Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen13
4,4 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
1
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. September 2007
Seit Monaten warten Nikki Sixx Fans nun auf die Veröffentlichung der "Heroin Diaries". Endlich, endlich, endlich !!! Und Herr Sixx hat nicht zu viel versprochen. Mit bekannter und schon bei Mötley Crüe erfolgreicher Marketing-Maschinerie treibt er äußerst professionell und mit viel persönlichem Einsatz die Verkäufe an - wobei das gar nicht nötig wäre, das Buch würde sich doch so gut wie von selbst verkaufen, alleine schon weil "Sixx" drauf steht...

Traurig, erschreckend, faszinierend und abgründig. Wie muss es in der Seele des millionenschweren Rockstars Nikki Sixx Ende der 80ziger ausgesehen haben? Wie kann man sich über Tage, Wochen, Monate so brutal und rücksichtslos aus der Welt kicken? Zerbrochen am Erfolg. Ohne Maß und Ziel konsumierte er Heroin, Koks, Alk und was weiß ich noch alles.

Das Englisch liest sich wirklich sehr flüßig, kaum Wörter dazwischen die einen den Zusammenhang nicht verstehen lassen würden... Nikki Sixx kann nicht nur gute Rock-Songs schreiben. Er ist unglaublich gut darin niederzuschreiben was ihn bewegt und was in seinem Kopf vorgeht. My Hearts like an open book, for the whole world to read!!!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2007
Das Buch beschreibt den Zenit der Drogensucht des Rockstars Nikki Sixx von Dezember 1986 bis Dezember 1987. Mr. Sixx mixt seinen literarischen Drogencocktail wirklich sehr facettenreich. Die Tagebucheinträge lesen sich immer wieder mit einem lachenden und weinenden Auge. Ausschweifende Parties, Spaß/Streiche wechseln sich mit Ekel, Schmerz und totaler physischer bzw. psychischer Erschöpfung ab. Dekadenz wird groß geschrieben. Besonders interessant und zuweilen auch sehr informationsreich sind die in rotgeschriebenen aktuellen Kommentare der (damaligen) verschiedenen Kollegen/-innen aus dem Bandumfeld, wobei logischerweise Mr. Sixx des Öfteren selbst Stellung bezieht.

Das Buch ist quasi ein Muss für alle, die mehr über den Rock n'' Roll-Lifestyle der 80er Jahre wissen wollen. Nebenbei bemerkt ist es eine sinnvolle Ergänzung des jetzt schon sogenannten 'Klassikers' 'The Dirt'.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2009
Ein Buch, wo jeder andere Heroin-Abhängige sagen kann: Ja, so isses. Interessant und fesselnd für die, die keine tiefer gehenden Erfahrungen in der Szene haben. Weder Musik noch Drogen. Aufwendig aufgemacht. Immer mal wieder interessante Kommentare zwischendrin... Aber ehrlich gesagt, wenn es nicht gerade Nikki Sixx (immer noch cool, hot & sexy) wäre, würde es keine Sau interessieren. Fazit: Kann man haben (ich hab's ja auch), muss man aber nicht. Für Fans natürlich obligatorisch.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2010
Absolut lesenswert, selbst, wenn man selbst nie etwas mit Drogen am Hut hatte. Dieses Buch zeigt ganz deutlich den damaligen Absturz von Nikki Sixx und gibt einen Einblick in seine Seele. Die beschriebenen Exzesse in diesem Buch sind erschreckende Beispiele für Heroinmissbrauch - und nicht nur für Heroin sondern für alle anderen Drogen. Doch gerade das gefällt mir an dem Buch, denn es sind Beispiele basierend auf der Realität, oder zumindest, Nikki Sixx's Realität von damals. Selten hat man so tiefen Einblick in das Leben eines drogensüchtigen Rockstars gehabt. Ich habe dieses Buch innerhalb von einer Woche regelrecht in mich reingeschlungen.Nicht, dass ich jemals daran gedacht habe, Drogen zu nehmen, aber dieses Buch hat mich in meiner Standfestigkeit noch mehr untersützt, ich werde dieses Zeug niemals anlangen und genau das, wollte Herr Sixx wohl auch mit seinem Meisterwerk bezwecken. Ein geniales Buch von einem genialen Menschen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2015
Also wenn ich, als Fan von jeglichen Rockstar Biographien, nach diesem Buch eines gelernt habe, dann: lasst einen Rocker niemals ein Tagebuch schreiben und seine Biographie somit in eigenen Worten veröffentlichen! So sympathisch und menschlich Nikki Sixx sich auch präsentiert, sein Schreibstil und was er tatsächlich Wertvolles zu erzählen hat lässt etwas zu wünschen übrig. Über lange Strecken klingt es eher nach ewiger Jammerei, warum er von den Drogen nicht loskommt... wahrscheinlich bin ich zu weit weg von diesem Thema, um ihn zu verstehen. Die betont kreative graphische Darstellung des Buches ist leider so übertrieben, dass der Inhalt teilweise schlecht lesbar und abends Schwerstarbeit für die Augen ist! Drei Punkte gibt's für die Einblicke in sein Leben und die Historie von Mötley Crüe. Lieber "The Dirt" lesen oder auch die Biographie von Vince Neil und Tommy Lee sind weit unterhaltsamer und besser zu lesen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2011
Ich hatte mich bewusst für die Originalausgabe in Englischer Sprache entschieden, da der Grad der Authentizität bei einem Englischsprachigem Künstler einfach höher ist. Wenn man so liest, wie der Typ in seinem eigenen Siff gelebt hat, dann stellt sich die Frage, ob man darüber wirklich noch lachen sollte. Jedenfalls geht Nikki gnadenlos ehrlich mit seiner Sucht um und man wird am Ende des Buches das Gefühl nicht los, dass er in einigen Jahren (sofern er diese noch zu leben hat) ein weiteres Buch veröffentlichen wird, in dem er über den Drogenkonsum nach Veröffentlichung des ersten Teils referiert. Vielleicht gehört er zu den Leuten wie Keith Richards oder Steven Tyler, die einfach nicht tot zu kriegen sind. Die einen haben halt Glück, die anderen nicht. Auf jeden Fall ein sehr kurzweiliges Buch und absolut empfehlenswert, auch für diejenigen, die in ihrem Leben nie was mit Drogen am Hut hatten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2012
"Sex, Drugs and Rock'n Roll", kurz und prägnant ist der Inhalt dieses Tagebuches von Niki Sixx wiedergegeben. Ein durchaus kurzweiliges Buch, das man einmal durchliest und bei dem man auch ok unterhalten wird. Mehr ist davon nicht zu erwarten und mehr bietet es auch nicht. Die Schilderungen von Nikki Sixx sind eine Mischung aus purem Rock'n Roll und teils lustigen Stories, jedoch oftmals gepaart mit triefendem Selbstmitleid. Mitleid braucht niemand nach der Lektüre haben, denn Hr. Sixx hat es ja doch musikalisch zu etwas gebracht!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2016
Dieses Buch ist einfach unglaublich.
Eigentlich eine wirklich traurige und tragische Geschichte (Tagebucheinträge)
die durch heutige (2006) Kommentare ergänzt wurden. Diese Kommentare machen es wiederum lustig und man muss teilweise wirklich sehr lachen obwohl es überhaupt nicht zum lachen ist wenn man etwas länger darüber nach denkt.
Ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen. Es ist toll geschrieben und auch die Seiten des Buches sind schön gestaltet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2009
Pflichtlektüre für jeden Mötley Crüe Fan, aber auch für andere eine hochinteressante Biographie.

Nikki Sixx beschreibt die Jahre seiner Drogensucht rund um Entstehung und Tour zur Girls Girls Girls-Scheibe anhand von Tagebuchauszügen mit eingestreuten Kommentaren von Bandkollegen, Managern etc. Oft witzig, aber auch schockierend...

Weiterer Kauftipp: die zugehörige CD, mit das beste, was ich seit langem gehört habe!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2013
Ich hab vor meinem Kauf gelesen, dass dieses Buch wie Heroin im positiven Sinn ist. Dem kann ich nur zustimmen! Witzig, tragisch, spannend... einfach ein Must-Have für Nikki Sixx Fans und auch nicht-Fans, die Interesse am Thema haben
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)