Menge:1
The Grey - Unter Wöl... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von ZOXS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: SOFORTVERSAND vom HÄNDLER mit Gewährleistung +++ Sie erhalten den Artikel gemäß den Amazon-Richtlinien, so dass es kein böses Erwachen beim Zustand gibt +++ Lieferung via DHL oder Deutscher Post +++ WEITERE ARTIKEL IN UNSEREM SHOP +++ Widerrufsbelehrung und Impressum in den Verkäuferinformationen
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,51 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • The Grey - Unter Wölfen [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Grey - Unter Wölfen [Blu-ray]

241 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
57 neu ab EUR 4,99 12 gebraucht ab EUR 3,28

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

The Grey - Unter Wölfen [Blu-ray] + Unknown Identity [Blu-ray] + Non-Stop [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 28,47

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Liam Neeson, Frank Grillo, Dermot Mulroney, Dallas Roberts, Joe Anderson
  • Regisseur(e): Joe Carnahan
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 21. September 2012
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 117 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (241 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B006VR3YI6
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.754 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

John Ottway (LIAM NEESON) ist in Alaska bei einem Ölunternehmen angestellt, um dort die Bohrarbeiter vor wilden Tieren zu schützen. Er und ein Trupp Männer befinden sich auf dem Rückflug in die Heimat, als ihr Flugzeug in einen heftigen Sturm gerät und in der Wildnis abstürzt. Eisige Kälte empfängt die Männer in einer scheinbar unendlichen Schnee-Hölle. Die acht Überlebenden, die unterschiedlicher nicht sein könnten, versuchen sich in Richtung Süden durchzuschlagen - doch Hunger und Kälte sind nicht die größte Gefahr: Die Absturzstelle liegt inmitten eines Jagdreviers von Wölfen. Das Rudel hat die Männer bereits entdeckt und nimmt die unerbittliche Verfolgung auf.
In einem atemberaubenden Wettlauf gegen die Zeit liefern sich Mann und Wolf ein gnadenloses Duell um Leben und Tod. Nur gemeinsam als Gruppe können die Männer jetzt überleben. Jeder Fehltritt, jede Schwäche eines Einzelnen, kann sie das Leben kosten.

VideoMarkt

Ein Flugzeug, das die Mitarbeiter einer Erdölraffinerie in die Heimat transportieren soll, stürzt in schwerem Schneetreiben über dem winterlichen Polarkreis ab, und nur acht Männer überleben den Aufprall in der waldigen Einöde. Die sehen sich bald ohne Nahrung und Aussicht auf Hilfe von außerhalb einem Rudel hungriger Wölfe gegenüber. Die Tiere folgen den Männern auf ihrer Odyssee Richtung Süden und schlagen immer wieder unvermittelt aus dem Hinterhalt zu, um Beute zu machen. Ein grausamer Überlebenskampf beginnt. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

83 von 97 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Steffen Deubel am 30. September 2012
Format: Blu-ray
Ich bin ja immer wieder verwundert, wie einige Filme sehen und bewerten, und auch "The Grey - Unter Wölfen" kommt meiner Meinung nach mit gerademal 3 Sternen im Schnitt hier deutlich zu schlecht weg. Wieso manche hier gar mit einer 1-Sternebewertung aufwarten, erschließt sich mir überhaupt nicht, ist für mich zudem völlig unverständlich und entspricht in keinstem, dem was ich gesehen hab.
Und das war ein absolut stimmungsvoller und sehr spannender Ausflug in die Wildnis von Alaska, dazu ein rau in Szene gesetztes, geradliniges Survival-Drama mit Horror-Touch und dezenter philosophischer Note. Darüberhinaus einen Liam Neeson in der Hauptrolle, der mich als tougher Action-Held, aber auch als echter Charakterdarsteller, wieder mal komplett überzeugt hat und keineswegs, wie ich es hier auch schon las, enttäuscht.
Kurz den Inhalt wiedergegeben, geht es in "The Grey", um den Biologen John Ottway (Liam Neeson), der nach dem Tod seiner Frau psychisch schwer gebrochen ist und den eigentlich nur sein Job als Jäger im Dienste einer Ölraffiniere in der eisigen Einöde Alaskas noch am Leben hält. Als er dann zusammen mit einer Gruppe von Kollegen mitten in die Schnee-Hölle von Alaska abstürzt, beginnt sein Kampf ums nackte Überleben mit eigentlich keinerlei Aussicht auf Rettung, wo sie dann auch noch ohne Proviant und bei klirrender Kälte einem hungrigen Wolfsrudel ausgesetzt sind.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Valeskix am 23. Juli 2015
Format: Blu-ray
Ein Flugzeugabsturz mitten über einer menschenleeren Schneeregion in Alaska und Hilfe ist nicht unterwegs. Ein Szenario, zu dem sich dann auch noch ein Rudel aggressiv gesinnter Wölfe begibt und den wenigen Überlebenden in der Manier „10 kleine Negerlein“ nach und nach den Garaus machen will. Liam Neeson (»96 Hours«) als menschlicher Rudelführer.
Viele werden ihre Probleme damit haben, dass die Wölfe hier als urzeitliche Bestien gezeigt werden, welche die menschlichen Ruhestörer nur um des Tötens wegen verfolgen, ohne auf ein paar kräftig zarte irische Hinterbacken als Nahrungsquelle angewiesen zu sein – zu Recht. Das Verhalten der Wölfe ähnelt schon fast den frühen, stupiden Darstellungen von Indianern als „Savages“. Das ist auch leider durchgehend ein schwerer Kritikpunkt, den sich »The Grey« zu Recht gefallen lassen muss. Denn die Darstellung der Wölfe ist fast ausschließlich pure Fiktion und hat hoffentlich nicht ähnliche Wirkungen, wie seiner Zeit »Der weiße Hai«. Wobei: Haben wir Idioten die Wölfe nicht schon fast ausgerottet? Für diese Darstellung der Wölfe lässt sich nur schwer argumentieren, da der Film ansonsten offensichtlich auf einen hohen Grad an Realismus setzt – und das hervorragend.
»The Grey« schafft es durch die echten Aufnahmen der wunderschönen Natur im gestochen scharfen anamorphotischen Verfahren die beeindruckende und gleichzeitig unmenschliche Schönheit dieser Gegend einzufangen. Ob die Überlebenden nämlich nun allein von der Natur dahingerafft werden könnten, oder zusätzlich noch von blauen Riesentomaten verfolgt werden, ist FAST nebensächlich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Big Harry am 19. März 2015
Format: DVD
" Ein Job am Ende der Welt. Bezahlter Killer für eine große Ölgesellschaft. Bei der Hälfte der Dinge
die ich getan habe, wusste ich nicht warum, aber ich weiß das ich hier her gehöre.
Hier sind nur Leute wie ich, Ex-Knackis, Flüchtlinge, Rumtreiber, A.........r! Männer die nicht in
menschliche Gesellschaft passen.
Ich bewege mich als wär ich verdammt, stände unter einem Fluch, aber ich habe das Gefühl das es
nur eine Frage der Zeit ist."

John Ottway (Liam Neeson) sitzt vorm Haus, steckt sich die Flinte in den Mund und will endlich seiner
geliebten Frau folgen, die er durch eine tötliche Krankheit verlor. Er war am Ende.
Nur durch ein mächtiges knurren wird er aufgeschreckt und sieht sich einem gewaltigen Eisbären
gegenüber.( Nur im Bonus zu sehn) Der sich schließlich aber von dannen schleicht.

Ottway (Wolfsjäger) und Männer vom Bohrtrupp besteigen das Flugzeug zur Heimreise.
Durch heftige Stürme stürzt ihr Flugzeug in den Weiten Alaskas ab.Es gibt nur sieben Überlebende.
Bald wird ihnen klar, wenn sie bleiben sind sie verloren. Die Schneestürme, die unerträgliche Kälte
und was am schlimmsten scheint, dass sie genau im Jagdrevier von Wölfen gelandet sind.
Sieben Männer, die unterschiedlicher nicht sein können, die sich noch vor Stunden in einer Bar die
Köpfe einschlugen, maschieren los, ins Ungewisse.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Dieser Absturz ist fast identisch mit dem Absturz der südamerikanischen Rugby-Mannschaft von 1972,
der 1992 verfilmt wurde.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Allerletzte Scene, wer weiß wie es gemeint ist ? 5 04.11.2013
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen