Menge:1
The Human Equation ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von tws-music-eu
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: DCD
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • The Human Equation
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Human Equation Doppel-CD

34 Kundenrezensionen

Preis: EUR 23,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
20 neu ab EUR 14,88 4 gebraucht ab EUR 12,20

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

The Human Equation + 01011001 + Into the Electric Castle
Preis für alle drei: EUR 64,96

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (9. Oktober 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Insideoutmusic (Universal Music)
  • ASIN: B002QVOPY8
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (34 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 14.682 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Day one: Vigil
2. Day two: Isolation
3. Day three: Pain
4. Day four: Mystery
5. Day five: Voices
6. Day six: Childhood
7. Day seven: Hope
8. Day eight: School
9. Day nine: Playground
10. Day ten: Memories
Alle 11 Titel anzeigen.
Disk: 2
1. Keine Künstlerinformation
2. Keine Künstlerinformation
3. Keine Künstlerinformation
4. Keine Künstlerinformation
5. Keine Künstlerinformation
6. Keine Künstlerinformation
7. Keine Künstlerinformation
8. Keine Künstlerinformation
9. Keine Künstlerinformation
10. Keine Künstlerinformation
Alle 20 Titel anzeigen.

Produktbeschreibungen

titolo-the human equationartista-ayreon etichetta-inside out-n. dischi2data12 ottobre 2009supportocd audiogenerehard rock e metal-------branidisco 1ascolta 30''1.day one: vigilascolta2.day two: isolationascolta3.day three: painascolta4.day four: mysteryascolta5.day five: voicesascolta6.day six: childhoodascolta7.day seven: hopeascolta8.day eight: schoolascolta9.day nine: playgroundascolta10.day ten: memoriesascolta11.day eleven: loveascoltadisco 2ascolta 30''1.day twelve: traumaascolta2.day thirteen: signascolta3.day fourteen: prideascolta4.day fifteen: betrayalascolta5.day sixteen: loserascolta6.day seventeen: accident?ascolta7.day eighteen: realizationascolta8.day nineteen: disclosureascolta9.day twenty: confrontation

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

26 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von valacar1928 am 26. Mai 2004
Format: Audio CD
Sodann meine Meinung - ich hab mich seit ewiger Zeit mal wieder zu einer Kritik hinreissen lassen...
Tracklist:
CD1:
Day One: Vigil
Day Two: Isolation
Day Three: Pain
Day Four: Mystery
Day Five: Voices
Day Six: Childhood
Day Seven: Hope
Day Eight: School
Day Nine: Playground
Day Ten: Memories
Day Eleven: Love
CD2:
Day Twelve: Trauma
Day Thirteen: Sign
Day Fourteen: Pride
Day Fifteen: Betrayal
Day Sixteen: Loser
Day Seventeen: Accident?
Day Eighteen: Realization
Day Nineteen: Disclosure
Day Twenty: Confrontation
DVD:
- 45 minütiges "Behind the scenes" (sehr informativ, aber auch lustig)
- 3 minütiges "Concept" + Outtakes (selten so gelacht!)
- Ayreon-Story
- Drums (Ed Warby)
- Video zu "Love"
- Teaser zu "THE"
Sänger:
"Me" - James LaBrie
"His Wife" - Marcela Bovio
"His Best Friend" - Arjen Anthony Lucassen
"Fear"-Mikael Aekerfield
"Reason" - Eric Clayton
"Love" - Heather Findlay
"Passion" - Irene Jansen
"Pride" - Magnus Ekwall
"Pain" - Devon Graves
"Rage" - Devin Townsend
Instrumente: Ein unüberschauberes Potpourrie - diverse Gitarren, Synthies, Keys, Hammond, Didgeridoo, Flöten, Cellos, Geigen - ich habe allerdings keinen Dudelsack gehört!
Arjen Anthony Lucassen hat mit "The Human Equation" meiner Meinung nach seinen bisher besten Output veröffentlicht - "Into the electric castle" eingeschlossen!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Primus inter pares am 28. Mai 2004
Format: Audio CD
...und der heißt Arjen Anthony Lucassen! Mit "The Human Equation" hat er seiner Schöpfung einen weiteren wundervollen Teil hinzugefügt. Auf diesem Doppelalbum kommt jeder Rock/Prog/Metal-Fan voll auf seine Kosten. An Abwechslungsreichtum kaum mehr zu überbieten muß sich dieses Album alleine mit Lucassens Überalbum "Into The Electric Castle" messen lassen und wenn es schon nicht gegen diese Göttergabe gewinnen kann, so läuft es doch nach mehreren Durchläufen, die man "The Human Equation" schon gönnen sollte, damit es sich dem Hörer voll und ganz erschließt, ganz klar auf ein Unentschieden heraus.
Egal ob romantisch verträumt, hymnisch, folkig, voll auf die Zwölf, oder Gitarren- und Keyboardfrickelei hier wird alles in (fast) jedem Song geboten, was Ayreon jemals ausgemacht hat.
Beinahe unnötig zu erwähnen, daß die SängerInnen allererste Sahne sind: Dream Theater-Goldkehlchen James LaBrie, Mikael Akerfeldt von Opeth (der auch gerne mal die Death Metal-Sau rausläßt), mein persönlicher Favorit Eric Clayton von Saviour Machine, der mir mit seiner gewaltigen, operesken Stimme immer wieder eine Gänsehaut verpaßt, die wunderschönen Stimmen der holden Damen Heather Findlay, Irene Jansen (bekannt von Lucassens Star One-Tour und -DVD) und Neuentdeckung Marcela Bovio der mexikanischen Band Elfonia, die man wohl dringendst im Auge behalten sollte. Zusätzlich Magnus Ekwall von The Quill (der einzige Power Metal-Sänger auf dem Album), Mike Baker von Shadow Gallery (im göttlich-folkig-proggigen mit einem genialen Hammond-Solo von Uriah Heep's Ken Hensley veredelten "Loser") und natürlich Arjen Lucassen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ichbins44 am 29. Mai 2004
Format: Audio CD
AYREON ist eines von vielen Projekten des niederländischen Musikers Arjen Lucassen. Für diese Doppel-CD hat er erneut mehr oder minder bekannte Gaststars zusammengetrommelt, wobei Arjen fast alle Instrumente selbst spielt und hauptsächlich auf Sängerinnen und Sänger setzt.
"The Human Equation" ist, wie beim Prog-Rock fast schon üblich, ein Konzeptalbum. Es geht diesmal um einen Mann, der nach einem Autounfall im Koma liegt. In seinem Kopf spuken geisterhafte Stimmen: "Rage" "Agony" "Pride" "Love" usw.
Seine Frau und sein "bester Freund", die heimlich ein Verhältnis haben, versuchen ihn - vielleicht - ins Leben zurückzurufen.
Musikalisch ist das Doppelalbum komplex, ohne aber allzu verwirrend aufgebaut zu sein. Wunderschöne Folk-Melodien wechseln sich mit harten Rock-Riffs ab. Manche Melodien setzen sich erst nach mehrmaligem Hören fest - dann aber umso intensiver (so zum Beispiel "Day 2: Isolation").
Schnellen Zugang findet man zu den genialen melodischen Tracks wie "Day 6: Childhood", "Day 7: Hope", "Day 13: Sign" oder dem Kracher "Day 16: Loser".
Am Schluß hätte ich mir ein etwas "pompöseres" Finale gewünscht, einen "hymnischen" Schluß, eine Zusammenfassung der musikalischen Themen. So endet diese CD mit "Day 20: Confrontation" aber relativ belanglos.
Was für ein Aufwand hinter Allem steckt, kann man auf der beiligenden DVD betrachten. Es gibt es ausführliches "Making Of" mit Vorstellung der Gastsängerinnen und Sänger, ein Video der Single "Day 11: Love" und diverse kleine Filmchen (insgesamt rund 65 Minuten lang). Prima.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen