Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Haunted Airman


Preis: EUR 6,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
10 neu ab EUR 3,99 24 gebraucht ab EUR 0,03 1 Sammlerstück(e) ab EUR 5,00

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Entdecken Sie weitere Filme mit Robert Pattinson.

  • Prime Instant Video: Video-Streaming mit Amazon Prime für nur 49 EUR/Jahr. Jetzt 30 Tage testen


Wird oft zusammen gekauft

The Haunted Airman + Little Ashes + Bel Ami
Preis für alle drei: EUR 22,13

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Robert Pattinson, Julian Sands, Rachel Stirling, Daniel Ainsleigh, Scott Handy
  • Regisseur(e): Chris Durlacher
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound, Widescreen, Untertitelt
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: KSM GmbH
  • Erscheinungstermin: 3. Mai 2010
  • Produktionsjahr: 2006
  • Spieldauer: 68 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (39 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B002YWIZX6
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 45.532 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Nach dem Roman The Haunting of Toby Jugg von Dennis Wheatley (1948).

Mit dem Film The Haunted Airman ist es Regisseur Chris Durlacher gelungen, nach einer sehr komplexen Romanvorlage den Inhalt in einen gut verständlichen, sehr fesselnden Film zu packen. Besonders realitätsnah ist die düstere Atmosphäre des Films geworden, die den Zuschauer in seinen Bann zieht. Letztlich wird es schwer zu unterscheiden, was real und was Wahnvorstellung ist, was die Spannung des Films permanent aufrecht erhält.

The Haunted Airman
The Haunted Airman

Toby Jugg (Robert Pattinson; Twilight, Harry Potter - Gewinner des MTV Movie Award) war Pilot während des Zweiten Weltkrieges und kommt nun schwer verwundet nach England zurück. Er sitzt im Rollstuhl und hat außer mit seiner physischen Verfassung noch viel mehr mit seinen emotionalen Verletzungen, die die Erlebnisse des Krieges ihm zugefügt haben, zu schaffen.

Für seine Rehabilitation wird er in ein Sanatorium nach Wales geschickt. Dort wird versucht, ihm mit Hilfe seiner Tante Julie Jugg (Rachael Sterling; Tipping the Velvet – Gewinnerin Best Actress der Dallas Out Takes 2003) und eines Psychiaters (Julian Sands; Oceans Thirteen) den Weg zurück in ein normales Leben zu ebnen. Seine Genesung gestaltet sich jedoch schwierig. Zu tief sind die Verletzungen seiner Seele, zu schwer der Weg in die Wirklichkeit zurück zu finden. Die Umgebung des trostlosen Sanatoriums und der ihm nicht wohlgesonnene Psychiater lassen es Toby nicht schaffen, von seinen Albträumen und Visionen loszukommen. Er gerät zusehends in eine Abwärtsspirale aus körperlichen Schmerzen und seelischen Ängsten und Qualen, die ihn immer tiefer in die Verzweiflung treiben, wobei er sich redlich müht, nicht endgültig verrückt zu werden.

The Haunted Airman
The Haunted Airman
The Haunted Airman

Robert Pattinson in einer seiner interessantesten Rollen seiner noch jungen Karriere. Im Jahr 2005 wird Pattinson durch die Rolle des Cedric Diggory in Harry Potter und der Feuerkelch einem breiten Publikum zum Begriff. 2006 erhält er hier in dem britischen TV-Film The Haunted Airman seine erste Hauptrolle. Doch obwohl Robert auch im nächsten Teil der Harry-Potter-Serie mitwirkt, wird er erst im Jahr 2008 zum absoluten Idol und Teenie-Star, als er rund 3.000 Konkurrenten aussticht und die Rolle des Edward Cullen in dem Blockbuster Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen übernimmt. Der Schauspieler wird mit Ehrungen - wie der Wahl zum Sexiest Man Alive - nur so überhäuft und ein Ende des Hypes um seine Person ist nicht absehbar.

The Haunted Airman
The Haunted Airman
The Haunted Airman

The Haunted Airman ist ein wirklich faszinierend bedrückender Film, mit dem Chris Durlacher (The Violent Highway) sehr deutlich vermittelt, was Kriege mit den Menschen anrichten können. Die Stimmung des Filmes wird ideal durch das düstere Sanatoriumsgelände unterstützt. Tobi Jugg wird grandios von Robert Pattinson gespielt. Speziell Pattinson zeigt in diesem Film eine Vielfalt und Tiefe an Ausdruck, was man ihm aufgrund seiner Erfolgsrolle in Twilight nicht unbedingt zugetraut hätte. Erstaunlich, dass er nicht schon durch diesen früheren Film bekannt geworden ist. Diese Stärke der Emotionen, die Pattinson seinem Charakter verleiht, adelt den Film.

VideoMarkt

Im Zweiten Weltkrieg fliegt der junge Bomberpilot Toby Angriffe auf deutsche Städte, bis eines Tages ein Flaksplitter seine Beine lähmt und den Kriegshelden ins Krankenhaus des Doktor Burns bringt. Der zeigt mehr Interesse an Tobys Psyche als an seiner Wirbelsäule, und das scheint auch vonnöten, wird Toby doch von immer wieder kehrenden, scheußlichen Wahnvorstellungen verfolgt. Dennoch scheint es Toby geraten, Dr. Burns gegenüber misstrauisch zu sein, denn der isoliert ihn und lässt seine Post verschwinden. In einer Schwester findet er eine Vertraute.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Janina Faust am 14. Juni 2010
Format: DVD
Dies war mein erster Film nach Twilight den ich mir angesehen habe. Ich war neugierig auf Pattinsons Schauspiel und wurde postiv überrascht.
Dieser Film zeigt einen Pattinson der anderen Art, der mit seiner Gestik und seinen Mimiken viel ausdrücken kann. Ich war in der einen Stunde völlig gefesselt von seinem Spiel und finde es sehr schade, dass dieser wunderbare Film nie im Kino zu sehen war.
Mit diesem Film zeigt Pattinson eindeutig, dass er so viel mehr kann als Edward Cullen.
Gerade diese nicht Main Stream Filme von Ihm sind mir sehr ans Herz angewachsen und ich sehe sie mittlerweile lieber als Twilight.
Ich kann nur jedem empfehlen sich diesen Film anzusehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von C. Stegmaier am 28. Oktober 2010
Format: DVD
Ein junger Pilot kommt schwer verwundet aus dem 2. Weltkrieg zurück. Er hat nicht nur körperliche Schäden erlitten, sondern auch seelische. Geplagt von Ängsten muss er nun mit seinem Leben zurecht kommen. Doch die Verletzungen sind so tief und wollen nicht heilen...

Dieser besondere Film zeigt, was Kriege mit den Menschen anrichten können. Und zwar sehr offen und deutlich.
Applaus für Robert Pattinson, der hier wieder sein Können unter Beweis stellt. Ich bin begeistert von Rob und seiner Leistung. Respekt!

Mir gefallen auch die filmischen Mittel, welche hier verwendet wurden, sowie die eingesetzte Musik.
Viele behaupten, der Film wäre langweilig und würde nur so dahin plätschern. Da sind wohl manche einfach zu abgebrüht von gruseligeren und aktionreichen Filmen. Durchaus gibt es spannende Momente und die Stimmung ist stets unheimlich und düster. Aber ich glaube auch nicht, dass der Film mit hochkarätiger Aktion und Nervenkitzel pur, ankommen will. Ich denke hier soll einfach verdeutlicht werden, dass Kriege die Menschen von grundauf zerstören. Deutlich wird dies auch bei der Schlusszene. Diese finde ich sehr erschreckend. Aber vielleicht ist es genau das negative Ende, das die Menschen zum Nachdenken bringen will. Solche psychischen Wunden sind eben nicht heilbar!

Manchmal finde ich die Handlung aber auch etwas undurchsichtig und sehr seltsam. Am Ende sind viele Fragen offen. Möglicherweise war aber genau das auch die Absicht.
Der Film ist wirklich gelungen und wie gesagt mit einem hervorragenden Hauptdarsteller.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
29 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Timm am 25. Mai 2010
Format: DVD
Für mich war der Film eine kleine Offenbarung, muss ich sagen. Ich kann diese vielen negativen Kritiken hier ehrlich gesagt nicht verstehen, kann es mir nur so erklären, dass die Leute einen zweiten Twilight erwartet haben und sich jetzt daran stoßen, dass es kein Liebesfilm ist. Klar, The Haunted Airman ist ein bisschen anspruchsvoller als Twilight, und es stimmt, es gibt keine romantischen Liebesszenen zu sehen, doch kann Robert Pattinson gerade hier seine volle Bandbreite als Schauspieler ausleben und zeigen, was er drauf hat. Gerade seine Rolle als Haunted Airman hat mich - zumindest zu einen kleinen - Fan von Pattinson gemacht, denn er zeigt, dass viel Potenzial in ihn steckt und er auch abseits von romantischen Filmen punkten kann. Es ist gut und wichtig, dass er das zeugt, denn ich kann nur hoffen, dass er nicht in seiner Twilight-Schiene stecken bleibt, sondern weiter so tolle Filme wie Haunted Airman macht. Der Film selbst ist auch wunderbar, schön düster, erinnert mich in seiner Stimmung manchmal an Thomas Manns Zauberberg. Also, von mir volle Punktzahl.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Solitaire am 21. Juni 2010
Format: DVD
Dieser Film ist definitiv besser als alle bisherigen "Twilights"!! Ich habe allerdings den Eindruck, dass nur anspruchsvollere Filmfans hier auf ihre Kosten kommen (siehe die negativen Bewertungen). Hier kann man das wahre schauspielerische Talent von Robert Pattinson erkennen (im Gegensatz zu den Teenager-Romanzen, die ihn wohl nicht so wirklich fordern). Meine Meinung: Mehr von diesen tiefgründigen Filmen, Robert!!!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ambermoon42 am 24. Dezember 2010
Format: DVD
Etwas Gutes haben die Twilight Filme ja. Sie haben mich veranlasst, mir auch andere Filme mit Robert Pattinson anzusehen, denn ansonsten wäre ich wohl nicht auf diesen Film aufmerksam geworden. Ich muss zugeben, ich bin beeindruckt von der schauspielerischen Kraft und Intensität von Robert Pattinson. Der Film wird fast ausschließlich von ihm getragen und er vermittelt das Trauma des Krieges mit jedem Blick, jeder Geste.
Die Handlung des Filmes ist eher schwierig. Viele Szenen sind surreal, erinnern an Werke von Kafka, was wohl beabsichtigt ist. Toby, gespielt von Pattinson, kämpft nicht nur mit seinen körperlichen, sondern auch zunehmend mit seinen psychischen Problemen. Die Erinnerung an den Krieg, seine eigenen Handlungen und die daraus entstehende Frage nach einer persönlichen Schuld ziehen ihn in einen immer tieferen Strudel der Hoffnungslosigkeit, die ihn glauben läßt, in den Wahnsinn abzugleiten. Aber letztendlich ist es die Enttäuschung und der Verlust der Hoffnung auf einen Lebensinhalt, ausgelöst durch seine Geliebte, die zu dem dramatischen Ende führt. Ein bemerkenswerter Film, mit hochkarätigen Schauspielern, die durchweg überzeugen. Einzig die ausnahmslos düstere Atmosphäre des Films hat mir nicht zugesagt. Ich verstehe sie durchaus als ein künstlerisches Mittel, aber ich persönlich fand den Film anstrengend anzusehen, deshalb gibt es auch nur 4 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen