Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Last Sign


Preis: EUR 32,90 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch Tradinio und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
9 neu ab EUR 2,80 11 gebraucht ab EUR 0,09

Prime Instant Video

The Last Sign sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

The Last Sign + Jugend ohne Jugend
Preis für beide: EUR 36,77

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Darsteller: Andie MacDowell, Samuel Le Bihan, Tim Roth, Margot Kidder, Mimi Kuzyk
  • Regisseur(e): Douglas Law
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 4. Juli 2005
  • Produktionsjahr: 2004
  • Spieldauer: 82 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0009EK764
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 91.440 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Abused and bullied by her alcoholic husband (Tim Roth), Kathy (Andie MacDowell) sheds no tears when she is told he has been killed in a car crash. Free at last from years of tyranny, she slowly begins to rebuild her life. But her dreams of putting the past behind her are shattered when night after night Kathy is tormented by anonymous phone calls and haunted by flashbacks. It is as if, even from beyond the grave, her husband has a terrible hold over her. With the chain of bizarre and terrifying events threatening to destroy her sanity, Kathy finally realises the only way to overcome her demons is to confront them.

VideoMarkt

Seit ihr zuletzt alkoholkranker und latent aggressiver Ehemann Jeremy bei einem Autounfall starb, könnte es eigentlich langsam wieder aufwärts gehen mit Kathy und ihren drei Kindern. Sogar ein neuer romantischer Anfang scheint nicht ausgeschlossen, als der charmante Marc in der Stadt auftaucht und um die hübsche Witwe balzt. Doch Kathy fühlt sich verfolgt von Schatten der Vergangenheit, ganz so, als habe Jeremy seinen Tod nur vorgetäuscht und trachte nun danach, ihre Existenz zu zerstören.

Kundenrezensionen

3.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lanthanium am 23. September 2014
Format: Amazon Instant Video
"The Last Sign" aus dem Jahr 2004 ist heute bereits ein reichlich veraltet wirkender Spielfilm über eine Frau, die ihren toten Ehemann nicht loslassen kann und sich somit jeder positiven Entwicklung in ihrem Leben verschließt. Nur durch Einfluss aus dem Jenseits und die im Titel erwähnten Zeichen (deren Sinn sich mir nicht erschlossen hat!), wird sie dahin gelenkt, eine neue romantische Beziehung in ihrem Leben zu akzeptieren und wieder das Glück einer Beziehung zu empfinden. Der Film ist komplett um die Hauptdarstellerin Andie MacDowell herum gestrickt, die eigentlich durchgehend in jeder Szene präsent ist. Visuell ist der Film hochgradig konventionell (außer mehreren Flug-Aufnahmen, die ich gut fand). Gruselstimmung oder Schreckeffekte bleiben außen vor, so dass der Film über weite Strecken sehr langweilig vor sich hin plätschert. Ich sah den Film gestreamt bei Prime und kann die DVD oder BluRay nicht bewerten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T. Kühnlein am 20. Juni 2005
Format: DVD
Ich habe mir den Film bereits von der Videothek ausgeliehen und war überrascht, enttäuscht und irritiert gleichermaßen. Kathy (Andie McDowell) wird ständig von ihrem verstorbenen Ex-Mann verfolgt. Immer wieder scheint er ihr in ihrem alltäglichen Leben über den Weg zu laufen und ständig wird sie mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. Als sie dann plötzlich jede Nacht mysteriöse Anrufe erhält und der tote Sohn eines Farmers zu ihr spricht, beginnt Kathy völlig an ihrem Verstand zu verzweifeln! Will sich ihr Ex aus dem Jenseits rächen? Schmiedet der vermeintlich nette neue Nachbar Marc einen perfiden Plan oder steckt etwas ganz anderes dahinter?
Der Film krankt etwas daran, die Gruselatmosphäre krampfhaft zu erzeugen. Zwar mag es durch die optisch nicht erkennbare Verschmelzung aus Realität und Wahnvorstellung einige gute Gruselmomente geben, echter Horror bleibt aber aus. Und warum die Hauptfigur, wenn sie glaubt, von ihrem toten Ex verfolgt zu werden, nachts durchs stockdunkle Haus irrt und jeden Lichtschalter konsequent ignoriert, bleibt mir bis heute ein Rätsel.
Davon abgesehen ist der Film nicht das, was das Cover vielleicht vermuten lässt. Es erwartet Sie kein Horrorthriller wie The Others oder 6th Sense sondern ein mit kurzen Gruselmomenten angereicherter, nicht schlecht besetzter TV-Thriller, dessen Geschichte sich am Ende eher als romantische Lovestory über die Grenzen von Leben und Tod entpuppt. Schade nur, dass die Charaktere allesamt etwas flach sind und mysteriöse Figuren wie Kathys Personal-Cheffin nicht weiter beleuchtet werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alphawölfchen am 3. März 2008
Format: DVD
Ich schließe mich hier meinem Vorredner an: Der Film ist nichts Halbes und nichts Ganzes.

Andie Macdowell wirkt in diesem Film sehr ausgemergelt und kantig, hat kaum noch etwas von ihrer schönen Ausstrahlung und schauspielert sich sehr blutleer durch den Film.
Während man noch immer überlegt, was denn nun der Film aussagen will (geht es um eine posttraumatische Belastungsstörung, eine Verschwörung oder es nur ein Gruselfilm... ???), gelangt man bei dem wenig überzeugenden Ende der dünnen Story an und fühlt sich in jeglicher Hinsicht unbefriedigt.
Das war von allem zu wenig und somit gänzlich überflüssig.
Schade.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Melanie am 12. Oktober 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Seit zwei Jahren kämpft sich Kathy MacFarlane nach dem plötzlichen Unfalltod ihres Mannes in ein normales Leben zurück. Jeremy war ein brutaler Alkoholiker. Ihr Leben dreht sich nur noch um Ihre drei Kinder. Der neue Untermieter Marc ist charmant und gutaussehend und er versteht sich sehr gut mit den Kindern.

Plötzlich wird Kathy in jeder Nacht von anonymen Telefonanrufen geplagt – immer genau um 00:15 Uhr – dem Todeszeitpunkt ihres Mannes. Ursprung ist das Motel in dem Kathy und Jeremy einst Hochzeit feierten. Kathy glaubt ihren Verstand zu verlieren. Sie fühlt: Es ist Jeremy und er ruft um Vergebung.

Der Film ist einfühlsam und spannend. Die Darsteller hauchen den Figuren leben ein. Trotz der negativen Aspekte Jeremys ist einem der Mann sympathisch und man leidet mit ihm und seiner Witwe.

Der Film ist absolut sehenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen