The Great Debaters - Die Macht der Worte 2007

Amazon Instant Video

In HD erhältlich
(57)

Texas in den 1930er Jahren. Rassismus, Vorurteile und brutale Übergriffe gegenüber der schwarzen Bevölkerung prägen das Bild. Doch Melvin B. Tolson, ein Universitätsprofessor am Wiley College, nimmt den Kampf gegen die Ungerechtigkeit auf. Er formt ein Team aus afroamerikanischen Studenten und bringt diesen die hohe Kunst des Debattierens bei.

Darsteller:
Kimberly Elise,Denzel Washington
Laufzeit:
2 Stunden, 1 Minute

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Drama
Regisseur Denzel Washington
Darsteller Kimberly Elise, Denzel Washington
Nebendarsteller Forest Whitaker, Denzel Whitaker, Nate Parker, Jurnee Smollett, Jermaine Williams
Studio Kontor New Media GmbH
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

39 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 25. November 2011
Format: DVD
Jetzt...das ist der kleine Ort Marshall in Texas, im Jahr 1935. Die Gerechtigkeit wird von Samantha Booke(Jurnee Smollett) eingefordert. Einer Schülerin des Wiley College, die später einmal Anwältin werden möchte. Zusammen mit dem 14jährigen Pastorensohn James Farmer junior(Denzel Whitaker), dem undurchsichtigen Henry Lowe(Nate Parker) und dem eloquenten Hamilton Burgess(Jermaine Williams) ist sie im Debattierclub des farbigen College. Geleitet wird der Club von Professor Melvin B. Tolson(Denzel Washington), einem hochgebildeten und wahrhaft mutigem Mann.

Die vier jungen Schüler schaffen es, unter Anleitung von Tolson, mehrere Debattierwettbewerbe gegen anderer farbige Colleges zu gewinnen. Schon bald fühlen sie sich unschlagbar, auch wenn es immer wieder zu Spannungen im Club kommt. Doch erst als das Doppelleben von Tolson die Gruppe wirklich in Gefahr bringt, soll sich zeigen, wie stark das Band ist, das die Schüler zusammenhält. Als die Staatsmacht Tolson auf den Leib rückt, braucht der nicht nur die Hilfe seiner Schüler, sondern muss auch auf den Geistlichen James Farmer(Forest Whitaker) setzen. Als fast alles verloren scheint, ergibt sich urplötzlich eine gewaltige Chance für den Debattierclub...

Nach einer wahren Begebenheit erzählt Denzel Washington diese fulminante Geschichte unter seiner Regie nach einem perfekten Drehbuch von Robert Eisele. Dass der preisgekrönte Film aus dem Jahr 2007 nicht in unseren Kinos lief und erst jetzt in der deutschsprachigen Fassung auf DVD erhältlich ist, muss jedem Filmfan absolut und komplett unverständlich vorkommen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von StefanL am 19. Juli 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ohne die hier bereits geschriebenen Rezensionen wäre mir dieses Filmerlebnis verwehrt geblieben und ich habe einen Grund dankbar zu sein. Dankbar dafür, dass es Menschen gibt, die wie in diesem Film Worte benutzten um mich zu überzeugen. Große Schauspieler sind keine Garantie für einen guten Film, die richtigen Worte aber schon.

Den Inhalt möchte ich nur kurz erläutern: Der Collegelehrer Melvin Tolson ist der Leiter eines Debattierclubs am Wiley College in Texas in den 30er Jahren. Er versucht seine Schüler vor allem mit Worten zu bewaffnen um sie reif zu machen für politische Debatten auf einem wahrhaft hohen Niveau. Sein Ziel ist ein Debattierduell auf Augenhöhe gegen die Eliteuniversitäten der USA zu einem Zeitpunkt als es Rassenhass nicht nur gab, sondern dieser täglich praktiziert wurde.

Der Film bietet grandiose Schauspieler nicht nur dem Namen nach. Die Stars Denzel Washington und Forest Whithaker marschieren einer Reihe überaus talentierter Nachwuchsschauspieler sowohl auf der Bühne als auch dem Regiestuhl (Washington) voran. Sie übergeben Ihnen den Film praktisch zum letzten Drittel allein und vermitteln somit die Botschaft freier und selbstbewußter Menschen. (Um es ganz direkt zu sagen: So hoffe ich meine Kinder zu erziehen - Sie mit allem auszustatten was sie benötigen um Ihren Weg zu gehen und dann... ist ihre Zeit angebrochen) Entscheidend sind nicht Hautfarbe, Geschlecht oder Alter sondern persönliche Eigenschaften und Begabungen. Am meisten Ähnlichkeit herrscht hier noch zu Robin Williams "Der Club der toten Dichter".

Dieser Film ist leider nur ein Geheimtipp, da er bis heute nicht in einem deutschen Kino lief.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Neuschäfer TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 28. November 2011
Format: DVD
Diese DVD erzählt von einer kleinen Gruppe dunkelhäutiger College-Schüler, die im Texas der 1930er Jahre dem grassen, grassierenden Rassismus trotzen und sich in einem Debattier-Club behaupten. Dank ihres erstklassigen Mentors Prof. Tolson gewinnen sie sogar die US-Ausscheidungen. Denzel Washington spielt die Hauptrolle überragend und überzeugend.

Von der ersten Szene bis zum Abspann ist der Film aufregend, aufwühlend und auf besondere Weise berührend.
Dies liegt auch daran, dass in diesem Film auf die Gestik, Mimik und Körpersprache überhaupt besonders wert gelegt wurde. Gerade hierdurch wird die Ungeheuerlichkeit des alltäglichen Rassismus deutlich, wie er sich im Grunde genommen letztlich noch gehalten hat: Dunkelhäutige müssen etwas besonderes sein oder leisten, um tatsächlich respektiert und akzeptiert zu werden. Sie müssen "gut" sein, um gut behandelt zu werden. Letztlich verbirgt sich auch dahinter schon eine Form von Rassismus ...
Der Film eignet sich hervorragend, um Diskriminierung, Ungerechtigkeit und Rassismus zur Sprache zu bringen.

Überaus empfehlenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von connejoke am 30. November 2014
Format: Amazon Instant Video
Geschichtsaufarbeitung auf allerhöchstem Niveau! Tolle Schauspieler,spannende Story und ein roter Faden, der niemals nur Klischees bedient, oder immer nur, im wahrsten Sinne, schwarz und weiß darstellt. "Freiheit ist auch immer die Freiheit des anders denkenden...", ist ein bedeutender historischer Satz, der in diesem Film ständig mitschwingt. Trotzdem muss ich sagen, dass gerade auch die Szenen, die Abscheuliches aus dieser Epoche der Vereinigten Staaten Amerikas zeigen, oft betont wortlos eingeflochten wurden und uns Zuschauer somit um so mehr sprachlos machen - auch dies aus meiner Sicht eine gute Balance zu den sicherlich wichtigen "Debattierszenen", die natürlich das wichtige Grundgerüst des Films verkörpern. Absolut sehens- und empfehlenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen