The Eyre Affair (English Edition) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von The Eyre Affair (English Edition) auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

The Eyre Affair (Thursday Next) [Englisch] [Taschenbuch]

Jasper Fforde
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (33 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 10,60 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 28. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Gebundene Ausgabe EUR 17,62  
Taschenbuch EUR 9,42  
Taschenbuch, 19. Juli 2001 EUR 10,60  
Hörkassette, Audiobook EUR 49,82  

Kurzbeschreibung

19. Juli 2001 Thursday Next
There is another 1985, somewhere in the could-have-been, where the Crimean war still rages, dodos are regenerated in home-cloning kits and everyone is deeply disappointed by the ending of 'Jane Eyre'. In this world, there are no jet-liners or computers, but there are policemen who can travel across time, a Welsh republic, a great interest in all things literary - and a woman called Thursday Next. In this utterly original and wonderfully funny first novel, Fforde has created a fiesty, loveable heroine and a plot of such richness and ingenuity that it will take your breath away.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Hörkassette .

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Mehr erfahren


Wird oft zusammen gekauft

The Eyre Affair (Thursday Next) + Lost in a Good Book (Thursday Next) + The Well of Lost Plots. (Thursday Next)
Preis für alle drei: EUR 30,20

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Hodder and Stoughton Ltd.; Auflage: First Edition (19. Juli 2001)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 034073356X
  • ISBN-13: 978-0340733561
  • Größe und/oder Gewicht: 12,9 x 19,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (33 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.148 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Pirouetting on the boundaries between sci-fi, the crime thriller and intertextual whimsy, Jasper Fforde's outrageous The Eyre Affairputs you on the wrong footing even on its dedication page, which proudly announces that the book conforms to Crimean War economy standard.

Fforde's heroine, Thursday Next, lives in a world where time and reality are endlessly mutable--someone has ensured that the Crimean War never ended for example--a world policed by men like her disgraced father, whose name has been edited out of existence. She herself polices text--against men like the Moriarty-like Acheron Styx, whose current scam is to hold the minor characters of Dickens' novels to ransom, entering the manuscript and abducting them for execution and extinction one by one. When that caper goes sour, Styx moves on to the nation's most beloved novel--an oddly truncated version of Jane Eyre--and kidnaps its heroine. The phlegmatic and resourceful Thursday pursues Acheron across the border into a Leninist Wales and further to Mr Rochester's Thornfield Hall, where both books find their climax on the roof amid flames.

Fforde is endlessly inventive: his heroine's utter unconcern about the strangeness of the world she inhabits keeps the reader perpetually double-taking as minor certainties of history, literature and cuisine go soggy in the corner of our eye. The audacity of the premise and its working out provides sudden leaps of understanding, many of them accompanied by wild fits of the giggles. This is a peculiarly promising first novel. --Roz Kaveney

Pressestimmen

What Fforde is pulling is a variation on the classic Monty Python gambit: the incongruous juxtaposition og low comedy and high erudition - this scam has not been pulled off with such off-hand finesse and manic verve since the Pythons shut up shop. 'The Eyre Affair' is a silly book for smart people: postmodernism played as raw, howling farce Independent It is always a privilege to watch the birth of a cult, and Hodder has just cut the umbilical cord. Always ridiculous, often hilarious ... blink and you miss a vital narrative leap. There are shades of Douglas Adams, Lewis Carroll, 'Clockwork Orange' and '1984'. And that's just for starters Time Out Ingenious - I'll watch Jasper Fforde nervously Terry Pratchett Surely a cult in the making Marie Clare

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
37 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Irrwitzig, abgefahren, genial!!! 10. Oktober 2001
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Die Story spielt im heutigen England, wie es hätte sein können (naja, fast), wenn die Geschichte an einem früheren Punkt eine andere Wendung genommen hätte . Großbritannien ist geteilt (das kommunistische Wales in der Rolle der DDR oder Nordkoreas), der Krimkrieg dauert seit über hundert Jahren an, das Land wird de facto von einem mächtigen Großkonzern beherrscht. In diesem England nimmt die klassische Literatur einen extrem hohen Stellenwert ein. Anhänger einzelner Autoren haben sich sektenartig zusammengeschlossen und bekriegen einander. Aus Heimwerker-Klon-Bausätzen reproduzierte Haustiere wie der eigentlich ausgestorbene Dodo sind der Renner. Luftschiffe haben sich als Massenbeförderungsmittel durchgesetzt.
Vor diesem Hintergrund tummeln sich allerlei abstruse Gestalten. Die Heldin, deren Name (Thursday Next) immer wieder zu wunderbaren Wortspielen führt, ist ein frustrierter Single und arbeitet in der für Literatur zuständigen Abteilung des Geheimdienstes. Ihr genialer Onkel ist Erfinder und produziert eine unglaubliche Maschine nach der anderen (absolut köstlich die Eifersuchtsszenen, als seine Frau in einem Gedicht von Wordsworth gefangen und dort von dem Dichter selbst angebaggert wird). Der Widersacher der Heldin ist Acheron Hades, der das Böse zur Kunstform erhoben hat und wirklich unglaublich gemein ist. Dazu kommen noch Thursdays zeitreisender Vater, der gerne mal durch Eingriffe in die Geschichte die Weltordnung verändert, übersinnliche Erscheinungen wie Zeitlöcher, die Glaubensfrage, wer Shakespeares Werke tatsächlich geschrieben hat, der ausgeflippte Kollege aus der Vampir-Abteilung, Thursdays Aufenthalt in "Jane Eyre" usw. usw.
Dieses Buch ist eines der cleversten, witzigsten und abgefahrensten, die ich jemals gelesen habe. Herr Fforde hat die Fortsetzung bereits angekündigt, und ich kann es kaum erwarten!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A Hitchhiker's Guide to the world of literature 20. Juli 2001
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
I hugely enjoyed reading this very intelligent and witty book about a parallel world where literature and art are, next to the Crimean war, one of the more important things in life. To be familiar with Jane Eyre (Charlotte Brontë) helps to appreciate the finer points. The book keeps a fast pace throughout and I am sure I missed some of the (literary) allusions. The style is very reminiscent of the Hitchhiker's Guide series (Douglas Adams). I am looking forward to a reread.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super! 6. Mai 2002
Von Claudia
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Ich hatte selten so viel Spass beim Lesen eines Buches. Allein die Idee mit dem parallelen 1985 in dem es für literarische Verbrechen eine Sondereinheit der Polizei gibt, verdient schon ein Lob. Diese Welt dann noch mit derart liebevoll gezeichnete, schrägen Personen auszustatten ist eine Garantie für vergnügte Lesestunden. Kurz gefasst: Terry Pratchett's Scheibenwelt meets Bridget Jones!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Donald Mitchell TOP 500 REZENSENT
Format:Audio CD
Thursday Next has been working on Shakespeare-related literary crimes in London as a Special Operative when she's summoned into a special assignment with a highly classified outfit. It all relates to a run-in she had with a professor while in college. The assignment leaves her literally flat on her back, and after recuperating she's off to return to her hometown to face her past and her future. She's been trying to escape from both since her unit was decimated in a terrible lost skirmish in the Crimea during which her brother was lost, and her relations with the love of her life were terminated.

While there, important manuscripts begin disappearing in unexplained ways and she finds herself in the middle of the investigations. Helped by unexpected interventions from outside this time and dimension, she makes steady progress towards protecting Dickens and Bronte from unpopular bowlderizations.

Talk about crossing genres. Mr. Jasper Fforde literally wrote the book on this subject with The Eyre Affair.

I became interested in this book after reading and being delighted by the brilliant third book in the series, The Well of Lost Plots. Although both books can be easily understood as stand-alone efforts, you will probably be more thrilled by The Well of Lost Plots if you sneak up on it by reading the other two books first.

Ultimately, these books most appeal to those who love literature as readers . . . and for whom classic characters seem like old trusted friends. Those who like science fiction, fantasy, mysteries and adventure stories will be much less pleased. Those aspects are icing on the cake rather than the cake.

To me, The Eyre Affair seems like a literary update and enhancement of Alice in Wonderland with Thursday Next as Alice.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Verschenktes Potential 2. Oktober 2007
Von Reed
Format:Taschenbuch
Wie die anderen Rezensenten ja schon hervorgehoben haben, lebt dieses Buch von der leicht verschobenen und verrückten Welt, in der es spielt. Sowas mag ich und ich muss auch sagen, dass Fforde viele lustige und originelle Ideen hat. Nur leider hat er nicht richtig was daraus gemacht.

Allzu oft lässt er sich dazu hinreißen, verrücktes Zeug nur um seiner Selbst willen aneinander zu reihen und seine Einfälle für einen Witz nebenbei oder eine schwach motivierte Actionszene zu verbraten. Der Haupthandlungsstrang (die Jagd nach dem abgrundtief *bösen* Bösewicht) wirkt recht konstruiert und die Auflösung zum Happy End unbefriedigend glatt. Die Figuren schienen im Verlaufe der Geschichte leider immer flacher zu werden. Besser wäre es vielleicht gewesen, sich auf weniger Motive (z.B. das In-Bücher-Gehen und die Figur des Hades) zu konzentrieren und diese komplexer auszuführen.
Stylistisch ist das Buch durchschnittlich, wobei es mich ziemlich irritiert hat, dass der Autor dauernd die Ich-Perspektive bricht - warum verwendet er da nicht gleich den guten alten allwissenden Erzähler?

Gesamturteil: Das Buch hat Lob verdient für seine originellen Ideen, die mir durchaus Spaß gemacht haben. Umso schlimmer war leider die Enttäuschung, dass da nicht mehr Tiefgang ist... aber naja, zur Unterhaltung zwischendurch kann man es ganz gut lesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Super Unterhaltung
Ich kenne es in der Übersetzung und liebe seine Tuesday Next-Romane.
Nun wollte ich mein Englisch auffrischen. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Barbara Biemann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Herrlichst Absurd
Dieses Buch las ich auf Empfehlung einer Freundin - sie hat damit bei mir etwas gut. Der Rezension vom 10. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Chatri veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Ich wünschte, ich könnte es wirklich lieben...
Seit den Douglas Adams Büchern bin ich auf der erfolglosen Suche nach unterhaltsamer (im Sinne von lustiger, aber nicht dämlicher) SF/Fantasy Literatur. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Waldameise veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Unglaublich überschätzt
Der Roman ist unglaublich überschätzt. Eine Ansammlung von Episoden, nur oberflächlich durch eine lustlos entwickelte Krimihandlung verbunden. Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von JD veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Very recommendable
I directly fell in love with this novel as I read the first chapter about Thursday Next, her time-stopping father and a crime that never seems to have happened. Lesen Sie weiter...
Vor 24 Monaten von Hey!You veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Never listen to recommendations!
Yesterday I finished this unutterably sad attempt of a novel and I rue the thirteen dollars I paid for the Kindle edition. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. Juli 2010 von kete
5.0 von 5 Sternen Goliath Book Rating: "Highly Recommendable"
Ein unglaublich erfrischendes Buch! Jasper Fforde liefert hier ein sehr phantasievolles Buch ab und unterhält den Leser mit seiner neu kreierten Realität rund um Thursday... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. Januar 2010 von N. Hölscher
2.0 von 5 Sternen Disappointing. But read the preface to chapter two.
Picked it up because people were calling Fforde the new Douglas Adams (not a very believable statement about any new author so far). Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. September 2009 von V. Wanner
4.0 von 5 Sternen A rip-roaring ride through classic literature
When I started reading this, my girlfriend pointed out that the book is slightly similar to Cornelia Funke's Inkheart books, in that characters from novels can jump into the real... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. Januar 2007 von Mark O'Neill
5.0 von 5 Sternen Einfach Phantastisch
Dieses geniale Buch!

Es ist ein trip, bunt schillernd,atemberaubend, und viel zu schnell vorbei! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. September 2006 von Fieses Ding
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar