oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
The Four Trees
 
Größeres Bild
 

The Four Trees

1. Januar 2011 | Format: MP3

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 9,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
9:07
30
2
5:26
30
3
5:23
30
4
7:37
30
5
5:43
30
6
2:05
30
7
5:58
30
8
3:23
30
9
3:04
30
10
7:16
30
11
5:14

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 2011
  • Label: Make My Day Records
  • Copyright: (c) 2010 Make My Day Records GmbH
  • Gesamtlänge: 1:00:16
  • Genres:
  • ASIN: B004HZJEUQ
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 108.827 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jenzo am 17. Juni 2009
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Post Rock - unendliche Weiten...

Über mangelndes Angebot kann sich das Genre wahrlich nicht beklagen. Immer wieder sprießen neue Formationen (besonders aus dem nordamerikanischen Raum) aus dem Boden und immer wieder erscheinen Platten, die abseits der internationalen Speerspitzen wie etwa Godspeed You! Black Emperor (Kanada), Mogwai (Schottland) oder Mono (Japan) begeistern können.

War schon die EP "You Are The Conductor" von 2005 ein qualitatives Stück Post Rock, gelingt es dem Quintett aus Beverly/Massachusetts auf dem gut 60 Minuten langem "The Four Trees" deren Standart nochmals etwas hochzuschrauben.
Das fast schon ineinander übergehende, homogene Fließen der Stücke des Vorgängers bekommt man auch hier geboten und auch auf tolle Klangeruptionen wurde nicht verzichtet.

Bereits das neunminütige "Moksha" trumpft groß auf. Leises Intro, Glockenspiel, ein beeindruckender Spannungsbogen und sich entladende Gitarrenwände.
Keinen Deut schlechter ist das folgende "Some White Light", das vielleicht die schönste aller Melodien des Albums bereithält.
Die härtesten Gitarrenriffs gibt es auf "Crawlspace", während die Tracks "The Dropsonde", "Our Breaths In Winter" und "The Dove" mit Spielzeiten von zwei bis dreieinhalb Minuten als Intermezzi fungieren und klare Ruhepunkte darstellen.
Caspian gelingt es zudem scheinbar spielend, den Wechsel von ruhigeren Parts und flirrenden Gitarrenwänden zu meistern. Auch wenn die Einsätze der dominierenden Gitarren immer wieder begeistern, zeugen auch die atmosphärischen Passagen von mehr als solidem Handwerk.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden