The Last Lecture (English Edition) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
The Last Lecture ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,05 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

The Last Lecture (Englisch) Taschenbuch – 8. April 2008


Alle 14 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 8. April 2008
EUR 10,20
EUR 7,67 EUR 2,68
65 neu ab EUR 7,67 14 gebraucht ab EUR 2,68
EUR 10,20 Kostenlose Lieferung. Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Wird oft zusammen gekauft

The Last Lecture + Last Lecture - Die Lehren meines Lebens
Preis für beide: EUR 19,15

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 206 Seiten
  • Verlag: Hodder and Stoughton Ltd. (8. April 2008)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0340977736
  • ISBN-13: 978-0340977736
  • Größe und/oder Gewicht: 13 x 19,8 x 1,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 13.185 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

"We cannot change the cards we are dealt, just how we play the hand."
--Randy Pausch

A lot of professors give talks titled "The Last Lecture." Professors are asked to consider their demise and to ruminate on what matters most to them. And while they speak, audiences can't help but mull the same question: What wisdom would we impart to the world if we knew it was our last chance? If we had to vanish tomorrow, what would we want as our legacy?

When Randy Pausch, a computer science professor at Carnegie Mellon, was asked to give such a lecture, he didn't have to imagine it as his last, since he had recently been diagnosed with terminal cancer. But the lecture he gave--"Really Achieving Your Childhood Dreams"--wasn't about dying. It was about the importance of overcoming obstacles, of enabling the dreams of others, of seizing every moment (because "time is all you have...and you may find one day that you have less than you think"). It was a summation of everything Randy had come to believe. It was about living.

In this book, Randy Pausch has combined the humor, inspiration and intelligence that made his lecture such a phenomenon and given it an indelible form. It is a book that will be shared for generations to come.

Questions for Randy Pausch

We were shy about barging in on Randy Pausch's valuable time to ask him a few questions about his expansion of his famous Last Lecture into the book by the same name, but he was gracious enough to take a moment to answer. (See Randy to the right with his kids, Dylan, Logan, and Chloe.) As anyone who has watched the lecture or read the book will understand, the really crucial question is the last one, and we weren't surprised to learn that the "secret" to winning giant stuffed animals on the midway, like most anything else, is sheer persistence.

Amazon.com: I apologize for asking a question you must get far more often than you'd like, but how are you feeling?

Pausch: The tumors are not yet large enough to affect my health, so all the problems are related to the chemotherapy. I have neuropathy (numbness in fingers and toes), and varying degrees of GI discomfort, mild nausea, and fatigue. Occasionally I have an unusually bad reaction to a chemo infusion (last week, I spiked a 103 fever), but all of this is a small price to pay for walkin' around.

Amazon.com: Your lecture at Carnegie Mellon has reached millions of people, but even with the short time you apparently have, you wanted to write a book. What did you want to say in a book that you weren't able to say in the lecture?

Pausch: Well, the lecture was written quickly--in under a week. And it was time-limited. I had a great six-hour lecture I could give, but I suspect it would have been less popular at that length ;-).

A book allows me to cover many, many more stories from my life and the attendant lessons I hope my kids can take from them. Also, much of my lecture at Carnegie Mellon focused on the professional side of my life--my students, colleagues and career. The book is a far more personal look at my childhood dreams and all the lessons I've learned. Putting words on paper, I've found, was a better way for me to share all the yearnings I have regarding my wife, children and other loved ones. I knew I couldn't have gone into those subjects on stage without getting emotional.

Amazon.com: You talk about the importance--and the possibility!--of following your childhood dreams, and of keeping that childlike sense of wonder. But are there things you didn't learn until you were a grownup that helped you do that?

Pausch: That's a great question. I think the most important thing I learned as I grew older was that you can't get anywhere without help. That means people have to want to help you, and that begs the question: What kind of person do other people seem to want to help? That strikes me as a pretty good operational answer to the existential question: "What kind of person should you try to be?"

Amazon.com: One of the things that struck me most about your talk was how many other people you talked about. You made me want to meet them and work with them--and believe me, I wouldn't make much of a computer scientist. Do you think the people you've brought together will be your legacy as well?

Pausch: Like any teacher, my students are my biggest professional legacy. I'd like to think that the people I've crossed paths with have learned something from me, and I know I learned a great deal from them, for which I am very grateful. Certainly, I've dedicated a lot of my teaching to helping young folks realize how they need to be able to work with other people--especially other people who are very different from themselves.

Amazon.com: And last, the most important question: What's the secret for knocking down those milk bottles on the midway?

Pausch: Two-part answer:
     1) long arms
     2) discretionary income / persistence

Actually, I was never good at the milk bottles. I'm more of a ring toss and softball-in-milk-can guy, myself. More seriously, though, most people try these games once, don't win immediately, and then give up. I've won *lots* of midway stuffed animals, but I don't ever recall winning one on the very first try. Nor did I expect to. That's why I think midway games are a great metaphor for life.

-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Pressestimmen

'incredibly moving' -- Daily Record -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

82 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von C. Schwalbe am 15. Mai 2008
Format: Taschenbuch
Ich bin kein Fan des Begriffs "Lebensweisheiten", aber viele Lehren aus den Erzählungen des an Bauchspeicheldrüsenkrebs sterbenden Professors Randy Pausch könnte man wohl als solche bezeichnen. Das Buch besteht aus mehreren Überkapiteln sowie zahlreichen Kleinepisoden - man muss das Buch also nicht am Stück lesen. In einem Interview hat Pausch gesagt er hat das Buch eigentlich nur für seine drei Kinder geschrieben, die er zurücklassen muss. Immer mal wieder geht es in seiner geschriebenen Ausgabe der "Last Lecture" dewegen sehr im Detail um seine Familie und um seine persönlichen Beziehungserfahrungen. Wer eine Ansammlung von Lebenstipps erwartet ist nicht unbedingt richtig. Pausch reflektiert über sein eigenes Leben und entwickelt daraus Weisheiten und Prinzipien. Mein Lieblingsausspruch von ihm, der sich auch wie ein roter Faden durch das gesamte Buch zieht, ist: "Brick walls are there for a reason: they let us prove how badly we want things". Sinngemäß: Mauern (vor denen wir in unserem Leben von Zeit zu Zeit stehen) gibt es aus gutem Grund: Sie lassen uns beweisen wie sehr wir etwas (auf der anderen Seite) wollen. Auch geht er, immer im Rückblick auf seine eigene Vergangenheit, darauf ein, dass man nur Erfahrungen sammelt und lernt, wenn man das was man wollte, nicht bekommen hat. Wer seine "Last Lecture" (im Internet vielfach anschaubar) gesehen hat, ist sich der unglaublich positiven und energetischen Art des Professors Bewusst. Insgesamt ein wirklich tolles Buch das mich persönlich auf jeden Fall bereichert hat. Es ist keine Belehrung, sondern vielmehr eine toll-traurige Autobiographie eines intellektuellen, der während des Buches auch immer wieder auf seine eigenen Charakterschwächen eingeht.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexandra Graßler am 13. Dezember 2008
Format: Taschenbuch
Last Lecture - Die Lehren meines Lebens
Ein Buch das mich in den letzten Tagen sehr berührt hat, ist Last Lecture von Randy Pausch. Es ist das Buch zu seiner Last Lecture die er 2007 gehalten hat, in dem Wissen, dass es durch seine Erkrankung an Bauchspeicheldrüsenkrebs wirklich seine letzte sein würde. Wer das Video nicht gesehen hat, sollte dies unbedingt nachholen.

Randy Pausch war ein großartiger Lehrer und seine last lecture ist eine Hymne an das Leben. Im Buch finden sich noch darüberhinausgehende Texte. Und der letzte Teil ist ein schriftliches Vermächtnis an seine Kinder. Es sind sehr berührende Wahrheiten, in denen man sich selbst wiederfindet. Von mir eine absolute Leseempfehlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Carolin-Sylvia-Uwe am 17. November 2008
Format: Taschenbuch
Liest sich im englischen Original auch mit Schulenglisch - Kenntnissen gut!
Sehr interessant, teilweise auch sehr persönlich. Stimmt nachdenklich macht aber auch Mut und fordert auf jeden Fall Respekt vor dem Autor dafür, wie er mit den letzten Monaten seines Lebens umgehen konnte.
Empfehlenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ulli am 23. Januar 2009
Format: Taschenbuch
Im Internet kursiert ja seit einiger Zeit das Viedo der "last lecture" von Randy Pausch. Seine letze Vorlesung an seiner UNI und vor seinen Studenten. Die letzte Vorlesung eines Todkranken der weiß, dass ihm nur noch wenige Monate bleiben. Warum sich also akribisch an eine "last lecture" heranmachen, diese in vielen vielen so wertvollen Stunden die er mit seiner Familie verbringen könnte vorbereiten? Weil er diese lecture nicht (nur) für seine Studenten hielt sondern für sich selbst, als Rückschau, und in erster Linie für seine Kinder. Ein Vermächtnis in dem er ihnen zeigen will wie wichtig es ist zu träumen und sich daran zu machen, seine Träume auch zu verwirklichen.
Das Buch sind teilweise Auszüge aus seiner last lecture, großteils ergänzende Gedanken. Erinnerungen an ein zufriedenes, gut gelebtes Leben und der Wunsch seinen Kindern mitzuteilen, wie sehr er sie liebt.
Als Leser hat man oft das Gefühl in eine Intimsphäre einzudringen, in der man eigentlich nichts verloren hat und dennoch kann man wahrhaft dankbar sein für diese wertvollen Einblicke in eine Lebensgeschichte, die nicht besonders oder außergewöhnlich ist, aber als erfüllend und glücklich erlebt wurde. Und das ist es ja wohl, was wirklich zählt, nicht wahr?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Kindle Edition
"The Last Lecture" by Jeffrey Pausch and Jeffrey Zaslow is book about the life of an extraordinary man.
A man who instead of grieving when he learned that he will die from the terminal disease after several months, through this book and the last lecture at his university summarizes his memories and life experiences in order to leave them as a legacy to his young children and his beloved wife, but also to the whole world .

"The Last Lecture" book together with the video you can find on YouTube and his website are containing his whole presentation together with his many wise observations about family, children, work, friends and life in general.

Randy Pausch was a computer science professor at Carnegie Mellon University who also worked as a virtual reality world consultant for Disney company. His university has a tradition to invite its professors to give a last lecture when they're leaving University as a symbolic chance to address to their students for the last time. Randy also took that chance but instead only speaking about his profession he spoke about lot of small events and memories that happened during his life that made him such a beloved person, that made him happy man although he know that will die (too) soon.

Starting from the things he said on the lecture start when he is calling his cancer elephant in the room, up to the end when he said that this complete lecture wasn't for the audience but for his wife and kids, his talking is full of hope and humor although he is literally living his last days.

And although his lecture and this book are about his life, the events that happened to him are happening to all of us in our lives.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen