summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Learn More beautysale Siemens UHD TVs Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
The Blood of Olympus (Heroes of Olympus Book 5) (Heroes O... und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 95,78
  • Statt: EUR 96,28
  • Sie sparen: EUR 0,50 (1%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
The Heroes of Olympus Boo... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

The Heroes of Olympus Book Five: The Blood of Olympus (Special Limited Edition) (Englisch) Gebundene Ausgabe – Special Edition, 28. Oktober 2014

39 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe, Special Edition, 28. Oktober 2014
EUR 95,78
EUR 84,38 EUR 87,36
5 neu ab EUR 84,38 3 gebraucht ab EUR 87,36
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Hinweise und Aktionen

  • Buch Sommerangebote: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

The Heroes of Olympus Book Five: The Blood of Olympus (Special Limited Edition) + The House of Hades (The Heroes of Olympus)
Preis für beide: EUR 114,57

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Mehr über den Autor

Fünfzehn Jahre lang hat Rick Riordan (geboren 1964 in San Antonio, Texas) Englisch und Geschichte an verschiedenen Schulen in der San Francisco Bay Area sowie in Texas gelehrt. 2002 erhielt er den "Master Teacher Award". Dann begann er mit dem Schreiben, und gleich sein erster Roman gewann drei nationale Preise im Genre Mystery. Inzwischen hat Rick Riordan die Fantasyreihe um den jungen Helden "Percy Jackson" ins Leben gerufen, die auf Stoffen der griechischen Mythologie basiert. Den Schuldienst hat der erfolgreiche Autor mittlerweile quittiert und widmet sich nur noch der Entwicklung seiner Geschichten.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

PRAISE FOR THE LOST HERO

"Readers longing for a return to Camp Half-Blood will get their wish.... ...the action scenes come frequently as the three heroic teens fight monstrous enemies in North American locales..... Flashes of humor lighten the mood at times, but a tone of urgency and imminent danger seems as integral to this series as the last. With appealing new characters within a familiar framework, this spin-off will satisfy the demand for more."
Booklist

PRAISE FOR THE SON OF NEPTUNE

"Fans will find plenty to cheer about as Percy and his allies move slowly toward fulfilling the mysterious Prophecy of Seven."--Booklist
Kirkus

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Rick Riordan (www.rickriordan.com) is the author of the # 1 New York Times best-selling The Heroes of Olympus, Book One: The Lost Hero; The Heroes of Olympus, Book Two: The Son of Neptune; The Heroes of Olympus, Book Three: The Mark of Athena; The Heroes of Olympus, Book Four: The House of Hades; the #1 New York Times best-selling Kane Chronicles; and the five books in the #1 New York Times best-selling Percy Jackson and the Olympians series. His previous novels for adults include the hugely popular Tres Navarre series, winner of the top three awards in the mystery genre. He lives in Boston, Massachusetts with his wife and two sons.

-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

51 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Antoinette am 9. Oktober 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Woah. Ich kann einfach nicht fassen, was ich grade gelesen habe. Oder was ich im Begriff bin zu schreiben. Ja ich weiß, negative Reviews werden generell als weniger hilfreich" bewertet als positive. Aber bevor ihr mit Steinen werft, lasst mich bitte erklären:
Ich war ein riesiger Fan von Rick Riordan. Ich habe seine Percy-Jackson-Reihe abgöttisch geliebt. Und selbst als die deutlich weniger großartige Heroes-of-Olympus-Reihe begann, hab ich immer versucht, das Positive zu sehen.
Doch leider gibt es bei the Blood of Olympus" nichts, aber auch wirklich nichts, was ich positiv hervorhaben könnte.
Ich bin immer noch etwas geschockt, weshalb ich gar nicht genau weiß, wo ich anfangen soll. Das Buch schwächelt in absolut jedem Bereich. Was mich besonders genervt hat:
1.Die Story. Ganz ehrlich, was für eine Story war das denn bitte? Rick schreibt seit 10 Jahren im Grunde immer die gleiche Geschichte: ein großes Problem, eine knappe Deadline, man muss von Punkt A nach Punkt B gelangen und erlebt dazwischen einige Abenteuer. In der Percy Jackson-Reihe habe ich es dem Autor nicht übel genommen, dass ich im Grunde genommen immer wieder die gleiche Geschichte lesen durfte. Die Götter und Monster, die man unterwegs traf, waren immer unterschiedlich und immer unterhaltsam. Leider ist im zehnten Buch kaum irgendwer mehr übrig. Nike ist einfach nicht vergleichbar mit Medusa. Viel schlimmer, als dass die kleinen Abenteuer den Leser nicht mehr zu packen vermögen ist, dass es sie überhaupt gibt. Warum wird damit Zeit verschwendet?
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Luisa Klotz am 16. Oktober 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein ganzes Jahr lange habe ich mich auf diesen Band gefreut. Als ich es endlich in Händen hatte habe ich es umgehend gelesen.
Doch leider hat mich das Buch enttäuscht.

In den ganzen vorherigen Bänden hat alles auf diesen epischen Endkampf gegen die Titanen und Gaia.
Dann kam ich endlich zu der stelle vollerSpannung auf den Kampf. Vor allem auf den Kampf gegen Mutter Erde. Ich habe die Seiten zweimal gelesen. Zuerst dachte ich, ich hätte ein paar Seiten überlesen. Doche dem war nicht so.
epischer Endkampf.Bitte wo?? Die Kämpfe waren in wenigen Seiten abgehandelt. Was war mit dieser so groß angekündigten Schlacht. Wo war sie? Leider habe ich vergeblich gesucht...
Auch das mit dem Erwecken. Da muss ich meinen Vor-Schreibern Recht geben. Nasenbluten???Wirklich???
Ich dachte ich dreh am Rad.
Auch wie unsere "Helden" zum Schlachtfeld beimCamp kommen. Wusch und da. Dazu fällt mir leider nur ein WTF?!
Erst dauert es mit diesen kleinen Questen ewig bis zur Endzone und dann zack ist es vorbei.
So schnell und leicht wurde wohl noch kein Endgegner besiegt.
Mir kam es so vor, wie wenn Rick Riordan die Reihe und das Buch schnell abschließen wollte. Mir hatte die Leidenschaft, die Liebe und die Seele. Es war alles einfach flach. Keine Tiefe mehr in den einzelnen Chaps mit den Charas.
So meine subjektive Meinung.

Die Charas. Hier liegt ein weiterer Kritikpunkt. Was ist mir Percy und Annabeth passiert? Die beiden sind nur noch ein Schatten ihrer selbst und kommen wenig bis kaum vor. Was soll das? Nachdem wir mit diesen beiden Charas vom ersten Percy Jackson Band verbunden waren sind sie auf einmal nur noch Sidekicks. Dabei waren sie doch mal Helden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von abs am 18. Oktober 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Vorsicht! Die Rezension enthält Spoiler über den Ausgang der Serie!
Ich kann es gar nicht fassen, dass ich eine so negative Rezension zu einem Buch von Rick Riordan schreibe, dessen Jugendbücher ich alle mit so viel Vergnügen gelesen habe!!! Auf diesen letzten Band der Heroes of Olympus-Reihe habe ich so lange gewartet und bin jetzt so ungeheuer enttäuscht!
Zum einen finde ich, dass Rick Riordan die Geschichte sehr schwach konstruiert hat - völlig untypisch für ihn, finde ich, aber zu diesem Thema haben sich andere Rezensenten schon sehr fachkundig geäußert.
Was mich aber auf einer ganz subjektiven Ebene ins Herz trifft ist Folgendes: Percy Jackson war einer der liebenswertesten Romanhelden, denen ich jemals begegnet bin! Er hatte eine harte Kindheit durchlebt, war witzig, cool und mitfühlend. Und nun wird er in diesem Band einfach nur kindisch, machtlos und doof dargestellt! Eigentlich steht er immer nur allen im Weg 'rum, muss sich (unter Wasser!!!) retten lassen (vom Sohn des Jupiter!!!), verpasst den finalen Kampf (Danke, dabei brauchen wir dich nicht...) oder wird als ahnungsloser Homophober dargestellt, sodass ich das Gefühl habe, dass Rick Riordan Percy Jackson sehr würdelos zu Grabe getragen hat!
Unfassbar, dass dies meine letzte Begegnung mit Percy Jackson sein soll!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anjuli am 26. Oktober 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Rick Riordan hat es wieder einmal geschafft hat, seiner Linie treu zu bleiben: Viel Witz, unglaublich gute Dialoge, interessante Charaktere und "Unsere Helden rasen von einer Katastrophe in die nächste" runden das Ende der Reihe wirklich ab. Ich habe nicht nur viel gelacht und mich gut unterhalten gefühlt, sondern auch mit den Charakteren mitgelitten und dem Ende entgegengefiebert.

In diesem Band ist das Geschehen wieder einmal zweigeteilt: auf der einen Seite versuchen Reyna, Nico und Coach Hedge die Athena Parthenos heil zum Camp Half-Blood zu bringen, auf der anderen Seite müssen die Sieben Halbgötter der Prophezeihung (Percy, Annabeth, Piper, Jason, Hazel, Frank und Leo) nach Athen reisen, um dort zu verhindern, dass Gaia von ihren liebenswürdigen Titanen-Kindern und anderen Monstern erweckt wird. Das dabei beide Gruppen auf unterschiedliche Probleme stoßen würden, ist vorprogrammiert.

Am Anfang war ich allerdings auch skeptisch: letzter Band ohne Percy und Annabeth als Erzähler? Dafür Reyna und Nico? Gut, dachte ich, warum nicht? Und ich wurde nicht enttäuscht. Reyna ist ein vielschichtiger Charakter, die mit ihrer Mutter Belona und ihrer schwierigen Vergangenheit mehr als genug Verantwortung zu tragen hat. Und Nico - aus meiner Sicht einfach nur großartig. Riordan war uns diesen Charakter schon lange schuldig. Gut, in "House of Hades" wurde einiges über ihn offen gelegt, aber noch lange nicht genug, um den Charakter ansatzweise wirklich zu verstehen. Das wird in diesem Band mehr als wett gemacht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen