The Inheritance of Loss und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 6,49

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von The Inheritance of Loss auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

The Inheritance of Loss [Englisch] [Taschenbuch]

Kiran Desai
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
Unverb. Preisempf.: EUR 12,03
Preis: EUR 10,20 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
Sie sparen: EUR 1,83 (15%)
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 6,65  
Gebundene Ausgabe EUR 17,90  
Taschenbuch EUR 10,20  
Audio CD, Audiobook EUR 28,96  

Kurzbeschreibung

28. August 2008
In the foothills of the Himalayas sits a once grand, now crumbling house - home to three people and a dog. There is the retired judge dreaming of colonial yesterdays; his orphaned granddaughter Sai who has fallen for her clever maths tutor; the cook, whose son Biju writes untruthful letters home from New York City; and Mutt, the judge's beloved dog. Around the house swirls mountain mist - but also the forces of revolution and change. For a new world is clashing with the old, and the future offers both hope and betrayal ...

Wird oft zusammen gekauft

The Inheritance of Loss + Purple Hibiscus
Preis für beide: EUR 19,30

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Purple Hibiscus EUR 9,10

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 336 Seiten
  • Verlag: Penguin (28. August 2008)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0141027282
  • ISBN-13: 978-0141027289
  • Größe und/oder Gewicht: 12,9 x 19,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 23.741 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

'hasodfa' - agbod;ahusd, afo;dgua;

Synopsis

In the foothills of the Himalayas sits a once grand, now crumbling house - home to three people and a dog. There is the retired judge dreaming of colonial yesterdays; his orphaned granddaughter Sai who has fallen for her clever maths tutor; the cook, whose son Biju writes untruthful letters home from New York City; and Mutt, the judge's beloved dog. Around the house swirls mountain mist - but also the forces of revolution and change. For a new world is clashing with the old, and the future offers both hope and betrayal ...

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
3.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
56 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen And the winner is... 9. November 2006
Von A. Wolf
Format:Taschenbuch
Die Autorin Kiran Desai hat den diesjährigen Booker Prize gewonnen - und damit nicht nur 50.000 Pfund, sondern zugleich das unbezahlbare Prestige des wichtigsten Literaturpreises Großbritaniens. Kiran, Jahrgang 1971, ist die Tochter von Anita Desai, die wiederum schon öfters durch von der Kritik lobend aufgenommene Werke auf sich aufmerksam machen konnte. Auch Kiran ist kein Neuling, ihr Erstlingswerk "Hullabaloo in the Guava Orchard" fand durchaus großen Beifall.

Nun gut, schaut man auf die Frankfurter Buchmesse, die dieses Jahr ganz im Zeichen Indiens stand, nimmt die Auszeichnung Kiran Desais nicht wunder. Mein persönlicher Favorit auf den Booker Prize war Sarah Waters, aber die Wege der Kritiker sind - das zeigt sich bei Literaturpreisen allenthalben - teilweise schlicht unergründlich. Doch das soll nun die Klasse von Desais Buch nicht schmälern:

Im Zentrum des Romans steht Indien in den 1980ern, kurz vorm dem Aufstand der Gurkha, einer Minderheit, die auch mithilfe von Terrorismus einen autonomen Staat anstrebte. Ein immer schwärzer werdender Schatten aus der Kolonialzeit liegt scheinbar seit Beginn des Romans über der gesamten Handlung. Kiran Desais Figuren haben allesamt mit der gebrochenen Identität des Kolonialismus zu kämpfen, allen voran die sechzehnjährige Sai, die sich unsterblich in ihren nepalesischen Privatlehrer Gyan verliebt und damit einen folgenschweren Fehler begeht.

Der Einblick in die indische Kultur ist eine wohltuende Abwechslung zu Handlungskulissen, derer man allmählich überdrüssig geworden ist. Dazu kommt eine einmalig schöne Schilderung der Natur, der Natursymbolik und der üppigen Sinnlichkeit des Subkontinents.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kann einem Salman Rushdie nicht das Wasser reichen 20. Oktober 2006
Von Michael Dienstbier TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Am 10. Oktober 2006 erhielt Kiran Desai für ihren zweiten Roman "The Inheritance of Loss" den renommierten Booker Prize zugesprochen. Salman Rushdie lobt sie auf dem Buchrücken als "terrific author". Und in der Tat ist zu erkennen, dass sich Desai sprachlich und inhaltlich an ihrem großen Vorbild orientiert hat. So fällt eine Inhaltsangabe schwer, da die Autorin viele Charaktere in zahlreichen Handlungssträngen auf unterschiedlichen Zeitebenen agieren lässt. Alles wird verbunden durch die Hauptthematik der doppelten Identität in einer globalisierten und postkolonialen Welt.

Der Sohn eines indischen Koches, der vor Jahren seine Heimat verlassen hat, um ihn New York sein Glück zu machen, hält sich immer noch nur mit Gelegenheitsjobs über Wasser und entscheidet sich schließlich seine Lebenslüge zu beenden, um wieder in seine indische Heimat zurückzukehren. Sein Vater arbeitet für einen pensionierten Richter, der durch das plötzliche Auftauchen seiner Enkelin Sai gezwungen ist, seine schmerzliche Vergangenheit aufzuarbeiten. Als junger Mann ist er zwecks Studiums nach England gegangen und hat dort wie besessen daran gearbeitet, seine indische Herkunft und Identität zu verleugnen: "He envied the English. He loathed the Indians. He worked at being English with a passion of hatred and for what he would become, he would be despised by absolutely everyone, English and Indians, both" (119). Sai wiederum verliebt sich in ihren Tutor Gyan, der ihre heimliche Beziehung jedoch beendet, nachdem er sich der nepalesischen Unabhängigkeitsbewegung angeschlossen hat und es nicht erträgt, dass sie, zum Beispiel, das Weihnachtsfest feiern will.

Herausragend ist das sprachliche Niveau des Romans.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A Reverse Passage to India Filled with Wit 25. März 2008
Von Donald Mitchell TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
If you like humorous books about how people live self-sabotaging lives to preserve their illusions of superiority, The Inheritance of Loss will delight you. If you prefer a novel that carries a strong plot line and significant developments you cannot predict, you'll wonder why anyone would read this book.

As I read the book, I was reminded of P.G. Wodehouse's writing. Mr. Wodehouse's novels were all rather similar, silly, and filled with predictable situations. But on each page there was a sentence that was so novel, fresh, and intriguing that it would stop your eyes while you thought about what you had just read.

Ms. Desai demonstrates a similar ability to create startling writing, but in her case the writing brings out loud laughter . . . at least it does for me. My wife said she hadn't heard me laugh so much while reading a book in years.

Here's an example. A group of young men is demonstrating in favor of independence. One talks about a better world he wants to create: "We will provide jobs for our sons. We will give dignity to our daughters carrying heavy loads, breaking stone on the road." That vision of male liberation has to make you laugh.

The other genius of the book is demonstrated by the ironies that Ms. Desai shares with us to suggest that our dreams are pretty dangerous. Why are they so dangerous? Dreams assume we control what happens to use. Ms. Desai is describing a world where someone with a sense of humor is running the show. For example, her father strives hard to become an astronaut . . . but loses his life in a mundane accident in a country he would never have visited if he hadn't had such a dream.

You could draw the conclusion from that example that Ms. Desai is a cynic.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen To my mind not a good read
It is hard for me to even say why I didn't like the book. Fact is I'm a passionate reader and I can get through a book in one night, but after 5 months of trying again and again... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. Juli 2009 von Vera
1.0 von 5 Sternen great book, poorly printed.
as often with paperbacks from england I was very disappointed with the very poor quality of the binding, the paper and the printing. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. August 2008 von michael steinbeck
5.0 von 5 Sternen awesome!!
my mother read it twice and was very enthusiastic about it. IŽve started reading and I just love the book that I donŽt want to finish it too soon! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. Februar 2008 von Lisa Knor
1.0 von 5 Sternen Disappointing
I bought the book because it was awarded the Booker Prize, and such a prize is not easily won. The plot sounds interesting: it' is set in India in a small Himalayan community along... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Januar 2008 von Barbara_147
4.0 von 5 Sternen Packendes Drama, teils etwas langatmig
Zusammenfassung:
Das vorliegende Buch von Kiran Desai spielt im indischen Teil des Himalaya Mitte der 80er Jahre. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. Januar 2008 von Else Kling
5.0 von 5 Sternen Cracking read, beautifully written
I saw a Tv programme about Kiran Desai while in Vietnam and was poised to read her book.
When I got to America I bought a copy and loved it from the first sentence to the... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. September 2007 von Alexander Kitain
5.0 von 5 Sternen Loved it
I am glad I picked this book to amongst those to read this month. I enjoyed it from the start to finish. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Dezember 2006 von Sancho Mahle
5.0 von 5 Sternen And the winner is...
Die Autorin Kiran Desai hat den diesjährigen Booker Prize gewonnen - und damit nicht nur 50.000 Pfund, sondern zugleich das unbezahlbare Prestige des wichtigsten... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Oktober 2006 von A. Wolf
5.0 von 5 Sternen And the winner is...
Die Autorin Kiran Desai hat den diesjährigen Booker Prize gewonnen - und damit nicht nur 50.000 Pfund, sondern zugleich das unbezahlbare Prestige des wichtigsten... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Oktober 2006 von A. Wolf
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar