EUR 14,62 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von die_schallplatte-hsk Preise inkl. MwSt.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 17,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: all-my-music-rheingau
In den Einkaufswagen
EUR 19,46
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: dutchtoni
In den Einkaufswagen
EUR 19,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: popshop-wesel
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • The Great Divide
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Great Divide

34 Kundenrezensionen

Preis: EUR 14,62
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch die_schallplatte-hsk Preise inkl. MwSt.. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
8 neu ab EUR 10,00 9 gebraucht ab EUR 3,85

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

The Great Divide + Proof of Life + Fortress
Preis für alle drei: EUR 30,15

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (3. März 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Smi Win (Sony Music)
  • ASIN: B000E1JOJI
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (34 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 43.602 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Reach Out
2. Fight Song
3. Hard Way
4. Justify
5. Let Me Go
6. Surround Me
7. The Great Divide - Radio Edit
8. Sublime
9. You Will Soar
10. Broken

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Mit seiner Band Creed eilte Scott Stapp weltweit von Erfolg zu Erfolg. Nach zahllosen Top 10 Platzierungen geht der Sänger nun seinen eigenen Weg und legt mit "The Great Divide" sein Soloalbum vor. Scott Stapp at his best: Der Meister der großen Geste hat nichts von seiner Ausdruckskraft veroren und versammelt auf seinem Album zehn kompromisslose Songs in typischer Creed/Stapp-Manier.

Amazon.de

Nach seinen Ex-Creed-Kollegen mit ihrer neuen Band Alter Bridge meldet sich jetzt auch Sänger Scott Stapp zurück, und The Great Divide ist nicht das erwartete Radio-Pop-Album geworden.

Viele Fans hatten befürchtet, Stapp würde ohne seine langjährigen Mitstreiter in seichte Trällergewässer abdriften, doch sein erstes Soloalbum überrascht mit einer angenehmen Grundhärte, markanter Gitarrenarbeit und Gesangslinien, die sich größtenteils jenseits von Schmalz und Kitsch bewegen. Stapp umschmeichelt den Hörer mit hypnotisierenden Stimmband-Streicheleinheiten, doch wenn es der Song erfordert, kann er auch schreien, klagen und röhren wie in den härtesten Creed-Nummern. Rückendeckung erhält er dabei von einem kompetenten Backing-Quartett, das seine Songideen routiniert umsetzt und insbesondere im Riff-Bereich viele positive Akzente setzen kann. Jenseits von abgelutschten 08/15-Akkordfolgen werden hier Zungenschnalzer aufgefahren, die so stark sind, dass sie auch mit einem ausdrucksschwächeren Frontmann noch funktionieren würden. -- Michael Rensen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 22. November 2005
Format: Audio CD
Quo vadis Scott Stapp? Nach langer Zeit, mit vielen Schicksalsschlägen (schwerer Autounfall und Einnahme von Medikamenten, welche ihn fast die Stimme gekostet hätten, Einweisung der Mutter seines Kindes in eine Nervenheilanstalt u.a.), meldet sich die Stimme DES amerikanischen Rock- Megasellers "Creed" zurück auf der Musikbühne und beweist mit seinem Debüt, dass er genau dort hin gehört. Nach "der großen Trennung", welche die Auflösung von Creed zur Folge hatte, begab sich Stapp auf seine eigene Reise, um sein musikalisches Ich zu entdecken. Während seine Ex- Bandmitglieder mit der Formation "Alter Bridge" ein neues musikalisches Zuhause suchten und dies in beeindruckender Art und Weise in ihrem ersten Album "One Day Remains" fanden, verschwand der u.a. als einflussreichste Rock- Stimme des ausgehenden Jahrtausends betitelte Stapp zunächst in der Versenkung. Nunmehr meldet er sich zurück und bläst mit seinem Album "The Great Divide" scheinbar alles von seiner Seele, was ihm in der letzten Zeit widerfahren war. Das Album ist geprägt durch Stapps energievollen Gesang und läßt in den ersten Songs erkennen, was dem geneigten Hörer erwartet: Mehr CREED und nochmehr STAPP. Stapp hat den Sound Creeds konsequent weiterentwickelt und ihm dabei seinen eigenen Stempel aufgedrückt. Die Songstruktur des Albums bleibt dabei typisch amerikanisch. Nach furiosem Auftakt mit rockig harten Stücken (Highlight "Hard Way") folgen scheinbare Lückenfüller, bis das Abum ab Track 6 ( Surround me) bis Track 9 (You will soar) seinen eigenen Höhepunkt findet und mit dem obgligatorisch eher ruhigen Schlusssong (Broken) sein Ende findet.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Glucksbar am 4. März 2006
Format: Audio CD
Als CREED sich trennte ging ein gutes STück Hard Rock verloren. Ich war dann etwas enttäuscht von Alter Bridge, da ich zwar den Sound von CREED wieder hatte, aber die Stimme fehlte.
Jetzt ist Scott endlich zurück und er hat ein fantastisches Album geschrieben. Eingängige Texte, sehr gute Arrangements. Einfach genial. Er scheint in diesem Album wirklich die letzte Zeit aufzuarbeiten. Hoffen wir, dass er noch lange so weitermacht. Und natürlich auf die Deutschlandtour.
Wer CREED mochte, der kommt um Scott nicht herum.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Patrick Anlahr am 15. Dezember 2005
Format: Audio CD
Scott Stapp beweißt jedem wer Creed war und ist. Wer Alterbridge für den Nachfolger von Creed hielt, wird mit diesem Album eines Besseren belehrt. Scott Stapp beweißt auch ohne seine ehemaligen Weggefährten, dass er ein grandioses Rockalbum produzieren kann.
Für jeden der daran gezweifelt hat, Scott Stapp ist und wird die Stimme von Creed bleiben, auch ohne seine ehemaligen Bandmitglieder. Für jeden Creed Fan ein absolutes Muss!!!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 22. März 2006
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Es ist zwar nicht das erwartete Seicht-Album geworden, allerdings erreicht Stapp nicht das Niveau von Creed. Dazu sind die Songs doch etwas zu standardmäßig, die Arbeit der Band sowie die Produktion zwar solide, aber nicht außergewöhnlich. Einige deutliche Anleihen bei Creed (z.B. Refrain von The great divide) sind als Ex-Mitglied natürlich erlaubt, ansonsten wird in allen Rockecken etwas gewildert. Stapps super-Stimme reißt einiges raus, aber für meinen Geschmack ist das Alter Bridge Album technisch und vom Songwriting her doch eher mit Creed vergleichbar, weil die Riffs von Tremonti Creed ganz maßgeblich bestimmt haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marco Wolt am 1. Dezember 2005
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Einige fragen sich vielleicht "Scott Stapp"? Wer ist das? Aber hier reicht der Opener "Reach Out" und spätestens jetzt hat jeder Creed-Fan ein echtes Aha-Erlebnis! Creed bestand einfach aus genialem Rock und einer noch genialeren und vor allem prägnanten Stimme - eben Scott Stapp.
Nach langer Pause endlich wieder ein Lebenszeichen, und was für eins!!! Sensationelles Comeback mit eingängigen Melodien, mal etwas ruhiger, mal brachial. Aber immer dominiert von der charismatischen Stimme Stapps, kraftvoll, energiegeladen, rauh und doch so melodiös das es jeden Rockfan einfach mitreissen muss. Leider nur 10 Stücke, aber die sind wirklich alles Volltreffer was man nicht bei jedem Rockalbum sagen kann, für mich persönlich eins der besten Alben des Jahres. Creed hört man jedoch aus jedem Song raus, wer also eine Neuerfindung des Rocks erwartet liegt hier falsch. Wer Creed mochte und auf was Neues gewartet hat wird hier ganz sicher nicht enttäuscht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bernd Kohl am 20. März 2006
Format: Audio CD
Ich bin nach wie vor ein großer Fan von Creed. Die Melodien, der Gesang und die Stimmung der Creed-Songs sind nach wie vor unerreicht. Als sich Creed auflöste war ich enttäuscht. Das Alter Bridge Album (One Day Remains) hat mir über die Creed-freie Zeit einiegermaßen hinweggeholfen (gut Songs, aber ohne Scott Stapp fehlt etwas...). "The Great Divide" habe ich mir gekauft ohne mir das Album vorher anzuhören. Ich bereue es nicht. Schon der Opener "Reach out" überzeugt auf der ganzen Linie. Ungewohnt hart (Gesang) und mit knackigem Gitarreneinsatz. Man kann Scott Stapp nicht genug loben. Das Songwriting ist wirklich spitze! Keine platten Nickelback-Texte, kein 3-Doors Down-Here without you-Gesülze... das was hier geboten wird hat meiner Meinung nach fast schon literarischen Wert. Viel besser als die Konkurrenz! Die Melodien sich größtenteils sehr packend (You will soar, Surround me, The Great Divide). "Broken" wurde in vielen Rezensionen als kitschig beziechnet (Streicher- bzw. Klaviereinsatz). Ich finde den Song sehr schön und mitreißend. Die volle Punktzahl gebe ich nicht, weil ich mit "Fight Song", "Hard Way" und "Justify" nicht so viel anfangen kann. Diese Songs gehen irgendwie an mir vorbei, aber vielleicht muss ich mich noch reinhören... Alles in allem ein Klasse-Album, dass man Creed-Fans blind empfehlen kann. Alle die melodische Rock-Musik mögen sollten das Album antesten und nicht auf die zahlreichen Verrisse hören. In diesem Sinne: Rock On!!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen