oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
The End Of Heartache
 
Größeres Bild
 

The End Of Heartache

3. Mai 2004 | Format: MP3

EUR 9,79 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 10,48, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:57
30
2
3:46
30
3
3:52
30
4
3:36
30
5
1:15
30
6
3:18
30
7
4:58
30
8
3:01
30
9
5:00
30
10
1:11
30
11
4:18
30
12
4:19
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 3. Mai 2004
  • Erscheinungstermin: 3. Mai 2004
  • Label: Roadrunner Records
  • Copyright: 2004 The All Blacks B.V.
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 42:31
  • Genres:
  • ASIN: B001SG0YYC
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (31 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.271 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Eric am 10. Oktober 2005
Format: Audio CD
Lustige Geschichte. Nachdem ich schon seit dem Debüt - Album Killswitch höre, habe ich mir natürlich auch die neue Platte geholt, sofort, als sie im Laden stand. Prima, super Scheibe.
Dann hat mir mein Bruder aus Amerika eine Extended - Version mitgebracht, auf der ein Song mehr drauf ist, ein interlude (heißt dann auch so). 15 Sekunden mehr. War also doch etwas enttäuschend.Diese Platte kam dann auch nicht nach Deutschland.
Jetzt kommt diese Special - Edition auf den Markt und ich kann nur empfehlen, sie nicht zu kaufen. Die veröffentlichten Life - Stücke waren schon auf dieversen Re- Re- Re- Releases der ersten beiden Platten.
Life to Lifeless ist von der Alive or just...
Irreversal und My Life for Yours waren schon auf der Promo. Die restlichen Stücke sind alle von den ersten beiden Platten. Lediglich der Gesang ist jetzt von Howard Jones und nicht von Leach. Und das tut sich nicht viel meine ich. Also, wer die Platte noch nicht hat soll sich das Special - Pack holen. Zum nachkaufen uninteressant.
Es ist nur wieder Typisch Roadrunner. Entweder kommt erst die Special Edition, die es eigentlich nicht wert ist und es gibt kein normales Album, oder es kommt erst die normale Platte und erst viel Später dann die Special Edition.
Da kommt man sich ein bisschen gemolken vor, denn eigentlich hätte ich auch lieber die Special Edition als die normale Platte im CD - Regal stehen.....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 13. Mai 2004
Format: Audio CD
mit dieser scheibe haben KsE endgültig den vogel abgeschossen, wenn die jetzt nicht richtig groß werden dann hat gute musik keinen wert mehr. super songs voller wut, melancholie und liebe wie sie besser kaum sein könnten. killer riffs, ein sänger der für gänsehaut sorgt und ein drummer der ultratight durch die ganze scheibe groovt machen die für mich bisher beste scheibe des jahres aus. gegenüber AojB haben sich KsE weiterentwickelt, ohne sich zu verleugnen. howard ist gott, wenn man diesen mann dann noch live gesehen hat weiß man, wie ein frontman sein sollte. der neue drummer spielt unaufdringlich, was in meinen augen eine riesenleistung auf so einer scheibe ist. und er groovt. mein gott wie er groovt, für mich als aktiven musiker ist einfach unüberhörbar, wie gut der mann ist, seine technischen fähigkeiten sind super in den vielen nuancen seines spiels zu hören. wenn ihr etwas hören wollt, wo er richtig was rauslässt, empfehle ich euch "Blood has been shed", wo sich auch howard mal so richtig derbe ausröhrt. wer auf anspruchsvollen metal steht, der aber auch ins ohr geht, dem kann ich diese GÖTTLICHE scheibe nur ans herz legen. kaufen pflicht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von lastoath am 8. Februar 2005
Format: Audio CD
Besser geht`s nicht! Seit einem halben Jahr rotiert die Scheibe in meinem Cd-Player-und bekommt keine Verschnaufpause.KSE haben eine Platte geschaffen, die ein ganzes Musikgenre auf den Punkt definiert.Während andere Metalcorebands stumpf vor sich hin bollern, zeigen KSE, wie man brachiale Härte und eingängige Melodien perfekt verbindet. Ausserdem bringt Howard Jones als Sänger die Songs nochmal ein ganzes Stück nach vorn. Gar nicht auszudenken wie der Kracher "My last Serenade" vom letzten Album mit seiner Stimme geklungen hätte. Wer also mit Tränen in den Augen seine Wohnung in Schutt und Asche legen will, sollte diese Platte besser gestern als heute gekauft haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "666bensen" am 26. Mai 2004
Format: Audio CD
ehrlich gesagt,... zunächst hatte ich angst, als ich hörte, dass jesse leach die band verlässt, aber grundlos... auch die neue scheibe von kse hat's echt in sich.voll auf die fresse, aber auch mal zum verträumten mitsingen (zumindest kurzzeitig). so muss eine gute scheibe sein!vom potential und einfallsreichtum her ist diese Cd allemal ein würdiger nachfolger zum grandiosen vorgänger "alive or just breathing".
einziger streitpunkt könnten evtl. die "tracks" 5 & 10 sein, welche ausschließlich aus ca. 90 sekündigen gitarrenklängen bestehen... trotzdem selbst nach ausklammerung dieser beiden stücke hat diese scheibe immernoch 10 gute bis sehr gute tracks ohne wirklichen tiefpunkt... und mal ehrlich : kann man das von vielen bands sagen ?
fazit: schönes ding für streßabbau !!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von HumanBeing am 16. Juni 2004
Format: Audio CD
Wie oft hab ich mir "Alive or Just B." angehört und es schlichtweg genossen. Als ich dieses Album vor kurzem im Laden sah, musste ich es kurzerhand haben.
Gleich der erste Song macht da weiter wo sie beim Vorgänger aufgehört haben. Schnelle Riffs, geniale Komposition, netter variabler Grunz und clean Gesang! Kaum ein Song ist langweilig!
Ich höre die CD nun schon seit 4 Tagen öfter mal und finde sie immer interessanter.
Kann ich jedem der die Alben davor ansprechend fand ans Hertache legen ;)!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD
Dieses KsE-Album ist mein Erstes, davor habe ich aber schon verschiedene Lieder wie "Fixation on the Darkness" und "My Last Serenade" gehört, welche ziemlich gut waren. Daraufhin kaufte ich mir die CD "The End of Heartache" und das Erste was mir auffiel war, die Band hatte einen neuen Sänger. Howard Jones hat eine etwas seltsame Stimme, die mein beim cleanen Gesang gut erkennt. Man kann diese Stimme gut finden, aber auch nicht. Nun zu der CD:

Das Album ist sehr schön von dem Cover her und nicht so einfallslos wie das Album-Cover von dem Album "Constellations" von "August Burns Red", welche Band ebenfalls gut ist. Als ich die CD einlegte, kamen erstmal heftige Riffs, die mir gefielen bei dem Lied "A Bid Farewell". Der Gesang and dem Lied ist leider dürftig, sodass es für mich zu einem der schlechteren Lieder gehört. Mit "Take this oath" wird alles wieder in die gute Richtung gebracht und rockt mit Super-Riffs vollkommen ab. Deshalb ist dieses Lied mein Lieblingslied von dem Album. "When Darkness Falls" kommt ein weiterer Hit, wobei man sich nicht von dem Intro abschrecken darf, dass ziemlich mies ist. "Rose of Sharyn" ist hingegen eine durchschnittliches Lied, welches keine Schwächen hat, aber auch keine Höhepunkte bietet. Mit "Inhale" gibt es mal ein kurzes Instrumental, "Breathe Life" dagegen wird schnell zu meinem Lieblingslied nach "Take this oath" und dort kommt etwas vor, was sonst bei keinem Lied in dem Album ist. Dort legt Adam D. auf der Gitarre ein kurzes, aber super Solo hin. "The End of Heartache" ist eher softer, gefällt mir aber trotzdem gut. "Declaration" ist für mich das schlechteste Lied auf dem Album, welches vollkommen langweilig und ohne Power ist. "(Set this) World Ablaze" ist nur wenig besser. "And Embers Rise...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden