9 Angebote ab EUR 18,89

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 4,85 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The L-Word - Season 6 [3 DVDs]


Erhältlich bei diesen Anbietern.
4 neu ab EUR 38,00 5 gebraucht ab EUR 18,89

LOVEFiLM DVD Verleih


Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Jennifer Beals, Erin Daniels, Leisha Hailey, Laurel Holloman, Mia Kirshner
  • Regisseur(e): Rose Troche
  • Künstler: Robert Aschmann, Sheila Haley, Lisa Binkley, Richard Hicks, Mark Horowitz, Ilene Chaiken, Attila Szalay, Elizabeth Hunter, Coreen Mayrs, Kathy Greenberg, Ricardo Spinacé, Rose Lam, Rob Roe
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Surround), Englisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 2.0 Surround)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Portugiesisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 3
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox Home Entert.
  • Erscheinungstermin: 11. Juni 2010
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 420 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (58 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B003ARTDDK
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 41.620 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Eine Freundin aus ihrer Mitte wurde ermordet. Als die lesbische Frauen-Clique mit der schockierenden Nachricht konfrontiert wird, bricht für Niki, Shane und die anderen mehr als eine Welt zusammen. Trotzdem vermutet die Polizei die Mörderin im engsten Kreis, denn im Grunde hatte jede einzelne aus der Clique ein triftiges Motiv. Was ist in der Zeit vor dem Mord vorgefallen?

In der sechsten und abschließenden Staffel von The L-Word überschlagen sich die Ereignisse: Während sich Bette und Tina sehnlichst Nachwuchs wünschen, stellt Max erschüttert fest, dass er schwanger ist und Kit muss lernen, dass ein und derselbe Mensch zwei Gesichter haben kann. Vor allem aber geht es um Jenny und ihr Verhältnis zu Shane und dem Rest der Clique, denn hier kochen die Gefühle dramatisch hoch.

The L-Word Seaason 6
The L-Word Seaason 6
The L-Word Seaason 6
The L-Word Seaason 6
The L-Word Seaason 6
The L-Word Seaason 6

VideoMarkt

Nach ihrem Univeritätsabschluss zieht Jenny Schecter zu ihrem Freund Tim nach Los Angeles. Auf einer Party ihrer Nachbarn, einem lesbischen Paar, eröffnet sich für sie eine neue Welt. Plötzlich muss sie sich mit eigenen Sexualität auseinandersetzen, denn sie fühlt sich zu ihrer neuen Bekanntschaft Marina hingezogen.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexandra Ziegeler am 22. Juni 2010
Format: DVD
Es ist wirklich einfach nur schade! Da bekommt man eine über fünf Staffeln super starke, tolle Serie, die ohne erhobenen Zeigefinger das Leben von Lesben in LA (oder generell) beleuchtet - und dann rutscht das Finale in eine Mischung aus Agatha Christie Romanen und Seifenoper ab. Ich habe mir diese Staffel gekauft, um alle komplett zu haben, aber sie ist definitiv die am wenigsten gelungene. Die Thematik eines Mordes passt einfach nicht zum Charakter der Serie, noch dazu gefällt mir das offene Ende nicht. Die Darsteller hingegen spielen stark wie immer. Aber als Fazit könnte man sagen, dass den Machern für die letzte Staffel einfach nicht mehr viel eingefallen ist und sie es nur noch "hinter sich bringen wollten". Schade!!!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Leseschnecke TOP 1000 REZENSENT am 7. Juli 2010
Format: DVD Verifizierter Kauf
Auch ich bin enttäuscht. Zwar bietet die 6. Staffel noch immer gute Ideen und wirklich witzige Dialoge - aber es ist nicht mehr dieses schier überlaufende Füllhorn brillanter Ideen und Wendungen.
Es ist einfach die Luft raus.
Manches wirkt, als hätte man es partout noch einmal aufgreifen wollen um auch diesen und jenen und solchen Strang zu einem "Wie-auch-immer"-Ende zu bringen. Wieder andere Ideen erscheinen mir unglaubwürdig: Was ist nur mit Jenny passiert? Ein einziges Mal während der 6. Staffel fällt ein kurzer Satz: "Jenny nimmt ihre Medikamente nicht mehr." - Aha?! Welche Medikamente? Was habe ich da verpasst? Wird sie uns nun hintenrum als psychotisch verkauft? Jennys ungeheure Boshaftigkeit und Verschlagenheit ist für mich dennoch nicht nachvollziehbar.
Und was ist mit Shane? Diese sonst so freiheitsliebende, eigenwillige Shane macht sich plötzlich zum Deppen. Weshalb? Trotz fadenscheiniger Erklärungen bleibt es unlogisch wovon sie da getrieben wird. Auch manch andere Entwicklung einzelner Figuren erschließt sich mir nicht wirklich.
In dieser Staffel ist es oft so, als müssten die Figuren hingebogen werden, damit sich dieser oder jener Erzählstrang weiterentwickeln kann. Das ist schade.
Als absoluter L-Word Fan musste ich die Staffel natürlich trotzdem bis zum Ende anschauen - ich habe nichts übersprungen oder im Schnelldurchlauf angesehen, aber oft habe ich mich beim Anschauen gefragt, warum man denn manche Ideen so auswalzt?
Staffel 1 bis 5 behalte ich, die schaue ich mir sicher irgendwann nocheinmal an. Aber Staffel 6 werde ich gleich über Amazon weiterverkaufen.
Fazit: sehr nett, aber leider belanglos.
Für Fans natürlich trotzdem ein Muss.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Julia von Droste-Hülshoff VINE-PRODUKTTESTER am 21. Juni 2010
Format: DVD
Ich bin und war ein großer Fan der Serie "The LWord", dennoch konnte mich das "langersehnte" Ende nicht begeistern. Die leider nur 8 Folgen der Serie wirken gekünstelt, zusammengeschustert und gequetscht.

Ich hatte das Gefühl, man wollte alle ungeklärten Beziehungen und Probleme der vergangegenen Staffeln hier auflösen. Dies geht leider auf Kosten der aktuellen Probleme der Protagonisten. Alles wirkt irgendwie aufgewärmt und niedergeschrieben.

Alles dreht sich NUR um Jenny. Sicher, die Serie hat mir ihr begonnen, dennoch bleiben die Anderen meist im Hintergrund. Gerne hätte ich erfahren, wie es mit Tina und Bette weitergeht, oder wie Alice und Tasha ihre Probleme überwinden. Doch leider endet die Serie so abrupt, dass diese Fragen unbeantwortet bleiben.

Man sieht an diesem Beispiel, dass die Serie von Staffel zu Staffel immer mehr abgenommen hat. Man soll aufhören, wenns am Schönsten ist.

Schade, dass diese großartige und meiner Meinung nach meilenstein-setzende Serie so einen traurigen und schlechten Abschluss finden musste.

Goodbye, Lword! We will miss you!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wusel am 21. April 2011
Format: DVD
Eigentlich war auch die sechste Staffel eine ganz gute. Vor allem der Knall mit dem die erste Folge anfängt hat mir persönlich gut gefallen. Ich hatte mir die Jenny-Geschichte allerdings anders vorgestellt und leider bleiben am Ende auch zuviele Fragen unbeantwortet. Ich hatte irgendwie gehofft, dass diese endlich eine Staffel würde, in der Jenny einem nicht mehr auf den Wecker geht, aber nein im Gegenteil, sie treibt es auch noch auf die Spitze.
Außerdem schlägt die 6. Staffel einen ganz anderen Weg ein als man von den ersten 5 Staffeln gewöhnt ist. Weniger von der Serie die man so gerne geschaut hat, hin zu einem Krimiabklatsch. Außerdem glaube ich, wer die Staffel nicht von Anfang an verfolgt hat, könnte leicht den Faden verlieren.
Irgendwie bin ich froh, dass es nun die letzte Staffel war und es nicht noch schlechter werden kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von JJ am 23. Juni 2010
Format: DVD
Es hatte einst so schön begonnen. Die erste Staffel war neu und unkonventionell und nicht nur weil es die erste Serie ihrer Art war. Die Geschichten waren tiefschürfend, die Dialoge tiefsinnig und die Umsetzung brilliant.
Sechs Staffeln später verkommt die Serie zur Seifenoper und man kann über die Dialoge nur noch mit den Augen rollen.
Hätte ich einst die Serie als intelligent bezeichnet, ist sie mit der sechten Staffel weit davon entfernt. Wo bleibt die Auseinandersetzung mit Kunst un Lyrik von der die Serie einst gelebt hat? Auch auf optische Brillanz und Experimente der Ersten Staffeln (wie beispielsweise die visualisierte Untermalung von Jenny Shecters literarischen Ergüssen) wurde gänzlich verzichtet.
Von den unnachvollziehbaren Handlungen und Charackterentwicklungen ganz zu schweigen. War Jenny Shecter einst freundlich, talentiert und dazu in der lage beeindruckende Werke zu schreiben, wurde sie zum dummen Girly degradiert das nichts hörenswertes von sich zu geben weis. Es scheint sogar, dass sie auf einmal Mex nicht als Mann akzeptieren möchte. War sie es doch, die ihn als erste und einzige während der dritten Staffel dabei unterstützt hat.
Es gibt Tatsächlich eine Folge in dieser Staffel in der Kid Porter nicht dazu im Stande ist eine SMS zu lesen und in der nächsten kann sie eine HighTech Überwachungsanlage bedienen! Da fragt man sich doch ob sich die Autoren untereinander überhaupt kennen...
Unter anderem gibt es kaum noch Erotik zu sehen. Im Prinzip wurde alles was die Serie zu einer besonderen gemacht hat, beim Wechel zu Showtime (anfang der vierten Staffel) gestrichen. Wieso? um die Serie Famlilienfreundlicher zu machen?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
navy cis 1 25.05.2010
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen