The Exile und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

The Exile: An Outlander Graphic Novel (Englisch) Gebundene Ausgabe – 21. September 2010


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe, 21. September 2010
EUR 45,21 EUR 36,53
2 neu ab EUR 45,21 5 gebraucht ab EUR 36,53
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
  • Verlag: Doubleday Canada (21. September 2010)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0385665881
  • ISBN-13: 978-0385665889
  • Größe und/oder Gewicht: 16,2 x 1,8 x 24,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)

Mehr über den Autor

Diana Gabaldon veröffentlichte ihren ersten Roman 1991. Damals ahnte sie noch nicht, dass sie mit "Feuer und Stein" den Auftakt für eine Serie geschrieben hatte, die weltweit Millionen Leser finden sollte: die "Highland-Saga". Geboren wurde Gabaldon 1952 in Flagstaff, Arizona. In ihrem "ersten Leben" war sie Honorarprofessorin für Tiefseebiologie und Zoologie und Herausgeberin eines Wissenschaftsmagazins. Dass noch andere Fähigkeiten in ihr schlummerten, zeigte sich erstmals Ende der 1970er-Jahre, als sie freiberuflich Comics für Walt Disney schrieb. Doch das eigentliche Abenteuer sollte erst Jahre später in den Schottischen Highlands beginnen - und mit ihm ein Leben als Bestsellerautorin. Diana Gabaldon wohnt heute mit ihrem Mann und ihren Kindern in Scottsdale, Arizona.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Praise for Diana Gabaldon:
"History comes deliciously alive on the page."
New York Daily News

"Diana Gabaldon is a born storyteller . . . the pages practically turn themselves."
— Arizona Republic

Über den Autor und weitere Mitwirkende

DIANA GABALDON is the New York Times bestselling author of the wildly popular Outlander novels — Outlander, Dragonfly in Amber, Voyager, Drums of Autumn, The Fiery Cross and A Breath of Snow and Ashes — as well as the bestselling series featuring Lord John Grey, a character she introduced in Voyager, and one work of non-fiction, The Outlandish Companion. She won a 2006 Quill Award for her sixth Outlander book, A Breath of Snow and Ashes. Gabaldon lives in Scottsdale, Arizona.

HOANG NGUYEN has worked for Marvel, Dark Horse, and other comics publishers. His original project, Metal Militia, was optioned by Dino De Laurentiis for feature film development. More recently he has worked in the video game industry, having contributed to such well-known titles as the Elder Scrolls series for Bethesda Softworks. He was the lead artist and character designer on Dead to Rights for Namco and is currently a consultant for Namco Bandai Games.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Apicula #1 REZENSENT#1 HALL OF FAME REZENSENT am 20. Dezember 2010
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich weiß ja nicht, was ich mir von dieser Graphic Novel versprochen habe... was ich hier aber in Händen halte, hat definitiv nichts mit meinen Erwartungen zu tun.
Die Zeichnungen sind zum ersten nicht nach meinem Geschmack und in die Handlung hinein zu finden, fällt mir schwer. Ich erkenne nach 10 Seiten noch herzlich wenig Zusammenhang zu Gabaldons Highland-Saga. Auch wenn es ein Leichtes ist Jamie zu erkennen, oder den gewalttätig-sadistischen Captain Black Jack Randall. Claire "Sassenach" Randall auch erkennbar - ihr Aussehen eine bitterherbe Enttäuschung.

Mein Rat: Nutzt die Option "Blick ins Buch", die es hier gibt. Man kann fast das ganze Buch durchblättern und hat somit einen sehr guten Eindruck, was einen erwartet.

Mein Eingeständnis: Es war ein Fehler sich auf die Visualisierung zu freuen. Ich werde einfach nicht warm mit der Optik, den naiven Figur-Gesichtern und finde somit erst gar nicht in die Story.

Fazit: Auch hartgesottenen Gabaldon-Fans die der englischen Sprache mächtig sind, kann ich THE EXILE unter Vorbehalt empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Corinna Caspary am 30. November 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe vor kurzem die Highland-Saga von Gabaldon angefangen und bin restlos begeistert.
Deswegen war es für mich, einen Fan von graphischen Novellen, selbstverständlich, dass ich mir "The Exile" kaufe.

Die Rezessionen sage zum Teil, dass man nichts Neues erfährt, das kann ich so nicht unterschreiben. Ich bin mit dem ersten Buch (über das ich schon vorher so viel Gutes gehört habe) noch nicht ganz durch, nur wenige Seiten weiter als die Stelle, an der The Exile endet.

Und schon beim durchblättern saß ich mit weit aufgerissenen Augen da, so erstaunt war ich über das, was "Hinter den Kulissen", die aus Sicht von Claire geschildert werden, abgeht.

Richtig ist, dass "The Exil" nicht, wie fälschlich beschrieben, aus Jamies Sicht geschrieben ist, sondern primär aus der seines Paten.
Was auch sehr interessate Szenen erzeugt, da man erfährt, wie es zu dieser und jener Situation kam.
Ohne zu viel verraten zu wollen für alle, die, wie ich, noch nicht sehr weit mit der Reihe sind: Jamie und Claire sind nicht die einizgen, die folgenschwere Geheimnisse haben.

Dazu sind die Bilder, meiner Meinung nach, sehr liebevoll gestaltet und die Mimik der Protagonisten verleiht dem vorwiegend bekannten Handlungsstrang neue Würze.

Ich bereue den Kauf auf keinen Fall!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von K. Reischer am 6. Januar 2011
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Hut ab vor dem Zeichner dieses Comics. Die Bilder sind sehr detailiert gezeichnet, viele der Charaktere entsprechen genau dem Bild, das ich beim Lesen der Bücher im Kopf hatte. Durch den anderen Blickwinkel erfährt man viele Informationen die den Inhalt des ersten Buches abrunden. Einzige Negativ-Bemerktung: Der Comic deckt nicht das ganze Buch ab.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Vay am 3. August 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Ich wurde im April vom Jamie & Claire - Fieber angesteckt und lese gerade Band 7 - Echo der Hoffnung (leider momentan der letzte Band...) Bin eher durch Zufall auf dieses Buch gestoßen und habe ungefähr 10 Minuten überlegt, bis ich es bestellt habe. Ich habe es gesterm bekommen und gleich durchgelesen! Die Comics sind wirklich absolut klasse gezeichnet, Claire ist zwar manchmal etwas zu sexy, aber trotzdem wirklich toll! Ich habe mir beim Lesen der Outlander-Saga keine direkten Gesichter vorgestellt, aber ich denke, die Charaktere sind wirklich schön getroffen. Ich musste mich in den schottischen Akzent ein bisschen einlesen, habe aber trotzdem höchstens zwei Wörter nachgeschlagen, die ich nicht kannte. Die Story an sich ist mir ja bekannt, und wer "Feuer und Stein" noch nicht gelesen hat, sollte dieses tun, bevor er "The Exile" liest. Es ist wirklich nur eine schöne Ergänzung, da ein paar Details der Story ausgelassen worden sind.

Alles in allem aber wirklich top zu empfehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anriya am 26. November 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Als großer Fan der Buchreihe wollte ich mir nichts entgehen lassen und bestellte dieses Buch. Kurz gesagt: Ich hätte es auch bleiben lassen können. Man erfährt nicht allzuviel Neues und die Zeichnungen der Personen haben mich eher enttäuscht. Man hat sich beim Lesen der Bücher die Personen in einer bestimmten Weise vorgestellt und wird nun u.U. mit völlig anderen Bildern konfrontiert. Mich hat das gestört, aber ich bin auch kein Freund von Comics. Wer Comics liebt, kommt vielleicht auf seine Kosten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von erdferkel am 25. Dezember 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Gut gelungene kompakte Zusammenfassung der Story. Natürlich gekürzt aber trotzdem rund. Interessant ist das die Geschichte aus einem anderen Blickwinkel geschrieben wurde und daher neue Details ans Licht kommen. Dazu gut verständlich, auch wenn in Englisch. Ich warte schon auf die Fortsetzungen - kann`s kaum noch erwarten ;-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Insgesamt gefällt mir das Buch sehr gut. Die Illustrationen sind sehr schön und scheinen hier und da zu leben. Natürlich kann sich ein solcher Graphic Novel nicht zu 100% mit den eigenen Vorstellungen decken und auch mir hat nicht jedes Bild von Jamie und Claire gefallen, da hier und da eine gewisse Manga-Nähe zu vermuten ist, was die Gesichter betrifft. Allerdings sollte dieses Buch eher als Ergänzug zu dem ersten Buch von Diana Gabaldon gesehen werden und zumindest die 'Sourroundings'. also die Landschaften etc sind echt toll und eine klasse Visualisierung.
Zudem hat Frau Gabaldon, die das Storyboard erstellt hat und für jede einzelne Sprechblase verantwortlich ist, einen zusätzlichen, sehr interessanten Handlungsstrang eingefügt, der gut zum Rest der Geschichte passt und nicht wie ein wunder Daumen heraussticht. Da fragt man sich als Leser, ob sie diesen Extra-Handlungstrang von Beginn an im Kopf hatte oder ob sie ihn extra für 'The Exile' geschrieben hat.
Für Outlander Fans ist dieses Buch auf jeden Fall zu empfehlen - wenn man sich nicht daran stört, dass das eine oder andere Bild nicht ganz dem eigenen Geschmack entspricht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen