Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

The League of Extraordinary Gentlemen 01. (Dt. Ausgabe) [Taschenbuch]

Alan Moore , Kevin O'Neill , Ben Dimagmaliw
4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

2000
London 1898. Die viktorianische Epoche nähert sich ihrem Ende, das 20. Jahrhundert rückt näher. Es ist eine Zeit großer Veränderungen und eine Ära der Stagnation, eine Periode sittlicher Odnung und schändlich chaotischer Zustände. Es ist eine Epoche, die Helden braucht.

Allan Quatermain, Kapitän Nemo, Hawley Griffin, Dr. Henry Jekyll, Mr. Edward Hyde und Mina Murray sind diese Helden, und gemeinsam bilden sie die "League of Extraordinary Gentlemen", die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen.

Angeworben vom rätselhaften Campion Bond, der seine Befehle vom mysteriösen "M" erhält, werden die sechs Abenteurer in den Dienst ihres Empires genötigt, als dieses sie braucht. Sie müssen einem teuflischen Doktor und seinen tückischen Plänen zur Übernahme der Weltherrschaft entgegentreten. Doch die Dinge sind nicht immer, was sie scheinen, auch andere Faktoren, kryptische wie korpuskuläre, spielen eine Rolle. Ein bemerkenswertes Drama entfaltet sich ...

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: SPEED Comics; Auflage: 1 (2000)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3936068135
  • ISBN-13: 978-3936068139
  • Größe und/oder Gewicht: 25,4 x 16,8 x 1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 448.930 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.9 von 5 Sternen
4.9 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
24 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine postmoderne Zeitreise 13. Februar 2003
Format:Taschenbuch
Die League of Extraordinary Gentlemen gehört zweifelsohne zu den Besseren Serien von Alan Moores vielgelobtem Label 'America's Best Comics'. Die Protagonisten sind allesamt berühmte literarische Figuren des 19. Jahrhunderts, unter ihnen finden sich solch bekannte Namen wie Sherlock Holmes, Dr. Jekyll oder Kapitän Nemo. Sie alle treffen vor dem Hintergrund eines bizarren viktorianischen Englands zusammen, das mit seiner eigentümlichen Architektur und seinen zwielichtigen Bewohnern an eine moderne Großstadt des 21. Jahrhunderts erinnert. Von einem geheimnisvollen Auftraggeber zusammengerufen, beginnen die berühmten Protagonisten eine haarsträubende Reise quer über den Globus und müssen sich dabei nicht nur verrückter Wissenschaftler und blutrünstiger Monster erwehren, sondern vor allem auch einander, denn keiner aus der bunt zusammengewürfelten Truppe traut dem Anderen.
Der Comic ist konzipiert als eine Hommage an Bücher im Stile von Jules Verne, die mit ihrer rasanten und actionorientierten Erzählweise oft als Vorläufer des heutigen Comics genannt werden. Aus diesem Potential schöpft Moore eine originelle Geschichte, die zwar nicht den literarischen Tiefgang von "From Hell" oder "Watchmen" erreicht, sondern in erster Linie Spaß machen soll. Die zahlreichen Anspielungen auf alte Abenteuergeschichten sind ansprechend, die teils ins surrealistische überspitzten Zeichnungen von O'Neill tun ihr Übriges um League of Extraordinary Gentlemen ein einmaliges Flair zu verleihen, weshalb der Comic in keiner guten Sammlung fehlen sollte.
Hinweis am Rande: 'Blade'-Regisseur Stephen Norrington plant eine Verfilmung des Comics mit Sean Connery in der Hauptrolle.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kunst und Comic 27. Februar 2006
Von Niclas Grabowski TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Liebevoll - das ist das beste Wort, was mir einfällt, um die Bearbeitung der berühmtesten Charaktäre aus der Trivialliteratur vom Ende des 19. Jahrhunderts durch die Autoren zu beschreiben. So werden in diesem Comic nicht nur die Personen aus Romanen wie 20.000 Meilen unter dem Meer, The Final Problem, Dr. Jeckyll und Mr. Hyde, Dracula in einer Geschichte zusammengeführt. Es gelingt vielmehr auch, den ohnehin schon spannenden Protagonisten neue Seiten abzugewinnen, die Personen entwickeln sich im Lauf der Handlung weiter, sie interagieren und wachsen dadurch über sich hinaus. Das Ergebnis ist wie bei einem guten Roman, man kann das Buch kaum beiseite legen, weil jede neue Seite neue Spannung verspricht.
So ist League of Extraordinary Gentlemen ein Buch, dass nicht nur von den Referenzen zu den Werken des 19. Jahrhunderts lebt, sondern eine eigene kreative Geschichte erzählt, und damit geht es auch weit über den gleichnamigen Film hinaus, der nach den Motiven des Comics gedreht worden ist, aber wohl kaum die Zustimmung der Autoren gefunden hat.
Auf den ersten Blick gewöhnungsbedürftig für einen aktuellen Comic erscheint der Stil der Zeichnungen, er wirkt antiquiert im Vergleich zu den glatten, aktuellen Superheldenstories. Die eher halbrealistischen Zeichnungen unterstützten jedoch die Atmosphäre der Handlung, und wer mehrere der Werke von Moore gelesen hat, dem wird auffallen, dass das Artwork immer dem Thema präzise angepasst ist und dass damit ein großer Teil der künstlerischen Wirkung erzielt wird. Hier sind die Bilder mehr als nur eine Illustration der Handlung.
Ein kleiner Tip noch für die Fans. Wer - wie ich - bisher kein Experte für die Literatur des ausgehenden 19. Jahrhunderts ist, wird "Heroes and Monsters" von Jess Nevins sehr hilfreich finden. Hier sind alle Referenzen und Anspielungen systematisch Bild für Bild aufgelistet und erklärt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine einmalige Angelegenheit 6. Oktober 2006
Von Adaa
Format:Taschenbuch
Alan Moore eröffnet einen neues faszinierendes Abenteuer.

Ein chinesischer Doktor klaut das Cavorit, ein Art Metall das alles zum Fliegen bringen kann. Der Doc will natürlich die Weltherrschaft an sich reißen, was der Campion Bond verhindern will. Im Dienste von seinem geheimnisvollen Auftraggeber M stellt er die Liga der außergewöhnlichen Gentleman zusammen um das Cavorit zu finden. Doch die Dinge sind noch nicht mal annähernd so wie sie scheinen und die Liga findet sich mitten in einem alten Intrigenspiel wieder das seine Fäden bis in die Gegenwart zieht.....

Alan Moore baut ein ungewöhnliches Heldenteam auf, das zunächst miteinander nichts gemeinsam hat. Dabei geht er wesentlich rauer vor als in Band 2. Mr Hyde ist ein einzige Naturgewalt, er wendet Gewalt in allen Formen an und zerfetzt seine Gegner regelrecht in der Luft. Selbst der Unsichtbare geht hier zynisch, eiskalt und unberechenbar mit seinen Feinden um.

Im Gegensatz zu Band 2 agiert hier die Liga eher aktiver, sie greift mehr ins Geschehen ein was für deutlich mehr Action sorgt. Sie bleibt nur selten passiv, was mir besser gefallen hat als in Band 2.

Die einzelnen Charaktere sind gut ausgearbeitet, jedem nimmt man seine Rolle ab. Zudem sorgt der schwarze Humor immer wieder für Lacher, z. B. wenn sich der Unsichtbare als Heiliger Geist in einem Mädcheninternat gütig tut oder Quatermain es nicht vermeiden kann unter Miss Murray's Rock zu sehen.

Alan Moore schafft es ein ungleiches Heldenteam zu schaffen das über seine Unterschiedlichkeit hinaus doch als Team arbeitet. Die Charaktere sind nicht gottgleich wie bsp. die JLA, sie sind menschlich.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar