summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale
Menge:1
The Jacket ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • The Jacket
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Jacket

35 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
[DVD]
EUR 7,49
EUR 4,95 EUR 0,01
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
14 neu ab EUR 4,95 34 gebraucht ab EUR 0,01 2 Sammlerstück(e) ab EUR 3,05

Amazon Instant Video

The Jacket sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

The Jacket + Donnie Darko (Single Disc)
Preis für beide: EUR 12,48

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Adrien Brody, Keira Knightley, Kris Kristofferson, Jennifer Jason Leigh, Kelly Lynch
  • Regisseur(e): John Maybury
  • Komponist: Brian Eno
  • Künstler: Alan Macdonald, Colin Nicolson, Peter Guber, Massy Tadjedin, Ori Marmur, Philip A. McKeon, Peter Deming, Emma E. Hickox, Peter McAleese, Douglas Hall, George Clooney, Donald C. McKeon, Tom Bleecker, Peter E. Strauss, Ben Cosgrove, Steven Soderbergh, Marc Rocco, Jennifer Fox, Marc Frydman, Todd Wagner, Andreas Schmid, Kia Jam, Mark Cuban, Andreas Grosch, Christopher Roberts
  • Format: Dolby, DTS, PAL, Surround Sound
  • Sprache: German (Dolby Digital 5.1), German (DTS), English (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Highlight
  • Erscheinungstermin: 23. Februar 2006
  • Produktionsjahr: 2005
  • Spieldauer: 99 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (35 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000CNF9AG
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 13.200 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Jack Starks bekommt im ersten Irak-Krieg eine Kugel in den Kopf und wird nach Hause geschickt. Aufgrund des traumatischen Erlebnisses leidet er unter Amnesie. Als er wegen des Mordes an einem Cop unschuldig vor Gericht steht, versagt sein Verstand. An Weihnachten 1992 wird er in eine Nervenheilanstalt eingeliefert und ist dort den experimentellen Methoden von Dr. Becker ausgeliefert. Der sperrt ihn in einem "Jacket" (einer Zwangsjacke) verpackt in einen Leichenschrank. Starks hyperventiliert - und findet sich plötzlich 15 Jahre in der Zukunft wieder, bei der inzwischen erwachsenen Jackie, der er kurz vor dem Cop-Mord bei einer Reifenpanne geholfen hat. Als er sich vorstellt, wird die junge Frau hysterisch - und erzählt Jack Starks, dass er tot ist, seit Anfang 1993. Wieder zurück in der Gegenwart bleiben ihm noch wenige Tage bis zu seinem Tod...

Movieman.de

"The Jacket" ist nichts für sanfte Gemüter. Wenngleich die Gewalt, die in diesem Film transportiert wird, mehr psychischer als physischer Natur ist, so hat sie es doch umso heftiger in sich. Der Film besticht durch eine ausgeklügelte Erzählweise und raffinierte Brüche. Damit ist er aber auch kein einfacher Film, denn der Unterhaltungswert liegt eher im Subtext als an der Oberfläche. Der Zuschauer wird praktisch dazu gezwungen, sich aus den möglichen Interpretationen die für ihn sinnvollste auszuwählen und das ist keine leichte Aufgabe. Fazit: Für Zuschauer mit Nerven und Köpfchen unabdingbar.

Moviemans Kommentar zur DVD: Bild wie Ton überzeugen von der ersten bis zur letzten Sekunde und auch das Bonusmaterial liefert Hintergründe und nicht bloß nett gemeinte Infos.

Bild: Einwandfreie Schärfewerte (00:10:17) und raffiniert ausgespielte Special Effects machen die Dvd optisch zu einem überaus gelungenen Experiment. Leider können die Kontraste nicht immer mit der klaren Arbeit der Optiken mithalten (Treppe, 00:12:41). Düstere Atmosphäre vermittelt sich dabei umso besser. Die Farbpalette wurde im Vorfeld ausgeklügelt durchgeplant. Im Bonusmaterial erfährt man aber auch, dass sie anders ausgefallen wäre, hätte mehr Budget für die Farben zur Verfügung gestanden. Insgesamt fallen sie zwar eher artifiziell und kühl aus, dies aber in überzeugender Komposition. Vorhandene Artefakte sind als Effekte ausgespielt. Rauschen bleibt mild zurück (Wand, 00:19:14).

Ton: Geräuscheffekte ziehen sich breit und voluminös über die gesamte Front und wissen auch die hinteren Kanäle potent aufzumischen (Halluzinationen, 00:14:17). Durch die imposanten, plötzlichen Wechsel in der Auslastung der Kanäle ergibt sich ein rasantes Spiel aus faszinierenden Überraschungsmomenten und atemberaubenden Thrill, ganz allein auf akustischer Ebene. Die deutsche Synchronisation ist gut gelungen, da sich zahlreiche Feinheiten ergeben und die Stimmen, wenn auch ein wenig klarer, fast genauso authentisch- körperlich wie im Original (Hall der Stimme im Raum, 00:16:54) ausfallen. Musik wie Effekte dringen tief in den Raum ein und vermögen dort einen überaus vollen Eindruck zu hinterlassen. Der DTS-Ton vermittelt sich vital, vor allem im Detail lebendig und nuancenreich.

Extras: Die Extras bieten dem Zuschauer interessante Fakten zur Entstehung des Filmes, die vom Informationsgehalt her über die üblichen Infos zum Dreh hinausgehen. Vorgeschichte, Auswahl der Schauspieler, Umarbeitung des Drehbuchs und viele andere Details werden in peppig mit Effekten ausgestatteten Interviews vermittelt. Neben "The Look von The Jacket" (ca. 9 Min.) beinhaltet vor allem "Projektentwicklung und Deleted Scenes" (28 Min.) diese umfangreichen Infos. Des Weiteren befinden sich Filmografien in Textform sowie "der besondere Filmtipp" im Bonusmaterial. --movieman.de

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 26. Februar 2006
Format: DVD
Nun habe ich grade The Jacket gesehen und wollte gleich mal eine Bewertung abgeben:
Ein guter Film, der im Genre Thriller/Mystery anzusiedeln ist und durch die gute Besetzung, (Adrien Brody, Keira Knightley) besticht.
Die Story selbar ähnelt den Filmen Butterfly Effect und Donnie Darko. Brody spielt den Soldaten Starks, der im Golfkrieg eine schwere Verletzung überlebt. Zurück in den Staaten wird er beschuldigt einen Polizisten getötet zu haben und wird dafür in die Irrenanstalt gesteckt. Dort wird er mit dubiosen Methoden behandelt. In eine Zwangsjacke gesteckt wird er in eine Leichenschublade gesperrt. Dort beginnt sein Geist zu wandern - in die Zukunft. Er erfährt von seinem eigenen Tod und von anderen Dingen, die er in der Vergangenheit verhindern kann. Er reist zwischen den Zeiten hin und her um die Geschichte zu ändern. Wird er sich an dem Arzt, der ihn so behandelt hat rächen? Wie kann er die Menschen überzeugen, dass er durch die Zeit gereist ist?
Klar, die Story ist halt alt aber gut verarbeitet und Brody besticht durch seine Unscheinbarkeit und Normalität. Er kommt sehr sympathisch rüber und auch Keira Knightley spielt die Rolle der verletzten, verwirrten und verbitterten jungen Frau sehr gut.
Maybury bedient sich im Film einer kalten Farbpalette, welche wir von vergangenen Filmen wie Donnie Darko oder 12 Monkeys kennen. Die Soundeffekte sind präzise gewählt und sind deshalb besonders eindringlich und effektiv. Also, auch wenn die Story nicht ganz durchdacht ist und der Film nicht an Donnie Darko rankommt, ist er gut umgesetzt und der Regisseur hat alle Möglichkeiten voll ausgeschöpft aus der Story einen guten Film zu machen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Data-i VINE-PRODUKTTESTER am 29. Januar 2007
Format: DVD
Es ist doch klasse hier die unterschiedlichsten Rezensionen zu lesen und sich damit letztlich nur eine Bestätigung zu holen.

Ich möchte mal zusammenfassen:

Leute die Filme, wie The Butterfly Effect, Memento, Donnie Darko, Identität, The Sixth Sense oder Stay mögen, sind auch hier goldrichtig.

Ich wette einen der Filme hat jeder, der oder die das hier liest, schon ein mal gesehen.

Auch ich finde die schauspielerischen Leistungen von Adrien Brody (den ich mir mal merken werde), Kris Kristofferson und nicht zuletzt Keira Knightley wundervoll.

Im Gegensatz zu einem anderen Rezensenten hier finde ich den Schluss absolut gelungen. Ganz allgemein ist die Story erfrischend originell.

Erfreulich an dieser DVD ist auch das sehr interessante Zusatzmaterial, sowie die Bild- und Tonqualität, insbesondere die sehr dezent eingesetzte Musik in dem Film finde ich toll.

Also zusammenfassend eine Empfehlung für Leute, die gerne bei Filmen den Grips benutzen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von RockBrasiliano VINE-PRODUKTTESTER am 22. Februar 2007
Format: DVD
Die Story ist beängstigend, Mord und Amnesie, ein Schuss in den Kopf, Psychiatrie und gruselige "Heilmethoden" des Dr. Becker.. Der Film ist sicher nichts für klaustrophobische Leute, schließlich wird unser Patient hier in eine Zwangsjacke gesteckt und landet für ein paar Stunden im Leichenschrank der Klinik. Die Geschichte im ganzen ist tatsächlich intelligent erzählt und wirklich spannend. Wieder einmal wird die alte philosophische Frage aufgeworfen, ob man die Zukunft, wenn man von ihr wüsste, ändern könnte. Adrien Brody hat mich in diesem Film wirklich überzeugt, die Situation des Jack Starks ist sehr echt und eindringlich dargestellt. Der Film ist ab zwölf freigegeben, ich würde mich dem wegen teilweise belastender Bilder nicht unbedingt anschließen. Ich kann den Film für einen Abend, an dem es etwas spannender zugehen soll, für nervenstarke Zuschauer weiterempfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jan-Philipp Hattert am 27. Oktober 2006
Format: DVD
Aha, endlich hab' ich ihn gesehen und ich muss sagen, es war, wie ich's befürchtet hatte. Zuviel Gutes gehört - zuviel erwartet - nicht auf die Nase gefallen, aber auch nicht 100 prozentig überzeugt:

"The Jacket" ist zweifelsohne ein sehr guter Düsterthriller mit SCI-FI-Elementen, prinzipiell also durchaus was für Leute, die "Memento", "Fight Club", "Butterfly Effect", "The Machinist" oder "Donnie Darko" mochten. Mehr nicht! Natürlich auch nicht weniger, aber einen vergleichbar revolutionären Plot hat der Jackenfilm nicht zu bieten, wobei die Verbindung von "vergleichbar" und "revolutionär" ja schon hinkt. Es ist nicht einfach zu erklären, aber dem Film fehlt das gewisse Etwas, so ein Mörder-Clou, so eine Hammer-Idee; "The Jacket" wär' gern mehr als es tatsächlich ist. Dabei ist das Drehbuch gar nicht so übel, doch an den entscheidenen Punkten im Film, etwa als der blaße Brody realisiert, wer Klein Keira tatsächlich ist, da wünscht man sich eine kraftvollere, visuell beeindruckendere Umsetzung. Im Featurette wird einer erzählt von Insekten und Gräsern im Vorspann und vom Moment der Zeitreise, der augenscheinlich ansprechend gelungen ist, doch der Film als Ganzes plätschert ein wenig; der Spannungsbogen bleibt nicht durchgängig oben; Musik und Bild sind nicht jederzeit ein cineastischer Genuß. Das sollte nicht falsch verstanden werden: "The Jacket" kriegt 4 Sterne, aber hätte gern 5...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen