Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,49

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Libertines (Special..Lim.) CD+DVD


Preis: EUR 10,76 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
3 neu ab EUR 10,76 7 gebraucht ab EUR 6,00

The Libertines-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von The Libertines

Fotos

Abbildung von The Libertines
Besuchen Sie den The Libertines-Shop bei Amazon.de
mit 29 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

The Libertines (Special..Lim.) + Up the Bracket + Down in Albion
Preis für alle drei: EUR 33,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (15. November 2004)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: CD+DVD
  • Label: Rough Trad (rough trade)
  • ASIN: B000694IVW
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 122.755 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Can't stand me now
2. Last post on the bugle
3. Don't be shy
4. The man who would be king
5. Music when the lights go out
6. Narcissist
7. The ha ha wall
8. Arbeit macht frei
9. Campaign of hate
10. What Katie did
Alle 14 Titel anzeigen.
Disk: 2
1. Busking for beer
2. Scenes from behind the forum
3. Photos (Photo gallery)
4. In the van
5. Interviews
6. NME awards & credits

Produktbeschreibungen

Passend zur Jahreszeit gibt es das neue, gleichnamige Erfolgsalbum der Libertines in einer streng limitierten Deluxe Special Edition. Zusätzlich dem regulären Album bietet diese Edition eine Bonus-DVD mit folgendem Inhalt.... Live (Factory, Japan) 1. What a waster 2. Death on the stairs 3. Up the bracket 4. I get along 5. The boy looked at Johnny

Live (Moby Dick, Madrid) 6. The boy looked at Johnny

‘Busking for Beer’ - Filthy McNasty's Pub, London 7. plus….Assorted covers and libertines song segments

Video - 'Can't Stand me Now' Scenes from that Show from the London Forum

Photos - Photos by Roger Sargent

Extras - Footage of the Band in the Van - Soundbites/Interviews - NME Award Footage


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "samuraner1981" am 17. Dezember 2004
Format: Audio CD
Da kam es nun,das sehnsüchtig erwartete zweite Album der Libertines und es ist noch besser,noch rauer und noch intensiver als das eigentlich schon kaum zu übertreffende Debüt "Up the bracket" aus dem Jahre 2002.
Überschattet wurde dieses Meisterwerk von unzähligen Meldungen über Pete Doherty's Drogenprobleme,der sogar in die Wohnung seines besten Freundes und "geistigen Bruders" Carl Barat einbrach,um seine Sucht finanzieren zu können.
"The Libertines" spiegelt all dies wider:
Hier gibt es Songs über Liebe und Freundschaft,die sich wie aus dem Nichts aufbauen und ehe sich ein Pop-Mechanismus heranschleichen kann,nehmen die Songs ungeahnte Wendungen und Wirrungen und implodieren in sich selbst.
Vor allem diese ständige Gegenspannung,die dadurch entsteht,dass Doherty und Barat in Songs wie "Can't stand me now" oder "The man who would be king" gegeneinander ansingen,untermauern die ständigen Probleme innerhalb der Band.
Musikalisch orientieren sich die Libertines wie auch schon auf ihrem Debüt an britischen Ikonen.Angefangen von The Clash,über die Kinks bis hin zu The Coral.
Einzelne Songs hervorzuheben ist hier überflüssig,denn unter den 14 Stücken befindet sich kein einziger schlechter Song.
Wie bereits erwähnt:"The Libertines" ist ein Album,dass den Geist und die ständigen Probleme und Konflikte einer Band auf rund 43 Minuten Musik komprimiert,wie es noch kein anderes Album getan hat.
Schade nur,dass Barat bekannt gegeben hat,dass er die Band auflösen wird,sollte Pete Doherty bis Ende 2004 nicht wieder zur Besinnung gekommen sein.
Mit den Libertines erlebten wir wohl innerhalb zweier Jahre sowohl die Geburt als auch den Zerfall einer der größten britischen Bands ihrer Zeit.
"The Libertines" ist definitiv ein großes Album,dass mich wohl für immer und ewig begleiten wird.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von thomasd1965 am 27. Januar 2005
Format: Audio CD
OK, The Libertines wurde von zahlreichen Zeitschriften zum Album des Jahres, die Libertines zur Band des Jahres, Jahrzehnts, wenn nicht sogar Jahrhunderts gewählt. Das ist meiner Meinung nach absolut zu viel des Guten.
Dennoch, hier ist endlich einmal wieder eine Band die den Rock'n Roll auch (ge)lebt (hat) und der man das auch anhört.
Gerade das unfertige mancher Songs macht ihren Reiz aus und mit "Can't Stand Me Now", "The Man Who Would Be King", "Campaign Of Hate", "What Katie did" und "What became of the likely lads" haben die Jungs mehr Klassesongs auf ein Album geschweisst als manch anderen gehypten Bands in ihrer gesamten Karriere gelingen.
Gerade im ersten und letzten Song der Platte kommt die Zerrissenheit zwischen Doherty und Barat voll zum Ausdruck.
Man sollte es mit den Libertines halten wie mit allen anderen Oasis, Blur etc.: lasst den Tratsch draussen, geniesst die Musik und freut Euch, dass noch nicht alles rundgelutscht ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "jonas_pentzien" am 30. August 2004
Format: Audio CD
Heute erschienen: Album Nr. 2 der besten Band der Welt. Ja, ich habe es vorher noch nicht gehört gehabt, und ja, es rockt. Und natürlich ist es grandios. Von der Mundharmonika aus dem Über-Song "Can't Stand Me Now" bis zum verspielt-akustischem Hidden-Track "France". So ein Album hätte ich nicht erwartet, nachdem die Weggefährten der Libertines mit ihren zweiten Alben allesamt den Bach runtergingen (The Strokes und den Black Rebel Motorcycle Club mal ausgenommen). Ein Album, das überkocht vor Energie und Emotionen. "What Became of the Dreams we Had" singen Peter und Carl im "Likely Lads" Song, und man bekommt eine Gänsehaut. Überhaupt die Gänsehaut, gezählt hab ich sie beim ersten Hördurchgang: 7 mal Gänsehaut in 41 Minuten. Doch was erwartet man anderes bei Songs wie "The Man Who Would Be King", der die Brücke zum Vorgänger baut: "Here's Another Secret for You", und was sie dann erzählen...Überhaupt die Texte, vielleicht nicht gerade die grandiosesten Ergüsse, aber immer passend. "If I Have to Go, I would be Thinking of your Love" oder eben "Have We Enough to Keep it Together, or do We Just Keep on Pretending, Hoping that Our Love is never Ending". Da steckt Schmerz, Seele und der Verlust einer Freundschaft drin. Natürlich ist dieses Album nicht so gut wie "Up the Bracket", aber "Strangeways, Here We Come" konnte auch nicht besser sein als "The Queen is Dead". Wenn man schon das beste Album des neuen Jahrzehnts abgeliefert hat, kann eigentlich nicht mehr viel kommen. Trotzdem möchte man Songs wie "Last Post On the Bugle", "Music When The Lights Go Out" oder "The Ha Ha Wall" nicht mehr missen.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kunde am 26. März 2006
Format: Audio CD
What became of the LIKELY LADs? Ist ne gute Frage von den Libertines! Zurück in die Kindheit, wo man sich noch ohne Probleme schlägern konnte und anderen Kollegen den Lolli klauen konnte! Ich schreib normal nich so gern solche Sachen hier, aber bei so miserablen Rezesionen muss ich einfach, für den anständigen Junge von nebenan, an die Laterne pinkeln, damit dieser nichts verpasst. Dieses Album ist Rockn' Roll. Aber Vorsicht: Nur für solche, die auch Rockn' Roll leben (wollen)! Rauhe Texte, verzerrte Gitarren und wunderschöne Melodien die ohne zu fragen sofort in des Jungen Gehörkatakomben plumpsen.
Schnapp dir n Bier und genieß den Sommer!The Libertines helfen dabei ganz sicher..das einzige was an dem Album stört ist das es die Band nicht mehr gibt. Aber dafür gibt es jetzt die Babyshambles!Und Carl Bârat plant ja auch eine halbe Reunion, nur halt ohne Pete..
Fazit: Sex, Drugs & Rockn' Roll - ich kann und will die anderen Rezesionen nicht verstehen(!)..
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen