Album abspielen Holen Sie sich die kostenlose Amazon Music App für iOS oder Android, um unterwegs Musik auch offline zu hören
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  
Menge:1
The Girl With the Dragon ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von cd-dvd-shop
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Versand 1-2 Tage.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 13,49
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: B68 Solutions
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,69

The Girl With the Dragon Tattoo Soundtrack, Box-Set

4.9 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen

Preis: EUR 13,77 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Box-Set, Soundtrack, 13. Januar 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 13,77
EUR 12,30 EUR 11,89
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
27 neu ab EUR 12,30 4 gebraucht ab EUR 11,89

Hinweise und Aktionen


Atticus Ross-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • The Girl With the Dragon Tattoo
  • +
  • Gone Girl
  • +
  • Social Network (Score)
Gesamtpreis: EUR 45,91
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (13. Januar 2012)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Box-Set, Soundtrack
  • Label: Mute - Aip (Goodtogo)
  • ASIN: B006JG0GEO
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 22.005 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Immigrant Song performed by Karen O (Yeah Yeah Yeahs)
  2. She Reminds Me Of You
  3. People Lie All The Time
  4. Pinned And Mounted
  5. Perihelion
  6. What If We Could?
  7. With The flies
  8. Hidden In Snow
  9. A Thousand Details
  10. One Particular Moment
  11. I Can't Take It Anymore
  12. How Brittle The Bones
  13. Please Take Your Hand Away

Disk: 2

  1. Cut Into Pieces
  2. The Splinter
  3. An Itch
  4. Hypomania
  5. Under The Midnight Sun
  6. Aphelion
  7. You're Here
  8. The Same As The Others
  9. A Pause For Reflection
  10. While Waiting
  11. The Seconds Drag
  12. Later Into The Night
  13. Parallel Timeline With
  14. Alternate Outcome

Disk: 3

  1. Another Way Of Caring
  2. A Viable Construct
  3. Revealed In The Thaw
  4. Millennia
  5. We Could Wait Forever
  6. Oraculum
  7. Great Bird Of Prey
  8. The Heretics
  9. A Pair Of Doves
  10. Infiltrator
  11. The Sound Of Forgetting
  12. Of Secrets
  13. Is Your Love Strong Enough?

Produktbeschreibungen

Nine Inch Nails' Trent Reznor & Atticus Ross veröffentlichen den Soundtrack zur filmischen Hollywood-Bearbeitung des Stieg Larsson Bestseller-Romans "Verblendung".

Es ist das bereits das zweite Mal, dass Reznor und Ross mit Kult-Regisseur David Fincher zusammenarbeiten. Zuletzt kollaborierte das Duo für David Finchers letzten Kassenschlager "The Social Network", der Anfang 2011 mit dem Oscar für die beste Filmmusik ausgezeichnet wurde. Reznor erklärt: "In den letzten 14 Monaten haben Atticus und ich hart an David Finchers "The Girl With The Dragon Tattoo" gearbeitet. Wir haben gelacht und geweint und beinahe den Verstand verloren und heraus kam die schönste und verstörendste Musik die wir je gemacht haben". Ein ausuferndes 3-Stunden-Opus.


Pressestimmen:

Eines sage ich Ihnen: Wenn Sie diese knapp drei Stunden Musik in einem Durchlauf hören, so wie ich in den vergangenen Tagen mehrmals, dann besteht die Gefahr, dass Sie ganz schön schräg draufkommen. Probieren Sie das ruhig mal aus, nehmen Sie sich die Zeit. Sie werden erleben, dass Sie ständig frösteln, obwohl es nicht kalt ist. Sie werden glauben, dass alle Menschen, denen Sie auf der Straße begegnen, Teil eines finsteren Komplotts sind, das zum Ziel hat, Sie als Mündel des Staates dauerhaft in die Psychiatrie zu verfrachten. Sie sehen alles nur noch in blaugrau. Und dann erst diese bleierne Melancholie... Wie bitte? So geht es Ihnen auch ohne Soundtrack? Okay, gehen Sie zum Arzt. Aber nehmen Sie einen iPod mit dieser Platte drauf mit, das könnte im Wartezimmer ganz tröstlich sein. Trent Reznor, einst selbstquälerischer Kopf des Industrial-Rock-Projekts Nine Inch Nails, ist als Soundtrack-Komponist bei seiner wahren Bestimmung angekommen. Schon sein mit einem Oscar ausgezeichneter Score zu David Finchers Facebook-Film "The Social Network" schürfte beklemmend tief in den Seelen der Nerds, die der Film porträtierte. "Ich will wissen, wie Intelligenz klingt", hatte Fincher damals zu Reznor gesagt, der zuvor noch nie Musik für einen Film geschrieben hatte. Für "The Girl With The Dragon Tattoo" (deutsch: "Verblendung", seit vergangenem Donnerstag im Kino) hatten Reznor und sein langjähriger Programmierer Atticus Ross nun 14 Monate Zeit - kein Wunder, dass der Soundtrack am Ende länger als der eigentliche Film geriet. Wie muss es sich im Inneren des verstörten Cyberpunks Lisbeth Salander anfühlen? Diesen ganz besonders tiefen Abgrund mit Tönen zu füllen, war dieses Mal Finchers Vorgabe. Und wer, wenn nicht Reznor, der einst Songzeilen wie "I hurt myself today/ To see if I still feel" schrieb, wäre geeigneter, diesen Auftrag mit erschreckender Konsequenz zu erfüllen. Zu Beginn rockt es mit einer Coverversion von Led Zeppelins "Immigrant Song" (mit Karen O) noch ordentlich los. "We come from the land of ice and snow", heulen darin die Wikinger triumphierend. Und danach führen Reznor und Ross vor, wie man das im ewigen Winter erstarrte Schweden, dass Fincher im Film entwirft, suggestiv mit Folterkammermusik untermalt. "Eraserhead-Drones" habe er dafür benutzt, sagt Reznor, als Hommage an David Lynch. Es dröhnt, dass die Bassboxen vor Angst schlottern, es klimpert ein Piano verloren im weiten Raum, Xylophone und Glocken huschen irrlichternd durch eine karstige Landschaft aus schwarzem Eis, die sich ächzend und träge andauernd neu formiert. "Is your heart strong enough", fragt Reznor am Ende mit seiner neuen Band How To Destroy Angels in einer weiteren Coverversion (von Bryan Ferry). Wahrlich: Man braucht starke Nerven, um diesen Wahnsinn zu ertragen. Aber wenn, wird man mit einem grandiosen Trip belohnt, der die Grenzen von neuer klassischer Musik, Postrock und orchestralem Filmsoundtrack bis zur Schmerzgrenze erweitert. Ich sage Ihnen noch was: Im Februar? Oscar Nummer zwei. (9) Andreas Borcholte


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
14
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 15 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Dieser durch und durch dystopische Soundtrack ist ein Geniestreich sondersgleichen !
Düster, bedrohlich, abgrundtief pessimistisch und bitter.
Zwischendrin gibt es zwar winzige, kleine Hoffnungsschimmer,
die wie kurze Sonnenstrahlen sich wärmend ins Ohr ergiessen,
aber am Ende steht die Erkenntnis:
Hier kommt keiner ohne bleibenden Schaden heraus!
Trent Reznor und Atticus Ross schaffen hier Klangwelten, die exakt den kehlezuschnürenden Terror der Romanvorlage in
eine monochrome Zittermusik packen, die man besser keinem Suizidgefährdetem zumutet.
Bittersüsse Klaviermelodien, getragen, schwer, schleppend und manchmal auch schräg, Moll
wohin man hört. Mal gewaltig, mal still und voller verletzter Zurückhaltung.
Ätherische Streicherflächen die uns in unsicherer Melancholie wiegen.
Mit der Gruppe NINE INCH NAILS hat Reznor schon seit Jahren bemerkenswert kaputte und rührend - traurige,
ernste Musik geschaffen. Hier jedoch zeigt der Meister sein wahres Format und demonstriert, wie anstregend - wohlklingend
die Reisen in die zivilisatorischen Niederungen der Bestie Mensch sein können.
Ein verfallsästhetischer Genuss sondersgleichen,facettenreich, detailverspielt, stimmungsvoll und kreativ.
Der geniale David Fincher findet in Trent Reznor einen kongenialen Komponisten,
der die beklemmenden Visionen seiner Filme adäquat begleitet.
So treffen den Zuschauer die Bilder mit einer Wucht, die nackte Angst erzeugt.
Gepaart mit den beeindruckenden Romanen von Stieg Larsson betritt man hier eine Welt des Horrors,
wie sie relistischer und abstossender nicht sein kann.
Karl Käfer hat es geschrieben: Hier wird musikalisches Neuland betreten.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 19 von 21 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ob man David Finchers Remake von "Verblendung" mit Daniel Craig und Co braucht oder nicht, sei einmal dahin gestellt, ich persönlich brauche es nicht, da ich ein Fan von den ersten Verfilmungen bin. Aber hier geht es ja nicht um den Film, sondern um die Musik:
Was soll ich sagen? Trent Reznor liefert hier zusammen mit Atticus Ross ein wahnsinnig geiles Stück Musik ab, das seinesgleichen sucht. Eine Atmosphäre wird geschaffen, unheilsschwanger und bedrohlich, die durch die Boxen rauscht und rumpelt, verträumt Piano spielt und Emotionen weckt, die längst vergessen waren. Wie schon die Arbeit zu "The Social Network" arbeitet hier Reznor im Bereich von Musik, die ungewohnt und doch gleich zu Beginn des Hörerlebnisses willkommen ist. In der Musiklandschaft sollte man mal darüber nachdenken, ob Reznor nicht eigentlich eine neue Art von Musik geschaffen hat. Nine Inch Nails steckt auf jeden Fall im Soundtrack drin, das hört jeder Fan dieser Musik. Ganz klar, 5 Sterne!
3 Kommentare 15 von 17 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Dieses Meisterwerk steht eindeutig in der Tradition vom 2008er Nine Inch Nails Album "Ghosts I-IV", erscheint mir aber insgesamt noch stimmiger, geschlossener und melancholischer. Klar, daß viele enttäuscht sein werden, die das Album nur aufgrund des Films ohne jemals was von NIN gehört zu haben und vor allem aufgrund des "Immigrant songs" kaufen, das hier ist schließlich (wie meistens von Mr. Reznor)) ein "schwerer Brocken" und erfüllt bei weitem nicht die eingefahrenen Hörgewohnheiten eines z.B. typischen SWR3-Hörers. Nein, was man hier zu hören bekommt sind einerseits ausgefeilte avantgardistische Klanglandschaften, andererseits minimalistische Kleinstpretiosen (siehe auch 3-Sterne-Rezensent: "balanglose Dudelei"). Hier zählt der Sound, die erzeugte Stimmung, die Atmosphäre - das nach typischen Melodielinien lechzende Ohr muß hier lange warten. Einzelne Songs zu bewerten ist allein aufgrund der Fülle müßig, es bringt auch nix, nur einzelne Stücke herauszupicken, man sollte sich mindestens eine der 3 CDs am Stück reinziehen um die Stimmung zu begreifen.

Analog zu meinen Vor-Rezensenten: nichts für psychisch labile Geister (Ghosts...) oder bei akuter Suizidgefahr, die Gesamtstimmung ist entsprechend dem Film und vor allem TrentReznorlike düster, schwer und dennoch schwebend.....prima auch im Dungeon einsetzbar ;-)
Kommentar 8 von 9 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
"THE GIRL WITH THE DRAGON TATTOO - Verblendung" - selten waren sich alle so dermaßen einig, daß man von dem schwedischen Original keine amerikanische Neuverfilmung braucht ....
Aber wenn Meisterregisseur David Fincher ("SE7EN - Sieben", "THE GAME", "FIGHT CLUB") etwas dreht, dann ist das Ergebnis stets atemberaubend und ein cineastisches Ereignis - und da macht dieser Film absolut keine Ausnahme, allein der Vorspann ist ein Erlebnis !!!!
Und alle, die Fincher's Version von Stieg Larsson's Novelle gesehen haben, sind sich jetzt einig - besser geht es nicht : Das Original ist dagegen nur eine bessere TV-Produktion - das ist der genaue Wortlaut !!!!
Absolutes Pflichtprogramm für jeden Filmfreund !!!!

Und für einen Film von fast epischen Ausmaßen (Lauflänge fast 2 1/2 Stunden), der eine stellenweise unglaubliche Bildsprache und durchweg großartige schauspielerische Leistungen darbietet, braucht man mehr und definitiv was anderes als den konventionellen Score mit großem Orchester ....

Und was Trent Reznor (David Fincher's "THE SOCIAL NETWORK") und Atticus Ross ("THE BOOK OF ELI") hier auf unser Gehör loslassen - ist genau das !!!!

Die beiden entführen uns in eine Klangwelt, die uns regelrecht gefangennimmt - dabei ist sie wahrlich kein leichter Hörgenuß, voller Disonanzen und atonalen Klangbildern .... und doch phantastisch hypnotisch.
Wie der Film zieht uns der Score langsam aber sicher in eine nur scheinbar heile Welt hinab, die zutiefst verkommen, düster und voller schrecklicher Geheimnisse ist ....

Und obendrein ist er ein Streifzug durch die Filmmusik-Geschichte : Überall trifft man beim Hören auf bekannte Motive.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen