oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
The Long Run (Remastered)
 
Größeres Bild
 

The Long Run (Remastered)

25. Juni 2013 | Format: MP3

EUR 8,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 8,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
1
3:41
2
4:55
3
3:44
4
2:44
5
6:27
6
4:25
7
4:54
8
3:44
9
2:18
10
5:32

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 25. Juni 2013
  • Erscheinungstermin: 25. Juni 2013
  • Label: Rhino/Elektra
  • Copyright: 1979 Asylum Records
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 42:24
  • Genres:
  • ASIN: B00DAQAL9Q
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 98.835 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 11 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von timediver® HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT on 3. Dezember 2007
Format: Audio CD
..."we gonna get you an apartement honey, we gonna get you a car......
and we gonna make yo a moviestar...."
(Textzeile aus "King of Hollywood")

"The Long Run" ist der am 24.09.1979 veröffentlichte sechste Longplayer der EAGLES, die - ebenso wie Jahre zuvor die Gruppe "Poco" - den 1977 ausgeschiedenen Bassisten Randy Meisner durch Timothy B. Schmit ersetzt hatten. Das im Bayshore Recording Studio, Coconut Grove/FL und vier verschiedenen Studios in Los Angeles produzierte, ursprünglich als Doppel-LP geplante, "Billboard-Pop-Album des Jahre 1979" sollte für einen Zeitraum von 28 Jahren das letzte Studioalbum der Gruppe bleiben.....

.....die sich damit nach einer fast zweijährigen Produktionszeit noch weiter in Richtung Hard Rock bewegt hatte. Nach einem blitzartigen Eintritt auf Platz 2 der US-Charts, gelang es dem Album Led Zeppelin's "In Through the Out Door" zu entthronen und nach acht Wochen als letzte Nr. 1-Scheibe der in die Musikgeschichte einzugehen. Drei Singleauskopplungen erreichten die TOP 10 der "Billboard Hot Hundred"....

....von denen das fetzig-rockige von Frey/Henley, Bob Seger und - einmal mehr - John David Souther geschriebene "Heartache Tonight" (Track 6) (Henley, Frey, Bob Seger, J.D. Souther) nicht nur der fünfte und letzte Number 1 Hit der Band wird, sondern in der Kategorie "Best Rock Performance By A Duo or Group With Vocal" einen Grammy gewinnen kann. Neben Joe Walsh's einzigartiger Silde Guitar sind es vor allem Glen Freys Stimme und der Chorgesang, die das Lied zu einem Klassiker gemacht haben. Der von Henley/Frey komponierte Titelsong "The Long Run" (1), bei dem sich Joe Walsh`s Slidegitarre mit der Stimme des Drummer abwechselt, erreichte den 8. Platz der Charts und wird am 27.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thorsten Michaelis on 20. August 2001
Format: Audio CD
Es dauerte 206 lange Tage in einer Spanne von über 18 Monaten dieses Album fertgzustellen! Für mich ist eines der besten Alben von den Eagles. Es ist ein etwas düsteres Album. Die Texte sind dunkler und die Melodien schwerer aber das ist das gute daran! Nicht nur diese fröhlichen und freundlichen Pop-Rock-Songs sondern auch mal schwarze rockigere Musik zumachen das ist die Kunst die die Eagles wunderbar beherrschen. Bei diesem Album wirkte Timothy B. Schmit schon mit und verwandelte I Can't Tell You Why in eine Lady-Killer-Ballade mit seiner klaren und soften Stimme! Einfach genial! The Sad Café ist eine der besten Balladen und The Long Run, der etwas philosophische Soul Track war und ist großartig! Trotz des hohen Erwartungsdrucks wurde dieses Album eines der Sahne-Stücke der Eagles!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. Schwoch VINE-PRODUKTTESTER on 30. April 2011
Format: Audio CD
Die Eagles brauchten eine sehr lange Zeit, um THE LONG RUN zu vollenden (der innere Kreis um die Band nannte es daher "The Long One"), und nach dem unglaublichen Erfolg der Vorgänger ONE OF THESE NIGHTS und HOTEL CALIFORNIA waren damals viele Leute enttäuscht, als es dann im September 1979 endlich doch noch veröffentlicht wurde. Aber warum war das so?

Vielleicht, weil hier fast keine Spuren des früher dominierenden Country-Rock mehr zu finden waren (um ehrlich zu sein, schätze ich diese Tatsache sehr!)? Oder weil es keinen absoluten Songklassiker wie z.B. "Take It Easy", "Take It to the Limit", "Life in the Fast Lane" und natürlich "Hotel California" enthielt?

Egal: Dieses Album ist cool. Es hat einen großartigen Sound, eine innovative, sich von jedem anderen Eagles-Album unterscheidende musikalische Ausrichtung, es enthält feine Nummern wie "In the City", "Heartache Tonight", "Those Shoes", "The Sad Café" und sogar wirklich lustige Einlagen wie "The Disco Strangler" und "The Greeks Don't Want No Freaks". Abgesehen von "I Can't Tell You Why" und vielleicht "Teenage Jail" gibt es hier keine 'Filler'.

Mein absoluter Lieblingssong ist aber das epische "King of Hollywood" mit seinem fabelhaft zynischen Text und den wunderbaren Gitarren-Soli von Glenn Frey, Don Felder und Joe Walsh; definitiv einer jener Songs, die trotz einer Länge von sechseinhalb Minuten noch viel zu kurz sind.

Neben ONE OF THESE NIGHTS war dies alles in allem das beste Album der Eagles. Bis 2007. Dann kam mit dem monumentalen Doppelalbum LONG ROAD OUT OF EDEN ein ebenso überraschendes wie überraschend starkes Comeback. Aber das ist eine andere Geschichte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von timediver® HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT on 30. November 2007
Format: Audio CD
..."we gonna get you an apartement honey, we gonna get you a car......
and we gonna make yo a moviestar...."
(Textzeile aus "King of Hollywood")

"The Long Run" ist der am 24.09.1979 veröffentlichte sechste Longplayer der EAGLES, die - ebenso wie Jahre zuvor die Gruppe "Poco" - den 1977 ausgeschiedenen Bassisten Randy Meisner durch Timothy B. Schmit ersetzt hatten. Das im Bayshore Recording Studio, Coconut Grove/FL und vier verschiedenen Studios in Los Angeles produzierte, ursprünglich als Doppel-LP geplante, "Billboard-Pop-Album des Jahre 1979" sollte für einen Zeitraum von 28 Jahren das letzte Studioalbum der Gruppe bleiben.....

.....die sich damit nach einer fast zweijährigen Produktionszeit noch weiter in Richtung Hard Rock bewegt hatte. Nach einem blitzartigen Eintritt auf Platz 2 der US-Charts, gelang es dem Album Led Zeppelin's "In Through the Out Door" zu entthronen und nach acht Wochen als letzte Nr. 1-Scheibe der in die Musikgeschichte einzugehen. Drei Singleauskopplungen erreichten die TOP 10 der "Billboard Hot Hundred"....

....von denen das fetzig-rockige von Frey/Henley, Bob Seger und - einmal mehr - John David Souther geschriebene "Heartache Tonight" (Track 6) (Henley, Frey, Bob Seger, J.D. Souther) nicht nur der fünfte und letzte Number 1 Hit der Band wird, sondern in der Kategorie "Best Rock Performance By A Duo or Group With Vocal" einen Grammy gewinnen kann. Neben Joe Walsh's einzigartiger Silde Guitar sind es vor allem Glen Freys Stimme und der Chorgesang, die das Lied zu einem Klassiker gemacht haben. Der von Henley/Frey komponierte Titelsong "The Long Run" (1), bei dem sich Joe Walsh`s Slidegitarre mit der Stimme des Drummer abwechselt, erreichte den 8. Platz der Charts und wird am 27.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden