The Ghostmaker - Fürchte das Leben nach dem Tod 2011

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

(28)
LOVEFiLM DVD Verleih

Student Kyle steht bei bösen Buben in der Kreide, die Stimmung wird langsam ungemütlich. Da entdeckt er beim Entrümpeln die "Geistmaschine". Die stammt aus dem Mittelalter, wurde von einem genialen Okkultisten (aus Deutschland) geschreinert und ermöglicht dem Geist, vorübergehend seine sterbliche (und damit vorübergehend tote) Hülle zu verlassen. Kyle und seine Nerdkumpane probieren das Ding natürlich aus, und als sie es in seiner ganzen Pracht erfassen, will Kyle es auch ganz bestimmt nicht mehr verkaufen.

Darsteller:
Ford Austin, Liz Fenning
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 31 Minuten
Darsteller Ford Austin, Liz Fenning, Jared Grey, J. Walter Holland, Domiziano Arcangeli, Aaron Dean Eisenberg
Regisseur Mauro Borrelli
Genres Horror
Studio Lichtblick Films
Veröffentlichungsdatum 6. Mai 2013
Sprache Deutsch, Englisch
Originaltitel Box of Shadows
Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 31 Minuten
Darsteller Ford Austin, Liz Fenning, Jared Grey, J. Walter Holland, Domiziano Arcangeli, Aaron Dean Eisenberg
Regisseur Mauro Borrelli
Genres Horror
Studio Lichtblick Films
Veröffentlichungsdatum 21. Mai 2013
Sprache Deutsch, Englisch
Originaltitel Box of Shadows

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von FilmAnschauer am 3. August 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
3 Jugendliche finden einen Sarg der Sie für kurze Zeit als Geister erscheinen lässt.Jeder geht in dieser Zeit seinen eigenen "Interessen" nach, wobei der Tod ihnen schon auf den Fersen ist. Es handelt sich um eine Mischung aus "Hollowman und Flatliners" wobei nicht annähernd die Klasse dieser beiden Filme erreicht wird.
Die Idee ist eigentlich interessant und lässt sich weiter ausarbeiten, die Umsetzung gelingt hier aber gar nicht. Es wirkt billig produziert,die Schauspieler sind Seelen und Charakterlos.Dazu kommen sehr unschlüssige Ereignisse. Warum stirbt der "Wissenschaftler" zuerst,der den Sarg am wenigsten benutzt hat?,Wieso bekommt "Sutton" Körperlichkeit?Im Laufe der Spielzeit werden wir es jedenfalls nicht erfahren. Alles wirkt gewollt und nicht gekonnt,flach und emotionslos.

Der Zuschauer muss aufpassen nicht selbst eine Nahtoderfahrung zu machen-da der Film so langweilig ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von becharmed am 30. September 2013
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Dem Trailer zufolge habe ich mit erheblich mehr Action und Spannung gerechnet, aber leider kann "The Ghostmaker" nicht wirklich überzeugen.

Die Idee mit dem Sarg, der den Menschen, der darin liegt für eine kurze Zeit in die Welt der Geister befördert ist eingentlich ja mal was neues, aber es wird leider sehr platt umgesetzt.

Der Sarg wird von einen College Studenten gefunden und wird bald zum Hauptthema für ihn und seine besten Freunde- abwechselnd legen sie sich rein und jeder projeziert sich im "Geister-Zustand" in andere Situationen- einer beobachtet die Freundin des anderen beim duschen, da er heimlich in sie verliebt ist. Der andere spioniert das Geheimversteck seines Drogendealers aus usw.

Relativ schnell fangen die Jungs an allerdings auch im Normalzustand den "Tod" zu sehen, der sie zu verfolgen scheint. Es werden Recherchen über Herkunft, Funktion des Sarges angestellt und auch welche Konsequenzen es hat, den Tod überlisten zu wollen.

Man hätte wirklich viel aus der Story rausholen können- man kann sich den Film auch durchaus anschauen, aber es überrascht eiegntlich nichts am Handlungsverlauf; alles ist sehr vorhersehbar und einfach zu wenig ausgearbeitet.

Die Darsteller sind wenig überzeugend und die Dialoge, sogar die Bewegungen sind schwach und aufgesetzt.

Fazit:

Kann man gucken, aber man verpasst auch nichts, wenn man ihn nicht guckt!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Angold am 27. Mai 2013
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
An sich ist die Story nicht schlecht und die Umsetzung geht auch. Es gibt deutlich schlechtere Filmen in diesem Genre. Aber wer sich tolle 3D Effekte erhofft, der wird hier enttäuscht, denn der Film bietet da gar nichts! Man hätte da durchaus etwas draus machen können... aber Effekte=0!
Also wenn, dann als normale DVD oder Blue Ray kaufen.
3 Sterne gibt's für die Story - 0 für die nicht vorhandenen 3D-Effekte, das sind dann gut gemeinte 2 Sterne....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Blu-ray
STORY:
Eine Trio College-Studenten experimentiert mit einem Sarg, der den darin liegenden ermöglicht, die Welt als Geist zu betreten.
Die ersten Ausflüge sidn noch harmlos, doch bald werden Wünsche und Verlangen des einzelnen dazu führen, dass sie sich alle in Gefahr begeben - in der sie ohnehin schon nach dem ersten "Trip" schweben....

MEINUNG:
Gleich vorneweg: Es handelt sich um eine "Low-Budget-Produktion". Und das merkt man am ganzen Gesamtwerk. Dennoch ist die Story recht interessant. Sicher hätte man vielleicht aus der Grund-Idee mehr machen können, aber unter dem Strich bleibt es von der ersten bis zur letzten Sekunde interessant - oder auch "spannend" mit Abstrichen. Und richtig gruselig wird es eigentlich selten. Das Ganze geht eher als "Fantasy-Trip" durch, auch wenn immer mal wieder ein kleiner Schock-Moment auftaucht....

BILD/ TON:
Bild der BluRay ist an sich gut. Aber die 3D-Version ist ein Witz. Dafür gibt's defintiv Abzüge.
Tonspur gibt es in deutsch und englisch in DD 5.1

EXTRAS:
Da war kein Geld mehr vorhanden...

FAZIT:
Fans guten Grusels werden enttäuscht sein. Wer sich einfach aber mal ohne Erwartungen auf die Geschichte einlässt, wird ganz gute Unterhaltung vorfinden. Wenn es das als DVD gibt und billiger ist, dann Finger weg von der BluRay - vor allen Dingen von der 3D-Version, die braucht kein Mensch. Alles über 8 Euro ist zuviel!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sláinte am 15. Mai 2013
Format: Blu-ray
Kyle holt Schrott bei einer alten Dame ab. Darunter ein Holzsarg, ein echtes Schmuckstück. Die Dame rät ihm, den Sarg zu verschrotten, aber da der Sarg so spukig aussieht, entschliesst sich Kyle, den Sarg zu verkaufen. Beim sauber machen entdeckt er unter dem Polster eine spezielle Apparatur. Mit Hilfe von 2 Freunden, findet er heraus, was es mit dem Sarg auf sich hat und probiert ihn aus. Durch diese Apparatur löst man sich vom Körper und kann für einige Zeit als Geist umher gehen. Schnell machen sich die Jungs dieses zu nutze und schnell gerät der Ausflug in die gespenstische Welt aus dem Ruder.

Die Idee ist richtig geil, leider hätte man sich vielleicht mehr Gedanken zum Film machen sollen, er hätte wirklich großartig werden können.
Leider wirkt er doch etwas fad und die Sache mit dem Tod und warum Sutton z.B. aufeinmal wieder laufen kann lässt sich nur wage erschliessen.

Schade.
Dennoch fand ich den Film jetzt nicht soooo schlecht, ich/wir konnten ihn zumindest bis zum Schluss anschauen - vllt. weil wir uns zumindest einen guten Schluss erhofft hatten.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen