Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

The Horseman - Mein ist die Rache

Peter Marshall , Caroline Marohasy    Freigegeben ab 18 Jahren   DVD
3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 25. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

The Horseman - Mein ist die Rache + Take Down - Niemand kann ihn stoppen
Preis für beide: EUR 15,24

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Peter Marshall, Caroline Marohasy, Brad McMurray, Jack Henry, Evert McQueen
  • Komponist: Ryan Potter
  • Künstler: Steven Kastrissios, Mark Broadbent, Rebecca Dakin
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: SchröderMedia HandelsGmbH
  • Erscheinungstermin: 18. November 2010
  • Produktionsjahr: 2008
  • Spieldauer: 96 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B003ZD9N5W
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 77.569 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Christian ist ein alleinerziehender Vater, den der Tod seiner Tochter aus der Bahn geworfen hat. Als er anonym ein Video erhält, das zeigt, wie seine Tochter unter Drogen gesetzt und misshandelt wird, verlangt er nach Antworten. Er begibt sich auf eine Reise hin zur hässlichen Wahrheit. Zorn und Trauer treiben ihn an. Er ist bereit zu töten, um die Antworten zu erhalten, die er sucht. Und seine Tochter zu rächen. Doch dann lernt er Alice kennen, eine junge Ausreißerin, die ihn an seine Tochter erinnert und ein zartes Band der Freundschaft entwickelt sich zwischen den beiden Menschen, die alles verloren haben.

VideoMarkt

Christians Tochter geriet auf die schiefe Bahn, wurde drogensüchtig, wirkte in Pornos mit, und wurde von den Gangstern, die mit beidem viel Geld verdienen, irgendwann umgebracht. Jetzt klopft Christian getarnt sinnigerweise als Kammerjäger bei ihnen an die Tür, schaut herein auf ein paar Fragen und viele Schmerzen. Aus jedem, den er besucht, presst er weitere Namen heraus, denen er dann auch Hausbesuche abstattet. In Christians Begleitung befindet sich ahnungslos die junge Tramperin Alice. Als die Gangster zurück schlagen, steckt auch sie mittendrin.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen
3.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dokumentarisch wirkender Rachefilm 5. November 2010
Von Dude TOP 1000 REZENSENT
Format:DVD
The Horseman ist ein australischer Film.
Drehbuchautor und Regisseur Steven Kastrissios liefert hier sein Erstlingswerk ab, aber was für eines!

Kurz zur Story: Christian (Peter Marshall) erfährt vom Tod seiner Tochter und erhält ein Tape, dass seine Tochter als Mitwirkende in einem Adult-Film zeigt.
Er begibt sich nun auf einen Roadtrip und besucht die Mitwirkenden und Produzenten des Films, was für alle Beteiligten körperlich unangenehme Folgen hat...

Der Film bietet zwar grundsätzlich nichts Neues, aber die Erzählweise, die teilweise Rückblenden und zum Teil monochrom wirkende Bilder nutzt, wirkt ausgesprochen realistisch und lässt einen nicht kalt.

Der Hauptdarsteller liefert eine tolle schauspielerische Leistung, dem Regisseur gelingt es, den Zuschauer mit Christian fühlen zu lassen.
Die Gewaltszenen und Kämpfe sind ausgesprochen realitisch und intensiv in Szene gesetzt und vom Hollywood-Maintream meilenweit entfernt.

Der Film wirkt teilweise dokumentarisch, es wird auch immer wieder mal die Handkamera eingesetzt.
Das mag natürlich auch an dem bescheidenen Budget von 10.000 US$ liegen, die Bildqualität und auch der Ton sind dafür jedoch mehr als ordentlich, man darf natürlich hier keine Wunder erwarten.

Der Film hat zu recht einige Festival-Preise gewonnen.

Intensiv und bewegend.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen harter rachethriller aus down-under. 29. Dezember 2010
Von Frank Linden TOP 1000 REZENSENT
Format:DVD
als christian's tochter vollgepumpt mit drogen tot aufgefunden wird bricht seine welt zusammen.
zu allem überfluss entdeckt er auch noch das sie kurz zuvor in einem porno mitwirkte
er dreht durch und macht sich auf, die verantwortlichen zur rechenschaft zu ziehen.
einer nachdem anderen muss erkennen das christian wild entschlossen ist den tot seiner tochter zu rächen.

die darsteller sind zwar allesamt unbekannt, aber dafür machen sie ihre sache ganz ordentlich.
die dialoge sind ok.
die story ist zwar streckenweise recht hart inszeniert, aber in einigen passagen fehlt es an tempo.
die gewaltszenen sind recht bieder, das meiste spielt sich im kopfkino ab.
der soundtrack ist nicht das gelbe vom ei.

und wieder ein film der auf die welle der rache und selbstjustizfilme der letzten zeit aufspringt.
dieser b-movie kommt aber leider nicht über das mittelmaß hinaus.
wer allerdings auf eine solide rachestory lust hat sollte mal einen blick riskieren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schon das hinsehen tut weh 12. November 2010
Format:Blu-ray
Die wenigen Kritiken, die es über diesen Film zu finden gibt, lassen es schon anmerken. Es ist ein Film, der nicht von jederman gesehen werden konnte.
Warum? - weil dieses seltene und harte Stück Zelluloid leider nur in wenigen Ländern veröffentlicht wurde.

Aber jetzt - Endlich in Deutschland angekommen und auf sehr wenigen Festivals gelaufen, erzählt uns "The Horseman" die brachiale Geschichte eines Vaters, welcher sich auf einer Odyssee durch Australien befindet um sich an den Peinigern und Mördern seiner Tochter zu rächen.

Kurzer Inhalt, knallharte Umsetzung. Ein beinharter Thriller. Schon das hinsehen tut weh.
Peter Marshall spielt unglaublich gut. Allein seine Stimme lässt uns erzittern. (Bezogen auf seine Originalstimme - Hoffe, die deutsche Synchronisation wird gut!!!)
Der geniale Soundtrack erledigt den Rest, um uns den Angstschweiß auf die Stirn zu treiben und uns um im Sofa festzukrallen.

Hier wird zwar bei den mitunter recht heftigen Taten nicht in gewaltpornografischer Manier drauf gehalten, dies tut der Wirkung dank der authentischen Inszenierung jedoch keinerlei Abbruch. Man kann zu jeder Sekunde mitfühlen bzw. mitleiden. Der Film überzeugt durch seine durchgängige Ernsthaftigkeit und lässt zu keiner Zeit auch nur ansatzweise einen Schimmer Humor zu. Ein starker, seltener Film und ein Psychothriller der Extraklasse, welchen es nicht so oft zu sehen gibt...

Macht Euch auf was gefasst...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen nichts für schwache nerven 11. November 2010
Format:Blu-ray
Mich interessiert vor allem ob diese Veröffentlichung ungeschnitten ist? Die angabe der Laufzeit von 96 minuten lässt darauf schliessen das diese Fassung geschnitten ist. Habe den Film mit einer Laufzeit von 99 minuten gesehen. Vielleicht ist auch die Laufzeit von 96 minuten auf dieser Veröffentlichung nur falsch? Vielleicht weiss das jemand? Zum Film: Wer schnörkellose Rachefilme mag ist hier sehr gut bedient. Es geht sofort los mit der Rache die an knallharten momenten nicht spart. Der Film bewegt und lässt bei den Betrachtern einen Eindruck zurück. Sei es Begeisterung,Verachtung, Schockierung oder ähnliches. Der Film ist Kontrovers und das ist gut so. Soll sich jeder selbst seine Meinung bilden ob man das gut findet was der "Gute" in diesem Film an den Mördern seiner Tochter macht. Der Film hat gute Darsteller,gute Atmosphäre und ist was das wichtigste ist nicht langweilig. Über die Thematik und ausführung der gezeigten Gewalt scheiden sich die Geister. Was bei 96 hours noch nach Hollywood aussah ist hier Budget abhängig handwerklich einfach und ohne grosse effekte gedreht wurden. Was aber den Film in seiner Art nicht schlechter macht sondern eher besser,wirkt so glaubhafter. Es lohnt sich aber nur wenn der Film ungeschnitten ist. Geschnitten wäre es nur eine verharmlosung der Story was bestimmt nicht im Sinne der Macher und der Zuschauer wäre.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen kompromissloser und unangenehmer Racherfilm..
B oder C Film las ich. Unlogisch, überflüssig, platt usw.
WTF?
Der Film ist ein fast dokumentatorisches anmutendes Meisterstück über Rache,... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von OldBoy veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Billig gemacht
Billig gemachtes C-Filmchen. Schlechte Schauspieler, schlechte Kameraführung, wirre Rachestory ohne Hand und Fuß. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Dr. Juergen Schmidt veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wuchtig!
Eine Wucht von einem Revenge Thriller!
Peter Marshall der Hauptdarsteller, spielt seine Rolle nicht, nein er Lebt sie! Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von nihilbaxter veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Billiger Klischeefilm
Also wer sich einmal eine seriöse Doku zum Thema Porno angeschaut hat, der weiss, wie schwachsinnig klischeehaft und an den Haaren herbeigezogen der ganze Film ist. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. Mai 2012 von Tester934
5.0 von 5 Sternen gelungen
Im moment ist das Thema Rache granz groß geschrieben möchte keine Werbung hier machen aber wer darauf steht da kann ich Ihm nur Das Gesetz der Rache noch ans Herz... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. März 2011 von Florian Wild
5.0 von 5 Sternen man kann sich gut hineinversetzen........
so verzweifelt wirkt der Vater, der hier seine Tochter auf brutalste Weise rächt.

NATÜRLICH bedient sich der Film einiger Klischees! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Februar 2011 von Alltagsheldin
1.0 von 5 Sternen Lächerlicher Vertreter dieses Genre
Billig gemachtes, übermotiviertes C-Filmchen ohne Atmosphäre. Brutale Gewalt ist noch lange keine Garantie für Spannung. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. Januar 2011 von SisterDew
1.0 von 5 Sternen zu brutaler film ohne spannung
leider hat mir dieser film nich sehr gefallen. ein mann der die mörder seiner tochter umbringt und zwar sehr brutal.der film is leider sehr vorhersehbar und langatmig. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. November 2010 von luke360
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar