The Funeral Album ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,19

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • The Funeral Album
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Funeral Album

28 Kundenrezensionen

Preis: EUR 18,59 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
12 neu ab EUR 4,98 2 gebraucht ab EUR 11,41 1 Sammlerstück(e) ab EUR 4,90

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

The Funeral Album + The Cold White Light (Limited Mftm 2013 Edition) + Crimson
Preis für alle drei: EUR 49,43

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (30. Mai 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Century Media (SPV)
  • ASIN: B0009A6MQM
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 185.597 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. May Today Become The Day
2. Ever Frost
3. We Are But Falling Leaves
4. Her Last 5 Minutes
5. Where Waters Fall Frozen
6. Despair Ridden Hearts
7. Vengeance Is Mine
8. A Long Way To Nowhere
9. Consider Us Dead
10. Lower The Flags
11. Drain Me
12. Karu
13. End Of The Road

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Fahnen auf Halbmast und ab dafür! Derart stilvoll wie Sentenced hat sich wohl noch keine andere Band selbst zu Grabe getragen. Auf ihrem finalen, letzten, passenderweise The Funeral Album betitelten Longplayer, lesen sich die finnischen Melancholie-Metaller quasi die eigene Totenmesse und zelebrieren eine Trauerfeier mit allen Schikanen.

Rein musikalisch gibt es die von Sentenced altbekannte und gewohnte Kost, die zwar kaum mit wirklichen Neuerungen aufwartet und nur in Details variiert wird, qualitativ aber nach wie vor über jeden Zweifel erhaben ist. Schon der hart und heftig rockende Einstieg mit "May Today Become The Day" und "Ever-Frost" macht eindrucksvoll klar, dass die Finnen nicht angeschlagen und angezählt, sondern als ungeschlagener und immer noch quicklebendiger Melo-Metal-Champion in die letzte Runde gehen. Texte und Songtitel triefen einmal mehr vor dem urtypischen, tiefschwarzen Sentenced-Humor, und wenn bei "Vengeance Is Mine" und vor allem beim abschließenden, extrem schwermütig beginnenden "End Of The Road" ein engelsgleich schmachtender Kinderchor zu hören ist, dann ist das dermaßen over the top, dass diese normalerweise tödliche Überdosis zuckersüßen Kitsches schon wieder richtiggehend cool wirkt. -- Andreas Stappert


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
21
4 Sterne
7
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 28 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "forsaken_horizon" am 14. Oktober 2005
Format: Audio CD
Als ich gehört hab, dass das erscheinende Album das letzte sein wird war ich zutiefst traurig. Aber es bestand gar kein Zweifel darin, dass ich es mir genehmigen würde.
Wieder mal ein Album von Sentenced dass mein Herz erweicht(wie auch nicht anders erwartet).
Eine typische Mischung aus rauen aber zugleich verspielten Riffs, wunderschönen eingängigen Melodien und der unverwechselbaren Stimme des Sängers Ville.
Auf diesem Album ist eine gute Mischung aus „härteren" und auch ruhigeren Songs vorhanden.
Die „härtere" Seite des Albums wird repräsentiert von den Openern(„Ever-Frost";"May Today Become The Day"). Aber auch ein kurzer Einschlag in die Vergangenheit fehlt hier nicht. „Where Waters Fall Frozen" erinnert ganz klar an die alten Zeiten von Sentenced.
Der von mir heiß geliebte Sarkasmus der ein ständiger Begleiter von Sentenced -Texten ist, wenn auch nicht so ausgeprägt wie üblich, ist auch hier vorhanden(„Kick Me While I'm Down").
Die traurigen Songs sind hier eindeutig in der Mehrzahl(z.B.: "We Are But Falling Leaves"), aber das ist ja auch nicht so verwerflich bei einem so traurigen Abschied.
Das absolute Highlight ist der letzte Song auf diesem Album und somit der allerletzte Song von Sentenced „The End Of The Road". Nach hören dieses letzten Liedes wurde mir bewusst, das ist ein trauriger Abschied, aber auch ein würdiges Abschiedsalbum, dass viele Facetten von Sentenced aufgegriffen hat!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von kwichybo am 2. Juni 2005
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Liebe Trauergemeinde !
Wir sind heute hier zusammemgekommen, um eine Band zu betrauern, die seit nunmehr 15 Jahren unter uns weilte:
Die Rede ist von SENTENCED !!!
Eine Band, die sicher vielen hier heut Anwesenden wunderschöne, unvergessliche und gleichzeitig headbangende Momente beschert hat. Eine Ausnahmeband, die sich bereits zu Lebzeiten mit unsterblichen Tondokumenten wie „North from here" und „The cold white light" ein Denkmal setzte. Eine Band, die in seiner letzten Stunden aber auch noch die Größe besitzt, ein letztes Lebenszeichen für die trauernden Fans zu hinterlassen.
„The funeral album" ist ein tolles Album geworden, auf dem alle SENTENCED-Anhänger noch mal das bekommen, was sie über viele Jahre an dieser Band lieben und schätzen gelernt haben. Denn auch diesmal dürfen alle Metalheads zu mitreißenden Gothic-Rockern wie dem Album-Opener „May today become the day" , „Everfrost" , „Lower the flags" oder dem absolut überragenden „Vengeance is mine" ihr langes Haupthaar kreisen lassen. Ein letztes mal darf man sich die Tränen aus den verweinten Augen wischen, wenn SENTENCED traurige Weltschmerz-Hymnen wie „We are falling but leaves" , „End of the Road" oder „Her last 5 minutes" intonieren. Und ganz unverhofft darf man sich auch an alte Zeiten zurückerinnern, an denen die Band noch tief im Death Metal verwurzelt war. Denn das kurze und hammerharte Intermezzo „Where waters fall frozen" steht voll in der Tradition von Bands wie ENTOMBED, DISMEMBER oder GRAVE, die damals an der Seite von SENTENCED zu den großen Vorreitern des europäischen Death Metals zählten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von P. Rauf am 30. Januar 2006
Format: Audio CD
Es heißt Abschied nehmen von einer großartigen Band, deren Stil unnachahmlich und einzigartig war. Begonnen haben sie als nordische Death Metal Band, aber mit dem großartigen Amok wurden Sentenced zu der Gothic Metal Kapelle, die wir alle so sehr schätzten. Doch wie heißt es so schön: Man soll aufhören, wenn's am schönsten ist. Hier ist er also, der Schlussstrich, das Ende - die (vorerst?) letzte Veröffentlichung von Ville Laihiala (v.), Miika Tenkula (g.), Sami Lopakka (g.), Vesa Ranta (dr.) und Sami Kukkohovi (b.).
"May today become the day" kommt mit gehörigem Drive daher, eine rockige Nummer mit einem eingängigen Mitsing-Chorus. "Ever Frost" setzt genau dort an und ist nur unwesentlich gemäßigter. Des Weiteren muss man beim amüsanten Refrain unweigerlich lächeln. Bei "We're but falling leaves" wird gleich mal zwei Gänge zurückgeschaltet. Eine melancholische Halbballade, die auch gut ans Ende gepasst hätte. Ruhig bleibt es auch bei "Her last 5 minutes", das zwar ganz nett klingt, aber sich etwas zu sehr in die Länge zieht. Mit dem Zwischenspiel "Where waters fall frozen" gibt es anschließend einen knapp 1-minütigen Bolzpart, der so auch von einer Black Metal Band stammen könnte und evtl. weggedämmerte wieder aufrüttelt.
Ein Mundharmonika-Intro läutet "Despair-ridden hearts" ein, eine anfangs sanfte und entspannte Ballade, mit einem Kopfnick-Chorus. Ab der Hälfte setzt ein Gitarrensolo ein und das Gaspedal wird noch einmal so richtig durchgetreten. "Vengeance is mine" schlägt den Bogen zu den rockigen ersten beiden Nummern. Ein Hammerteil mit einem schönen Chor im Mittelteil und am Ende.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen