Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  
Menge:1
The Matrix Reloaded ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Round3DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand am nächsten Tag von GA, USA. Alle Produkte sind geprüft und funktionieren mit garantierter Qualität. Unsere freunldiche, mehrsprachige Kundenbetreuung steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,70
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Side Two
In den Einkaufswagen
EUR 9,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Mc-MEDIA-LEMGO Alle Preise inkl. 19% Mehrwertsteuer. Impressum und AGB`s unter Verkäuferinfo.
In den Einkaufswagen
EUR 9,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: hostedde (Preise inkl. Mehrwertsteuer)
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,29

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • The Matrix Reloaded
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Matrix Reloaded Soundtrack, Doppel-CD

35 Kundenrezensionen

Preis: EUR 5,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
49 neu ab EUR 1,84 66 gebraucht ab EUR 0,01 3 Sammlerstück(e) ab EUR 7,99

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

The Matrix Reloaded + Matrix + Matrix Revolutions
Preis für alle drei: EUR 41,51

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (19. Mai 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Soundtrack, Doppel-CD
  • Label: Maverick (Warner)
  • ASIN: B00008W2OO
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (35 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 19.729 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
  • Dieses Album probehören Title - Artist (Hörprobe)
1
30
2:23
2
30
4:20
3
30
4:25
4
30
5:29
5
30
von Deftones
4:10
6
30
2:55
7
30
von P.O.D.
3:23
8
30
von Unloco
2:36
9
30
4:58
10
30
von Oakenfold
4:40
11
30
von Fluke
Zion
von Fluke
4:33
12
30
5:26
13
30
von Don Davis
1:30
14
30
von Don Davis
1:56
15
30
1:04
16
30
3:23
17
30
10:08
Nur Album
18
30
5:52
19
30
von Don Davis
17:35
Nur Album

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

O.S.T., MATRIX RELOADED

Amazon.de

Die üblichen Verdächtigen, die schon 1999 beim ersten Teil des vierfach oscargekrönten Überraschungserfolges mitmischten, dürfen auch diesmal wieder dabeisein. Unter anderem sind das Marilyn Manson, Rob Zombie, Rage Against The Machine und Score-Komponist Don Davis. Ihre Namen stehen für Nu Metal und Crossover sowie (im Filmmusik-Fall) symphonische Klassik -- entweder pur oder elektronisch gewürzt. Prägnanteste Unterschiede zu Folge eins: Diesmal gibt es das Song- und Score-Album nicht separat, sondern zusammen als Doppel-CD und auch der Inhalt ist viel besser!

CD eins (Spieldauer: 49,23 Minuten) enthält die Songs, welche entweder die bereits genannten und weitere bekannte Acts wie Linkin Park (mit der wortlosen, elektronisch-perkussiven "Session" als Auftakt) oder P.O.D. präsentieren. Außerdem sind neben solch voller Dröhnung der TripHop-Track "Lucky You" der Deftones, synthetische Sounds à la "Zion" (Fluke) und in der Hightech-Dance-Variante aus Oakenfolds Mischpult sowie das interessante, elektronisch-symphonische Instrumental "Furious Angels" von Rob Dougan enthalten.

Dieser schlägt die Brücke zur zweiten CD, da er dort mit "Chateau" vertreten ist, in welchem sein exquisites "Clubbed To Death"-Thema aus The Matrix eingebunden wurde. Ersteres gehört zum postmodernen Score, der ansonsten erneut aus der Feder von Don Davis stammt. Er hat ihn allerdings weniger dissonant als das letzte Mal gestaltet. Dabei gibt es natürlich ein Wiederhören mit seinem markanten Matrix-Thema, das aus einer Schleife von einer Oktave auseinander liegenden Horn-Tönen besteht. Sie untermalt am PC-Monitor jene neongrünen, herunterrasselnden Zahlenreihen. Generell klingt Davis' Musik für den 300 Millionen Dollar teuren Nachfolger des modernen, innovativen Kultklassikers diesmal vielseitiger und harmonischer. Unter anderem setzt er neben einem großen Orchester -- zum Beispiel in der "Matrix Reloaded Suite" -- Chöre ein in einer Art, die an Alan Silvestris The Abyss erinnert.

Da die Wachowski-Brüder als Matrix-Macher eine große Vorliebe haben für Elektronische/Techno-Musik, kam auch Ben Watkins Gruppe Juno Reactor stärker zum Einsatz, zumal der Mortal Kombat-Score-Komponist sich mit seiner Band vom Trance-Genre weg- und zu orchestralen Sounds hinbewegt. Besonders bemerkenswert wird es natürlich, wenn Juno Reactor mit Don Davis kooperieren ("Mona Lisa Overdrive") oder gegen ihn antreten ("Burly Brawl" -- ein furioser, futuristischer Klassikrock-Track!). Schade, dass das Ganze nach gut 41 Minuten vorbei ist, allerdings benötigt der sehenswerte "Enhanced"-Teil der CD (u. a. mit dem Trailer des fotorealistischen Actiondramas "The Final Flight Of The Osiris & The Animatrix" vom Final Fantasy-Chefanimator Andy Jones, welches die Vorgeschichte zu Matrix Reloaded erzählt) eben auch noch seinen Speicherplatz.

Obgleich vermutlich die Fans der Song-CD mit dem Score-Album wenig anfangen können und die Filmmusik-Liebhaber kaum etwas mit der Lied-CD, ist die Doppel-Disc aber in jedem Fall ihr Geld wert und bietet im Einklang mit der Cyberparabel pausenlos Hochspannung! --Thomas Hammerl


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marlene am 31. Mai 2003
Format: Audio CD
Die erste CD des Sets höre ich nicht so häufig, da ich sonst eher orchestrale Filmmusik höre. Aber es ist genügend TripHop und NuMetal dabei, um beispielsweise Fans von Marilyn Manson oder Linkin Park glücklich zu machen.
Viele Komponisten versuchen schon seit Jahren, elektronische Dancefloor-Beats in Filmmusik unterzubringen. Gut gelungene Beispiele dafür sind John Barry mit "The living Daylights" oder David Arnold mit "Tomorrow never dies" oder "The World is not enough". Aber keiner von denen war jemals so konsequent wie Don Davis mit den Kompositionen für "Matrix Reloaded". Er arbeitet dabei mit Acts wie Rob Dougan (Clubbed to Death) oder Juno Reactor. So entstanden Stücke wie "Chateau" oder "Burly Brawl", die einfach nur genial sind!
Beim ersten Hören blieb mir einfach nur die Luft weg und mein Unterkiefer klappte nach unten! Die Verschmelzung zwischen Elektronik und Orchester ist perfekt gelungen. Dabei schafft es die Musik sogar, so etwas wie Eleganz und Stringenz hörbar zu machen (angesichts dieser ausgefeilten Beats eine fast unmöglich scheinende Aufgabe). Das Stück "Burly Brawl" nähert sich zum Ende beinahe dem schieren Wahnsinn (ein Hoch auf die Musiker des Orchesters).
Ich muss allerdings anmerken, dass man den ersten Score von Don Davis (Varése Sarabande) kennen muss, damit man die Weiterentwicklung bei "Matrix Reloaded" erkennt, und die Brillianz, mit der Don Davis gearbeitet hat. Es gibt auch Chöre, die den - wie oben treffend steht - synthetischen von Alan Silvestri aus "Abyss" gleichen, dabei natürlich in Konsenz mit der Matrix stehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rael am 27. Januar 2005
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Drei Titel machen die CD zum Knaller: Rob Zombie's "Reload", Fluke's "Zion" und Ron Davies' "Chateau". Wenn man die Scheibe im Auto hört, und anschliessend wieder das Radio anspringt, hört sich der Mainstreampop aus dem Chartradio so an, als sei man von einer Drogenorgie auf einen Kindergeburtstag geraten....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "moritzbnpfaff" am 27. Mai 2003
Format: Audio CD
Der Film RELOADED kann leider nur in einer Hinsicht die Qualität seines Vorgängers halten: der Musik.
Die erste angenehme Überraschung ist, daß es diesmal, anders als bei MATRIX, das Album und den Origanalscore direkt im Doppelpack gibt. Auf CD1 findet man die musikalischen Beiträge diverser Bands plus einiger Tracks, die im Film nicht vorkommen. Die einzelnen Stücke sind recht unterschiedlich, und sicher trifft nicht alles jeden Geschmack. So hält z.B. "Sleeping Awake" von P.O.D. als Titelsong dem Vergleich mit Marilyn Manson's "Rock Is Dead" oder "Wake Up" von Rage Against The Machine vom Vorgängeralbum nicht stand. Dennoch finden sich einige Schmuckstücke, wie "Session" von Linkin Park oder "Zion", das Stück, das die "Partyszene" im Film erträglich machte.
CD2 ist mit den originär für den Film geschriebenen Stücken bespielt. Don Davis liefert einen Score in gewohnter Qualität, läßt aber wie zuvor einen gewissen Mangel an Einfallsreichtum durchscheinen, da er immer wieder die selben Grundthemen variiert. Nichtsdestotrotz ist sein Score mitreißend und bombastisch, besonders dann, wenn er mit Juno Reactor zusammenarbeitet. Höhepunkt ist das Stück "Mona Lisa Overdrive", eine gelungene Kombination aus Orchester, Chor, Percussion und Elektronik - lediglich die sporadisch wiederkehrenden Synthesizerteile hätten meiner Meinung nach mit E-Gitarre besser geklungen.
Musikalisch also eine insgesamt großartige Mischung.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 21. Mai 2003
Format: Audio CD
Diese Cd hat von jedem etwas.Die erste CD bietet soliden Rock.Die zweite CD gefällt mir persönlich besser.
Hier hören wir Ausschnitte aus Don Davis orchestralem Filmscore.
Manche Stücke sind pur orchestral , die anderen sind in Zusammenarbeit mit Rob Dougan und Juno Reactor entstanden und fügen den orchestralen Klängen fette elektronische Beats zu.
Alles in allem eine Super CD die das richtiges Filmfeeling aufkommen lässt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 6. Juni 2003
Format: Audio CD
Gibt es eigentlich DEN Matrix Sound? Also eine Erkennungsmelodie so wie bei Indiana Jones, Star Wars und anderen großen Kinofortsetzungen?
Nun, eine eingängige Melodie in dem Sinne bot weder der letzte Matrix Soundtrack noch die neue CD. Es gibt aber ein eindeutiges Erkennungsmuster und das sind natürlich die oktavierten Hörnerflächen in Don Davis` Main Title. Und noch ein Track hat sich zum Matrixsound etabliert. Wer erinnert sich nicht an den druckvollen Bass von „Clubbed to Death" in der Szene, in der Neo mit Morpheus eine Simulation der Matrix betritt, an einer Fußgängerampel durch entgegenkommene Menschenmassen stolpert, ständig angerempelt wird, einer Blondinen in rotem Kostüm hinterher blick und schließlich in den Lauf von Smith schaut. Der Sound in dieser Szene hat schon was, zwar keine Melodie, aber klasse Klavierläufe und bestechende Flächen unterlegt mit harten Drumloops.
Auch auf dem neuen Soundtrack wurde dieser Sound wieder aufgegriffen und von Rob Dougan in „Furious Angles" und „Chateau" verarbeitet. Nicht genau so gut, aber von der Harmonie her sehr ähnlich.
Überhaupt tut sich Disk 1 des neuen Soundtracks schwer, dem Vorgänger das Wasser zu reichen. Die Heavy Metal Songs kommen weder im Film irgendwo vor noch sind sie überhaupt hörbar. Es sein denn man steht wirklich auf so was. Schade, da hätte man mehr draus machen können.
Was der Disc 1 fehlt, wird aber von Disc 2 mehr als ausgeglichen. Vor allem sind hier „Mona Lisa Overdrive" und „Burly Brawl" von Juno Reactor zu nennen. Diese heftigen Technobeats sind mit dem wahnsinnig präzisen Sound des Sinfonieorchesters von Don Davis unterlegt und bilden so ein Klangerlebnis, das zumindest in der Filmmusik bisher einmalig ist. Zwar ohne Melodie aber dafür mit umso mehr Gänsehaut. Allein diese zwei Songs sind schon das Geld der CD wert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Rauschen 0 06.05.2010
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen