The Lost Symbol: (Robert Langdon Book 3) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 3,01

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von The Lost Symbol: (Robert Langdon Book 3) auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

The Lost Symbol [Englisch] [Gebundene Ausgabe]

Dan Brown
3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (130 Kundenrezensionen)
Statt: EUR 21,45
Jetzt: EUR 19,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
Sie sparen: EUR 1,50 (7%)
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 1. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 5,22  
Gebundene Ausgabe EUR 19,95  
Taschenbuch EUR 5,50  
Audio CD, Gekürzte Ausgabe, Audiobook EUR 11,99  

Kurzbeschreibung

15. September 2009

In this stunning follow-up to the global phenomenon The Da Vinci Code, Dan Brown demonstrates once again why he is the world's most popular thriller writer. The Lost Symbol is a masterstroke of storytelling—a deadly race through a real-world labyrinth of codes, secrets, and unseen truths . . . all under the watchful eye of Brown's most terrifying villain to date. Set within the hidden chambers, tunnels, and temples of Washington, D.C., The Lost Symbol accelerates through a startling landscape toward an unthinkable finale.

As the story opens, Harvard symbologist Robert Langdon is summoned unexpectedly to deliver an evening lecture in the U.S. Capitol Building. Within minutes of his arrival, however, the night takes a bizarre turn. A disturbing object —artfully encoded with five symbols—is discovered in the Capitol Building. Langdon recognizes the object as an ancient invitation . . . one meant to usher its recipient into a long-lost world of esoteric wisdom.

When Langdon's beloved mentor, Peter Solomon—a prominent Mason and philanthropist —is brutally kidnapped, Langdon realizes his only hope of saving Peter is to accept this mystical invitation and follow wherever it leads him. Langdon is instantly plunged into a clandestine world of Masonic secrets, hidden history, and never-before-seen locations—all of which seem to be dragging him toward a single, inconceivable truth.

As the world discovered in The Da Vinci Code and Angels & Demons, Dan Brown's novels are brilliant tapestries of veiled histories, arcane symbols, and enigmatic codes. In this new novel, he again challenges readers with an intelligent, lightning-paced story that offers surprises at every turn. The Lost Symbol is exactly what Brown's fans have been waiting for . . . his most thrilling novel yet.


Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Mehr erfahren


Wird oft zusammen gekauft

The Lost Symbol + Inferno (US version): A Novel (Robert Langdon) + The Da Vinci Code 10th Anniversary Edition: (Robert Langdon book 2)
Preis für alle drei: EUR 40,41

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 509 Seiten
  • Verlag: Doubleday; Auflage: First Edition (15. September 2009)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0385504225
  • ISBN-13: 978-0385504225
  • Größe und/oder Gewicht: 24 x 16,2 x 4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (130 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 79.338 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Dan Brown - für viele Leser ist sein Name der Inbegriff des Megasellers. Titel wie "Illuminati" und "Sakrileg" erreichen astronomische Auflagenhöhen und machen den am 22. Juni 1964 geborenen Autor zu einem der erfolgreichsten Schriftsteller weltweit. Seine Bücher beziehen ihre Spannung aus einer ganz speziellen Mischung aus Action, Wissenschaft und Historie. Sie erscheinen in über 35 Ländern und wurden zum Teil mit hochkarätiger Besetzung verfilmt. So wird Dr. Robert Langdon in dem Thriller "The Da Vinci Code - Sakrileg" von Oscar-Preisträger Tom Hanks verkörpert. Vor seinem Durchbruch als Schriftsteller unterrichtete Dan Brown Englisch. Und auch für Musik hat der Starautor eine Menge übrig: 1990 produzierte er als Songwriter zusammen mit Freunden sogar ein eigenes Album.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Vehicles move through the murky night, carrying highly secret material. And that clandestine material will only be available--after midnight--to those who have signed non-disclosure notices. The plot of the new Dan Brown novel? No, it’s actually how reviewers such as myself obtained our copies of the much-anticipated The Lost Symbol, the follow-up to the Da Vinci Code. And as we read it in (literally) the cold light of dawn, we wonder: is it likely to match the earlier book’s all-conquering, phenomenal success?

Firstly, it should be noted that The Lost Symbol has incorporated all the elements that so transfixed readers in The Da Vinci Code: a complex, mystifying plot (with the reader set quite as many challenges as the protagonist); breathless, helter-skelter pace (James Patterson's patented technique of keeping readers hooked by ending chapters with a tantalisingly unresolved situation is very much part of Dan Brown’s armoury). And, of course, the winning central character, resourceful symbologist Robert Langdon, is back, risking his life to crack a dangerous mystery involving the Freemasons (replacing the controversial trappings of the Catholic Church and homicidal monks of the last book). And while Dan Brown will never win any prizes for literary elegance, his prose is always succinctly at the service of delivering a thoroughly involving thriller narrative in vividly evoked locales (here, Washington DC, colourfully conjured).

Robert Langdon flies to Washington after an urgent invitation to speak in the Capitol building. The invitation appears to have come from a friend with copper-bottomed Masonic connections, Peter Solomon. But Langdon has been tricked: Solomon has, in fact, been kidnapped, and (echoing the grisly opening of the last book) a macabre mutilation plunges Langdon into a tortuous quest. His friend’s severed hand lies in the Capitol building, positioned to point to a George Washington portrait that shows the father of his country as a pagan deity. The ruthless criminal nemesis here is another terrifying figure in Brown’s gallery of grotesques: Mal’akh, a powerfully built eunuch with a body festooned with tattoos. Mal’akh is seeking a Masonic pyramid that possesses a formidable supernatural power, and a pulse-pounding hunt is afoot, with Langdon stalled rather than aided by the CIA.

Caveats are pointless here; Dan Brown, comfortably the world’s most successful author, is utterly review-proof. And there's no arguing with the fact that he has his finger on the pulse of the modern thriller reader, furnishing the mechanics of the blockbuster adventure with energy and invention. Like its predecessor, The Lost Symbol will unquestionably be--in fact, already is--a publishing phenomenon. --Barry Forshaw -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Pressestimmen

"Dan Brown brings sexy back to a genre that had been left for dead…His code and clue-filled book is dense with exotica…amazing imagery…and the nonstop momentum that makes The Lost Symbol impossible to put down.  SPLENDID…ANOTHER MIND-BLOWING ROBERT LANGDON STORY."—Janet Maslin, New York Times

"THRILLING IN THE EXTREME, A DEFINITE PAGE-FLIPPER."—Daily News (New York)

"Call it Brownian motion: A COMET TAIL-RIDE of beautifully spaced reveals and a socko unveiling of the killer's true identity."—Washington Post

"The wait is over.  The Lost Symbol is here--and you don't have to be a Freemason to enjoy it….THRILLING AND ENTERTAINING, LIKE THE EXPERIENCE ON A ROLLER COASTER."—Los Angeles Times

"ROBERT LANGDON REMAINS A TERRIFIC HERO, a bookish intellectual who's cool in a crisis and quick on his feet…. The codes are intriguing, the settings present often-seen locales in a fresh light, and Brown keeps the pages turning."—Entertainment Weekly 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schnitzeljagd für Erwachsene 27. Oktober 2009
Format:Gebundene Ausgabe
Illuminati" hat mich zu einem Fan von Dan BROWN gemacht. Die gelungene Mischung von Thriller und einer außergewöhnlichen brillanten Stadtführung durchs katholische Rom, verbunden mit einer Einführung in alte Verschwörungstheorien war vergnüglich zu lesen. Sakrileg" , wo London und Paris die Schauplätze waren fiel etwas ab, da der Plot nun bekannt war, der Spannungsbogen weniger dramatisch und die Verschwörungstheorie so überladen wie sattsam bekannt war. The lost symbol", im englischen Original gelesen, war eine Enttäuschung. Die Handlung spielt nun in Washington, was für einen amerikanischen Autor wohl immer mit einer Überflutung von patriotischen Gefühlen einhergeht. Überspitzt gesagt ist die Grundaussage des Buches, dass es wohl Gott geben muss, weil er so etwas Tolles wie die Amerikaner erschaffen hat. Denn am Ende des Buches, das kann ich sagen, ohne zu viel zu verraten, passiert fast gar nichts mehr. Warum sich der CIA so für den Fall interessiert, bleibt ziemlich nebulös.
Robert LANGDON, der aus den vorigen Büchern bekannte Symbologe wird zu einer Rede nach Washington eingeladen. Dort stellt er fest, das sein Freund, ein Mitglied einer bedeutenden Freimaurerloge verstümmelt und entführt worden ist. So beginnt die übliche Schnitzeljagd zu verborgenen und weniger verborgenen Sehenswürdigkeiten von Washington. Nebenher erfährt man etwas über Noetik. Darunter verstand man früher eine vorwissenschaftliche philosophische Aussage über den Geist, heute bezeichnet es eine obskure esoterische Beschäftigung mit Phänomenen wie Geistheilung und Hellsehen. Damit arbeitet die gängige weibliche Heldin des Buches, die Schwester besagten Freundes.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
87 von 94 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Dan Brown kann alles... sogar langweilen 30. September 2009
Format:Gebundene Ausgabe
Das Beste, was ich noch über "The Lost Symbol" sagen kann, ist, dass es mich sehr motiviert hat, die US-Hauptstadt zu besuchen und mir ihre architektonischen Schätze selbst anzuschauen. Ansonsten ist das Buch ein unglaublicher Langweiler.

Unser brillanter Harvard-Symbologe Robert Langdon taucht also diesmal in die Welt der Freimaurer ein. Ein geheimnisvoller Bösewicht entführt Langdons Freund, der ein hochrangiger Freimaurer ist, und erpresst Langdon dazu, für ihn auf die Suche nach einer ebenso geheimnisvollen Pyramide zu gehen, auf der sich wiederum eine geheimnisvolle Karte befindet, die angeblich zum noch geheimnisvolleren Versteck der allergeheimnisvollsten "Ancient Mysteries" führen soll. Die will der Bösewicht haben, weil er sich davon den Schlüssel dazu erhofft, seine eigene Verwandlung in einen allmächtigen Dämon zu vollenden. Aha.

Dann kommt noch die geheimnisvolle Direktorin einer geheimnisvollen CIA-Abteilung ins Spiel, die bereit ist, dem Bösewicht zu geben, was er will, und dafür sogar das Leben von Langdons entführtem Freund und auch das von Langdon selbst zu opfern. Grund dafür ist angeblich der Umstand, dass noch viel mehr auf dem Spiel steht als nur die Geheimnisse der Freimaurerei und das Leben eniger Leute, sondern - Trommelwirbel - eine geheimnisvolle nationale Sicherheitskrise!

Das Dumme ist nur, dass der Leser erst gegen Ende des Buches erfährt, was das denn für eine Krise sein soll. Dan Brown missachtet hier völlig den ersten Grundsatz der Spannungserzeugung: Der Leser muss wissen, was auf dem Spiel steht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
128 von 140 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von makaher
Format:Gebundene Ausgabe
Sollte es Ihnen so vorkommen, als redete ich ein bisschen um den heißen Bei herum - dann ist das auch so. Ich möchte bei dieser Rezension gerne so genau wie möglich sagen, was ich warum wie empfinde, OHNE aber zuviel von der Handlung preiszugeben: diese Rezension ist also Spoiler-frei.
Worum es in der Geschichte geht, erklärt die Produktbeschreibung, hier geht es nur um die Bewertung.
The Lost Symbol kann meiner Meinung nach nicht mit den Vorgängern mithalten. Vielleicht liegt es daran, dass Langdons Herangehensweise an seine "Fälle" gerade das ist, was die Bücher ausmacht. Und DAS lockt bei Buch drei niemanden mehr hinter dem Ofen vor. Alles schonmal da gewesen. Und ganz im Gegenteil: Seine Einstellung und seine Sprüche klingen doch oft SEHR dick aufgetragen.(Beispiel "Ich gehöre auch einer Geheimorganisation an, und knie alle sieben Tage am Tag des Sonnengottes vor einem antiken Folterinstrument und nehme Blut und Menschenfleisch zu mir" - als Anspielung auf das Christentum und das Abendmahl, mit der er seine Studenten schockt.). Das ist zwar ein, zwei Mal echt lustig, aber man wird das Gefühl nicht los, das Dan Brown krampfhaft versucht, besonders schlau und gewitzt zu wirken.
Natürlich gibt es auch dieses Mal wieder ein großes Geheimnis, das es zu lüften gilt. Was nervt ist, der sich STÄNDIG wiederholende Dialog zwischen Langdon und so ziemlich allen anderen Charakteren des Buches: "Es gibt ein Geheimnnis, Mr Langdon" - "Nein, gibt es nicht" - "Da Geheimnis existiert, Mr Langdon" - "Nein, es ist ein Mythos" - "Es gibt dieses Geheimnis wirklich, Mr Langdon" - "Nein, das gibt es nicht" usw etc pp.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen Item still not arrived.
This is the second time I have bought from this seller, stupidly! I am still waiting for my product. Yet again, it is late in arriving.
Vor 5 Monaten von Louise veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Der wohl schlechteste Dan Brown
Ich kann mich weder an die Story, noch an das Ende erinnern, was dafür spricht, dass er grottenschlecht ist. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von MagHimBaer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Krimizeit
Zum Geburtstag und auf Wunsch habe ich dieses Buch verschenkt. Sonst kann ich nichts dazu sagen. Aber die Beschenkte hat sich SEHR darüber gefreut.
Vor 6 Monaten von Charlotte Orth veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Niet het beste Dan Brown boek
Leest als een filmscenario. Eerdere boeken van Dan Brown zijn beter. Lost Symbol vervalt een beetje in herhaling ten opzichte van Angels&Demons en de Da Vinci Code.
Vor 6 Monaten von P.J.C.M. De Bie veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tour de Fource zum dritten
Nach The DaVinci Code und Angels ans Demons, ein neuer "Blockbuster" aus dem Feber von Dan Brown. Es war nur eine Frage der Zeit bis die Freimaurer im mittelpunkt eines neuen... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Ioan Stoia veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Etwas Langweilig
Gegenüber den Büchern, die ich bisher von Dan Brown gelesen habe finde ich die Handlung in diesem Buch etwas langgezogen.
Vor 11 Monaten von Edmund Mueller veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Unwissenschaftlicher Schwachsinn zur Potenz!
Ich finde "The lost symbol" an sich nicht so schlecht wie andere Rezensenten. Aber das schon bald am Anfang verbreitete völlig unwissenschaftliche Geschwafel über... Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Dr. Roman Schrittwieser veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen as always, a very Thrilling book by D.Brown
I always enjoy reading his books, and this one was no exception. A very intriguing plot and characters that "speak" to you...
Vor 13 Monaten von Calin Chiorean veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen the lost symbol
The lost symbol: Spannend und rasant von der ersten bis fast zur letzten Seite, gute Unterhaltung, die schon mal den Nachtschlaf rauben kann
Vor 13 Monaten von Ursula Worsch veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen High Praise
If you've not read Dan Brown, and that is highly unlikely given his fame, then of course you should if you like brainy adventures. As always this is a very good read.
Vor 15 Monaten von Julius veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Geschichte von „The Lost Symbol“ schlüssig? 2 05.08.2011
2 verschiedene englische Ausgaben 4 16.11.2010
Rezensionen 4 26.10.2009
der preis eine frechheit 10 05.10.2009
Erscheinungstermin? 2 29.04.2009
Release Datum 5 23.06.2008
Alle 6 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar