The Infernal Devices 1: Clockwork Angel und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 7,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
The Infernal Devices 01. ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

The Infernal Devices 01. Clockwork Angel: Infernal Devices (Englisch) Taschenbuch – 4. September 2010


Alle 13 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,00
EUR 3,99 EUR 2,72
85 neu ab EUR 3,99 13 gebraucht ab EUR 2,72
EUR 7,00 Kostenlose Lieferung. Auf Lager. Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

The Infernal Devices 01. Clockwork Angel: Infernal Devices + The Infernal Devices 02. Clockwork Prince + The Infernal Devices 3: Clockwork Princess
Preis für alle drei: EUR 27,41

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 481 Seiten
  • Verlag: Walker Books Ltd. (4. September 2010)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 1406330345
  • ISBN-13: 978-1406330342
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 17 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 19,6 x 12,7 x 3,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (50 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.179 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Schon als Kind hat Cassandra Clare viel gelesen. Bücher waren ihre treuesten Begleiter in einer Zeit, in der ihre Eltern mit ihr durch die Welt zogen. Cassandra Clare lebte, noch bevor sie zehn Jahre alt war, in vielen Ländern, darunter die Schweiz, England und Frankreich. Nach dem College ging sie nach Los Angeles und New York, um für diverse Unterhaltungsmagazine zu schreiben. Die Welt von Britney Spears und Paris Hilton war jedoch nicht wirklich die ihre. 2004 begann Cassandra Clare ihren ersten Roman zu schreiben, inspiriert vom Bezirk Manhattan in ihrer Lieblingsstadt New York. Mit ihren "Chroniken der Unterwelt" war sie schnell so erfolgreich, dass sie 2006 den Job als Societyreporterin an den Nagel hängen konnte. Heute lebt sie mit ihrem Freund und zwei Katzen in Brooklyn, New York.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Top Pick! Readers will be thrilled and amazed with this prequel to The Mortal Instruments, tearing their way through a beautifully constructed story of action, magic, mayhem, and romance. Fans and newcomers alike will be enchanted by Clare's fantastical world and left begging for more!" - "Romantic Times Book Reviews"

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Cassandra Clare is the author of the internationally bestselling Mortal Instruments, The Infernal Devices, The Bane Chronicles, The Shadowhunter's Codex and Tales from the Shadowhunter Academy. There are more than 35 million copies of her books in print worldwide. They have been translated into 30 languages and have appeared globally on bestseller lists. The Mortal Instruments: City of Bones is now a major movie. Cassandra lives in Massachusetts, USA. Visit her online at CassandraClare.com. Learn more about the world of the Shadowhunters at UKShadowhunters.com.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

31 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lilly am 28. August 2010
Format: Taschenbuch
Als das amerikanische Mädchen Tessa von ihrem Bruder nach England gebeten wird, ahnt sie noch nichts von den lebenden Schattenmärchen in Londons Straßen. Genauso wenig ahnt sie, dass die "Dark Sisters" ihren Bruder gefangen und sie für die Zwecke des "Magisters" benötigen. Dieser braucht ihr Talent, ihre ungewöhnliche Gabe und als Tessa bereits verloren scheint, tauchen die Schättenjäger, die "Polizei der Unterwelt", auf und retten sie. Doch es ist noch nicht vorbei...

Für diejenigen, die bereits "Die Chroniken der Unterwelt" (im englischen besser bekannt als "Mortal Instruments") gelesen haben kommt hier schon mal ein kleiner Anreiz für diese Prequel (Vorgeschichte):

Alle diejenigen, die glauben, dass sie Jace wegen seinen Kommentaren vermissen werden, kann ich sagen, dass William Herondale (oder auch Will) genau der richtige ist, um diese Lücke zu füllen (manche mögen ahnen wieso). Man könnte ihn als Jace in der viktorianischen Zeit betrachten (Deswegen auch der Titel der Rezension, aber ich will nicht zu viel verraten für die, die noch nicht alle 3 Teile der anderen Reihe gelesen haben).

Tessa ist ein SEHR neugieriges Mädchen. Sie fragt nach allem, was nicht unhöflich ist und ist dazu mutig und ab und zu auch mal für ein Paar Sprüche gut. Sie liebt ihren Bruder über alles, selbst über seine (nicht gerade kleinen) Macken hinweg.

James Carstairs (Jem) kommt (meiner Meinung nach) nach keinem der bisherigen Charaktere. Er ist Wills bester Freund aber sehr zerbrechlich, was mit einem Geheimnis zu tun hat, das jeder Leser selber lüften sollte. Er ist nett, vertrauenswürdig, aufbauend,...
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Patricia | bookexhibitionism.de am 3. September 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Über den Inhalt des Buches lässt sich nicht viel sagen, ohne schon die Handlung zu verraten. Tessa kommt aus Amerika, ihre Eltern sind schon lange tot und nachdem nun auch ihre Tante gestorben ist, fährt sie zu ihrem großen Bruder (Nate), der in UK Arbeit gefunden hat. Und da .. passieren ein paar Dinge, die sie sich so nicht vorgestellt hat und sie trifft Leute, von denen sie nicht einmal wusste, dass sie existieren, nur um herauszufinden, dass sie selbst etwas ist, dass in ihrer Welt nicht existieren sollte.

Cassandra Clares neue Trilogie, The Infernal Devices, spielt in der Welt der Nephilim - also der Welt der eventuell bereits bekannten Clary, Jace, Alec, Simon etc. (Wer sie nicht kennt: The Mortal Instruments-Serie). Aber neben der Welt und Mythologie, die Clare erneut aufgreift, gibt es sehr wenig Punkte, in denen sich die beiden Werke ähneln. The Clockwork Angel ist, wie auch die beiden Nachfolger (The Clockwork Prince und Princess) ein Prequel, also eine Geschichte, die noch vor der in TMI stattfindet. Nämlich im Viktorianischen England. - Und obwohl ich meine Zweifel hatte, muss ich zugeben, dass Clare die Welt unglaublich komplex und authentisch beschreibt. Die Moralvorstellungen der damaligen Gesellschaft, eine ganz neue Einsicht in die Welt der Shadowhunter, die Moralvorstellungen der damaligen Gesellschaft und die Folgen auf die Protagonisten. - Das sind die Dinge, die mich wirklich erstaunt haben.

Ich hatte erwartet, einen milden Abklatsch von City of Bones zu lesen zu bekommen, eine zweite "TMI"-Reihe, in der lediglich die Namen geändert wurden. Aber nein, es gibt unzählige Unterschiede. Die Protagonistin, Tessa ist absolut nicht Clary und Will ist auf keinen Fall Jace.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lena S. am 2. Juli 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Das Prequel zu der "The Mortal Instruments"-Serie spielt im London des 19. Jahrhunderts. Tessa Gray gerät gleich nach ihrer Ankunft in die Fänge der Dunklen Schwestern, die unter Folter ungeahnte Fähigkeiten aus Tessa heraus zu locken wissen. Es offenbart sich ihr eine schreckliche Welt aus Vampiren, Werwölfen, Warlocks, Feen und Shadowhuntern. Bei Letzteren nimmt sie Zuflucht nachdem sie vor den Dunklen Schwestern fliehen kann und lernt dort unter anderem Will und Jem kennen, zwei Shadowhunterfreunde, die Tessas Gefühlsleben bald ordentlich durcheinander bringen. Doch die Gefahr, in der sie schwebt, ist noch lange nicht gebannt, denn ein Wesen, das sich "Der Magister" nennt, scheint keine Ruhe zu geben, bis es Tessa und ihre Fähigkeiten nicht in seinen Fängen hat...

Cassandra Clare schreibt gewohnt mitreißend über die Welt der Shadowhunter. Viele Familiennamen kommen einem bekannt vor und man erfährt aus diesem Prequel einige interessante (aber nicht unbedingt wichtige) Hintergrundinformationen zu Dingen und Lebewesen, die sich auch bei "The Mortal Instruments" finden lassen. Clare selber schreibt, dass "The Infernal Devices" eine Serie ist, die zwar in der gleichen Welt wie "The Mortal Instruments" spielt, die Geschichten sind jedoch unabhängig voneinander. Man kann die Bücher in der Reihenfolge lesen, wie man möchte und muss auch nicht beide Serien lesen um alles zu verstehen. Das kann ich nur bestätigen!

Ich fand den Anfang des Buches etwas schleppend. Ich brauchte wahrscheinlich erst etwas um mich an die Charaktere zu gewöhnen. Spätestens ab der Hälfte konnte ich das Buch jedoch mal wieder nicht aus der Hand legen und am Ende wartet so ein Cliffhanger auf den Leser, dass ich gar nicht weiß, wie ich die Zeit bis zum Erscheinen des zweiten Bandes überbrücken soll.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen