The Kite Runner und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 5,99
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: SUPERSCHNELLE LIEFERUNG,VERSAND NOCH AM SELBEN TAG AUS UNSEREM LAGER IN GROSSBRITANNIEN. GROSSARTIGE BUECHER IN GUTEM ODER SEHR GUTEM ZUSTAND.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

The Kite Runner (Englisch) Taschenbuch – 1. Mai 2004


Alle 54 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 1. Mai 2004
EUR 10,14 EUR 0,01
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
3 neu ab EUR 10,14 50 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück ab EUR 0,01

Dieses Buch gibt es in einer neuen Auflage:

The Kite Runner
EUR 7,65
(80)
Auf Lager.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Hinweise und Aktionen

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: Bloomsbury Publishing; Auflage: 1., Aufl. (1. Mai 2004)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0747573395
  • ISBN-13: 978-0747573395
  • Größe und/oder Gewicht: 11,1 x 2,7 x 17,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (80 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 46.611 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

2001 schreibt Khaled Hosseini seinen ersten Roman "Drachenläufer", der gleich zu einem internationalen Bestseller wird. Er verarbeitet darin - ganz in der Erzähltradition seiner Heimat - Erlebnisse seiner Kindheit. Geboren 1965, wächst er mit vier Geschwistern als Sohn eines Diplomaten und einer Lehrerin in Kabul auf. So kennt Khaled das Afghanistan vor dem Krieg mit der Sowjetunion und der Taliban-Herrschaft. 1976 geht die Familie im diplomatischen Dienst nach Paris. Bereits 1980 ist eine Rückkehr nicht mehr möglich. Es folgt das politische Asyl in den USA. Khaled studiert Medizin und arbeitet später als Arzt in Nordkalifornien. Als Autor hat der Familienvater nicht nur mit seinem Erstling, sondern auch mit Werken wie "Tausend strahlende Sonnen" internationalen Erfolg.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

In his debut novel, The Kite Runner, Khaled Hosseini accomplishes what very few contemporary novelists are able to do. He manages to provide an educational and eye-opening account of a country's political turmoil--in this case, Afghanistan--while also developing characters whose heartbreaking struggles and emotional triumphs resonate with readers long after the last page has been turned over. And he does this on his first try.

The Kite Runner follows the story of Amir, the privileged son of a wealthy businessman in Kabul, and Hassan, the son of Amir's father's servant. As children in the relatively stable Afghanistan of the early 1970s, the boys are inseparable. They spend idyllic days running kites and telling stories of mystical places and powerful warriors until an unspeakable event changes the nature of their relationship forever, and eventually cements their bond in ways neither boy could have ever predicted. Even after Amir and his father flee to America, Amir remains haunted by his cowardly actions and disloyalty. In part, it is these demons and the sometimes impossible quest for forgiveness that bring him back to his war-torn native land after it comes under Taliban rule. ("...I wondered if that was how forgiveness budded, not with the fanfare of epiphany, but with pain gathering its things, packing up, and slipping away unannounced in the middle of the night.")

Some of the plot's turns and twists may be somewhat implausible, but Hosseini has created characters that seem so real that one almost forgets that The Kite Runner is a novel and not a memoir. At a time when Afghanistan has been thrust into the forefront of America's collective consciousness ("people sipping lattes at Starbucks were talking about the battle for Kunduz"), Hosseini offers an honest, sometimes tragic, sometimes funny, but always heartfelt view of a fascinating land. Perhaps the only true flaw in this extraordinary novel is that it ends all too soon. --Gisele Toueg -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Pressestimmen

'This is one of those unforgettable stories that stay with you for years ... It is so powerful that for a long time after, everything I read seemed bland' Isabel Allende (author of 'The House of the Spirits') 'A story of fierce cruelty and fierce yet redeeming love ... vivid and engaging' New York Times 'The shattering first novel by Khaled Hosseini... a rich and soul-searching narrative ... a sharp, unforgettable taste of the trauma and tumult experienced by Afghanis as their country buckled.' Observer

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Einleitungssatz
I became what I am today at the age of twelve, on a frigid overcast day in the winter of 1975. Lesen Sie die erste Seite
Mehr entdecken
Wortanzeiger
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

33 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Donald Mitchell TOP 500 REZENSENT am 17. April 2007
Format: Taschenbuch
The reviews of The Kite Runner when it came out made me think I wouldn't like the book so I deliberately passed on it until now. I recently had the opportunity to read Khaled Hosseini's stunning second novel, A Thousand Splendid Suns, and realized that I had made a mistake by skipping The Kite Runner.

Amir grows up in a male-dominated kind of Eden in his wealthy father's beautiful home in Kabul. His doting father loves to give him presents. There are two servants Ali and his son, Hassan, who make life pleasant. Amir and Hassan also enjoy a close friendship whose foundation is Hassan's tremendous loyalty. But there are cracks in Eden. Amir knows that his father doesn't really approve of him: Amir is a coward while his Baba is as brave as a lion. Amir's mother died in childbirth so there's little nurturing except from Baba's friend and business partner, Rahim Khan. Ali's wife and Hassan's mother, Sanaubar, ran off with a clan of traveling singers and dancers a week after Hassan was born. Both boys shared a wet nurse which helped make them feel closer. Ali and Hassan are Shi'a Muslims and ethnic Hazaras, two qualities that make them be viewed as worthy of only being servants by the powerful Pashtuns. To further emphasize their differences, Ali is crippled and Hassan has a hare lip. Amir loves books, but uses his learning to humble Hassan.

But Amir thinks things are going well when his father hints that he thinks Amir can win the annual kite fighting festival, something his father did as a boy. Perhaps if Amir can win, his father will approve of him. With the talented help of Hassan, the greatest kite runner (helpful in getting kites into the sky and running down those that have but cut off from their string), Amir has high hopes.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Valentine am 16. Februar 2006
Format: Taschenbuch
Kabul 1975. Amir und Hassan sind die besten Freunde, doch gesellschaftlich gehören sie verschiedenen Schichten an. Amir ist der Sohn eines reichen Geschäftsmanns, Hassans Vater, ein Angehöriger der Minderheit der Hazara, ist dessen Diener.
Die Jungen stört das eigentlich nicht, sie bereiten sich eifrig auf den Drachenläuferwettbewerb vor, den sie gewinnen wollen. Doch manchmal kann es Amir nicht lassen, Hassan zu bevormunden und mit seinem Wissensvorsprung zu prahlen.
Nach dem Drachenlaufen, das Amir gewinnt, woraufhin er im ganzen Viertel gefeiert wird, kommt es zum Bruch zwischen den Jungen. Amir stößt seinen treuen Freund vor den Kopf, die Wege der beiden trennen sich.
Kurz darauf erschüttert der Sturz des Königs Afghanistan, von da an ist nichts mehr wie vorher, und Amir und sein Vater fliehen vor den katastrophalen Zuständen in die USA.
Dort leben sie in einer Gemeinschaft von Exilafghanen. Amir studiert, heiratet, führt eigentlich ein ganz normales Leben, bis ihn im Sommer 2001 ein Anruf aus Afghanistan aus der Routine reißt. Ein alter Freund seines Vaters ist todkrank und möchte Amir noch einmal sehen - eine Reise, die Amirs Leben noch einmal tiefgreifend verändert.
Abgesehen von den Taliban, Hamid Karsai und den US-Angriffen wusste ich vor diesem Buch praktisch nichts über Afghanistan, deshalb war es hochinteressant, über die Kultur und Gebräuche dieses Landes zu lesen, wie es früher einmal war.
Das Buch ist ein Roman über Familie und Freundschaft, Schuld und Sühne, über Verrat und Liebe, in einer sehr schönen Sprache erzählt. Innerhalb der Geschichte gibt es viele Parallelen zu entdecken, aber nie mit dem Holzhammer und nie als übertriebenes Stilmittel. Mir gefiel auch, dass das Ende kein schmalztriefendes Happy-End ist, aber trotzdem hoffnungsvoll.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Heather Negahdar am 13. Juli 2007
Format: Taschenbuch
"Then I glanced up and saw a pair of kites, red with long blue tails soaring into the sky. They danced high above the trees on the west end of the park, over the windmills, floating side by side like a pair of eyes looking down on San Francisco, the city I now called home. And suddenly Hassan's voice whispered in my head: For you a thousand times over. Hassan the harelipped kite runner."

Khaled Hosseini has made a name for himself with his popular first novel. His book cannot be put down for a long time because it is apt to rest in your thoughts until you get back to the fate and fortunes of these indelible characters.
We are introduced to Amir, and his playmate Hassan who are deep friends and spend their recreation time flying kites, playing games in the street, and getting up to the normal mischievous things boys get up to. Baba, Amir's father and Ali, Hassan's dad raises the boys themselves as they have both lost their mothers. Ali and Hassan work as servants for Baba's household but yet they are privileged to be treated just like family.

Mr. Hosseini shows us in this page-turner just how Afghanistan changes in a hurry from a place of some stability and wealth at least for Baba's household to a place of war as the Russians make they way into the country. We are made to see how the deepest of friendships can be betrayed all because of guilty consciences and convictions. The wealthy flee leaving everything included their lovely homes with their rich furniture and interiors, whilst the poor families have no choice but to remain in Afghanistan to be subjected to the wills and fancies of the Taliban.

After the war this country is unrecognizable.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen