Menge:1
The Libertine - Sex, Drug... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • The Libertine - Sex, Drugs & Rococo
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Libertine - Sex, Drugs & Rococo


Preis: EUR 6,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
21 neu ab EUR 4,97 20 gebraucht ab EUR 1,89

Beste Unterhaltung mit Koch Media
Beste Unterhaltung: Filme, TV-Serien und Box-Sets von Koch Media
Entdecken Sie weitere Filme und TV-Serien von Koch Media auf DVD und Blu-ray. Hier klicken

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

The Libertine - Sex, Drugs & Rococo + In stürmischen Zeiten + Rum Diary
Preis für alle drei: EUR 30,65

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Johnny Depp, Samantha Morton, Richard Coyle, Rupert Friend
  • Regisseur(e): Laurence Dunmore
  • Komponist: Michael Nyman
  • Künstler: Charles W. Bailey, Stephen Jeffreys, Lianne Halfon, Alexander Melman, Lucy Bevan, Ben Os, Jill Bilcock, Russell Smith, Ralph Kamp, Mary Selway, Louise Goodsill, John Malkovich
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Koch Media GmbH - DVD
  • Erscheinungstermin: 14. November 2008
  • Produktionsjahr: 2004
  • Spieldauer: 109 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B001HY8QMW
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 25.513 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

VideoMarkt

Der Earl of Rochester ist kein angenehmer Mensch: Er hasst sein Leben, trinkt wie ein Loch, gebraucht Frauen und fühlt sich allen anderen überlegen - alles ist ihm egal, denn erste Anzeichen von Syphilis stärken ihn in der Annahme, er habe nicht mehr lange zu leben. Überheblich lässt er sich auf eine Wette ein, er könne jede x-beliebige Schauspielerin groß herausbringen - und schaufelt sich damit sein eigenes Grab. Denn jene Elizabeth ist es, die den Earl nach Erreichen ihrer Ziele fallen lässt.

Video.de

"The Libertine" ist ein unbequemer Film über einen Mann, den man eigentlich hassen müsste, der einem aber vor allem dank Johnny Depp in einer seiner komplexesten Leistungen dennoch als Mensch näher gebracht wird. Von John Malkovich produziert, der den Earl of Rochester am Theater spielte und hier als König Charles zu sehen ist, feierte das kompromisslose Regiedebüt von Lawrence Dunmore bereits jahre vor seinem Direct-to-Video-Deutschlandstart seine Weltpremiere.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

112 von 117 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Piratenbraten am 19. Dezember 2008
...haben sich hier ja mal wieder deutsche Übersetzer, Produzenten oder wer auch immer mit dem Untertitel "Sex, Drugs & Rococo" geschossen.

Mich hätte eben beinahe der Schlag getroffen, als ich auf der Startseite diesen Film beworben sehe und dazu diese Zeile. In der Hoffnung auf einen schlechten Scherz, aber schon mit Erwartung eines bösen Erwachens, muss ich feststellen, dass die Deutschen es mal wieder in bester Manier geschafft haben, was unfreiwillig Komisches zu fabrizieren.

Rococo....
Der Film spielt in den 1660er Jahren!! *gequält aufstöhn*
(Zur Kenntnisnahme: Da hatte man *eigentlich* noch Barock. "Sex, Drugs & Barock" klingt aber zugegebenermaßen blöd. "Sex, Drugs & Barock'n Roll" vielleicht?)

Drugs....ausser gesoffen wird ja eigentlich nicht viel.

Sex....nun ja, auch das hält sich in Grenzen, im Vergleich zu so mancher heutiger Produktion *hust*

Ich frage mich, ob das deutsche Publikum tatsächlich für so dumm gehalten wird, dass es alles schön brav kauft, solange nur Sex draufsteht. Ein Wunder eigentlich auch dass man das Cover nicht geändert und ein paar mehr Busen draufgepackt hat. Wär auch schon wurscht...

Ich empfehle daher, das Cover bzw. jenen Un(sinns)tertitel getrost zu ignorieren und sich lieber dem Film an sich zu widmen - der ist nämlich ein echter Leckerbissen.

Nicht nur kostüm- und kulissentechnisch hervorragend und vor allem authentisch ausgestattet, sondern auch durchweg mit hochkarätigen Schauspielern besetzt (besonders toll: John Malkovich als Charles II. und Tom Hollander als Etheredge).
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
32 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Crebillon am 25. Oktober 2008
Verifizierter Kauf
- endlich gibt es diesen Film auch als deutsche DVD. Ich habe zwar schon die englische, aber da ich dem Film ein größeres Publikum wünsche, freue ich mich, daß nun auch Leute, die nicht so fließend englisch verstehen, ihn sehen können. Und daß ich die englische Fassung mit deutschen Untertiteln sehen kann, wenn ich will. Leider ist der deutsche Titel ziemlich behämmert, mit Rokoko vertun sie sich um ein ganzes Jahrhundert, aber was soll's, das tut der Qualität des Films ja keinen Abbruch. Sehr gespannt bin ich aber, wie sie in der deutschen Übersetzung mit all den ungezogenen four-letter-words umgehen. Ich finde diesen Film großartig und sehr anrührend, obwohl der Earl of Rochester alles andere als ein sympathischer Zeitgenosse war. Gerade wie Johnny Depp es schafft, hinter der rotzigen und rebellischen Fassade dieses Libertins den Mann aufscheinen zu lassen, der geliebt sein will, ist eine großartige Leistung. Toll auch, daß es so aussieht, als sei hauptsächlich mit natürlichem Licht und Kerzenlicht gefilmt worden, und auch teilweise, als sei durch eine Camera obscura gefilmt worden, die es ja zu der Zeit tatsächlich schon gab. Ganz zu schweigen von der tollen Musik von Michael Nyman... Ich halte den Film für ein Meisterwerk und wünsche ihm tatsächlich ein größeres Publikum - vielleicht wagt ja auch doch mal ein Kino, ihn zu zeigen. Ich frage mich schon seit Jahren, ob sich nur wegen der freizügigen Dialoge niemand traut - dabei leben wir doch im 21. Jahrhundert! Und immerhin sollten doch die Namen von Johnny Depp und John Malkovich ziehen...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von boboline am 23. Oktober 2008
was habe ich doch immer bei Amazon geschaut, ob dieser Film in deutscher Sprache herausgebracht wird und nun ist es endlich soweit.

Ich habe mir die DVD in englischer Sprache besorgt und, obwohl ich englisch nicht fließend verstehe und spreche, angeschaut. Das Thema ist ähnlich dem aus "Stage Beauty" und spielt zur Zeit der Restoration.

England, siebzehntes Jahrhundert unter der Regierung Charles II. Johnny Depp brilliert hier als Earl of Rochester. Ein versoffener und frauenbesitzender Dichter. Er erhält den Auftrag vom König, ein Theaterstück zu schreiben und verliebt sich ernsthaft in eine Schauspielerin.

Am Ende ist unser Held von Geschlechtskrankheiten zerfressen. Aber wie auch immer, wer sich für diese Epoche in der englischen Geschichte interessiert (siehe auch den Film "Restoration - Zeit der Sinnlichkeit" mit Robert Downey Jr.), wird diesen Film lieben, allerdings sei gleich gesagt, das es sich hier nicht um einen leicht beschwingten Film wie "Stage Beauty" handelt, sondern doch etwas für den anspruchvolleren Geschmack.

Einfach nur toll, toll, toll!
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Njeviss am 1. November 2011
Verifizierter Kauf
Mit dem ersten Satz des Prologs hatte mich der Film schon eingefangen. Aber Libertine ist sicherlich nicht jedermanns Sache. Der Film verstösst unuterbrochen gegen Konventionen. Ich kann nur bewundern, dass sie einen Film wie diesen wirklich durchgezogen haben. Mich wundert es kein bißchen, wenn dieser Film von vielen verabscheut wird.

Die Sprache ist derb, sehr derb. Unentwegt fallen sexuelle Anspielungen - wobei der Begriff Anspielungen noch sehr milde ist. Der Hauptcharakter ist ein arroganter Schnösel voller Selbsthaß und Zynismus, der aus Prinzip provoziert und sich ekelhaft benimmt. Das passiert auf eine derart konsequente Art, dass wir mindestens die ersten 30 Minuten des Films fast ununterbrochen gelacht haben. Wie Johnny Depp derart herrlich unangenehm Rochester verkörpert ist einfach wunderbar gespielt (ich würde sogar sagen, dass er hier seine schauspielerisch bisher beste Rolle spielt). Trotz aller Unangenehmheit von Rochester kann man sich dem Charakter nur schwer entziehen. Rochester sagt, was er denkt und Rochester denkt selbst nicht, dass das, was er tut, "nett" oder "richtig" ist. Rochester will provozieren. Und nicht nur Depp macht hier seine Sache sehr gut , sondern sämtliche Darsteller spielen ausgezeichnet.

Die Handlung ... es wird ein Ausschnitt aus Rochesters Leben gezeigt. Libertine ist kein Actionfilm oder Abenteuerfilm, sondern eher ein Beobachten systematischer Selbstzerstörung bzw. einer völlig anderen Sicht auf das Leben als ich sie habe. Ich fand die Handlung nie langweilig, sondern war fasziniert von dem Film, aber das sollte wohl jeder für sich entscheiden.

Auch nicht jedermanns Sache: Passagenweise werden Rochesters Gedichte vorgetragen oder z. B.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen