The Homeland Directive und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 2,05 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von The Homeland Directive auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

The Homeland Directive [Gebundene Ausgabe]

Robert Venditti , Mike Huddleston
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 16,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 25. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 11,99  
Gebundene Ausgabe EUR 16,90  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
  • Verlag: Carlsen Verlag GmbH; Auflage: 1 (Februar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551729689
  • ISBN-13: 978-3551729682
  • Größe und/oder Gewicht: 26,2 x 17 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 453.177 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Empfohlen von Comic Review 10/10 Punkten 30. August 2013
Format:Gebundene Ausgabe
The Homeland Directive ist eine neue packende Geschichte aus der Feder von Robert Venditti. Nach The Surrogates, dieser Comic wurde später übrigens mit Bruce Willis verfilmt, ist dies nun noch ein ebenfalls sehr cineastisch angehauchtes Comic Buch. Was am Anfang wie eine verrückte Verschwörungsgeschichte beginnt, eine dunkle Macht will die USA mit einer Plage heimsuchen, umso die totale Kontrolle zu gewinnen und natürlich auch die finanzieller Macht sicher zu stellen, gibt es nun nur eine Handvoll Personen die dies verhindern kann. An dieser Stelle beginnt die wilde Jagd, ein packendes und spannendes Katz und Maus Spiel. Ziel ist es ein Pandemie und unzählige unschuldige Opfer zu verhindern. Robert Venditti hat an dieser Stelle alles richtig gemacht und wenn man sich das Zitat von Benjamine Franklin, am Anfang des Buches durchließt, ist diese Buch erschreckend aktuell.
Das Artwork von Mike Huddleston mag auf den ersten Blick vielleicht nicht besonders einladend wirken, aber dieser Schein trügt. Mit jeder Seite die man liest, wenn nicht sogar verschlingt, erkennt man wie vielseitig und abwechslungsreich dieses Artwork ist und wie Bild und Text harmonisch ineinanderfließen. Die Zeichnung, unterstrichen durch die Kolorierung, vermag Gefühle zu wecken und das ist gerade bei einem solchen visuellen Medium, wie einem Comic, besonders wichtig.
Eine Seuche, Verfolgungsjagten, Waffen, Blut und ein rasant erzählter Plot, kurz viel Action, machen dieses Bucht zu einem wirklich spannenden und gelungenen Thriller.

Eine ausführliche Besprechung als Podcast / Audiobesprechung auf Comic Review in der Ausgabe "CRFF048 – The Homeland Directive".
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Von Sarah Mehring (Media Mania) TOP 1000 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Extrem spannend von der ersten bis zur letzten Seite gestaltet sich der von Robert Venditti (Autor) und Mike Huddleston (Illustrator) konstruierte Thriller, in dem die Menschen der USA einem tödlichen Bakterium ausgesetzt sind. Schon ganz zu Anfang wird klar, dass die Bedrohung aus einer hohen Position im Inneren des Landes kommt, was besonders perfide ist.
Dabei widmet sich diese Verschwörungstheorie - obwohl, ist es so undenkbar? - den Fragen, wie weit Regierungen gehen könnten, um die eigene Bevölkerung vor kriminellen Machenschaften zu schützen und ob Sicherheit im Eintausch gegen die eigene Freiheit jemals gerechtfertigt werden kann. Auch im realen Leben nach geglückten oder vereitelten Anschlägen vielerorts ein heiß diskutiertes Thema.

Bei all dem ist die Geschichte nicht etwa eine ferne Zukunftsversion, sondern sie spielt im Hier und Jetzt mit unseren (technischen) Möglichkeiten. Das Wie und was damit bezweckt wird, bleibt gut zwei Drittel der Geschichte verborgen, aber auch danach fällt das Spannungsniveau keineswegs ab.
Oftmals werden die Gesichter einiger Figuren ausgespart oder nur so grob angedeutet, dass sie praktisch auf jeden passen könnten. Ein dezenter Hinweis, dass solche Verfehlungen nicht an eine spezielle Person gekoppelt sind!

Zunächst mögen die Illustrationen ungewöhnlich erscheinen, doch unterstreichen die vielartigen Darstellungen und deren Kolorierung viel mehr die Dynamik der Geschichte, als es vielleicht den Anschein hat.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen super. Man denkt man wäre in einem Film. 21. April 2013
Von farscapefan TOP 1000 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe|Von Amazon bestätigter Kauf
Hallo,

ich habe diese Graphic Novel/Comic quasi verschlungen.

Die Zeichnungen wirken auf den ersten Blick sehr reduziert entfalten aber wähend der Lektüre ihr Potential.

Die Geschichte fängt langsam an und kommt dann aber so richtig ins rollen. Das ging bei mir soweit, dass ich
das Buch nicht mehr zur Seite legen konnte. Die Geschichte ist ein Thriller.

Erörtet wird die Frage wie weit geht ein Staat um die Sicherheit seiner Nation zu gewährleisten. Welche Opfer
könnten in Kauf genommen werden um die Interessen durchzusetzen. Was ist ein Menschenleben Wert?
Die Geschichte wird dabei so rasant erzählt, dass man sich gelegentlich in einem Film glaubt.
Das Buch schreit quasi nach einer Verfilmung.

Das beste an dieser Graphic Novel ist wie sie auch nach beendigung der Lektüre nachwirkt und man sich
Gedanken über die Geschichte wie auch deren Möglichkeit in der Realität nachdenkt.
Gerade in Zeiten wie brandaktuell bei den Bostenbombern ein wirklich lesenswertes Buch.

Fazit: Eine Graphic Novel welche ein absolut brandheißes Thema aufgreift und nachwirkt
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Verrat am eigenen Land, im eigenen Land? 28. März 2013
Von Mueli77
Format:Gebundene Ausgabe
Anfangs scheint es noch eine normale Grippe zu sein. Doch schnell entwickelt sich daraus eine tödliche Epidemie, an deren Ende Millionen von Amerikanern sterben könnten. Was ist die Ursache, und in welchem Zusammenhang stehen der kürzlich ermordete Dr. Ari Musa und seine Kollegin Dr. Laura Regan, beide Mitarbeiter des Centers for Disease Control and Prevention, mit diesem möglichen Anschlag? Als aber Dr. Regan plötzlich von einer Gruppe abtrünniger Regierungsagenten entführt wird, welche ihr eine unfassbare Geschichte offenbaren, wird es immer mysteriöser. Ist dieser Terroranschlag auf das amerikanische Volk vielleicht sogar eine Aktion der eigenen Regierung? Und wie weit steckt der Präsident in dieser Verschwörung mit drin? Der Gruppe bleibt nicht viel Zeit, das Rätsel zu lösen, da ihnen auch das FBI und andere Organisationen der Regierung dicht auf den Fersen sind …

The Homeland Directive ist ein Comic-gewordener Kinofilm. Atmosphärisch dicht, spannend und voller Action. Auch wenn die Handlung schon ab der Hälfte vorhersehbar ist, wird es dennoch nicht langweilig. Robert Venditti schafft ein Szenario, welches sich bewusst dem Zitat von Benjamin Franklin: „Wer bereit ist, grundlegende Freiheiten aufzugeben, um kurzfristige Sicherheit zu erlangen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.“ bedient. Denn dieses Zitat fasst die Geschehnisse sehr treffend zusammen. Einziges Problem sind einige der auftretenden Figuren. So bleiben unter anderem der FBI Special Agent John Carson, als auch der Homeland Security Secretary Albert Keene und seine Stabschefin, trotz nicht gerade unwichtiger Rollen eher eindimensional und flach. Kaum Persönlichkeit und kaum Emotionen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xb5505870)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar