Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen65
4,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Januar 2013
Sämtliche Instrumentalstücke und (fast) alle Lieder aus dem Film sind auf dieser CD in hervorragender Tonqualität enthalten und zu einer stimmungsvollen Symphonie zusammengestellt. Leider fehlt das Lied der Zwerge "Macht, was Bilbo Beutlin hasst", aber vielleicht ist das in der Hörspielversion enthalten. Ansonsten ist diese CD empfehlenswert für alle Tolkien-Film-Fans und Freunde symphonischer Filmmusik!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2015
Mir hatten die Themen noch gefallen und einige Stücke sind mir sehr positiv aufgefallen. Aber mir war beim Film nicht bewusst geworden, wie zerstückelt die Musik eigentlich daherkommt. Und genauso ist sie auf der CD. Im Gegensatz zur Herr der Ringe Musik, die tolle Stücke enthielt, die man auch gut allein anhören konnte, enthält der Hobbit Soundtrack fast kein Stück, das sich ohne Bilder dazu wirklich gut macht.
Wer wie ich wider besseres Wissen (vom Film) schöne Melodien erwartet, wird fast durchgängig enttäuscht. Die Themen, die einem im Film aufgefallen sind kommen praktisch nur in genau dieser Form ab und an vor. Ansonsten besteht die Musik vorwiegend aus bombastischer Actionuntermahlung.
Was hervorsticht, sind die Stücke mit Gesang und die Untermahlung des Abspanns. Dort gibt es Melodien, die auch über mehr als 20 Sekunden hinweg einen Zusammenhang haben.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2014
Zu Howard Shore gibt's nicht viel zu sagen:
man muss einfach zuhören und sich in die Welt von J. R. R. Tolkien verführen lassen.
Wem schon der OST zum Herrn der Ringe gefallen hat, wird auch hier wieder begeistert sein!
Von mir gibt's daher Beide Daumen nach oben!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 1. Juli 2014
Der Soundtrack zum ersten Hobbit macht da weiter, wo die Scores von Der Herr der Ringe aufhörten. Howard Shore findet wieder genau den Ton, den man kennt. Grossartige Orchestrierung, opernhafte Gesangseinlagen, Dynamik, epochale Klänge, als kämen sie aus einen anderen Welt, eben aus Mittelerde. Man hört die Musik und weiss einfach, man ist wieder in der Welt, die JJR Tolkien erschaffen hat.
Letzteres vor allem auch dann, wenn Shore bekannte Musik der ersten Soundtracks aufgreift. So hört man ziemlich am Anfang jene unbeschwerte Musik des Auenlandes. Aber oft sind bekannte Klänge auch nur angedeutet. So tauch Musik der Elben oder der Bedrohung aus Mordor kurz auf und man meint zu wissen, wie es weiter geht, doch macht sie dann einen völlig anderen Schwenk. Alles in allem ein reinrassiger Soundtrack zu Tolkiens Welt und auch der Song von Ed Sheehan am Ende passt sehr gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2016
In Kürze:

Gut: Neue Leitmotive klingen hervorragend, Hommages an die Motive aus der "HdR"-Trilogie sind dabei....

Nicht so gut:
... die sich allerdings zu oft wiederholen. Vor allem, wenn das Ringgeister-Motiv wieder aufgegriffen wird, fragt man sich als Hörer, was das hier zu suchen hat, wo die Nazghûl im Film doch (noch) gar nicht vorkommen.

Es wirkt zwar nicht so, dass Howard Shore sein Pulver bereits bei der Filmmusik zu "Der Herr der Ringe" verschossen hätte, doch irgendwie weiß der Soundtrack nicht so zu begeistern, wie der zu "Die Gefährten" (der m. E. nach der Beste von allen Shore-Kompositionen ist). Als Mittelerde-Fan macht man hier jedenfalls nichts falsch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2014
Wer die bisherigen Stücke von Howard Shore aus dem Herrn der Ringe mochte, wird auch hier nicht enttäuscht. Musikalisch wird eine einzigartige Welt aufgezeigt, die uns mit auf die Reise nimmt und mit Bilbo und den Zwergen die Abenteuer gemeinsam durchleben lässt - einfach grandios!!!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2014
Ich bin eingeschworener Tolkien-Fan, daher begeistert mich auch hier wieder die Umsetzung dieses gar nicht so einfachen Stoffes (wie bekommt man 13 sehr unterschiedliche und individuelle Persönlichkeiten von Zwergen hin, die im Buch nur ganz nebenbei beschrieben sind und auch längst nicht alle?)
Die Atmosphäre ist - wie beim Herrn der Ringe - gigantisch - man fühlt sich gleich wieder "zuhause".
Mit den Darstellern der Zwerge ist das Jackson und seinem Team absolut gelungen. Martin Freeman spielt den Hobbit, als hätte er nie etwas anderes getan und Richard Armitage ist der geborene Thorin. Ziemlich albern finde ich die Figur des Radagast, der auch im Film viel mehr Raum bekommt als er im Buch hatte (hätte man für andere Sequenzen nutzen können). Die Filmmusik von Howard Shore - wie immer - genial!
Das Making-off lohnt sich allemal. Allein das Casting treibt einem teilweise die Lachtränen in die Augen. Auf jeden Fall eine lohnens- und immer wieder sehenswerte Investition
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2013
Eine gewisse kompositorische Zerrissenheit fiel mir beim Soundtrack des ersten Hobbit-Films auf... Es fehlt ein wenig der harmonische Fluss des Gesamtgefüges. Allein dieser machte ja den unvergleichlichen Zauber jenes meisterhaft komplexen Soundtracks der Herr-der-Ringe-Trilogie aus, welcher zudem mittels einer gewaltigen Anzahl echter Ohrwürmer unter den Leitmotiven bestach. Die meisten (neuen) Melodien des Hobbit-Soundtracks gehen jedoch leider weit weniger glatt ins Ohr. War der Sound der Ring-Trilogie sehr opernhaft angehaucht - und spannte den Bogen fast bis hin zu Wagner-Stilelementen, kommen die Hobbit-Klänge doch eher als typische Filmmusik daher: Die Ring-Töne verlangten quasi erst nach den entsprechend starken Bildern, während jene des Hobbits lediglich die in Unzahl vorhandenen cineastischen Übersteigerungen der trickreichen 3D-Produktion zu untermalen scheinen. Diese Musik ist also weniger eigenständig - und fällt dadurch allerdings auch im Film kaum auf. Doch ganz ohne Bilder fehlt dann eindeutig etwas - und man legt die erste Hobbit-Soundtrack-CD letztlich doch relativ schnell wieder zur Seite... Eigentlich wirklich schade, denn man hatte sich von Howard Shore eigentlich mehr versprochen... Der Fluch gehobener Erwartungshaltung!
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2013
Ich finde den Soundtrack sehr gelungen, leider ist die "Zwergenvariante" es Misty Mountain-Songs zu kurz...dafür, dass es für mich das beste Lied ist.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2014
Wer die Filmusik-Trilogie von Herr der Ringe bereits kennt, darf sich auf eine nahtlos anschließende Fortsetzung im Hobbit freuen!
Die Musik ist genauso fulminant, durchsetzt von Leitmotiven. Macht unglaublich Spaß sich das ganze über Kopfhörer anzuhören!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden