oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
The Glory Of Gershwin
 
Größeres Bild
 

The Glory Of Gershwin

26. August 1994 | Format: MP3

EUR 5,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 5,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
3f12
Sparpaket-Aktion
Stöbern Sie jetzt in über 3000 MP3-Alben und stellen Sie sich Ihr individuelles Sparpaket zusammen: 3 Alben für nur 12 EUR.
Song Interpret
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:52
30
2
3:35
30
3
3:03
30
4
3:16
30
5
6:39
30
6
3:37
30
7
5:02
30
8
4:12
30
9
3:19
30
10
5:08
30
11
3:53
30
12
3:30
30
13
3:39
30
14
3:54
30
15
4:12
30
16
4:30
30
17
3:59
30
18
8:32

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 1994
  • Erscheinungstermin: 1. Januar 1994
  • Label: Mercury
  • Copyright: (C) 1994 Mercury Records Limited
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:17:52
  • Genres:
  • ASIN: B005XBH5RC
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 89.258 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

22 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 31. Dezember 1999
Format: Audio CD
Auf "The Glory Of Gershwin" gibt sich eine mehr als edle Schar von Künstlern ein Stelldichein: Den Gershwin-Klassiker schlechthin, "Summertime" dürfen der ehemalige Genesis-Sänger Peter Gabriel (gleich zu Beginn des Albums) und später noch einmal Courtney Pine intonieren, unter den restlichen Stars befinden sich Leute wie Chris De Burgh ("Do What You Do"), Elton John ("Someone To Watch Over Me" / "Love Is Here To Stay"), Elvis Costello ("But Not For Me"), Cher ("It Ain't Necessarily So") oder Sinead O'Connor ("My Man's Gone Now"). Die absoluten Highlights des Albums kommen aber von Jon Bon Jovi ("How Long Has This Been Going On"), der zur Unterstützung sogar Bon Jovi-Gitarrist Richie Sambora mitgebracht hat, und vor allem Meat Loaf mit einer ungemein schönen Version von "Somebody Loves Me". Da sämtliche Songs auf "The Glory Of Gershwin" nahe an den Originalen bleiben, bekommt die Platte zwar sicher keinen Preis für Innovativität, nichtsdestotrotz ist sie aber eine wahre Fundgrube für Sammler. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 9. Januar 2000
Format: Audio CD
Diese CD ist ein Tribut an die große lebende Legende Larry Adler anläßlich seines 80. Geburtstages. Er hat die Gabe, seine Mundharmonika in ein vielseitiges und ausdrucksstarkes Instrument zu verwandeln. Ursprünglich sollte dies eine rein klassische CD werden, doch da George und Ira Gershwin zu Lebzeiten eng mit den Adlers befreundet waren, und weil Gershwins die besten Komponisten dieses Jahrhunderts sind, fiel die Wahl auf Stücke von Ihnen. Viele namhafte Künstler fanden sich, um an dieser Produktion mitzuwirken. Jeder von Ihnen durfte sich ein Stück aussuchen und interpretieren. So ergibt sich nicht nur eine ansehnliche Sammlung von den besten Künstlern und den besten Stücken Gershwins, sondern jedes bekommt das Flair des jewiligen Künstlers. Mitgewirkt haben hier Peter Gabriel, Chris De Burgh, Sting und Elton John, um nur einige zu nennen. Es ergibt sich eine sehr ausgewogene und stimmungsvolle CD mit vielen ruhigen Stücken. Jeder, der Gershwin kennt, wird seine Freude daran haben. Larry Adler gibt mit seiner Mundharmonika jedem Stück einen Bluesigen Touch. Es gab vor einiger Zeit auf Arte einen Themenabend zum Leben und Werk Gershwins. Ein Teil davon war ein Bericht über die Entstehung dieser CD. Hier zeigte sich, wie zeitlos diese Musik ist, und wieviel Freude man daran haben kann. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Leopold Linhart TOP 500 REZENSENT am 16. Mai 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
In den vorherigen Rezensionen ist eigentlich schon alles gesagt worden.

Larry Adler, leider schon verstorben, spielte eines der kompliziertesten Instrumente, nämlich die chromatische Mundharmonika, mit einer souveränen Treffsicherheit im Ton wie sonst nur Agnes Baltsa singen kann.

Die Geschichte von der Hommage, die Entstehung des Albums, steht ohnehin im Booklet. Dass Leute wie Kate Bush, Meat Loaf oder Elton John, oder ... dazu beigetragen haben, eröffnet ganz neue Perspektiven.

Ich habe sieben Versionen von "Summertime". Die mir am besten gefällt, ist die von Janis Joplin. Dann kommt gleich die von Larry Adler und Peter Gabriel.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 11. Dezember 2002
Format: Audio CD
Seit Jahren eine meiner Lieblings-CD. Nicht nur, dass sie alle bekannten Klassiker Gershwins auf einer CD vereinigt. Sie zeigt mit Ihrer Vielfalt an bekannten Interpreten aus dem Bereich Rock/Pop diese einmal von einer ganz anderen Seite. Meat Loaf, Chris de Burgh, Peter Gabriel und Cher sind nur einige, die sich von ihrer bestn Seite zeigen.
Meine Einstiegsdroge in den Bereich Jazz.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden