The Jacket 2004

Amazon Instant Video

(35)
In HD erhältlich
Trailer ansehen

Jack Starks (Adrien Brody) bekommt im Golf-Krieg eine Kugel in den Kopf und wird nach Hause geschickt. Aufgrund des traumatischen Erlebnisses leidet er unter Amnesie. Starbesetzter Psychothriller, der an den Nerven zerrt!

Darsteller:
Adrien Brody,Keira Knightley
Laufzeit:
1 Stunde, 38 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

The Jacket

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Drama, Thriller
Regisseur John Maybury
Darsteller Adrien Brody, Keira Knightley
Nebendarsteller Kris Kristofferson, Jennifer Jason Leigh, Kelly Lynch, Brad Renfro, Daniel Craig, Mackenzie Phillips
Studio Constantin Film
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 26. Februar 2006
Format: DVD
Nun habe ich grade The Jacket gesehen und wollte gleich mal eine Bewertung abgeben:
Ein guter Film, der im Genre Thriller/Mystery anzusiedeln ist und durch die gute Besetzung, (Adrien Brody, Keira Knightley) besticht.
Die Story selbar ähnelt den Filmen Butterfly Effect und Donnie Darko. Brody spielt den Soldaten Starks, der im Golfkrieg eine schwere Verletzung überlebt. Zurück in den Staaten wird er beschuldigt einen Polizisten getötet zu haben und wird dafür in die Irrenanstalt gesteckt. Dort wird er mit dubiosen Methoden behandelt. In eine Zwangsjacke gesteckt wird er in eine Leichenschublade gesperrt. Dort beginnt sein Geist zu wandern - in die Zukunft. Er erfährt von seinem eigenen Tod und von anderen Dingen, die er in der Vergangenheit verhindern kann. Er reist zwischen den Zeiten hin und her um die Geschichte zu ändern. Wird er sich an dem Arzt, der ihn so behandelt hat rächen? Wie kann er die Menschen überzeugen, dass er durch die Zeit gereist ist?
Klar, die Story ist halt alt aber gut verarbeitet und Brody besticht durch seine Unscheinbarkeit und Normalität. Er kommt sehr sympathisch rüber und auch Keira Knightley spielt die Rolle der verletzten, verwirrten und verbitterten jungen Frau sehr gut.
Maybury bedient sich im Film einer kalten Farbpalette, welche wir von vergangenen Filmen wie Donnie Darko oder 12 Monkeys kennen. Die Soundeffekte sind präzise gewählt und sind deshalb besonders eindringlich und effektiv. Also, auch wenn die Story nicht ganz durchdacht ist und der Film nicht an Donnie Darko rankommt, ist er gut umgesetzt und der Regisseur hat alle Möglichkeiten voll ausgeschöpft aus der Story einen guten Film zu machen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Francesco VINE-PRODUKTTESTER am 29. Januar 2007
Format: DVD
Es ist doch klasse hier die unterschiedlichsten Rezensionen zu lesen und sich damit letztlich nur eine Bestätigung zu holen.

Ich möchte mal zusammenfassen:

Leute die Filme, wie The Butterfly Effect, Memento, Donnie Darko, Identität, The Sixth Sense oder Stay mögen, sind auch hier goldrichtig.

Ich wette einen der Filme hat jeder, der oder die das hier liest, schon ein mal gesehen.

Auch ich finde die schauspielerischen Leistungen von Adrien Brody (den ich mir mal merken werde), Kris Kristofferson und nicht zuletzt Keira Knightley wundervoll.

Im Gegensatz zu einem anderen Rezensenten hier finde ich den Schluss absolut gelungen. Ganz allgemein ist die Story erfrischend originell.

Erfreulich an dieser DVD ist auch das sehr interessante Zusatzmaterial, sowie die Bild- und Tonqualität, insbesondere die sehr dezent eingesetzte Musik in dem Film finde ich toll.

Also zusammenfassend eine Empfehlung für Leute, die gerne bei Filmen den Grips benutzen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von RockBrasiliano VINE-PRODUKTTESTER am 22. Februar 2007
Format: DVD
Die Story ist beängstigend, Mord und Amnesie, ein Schuss in den Kopf, Psychiatrie und gruselige "Heilmethoden" des Dr. Becker.. Der Film ist sicher nichts für klaustrophobische Leute, schließlich wird unser Patient hier in eine Zwangsjacke gesteckt und landet für ein paar Stunden im Leichenschrank der Klinik. Die Geschichte im ganzen ist tatsächlich intelligent erzählt und wirklich spannend. Wieder einmal wird die alte philosophische Frage aufgeworfen, ob man die Zukunft, wenn man von ihr wüsste, ändern könnte. Adrien Brody hat mich in diesem Film wirklich überzeugt, die Situation des Jack Starks ist sehr echt und eindringlich dargestellt. Der Film ist ab zwölf freigegeben, ich würde mich dem wegen teilweise belastender Bilder nicht unbedingt anschließen. Ich kann den Film für einen Abend, an dem es etwas spannender zugehen soll, für nervenstarke Zuschauer weiterempfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jan-Philipp Hattert am 27. Oktober 2006
Format: DVD
Aha, endlich hab' ich ihn gesehen und ich muss sagen, es war, wie ich's befürchtet hatte. Zuviel Gutes gehört - zuviel erwartet - nicht auf die Nase gefallen, aber auch nicht 100 prozentig überzeugt:

"The Jacket" ist zweifelsohne ein sehr guter Düsterthriller mit SCI-FI-Elementen, prinzipiell also durchaus was für Leute, die "Memento", "Fight Club", "Butterfly Effect", "The Machinist" oder "Donnie Darko" mochten. Mehr nicht! Natürlich auch nicht weniger, aber einen vergleichbar revolutionären Plot hat der Jackenfilm nicht zu bieten, wobei die Verbindung von "vergleichbar" und "revolutionär" ja schon hinkt. Es ist nicht einfach zu erklären, aber dem Film fehlt das gewisse Etwas, so ein Mörder-Clou, so eine Hammer-Idee; "The Jacket" wär' gern mehr als es tatsächlich ist. Dabei ist das Drehbuch gar nicht so übel, doch an den entscheidenen Punkten im Film, etwa als der blaße Brody realisiert, wer Klein Keira tatsächlich ist, da wünscht man sich eine kraftvollere, visuell beeindruckendere Umsetzung. Im Featurette wird einer erzählt von Insekten und Gräsern im Vorspann und vom Moment der Zeitreise, der augenscheinlich ansprechend gelungen ist, doch der Film als Ganzes plätschert ein wenig; der Spannungsbogen bleibt nicht durchgängig oben; Musik und Bild sind nicht jederzeit ein cineastischer Genuß. Das sollte nicht falsch verstanden werden: "The Jacket" kriegt 4 Sterne, aber hätte gern 5...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen