Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Lion And The Cobra


Preis: EUR 8,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
46 neu ab EUR 3,99 43 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück(e) ab EUR 36,89

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Sinead O'Connor-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Sinead O'Connor

Fotos

Abbildung von Sinead O'Connor

Videos

Sinead O'Connor - The Wolf Is Getting Married

Biografie

I Do Not Want What I Haven't Got

Egal, welches Charts-Land man sich anschaut, SINÉAD O'CONNOR's im Mai 1990 erschienenes zweites Album hatte seinerzeit offensichtlich überall auf diesem Planeten den Nr. 1-Slot der Album-Charts erobert. Sicherlich ist dieser Riesenerfolg in der Hauptsache auf den von Prince komponierten Mega-Hit "Nothing Compares 2 U" ... Lesen Sie mehr im Sinead O'Connor-Shop

Besuchen Sie den Sinead O'Connor-Shop bei Amazon.de
mit 69 Alben, 8 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

The Lion And The Cobra + I Do Not Want What I Haven't Got + Universal Mother
Preis für alle drei: EUR 39,42

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (2. Juli 1990)
  • Erscheinungsdatum: 1. Juli 1990
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Parlophone Label Group (Plg) (Warner)
  • Spieldauer: 42 Minuten
  • ASIN: B000003JAW
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 71.567 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Jackie 2:30EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Mandinka 3:47EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Jerusalem 4:17EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Just Like U Said It Would B 4:31EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Never Get Old 4:33EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Troy 6:31EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. I Want Your (Hands On Me) 4:38EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Drink Before The War 5:23EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Just Call Me Joe 5:51EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

EMI 321612 2 cdmp; EMI ITALIANA - Italia;

Amazon.de

Um es mit den Worten ihres Landsmanns, des irischen Dichters William Butler Yeats, zu sagen: Als Sinead O'Connors Debütalbum, The Lion And The Cobra erschien, "wurde eine schreckliche Schönheit geboren". Sinead O'Connor hat eine eindringliche Stimme, so dunkel wie die Moore Irlands, und ihr unerschütterlicher Vortrag entfacht viele kleine Flammen, während er das Blut in den Adern gefrieren läßt. Sie singt in zwei Stimmlagen: Ihr Sopran ("Never Get Old", "Jackie") ist fast schon wie Mönchsgesang, kantig und hauchig wie eine Pan- oder eine Blockflöte; ihr Alt aber, den wir bei "I Want Your (Hands on Me)" und "Mandinka" finden, ist ein gehaltener, kraftvoller Sprechton, der nie wirklich schreit. Durch den Wechsel zwischen diesen beiden Arten zu singen zieht sie den Zuhörer in ihren Bann.
Sie war erst 20, als diese Platte aufgenommen wurde, und ihre Schwierigkeiten mit Liebhabern, ihrer Mutterschaft, ihren Eltern und der katholischen Kirche waren traumatisch und lagen noch nicht lange zurück. Statt aber mit zunehmendem Alter umgänglicher zu werden, erlangte sie mit von der Öffentlichkeit unverstandenen politischen Mätzchen traurige Berühmtheit. Was die bemerkenswerte zweite Platte I Do Not Want What I Haven't Got oft überschattete. --Beth Bessemer

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 16. April 2000
Format: Audio CD
Sinéad O'Connor ist nicht nur eine wunderbare Frau, die genau weiß was sie will und vor allem was sie nicht will, sondern sie macht auch noch einzigartige atemberaubende Musik. Ihr erstes Album "The Lion and The Cobra" spiegelt Sinéads Wut in Anbetracht zahlreicher politischer Probleme in Songs wie "Drink before the War" oder "Jerusalem" auf eine geniale und künsterisch wertvolle Art und Weise wieder. In dem stark emotionalen Song "Troy" gibt sie ihrer Leidenschaft freien Lauf. Als ich mir das Album vor einiger Zeit kaufte, war es Grund genug zu einer tiefen bis heute andauernden Bewunderung und Ehrung Sinéads künsterlischen Talents. Ich gönne noch vielen anderen Menschen dieses bewegende Debütalbum einer wunderbaren Frau.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "iwoelbern" am 25. November 2002
Format: Audio CD
Über Sinead O'Connor muss man wohl nicht mehr viel Worte verlieren: Sie spricht offen und direkt aus, was Ihr missfällt - egal, ob es Ihr Nachteile bringt oder nicht.
"The lion and the cobra" ist ein entsprechend kraftvolles, unverblümtes Album, das gesellschaftliche und politische Kritik übt. Mit Gefühlen und offenen Worten spart Sinead O'Connor keineswegs, vielmehr werden emotionale Tiefen bewusst durchschritten und sichtbar gemacht. Die düstere, depressive Seite überwiegt, genauso liegt aber auch viel Kraft in der Musik.
Wer die Konfrontation mit der schweren Stimmung nicht scheut, und rockige Gitarren ebenso schätzt, wie Sineads markante, volle Stimme, dem sei die CD wärmstens empfohlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ArcticBerry am 15. August 2008
Format: Audio CD
Mein Lieblingsalbum von Sinéad O Connor - so außergewöhnlich und ehrlich wie kein anderes. (Fast)alle Tracks sind kleine Meisterwerke für sich und überzeugen durch die atemberaubende Stimme von Sinéad: So wütend und kraftvoll wie auf dieser CD präsentiert sie sich auf keinem anderen Album.
Es ist wirklich erstaunlich wie genial dieses Debüt-Album ,sowohl in Sachen Stimme und Ausdruckskraft als auch Lyrics,ist.
Der Stil dieses Albums ist sehr eigen und wirklich alles andere als kommerziell. Wer auf ungewöhnliche "Vokalakrobatik" steht,wird hier voll auf seine Kosten kommen.
Beste Stücke: Troy,Drink before the War, Just like you said it would be
Alle Lieder begeistern mehr durch die unglaubliche Stimme der Sängerin als durch lärmende Instrumente.
In den meisten Songs dominiert eindeutig Sinéads Stimme, begleitet von zarten Geigen und Gitarrenklängen. Trotz dessen vermitteln alle Lieder Wut, Trauer und Gebrechlichkeit auf eine Art und Weise wie nur Sinéad O Connor es zu tun vermag.
Fazit : Klasse Album, mit jedem Hören wächst mein Respekt vor dieser ungewöhlichen Frau und ihrer einmalig genialen Stimme
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Claudia Hercher am 6. November 2002
Format: Audio CD
Mein erstes Album von ihr... und sofort war mir klar, daß diese Frau etwas Besonderes hat. Allein schon das erste Stück "Jackie" ist intensiv und eindringlich. Aber das Glanzstück der CD ist ohne Zweifel "Troy". Dieses Lied kann man auch nach dem 200sten Mal noch hören, weil es einen immer wieder fesselt. Auch der Rest ist eindeutig in der Oberklasse der U-Musik anzusiedeln. Sprich: eine super Empfehlung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen