summersale2015 Hier klicken mrp_family Cloud Drive Photos Learn More Liebeserklärung UrlaubundReise Fire HD 6 Shop Kindle Artist Spotlight SummerSale
Menge:1
The Hunting Party ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,89

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • The Hunting Party
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Hunting Party CD+DVD

328 Kundenrezensionen

Preis: EUR 12,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, CD+DVD, 13. Juni 2014
"Bitte wiederholen"
EUR 12,99
EUR 12,24 EUR 7,79
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
3 neu ab EUR 12,24 7 gebraucht ab EUR 7,79

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

The Hunting Party + Living Things + Hybrid Theory
Preis für alle drei: EUR 24,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (13. Juni 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: CD+DVD
  • Label: Warner Bros. Records (Warner)
  • ASIN: B00K03W0G4
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (328 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 598 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Keys To The Kingdom
2. All For Nothing - Linkin Park / Hamilton, Page
3. Guilty All The Same - Linkin Park / Rakim
4. The Summoning
5. War
6. Wastelands
7. Until It's Gone
8. Rebellion - Linkin Park / Malakian, Daron
9. Mark The Graves
10. Drawbar - Linkin Park / Morello, Tom
Alle 12 Titel anzeigen.
Disk: 2
1. A Place For My Head
2. New Divide
3. Somewhere I Belong
4. Points Of Authority
5. Lies Greed Misery
6. Lost In The Echo
7. What I've Done
8. Burn It Down
9. In The End
10. Bleed It Out
Alle 12 Titel anzeigen.

Produktbeschreibungen

Die Summe einer Karriere, die bahnbrechenden Innovationen und ausgefeiltem handwerklichen Können gewidmet war, führt Link Park auf The Hunting Party zurück in ihre Kindheit, um ihre Zukunft zu erkennen. Nachdem sie mit Hybrid Theory und Meteora das Feld bereitet hatten für Rock, der HipHop-Einflüsse verarbeitet, schalteten LP mit dem schillernden Minutes to Midnight in einen komplett anderen Gang, nur um dann mit dem weitestgehend elektronischen, apokalyptischen A Thousand Suns erneut sämtliche Erwartungen zu unterlaufen, gefolgt 2012 von Living Things, das Songwriting-Strukturen aus dem Folk mit den härteren Rändern von Electronica und Rock and Roll verschmolz. Die Richtung, in die die Band tendierte ließ vermuten, dass The Hunting Party diesem elektronischen Fahrwasser weiter folgen würde. Wäre da nicht die Tatsache, dass Linkin Park nichts mehr lieben als eine handfeste Überraschung.

Multi-Instrumentalist / Sänger Mike Shinoda erklärt den Ursprung des Albums: „Ich habe einige ‚Alternative Pop’-Demos gemacht die klangen, als könnten sie in das reinpassen, was das Radio derzeit spielt. Dann jedoch stieß ich auf einen Blog-Beitrag, der den Titel “Rock Sucks Right Now and its Really Depressing” trug. Er brachte mich zum Nachdenken. Es endete damit, dass ich eine Erwiderung darauf schrieb – und realisierte, dass das woran ich gearbeitet hatte, nicht wirklich dem entsprach, was ich machen wollte.“ Frustriert vom Überangebot an Soft Indie und Pop im „Rock“-Radio entschied Shinoda, die Band in eine härtere Richtung zu lenken und Erneuerung herbeizuführen, indem er jenes musikalische Ethos zurückbrachte, das sie einst dazu inspiriert hatte, eine Band zu gründen.

„Wenn ich an mich mit 15 Jahren denke“, sagt Shinoda, „dann denke ich an Gefühle, die grob und unlogisch waren. Sie waren noch nicht durch Erfahrung verwässert. Ich mochte Musik, die textlich und klanglich ausfallend war – alles, was meine Eltern aufregte. Wir mussten uns wieder in diesen Zustand versetzen, um dieses Album zu machen.“ So kam es, dass Elemente von Hardcore Punk, Thrash Metal und von den HipHop-Pionieren Kool G Rap und Big Daddy Kane Einflüsse auf das Album wurden. „War“ ist der wohl kantigste Song, den Linkin Park je aufgenommen haben, während „Rebellion“, mit einem Gast-Auftritt von Daron Malakian (System Of A Down), sich von einem stimmlichen Wechselspiel von Mike Shinoda und Lead-Sänger Chester Bennington zu einem martialischen Stampfen auswächst, gefolgt von einem vokalen Ausbruch Benningtons.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

77 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Schieder am 20. Juni 2014
Format: Audio CD
"No Control, no surprise!" - Das sind die ersten Wörter, die Chester Bennington aus den Boxen brüllt. Mit dem Kontrollverlust mag er teils Recht behalten, aber eine knallharte Überraschung ist der Einstieg in das Album "The Hunting Party" allemal.
Linkin Park ist schwer zu fassen, in keine Schublade zu stecken und schon gar nicht berechenbar. Das zeigt zum Einen ihre bis dato erschienene Discography, zum Anderen der Freigeist der unweigerlich im Spirit der Band allgegenwärtig ist. Mit "The Hunting Party" ist Linkin Park wiedermal ein Geniestreich gelungen, da der rohe Sound und die teilweise brachiale Wut und Brutalität nach den Vorgängeralben "Living Things" und "A thousand suns", sowie dem in die Tonne zu tretendem Remix "Recharged" nicht zu erwarten war. Zwar hatte die erste Auskopplung mit "Guilty all the same" in etwa die Richtung vorgegeben, aber was heißt das schon bei dieser Band?

Wie bereits erwähnt, eröffnet "Keys to the kingdom" mit einem Knall die vor uns liegenden 45 Minuten. Verzerrt, hart, gitarrenlastig, fette Drums, ruhig gehaltene Strophe, Gewaltausbruch im Refrain, Rap-Part, Gitarrensolo. Es ist alles an Bord was einen Linkin Park-Klassiker ausmacht. Absolute Klasse! Und der Zwerg am Ende mit seinem überzeugendem "Kid-Scream" ließ mich dann auch noch laut loslachen. 10/10

"All for Nothing" ist dann der erste Track, bei dem ich persönlich sofort Wasser in den Augen hatte - aus lauter Freude. Mike rappt wie zu seinen besten Zeiten, wieder dicke Riffs, treibende Drums und mit Page Hamilton einen Einkauf für die Platte, der sich richtig auszahlt. Zeitlos und unfassbar gut produziert. Das Gitarrensolo von Brad Delson gegen Ende lässt wiederrum aufhorchen.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
40 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von RandomHybrid am 19. Juni 2014
Format: Audio CD
Wie jedes LP-Album wurde auch die neue Scheibe sehnsüchtig von den Fans (inkl. mir) erwartet. Mit voller Wucht schlägt sie nun endlich in Boxen der Hörer ein: THE HUNTING PARTY ist da!

„The Hunting Party“ – irgendwie ein komischer Titel, oder? Keine Ahnung wie man ihn am besten übersetzt… „Die Jagd-Party“ oder „Die Jagdgesellschaft“… zutreffen tut jedenfalls beides!

Ich will hier gar nicht drum rumlabern, wie lange ich LP schon kenne und wie ich jedes neu-erschienene Album empfunden hab. Seit „Minutes to Midnight“ sind sowieso keine Vergleiche mehr möglich. Und trotzdem vergleicht man die Platten unbewusst miteinander.
In meiner Rezension möchte ich versuchen, möglichst sachlich zu begründen, warum „The Hunting Party“ (also das Hier und Jetzt) von mir die volle Punktzahl erhält und wie es sich für mich als „alter Fan“ anfühlt, die Songs dieses Albums zu hören.

Schon als der Song „Guilty All the Same“ vor ein paar Monaten veröffentlicht wurde, haben sich die Meinungen der Fans gespalten. Die einen waren begeistert und riefen „Yeah, Back to the roots“, andere sagen „Ach du Sch****, der Sound ist ja schrecklich“. Ich kann es schwer beschreiben. Für mich persönlich trifft weder die eine, noch die andere Aussage zu.
Aber reden wir erstmal über die Songs als solche, bevor es um den philosophischen Kram geht.

Ich habe mit „The Hunting Party“ echt unheimliche Probleme. Luxus-Probleme. Auch nach gefühlten 500 Mal durchhören schaffe ich es nicht, eindeutige Favoriten für mich raus zu picken. Klar, mir gefallen prinzipiell die meisten Lieder von LP sowieso, dennoch stellt sich ja schon immer relativ früh raus, welche Songs einem wirklich am meisten zusagen.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
78 von 92 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Louis am 13. Juni 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
THE HUNTING PARTY, so heißt es nun also, das neue Album von Linkin Park. Lange wurde es sehnsüchtig erwartet, vor allem seit die Band es als ein sehr gitarrenlastiges Album angekündigt hatte. Die Vorab-Singles GUILTY ALL THE SAME & das etwas ruhigere, aber mindestens genau so großartige UNTIL IT'S GONE, ließen die Erwartungen der Fans ins unermessliche ansteigen. Als mögliche Rückkehr zu den musikalischen Wurzeln wurde THE HUNTING PARTY zu einem der heißersehntesten Alben der letzten Jahre. Ob die Platte hält, was sie verspricht, erfahrt ihr in den nächsten Zeilen, in welchen ich mich ein kurzen Bewertung zu den einzelnen Songs äußern werde. Wer nicht so viel Zeit/Lust hat kann den Teil bist „FAZIT“ auslassen. Natürlich ist das Folgende nur meine Meinung, ich bin offen für Kritik & Anmerkungen, freue mich natürlich aber auch über jegliches Lob 

KEYS TO THE KINGDOM 10/10

Das Album wird gleich mit einem Shouting-Part eröffnet, bevor eine massive Riffwand im punkigen Stil den Hörer erwartet. Der Song bringt klaren Gesang, Shouts und Rap mit und lädt sofort dazu ein, im Takt mitzunicken, zu tanzen und zu headbangen. Ja, ihr habt euch nicht verlesen, das kann einem bei Linkin Park noch passieren! Ein sehr aggressiver Song, der aber trotzdem gute Laune bringt. Klasse Opener!

ALL FOR NOTHING 9/10

Ein für Linkin Park sehr untypischer Rocksong. Viel Rap, viel Wucht, sehr viel Punk im Refrain. Nicht, dass einen hier purer Punkrock erwartet, nur haben Linkin Park einige Elemente aus diesem Genre geschickt eingebaut, vor allem im Refrain stechen diese Einflüsse heraus.
Lesen Sie weiter... ›
10 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Wegbereiter? Innovation?? 5 15.06.2014
CD+DVD vorbestellen = MP3 download? 5 13.06.2014
Inhalt auf DVD der Limited Edition 6 08.06.2014
Alle 3 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen