The Elder Scrolls IV: Obl... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 34,65
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: marion10020
In den Einkaufswagen
EUR 34,69
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: online-shop
In den Einkaufswagen
EUR 34,75
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Medienvertrieb & Verlag
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • The Elder Scrolls IV: Oblivion
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Elder Scrolls IV: Oblivion

von Bethesda
Plattform : Windows 98, Windows Me, Windows 2000, Windows XP
Alterseinstufung: USK ab 12 freigegeben
300 Kundenrezensionen

Preis: EUR 37,70 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager
Verkauf durch Ihr-Heimkino- und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
PC
Standard
  • Komplett neue Grafik-Engine, die realistische Wälder und Dungeons
  • Riesige Spielwelt, die der Erkundung des Spielers offen steht
  • Open-Ended Gameplay sowie zahllose Quests und Aufgaben abseits der Story
  • Radiant AI erlaubt NPC-Charaktere mit eigenen, dynamisch an die Geschehnisse in der Welt angepassten Zielen
  • Weiterentwickeltes Kampf- und Magiesystem, das zugleich intuitiv und herausfordernd ist
  • Gesichtsanimationen und lippensynchrone Sprachausgabe bei allen Dialogen
  • 7 neu ab EUR 34,65 31 gebraucht ab EUR 0,01 6 Sammlerstück(e) ab EUR 3,99

    Wird oft zusammen gekauft

    The Elder Scrolls IV: Oblivion + The Elder Scrolls IV: Oblivion - Shivering Isles Add-on (DVD-ROM)
    Preis für beide: EUR 44,68

    Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

    Hinweise und Aktionen

    Plattform: PC | Version: Standard

    Informationen zum Spiel

     Weitere Systemanforderungen anzeigen

    Auszeichnungen

    Plattform: PC | Version: Standard
    Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
    Auszeichnung

    Produktinformation

    Plattform: PC | Version: Standard
    • ASIN: B0009PO5J8
    • Größe und/oder Gewicht: 23,4 x 18,6 x 2 cm ; 150 g
    • Erscheinungsdatum: 24. März 2006
    • Sprache: Deutsch
    • Bildschirmtexte: Deutsch
    • Anleitung: Deutsch
    • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (300 Kundenrezensionen)
    • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 14.946 in Games (Siehe Top 100 in Games)

    Produktbeschreibungen

    Plattform: PC | Version: Standard

    Produktbeschreibung

    Der Nachfolger zum erfolgreichen Rollenspiel The Elder Scrolls III: Morrowind wartet mit einer noch größeren Spielwelt, einer neuen, fesselnden Geschichte, vor allem aber einer spektakulären Grafik auf. The Elder Scrolls IV: Oblivion gilt als Rollenspiel-Meilenstein, der Genre-Fans für Wochen und Monate in einer lebensechten Welt versinken lässt.

    RPG der nächsten Generation:
    Mit The Elder Scrolls IV: Oblivion wird im Rollenspiel-Genre ein neuer Maßstab gesetzt. Betreten Sie die detailreichste und lebendigste Spielwelt der erfolgreichen Elder Scrolls-Saga, die durch den Gebrauch neuester PC-Technologie den Spieler vollkommen in seinen Bann zieht. Eine offene Spielwelt und unerreichte Grafik lassen immer tiefer in der Welt von Oblivion versinken. Dabei ist es egal, ob der Spieler der Hauptgeschichte folgen möchte oder die gigantische Welt erkundet und seine eigenen Herausforderungen sucht.

    Oblivion ist ein von den Vorgängern unabhängiges Einzelspieler-Abenteuer, angesiedelt in Tamriel's Hauptstadt Cyprodiil. Nachdem der König von einem unbekannten Attentäter ermordet wurde, öffnen sich die Tore nach Oblivion - der Hölle - Dämonen gehen auf die Menschen in Cyprodiil los. In diesen düsteren Zeiten liegt es am Spieler, den verlorenen Erbe des Throns zu finden und die Verschwörung aufzudecken, welche das Land Tamriel zu zerstören droht.

    Umfangreiche Charakterentwicklung:
    Spieler haben die Möglichkeit, den Charakter nach Ihren Vorstellungen zu kreieren - vom noblen Kämpfer bis zur hinterhältigen Meuchelmörderin oder dem mächtigem Zauberer. Eine umfangreiche Charakterentwicklung bietet genug Motivation für Monate - das Gameplay von Oblivion ist open-ended und bietet viel zu entdecken. Der Spieler kann jeder Fraktion beitreten und sogar zu deren Anführer aufsteigen, um gemeinsam mit anderen auf epische Quests zu gehen. Aber auch kleine Herausforderungen wie der Kampf gegen Banditen, die Unterstützung von Freunden oder das Erstellen und Verkaufen von magischen Gegenständen erlauben es, den eigenen Charakter voranzubringen.

    Intensive Kämpfe:
    Ein neues Kampf- und Magiesystem bringt das Rollenspiel aus der Ego-Perspektive auf ein völlig neues Level, wodurch der Spieler jeden Schlag spüren kann. Das intuitive Schleichsystem erlaubt den zielgenauen Angriff mit Pfeil und Bogen, das Ablenken von Gegnern oder - dank realistischer Physikengine - das Nutzen von Fallen. Die zwei verschiedenen Angriffsarten im Nahkampf - eine schnelle Attacke sowie der schwere Angriff - sind abhängig von den Eigenschaften des Charakters und - wie bei Morrowind - beeinflussen bei häufiger Benutzung wiederum die Charaktereigenschaften.

    Eine lebendige Welt:
    Eine bahnbrechende Künstliche Intelligenz gibt dem Spieler das Gefühl, Teil einer lebendigen Welt zu sein. Die mehr als 1000 unterschiedlichen Nicht-Spieler-Charaktere haben einen individuellen Tagesablauf mit völlig eigenen Zielen und Ambitionen basierend auf ihren Charaktereigenaschaften, jedoch dynamisch an die Umwelt angepasst. Die Einwohner einer Stadt entscheiden somit selbst wo sie essen, mit wem sie reden oder was sie sagen - ein wichtiges Ereignis kann ihre Einstellung jedoch schlagartig verändern. NPCs reden mit einander, treiben handel oder bestehlen sich gegenseitig - ohne Zutun des Spielers. Gesichtsanimationen und lippensynchrone Sprachausgabe bei allen Dialogen ereckt die Charaktere zum Leben. Hinzu kommt eine atemberaubende Grafik mit lebensechten Städten, düsteren Verliesen und den realistischsten Wäldern, die jemals in einem Spiel zu sehen waren.

    FEATURES:
    - Komplett neue Grafik-Engine, die realistische Wälder und Dungeons
    - Riesige Spielwelt, die der Erkundung des Spielers offen steht
    - Open-Ended Gameplay sowie zahllose Quests und Aufgaben abseits der Story
    - Radiant AI erlaubt NPC-Charaktere mit eigenen, dynamisch an die Geschehnisse in der Welt angepassten Zielen
    - Weiterentwickeltes Kampf- und Magiesystem, das zugleich intuitiv und herausfordernd ist
    - Gesichtsanimationen und lippensynchrone Sprachausgabe bei allen Dialogen.

    Amazon.de

    Der Nachfolger zum erfolgreichen Rollenspiel The Elder Scrolls III: Morrowind wartet mit einer noch größeren Spielwelt, einer neuen, fesselnden Geschichte, vor allem aber einer spektakulären Grafik auf. The Elder Scrolls IV: Oblivion gilt als Rollenspiel-Meilenstein, der Genre-Fans für Wochen und Monate in einer lebensechten Welt versinken lässt.


    Willkommen in der detaillierten Welt von Oblivion

    RPG der nächsten Generation
    Mit The Elder Scrolls IV: Oblivion wird im Rollenspiel-Genre ein neuer Maßstab gesetzt. Betreten Sie die detailreichste und lebendigste Spielwelt der erfolgreichen Elder Scrolls-Saga, die durch den Gebrauch neuester PC-Technologie den Spieler vollkommen in seinen Bann zieht. Eine offene Spielwelt und unerreichte Grafik lassen immer tiefer in der Welt von Oblivion versinken. Dabei ist es egal, ob der Spieler der Hauptgeschichte folgen möchte oder die gigantische Welt erkundet und seine eigenen Herausforderungen sucht.


    Das Tor zum Oblivion
    Oblivion ist ein von den Vorgängern unabhängiges Einzelspieler-Abenteuer, angesiedelt in Tamriel's Hauptstadt Cyprodiil. Nachdem der König von einem unbekannten Attentäter ermordet wurde, öffnen sich die Tore zum Oblivion - der Hölle - Dämonen gehen auf die Menschen in Cyprodiil los. In diesen düsteren Zeiten liegt es am Spieler, den verlorenen Erbe des Throns zu finden und die Verschwörung aufzudecken, welche das Land Tamriel zu zerstören droht.


    Bestehen Sie spannende Abenteuer auch abseits der Geschichte



    Entwickeln Sie Ihren Helden nach Ihren Vorlieben.

    Umfangreiche Charakterentwicklung
    Spieler haben die Möglichkeit, den Charakter nach Ihren Vorstellungen zu kreieren - vom noblen Kämpfer bis zur hinterhältigen Meuchelmörderin oder dem mächtigem Zauberer. Eine umfangreiche Charakterentwicklung bietet genug Motivation für Monate - das Gameplay von Oblivion ist open-ended und bietet viel zu entdecken. Der Spieler kann jeder Fraktion beitreten und sogar zu deren Anführer aufsteigen, um gemeinsam mit anderen auf epische Quests zu gehen. Aber auch kleine Herausforderungen wie der Kampf gegen Banditen, die Unterstützung von Freunden oder das Erstellen und Verkaufen von magischen Gegenständen erlauben es, den eigenen Charakter voranzubringen.


    Intensive Kämpfe
    Ein neues Kampf- und Magiesystem bringt das Rollenspiel aus der Ego-Perspektive auf ein völlig neues Level, wodurch der Spieler jeden Schlag spüren kann. Das intuitive Schleichsystem erlaubt den zielgenauen Angriff mit Pfeil und Bogen, das Ablenken von Gegnern oder - dank realistischer Physikengine - das Nutzen von Fallen. Die zwei verschiedenen Angriffsarten im Nahkampf - eine schnelle Attacke sowie der schwere Angriff - sind abhängig von den Eigenschaften des Charakters und - wie bei Morrowind - beeinflussen bei häufiger Benutzung wiederum die Charaktereigenschaften.


    Erforschen Sie zahlreiche Siedlungen



    Selbst das Innere von Gebäuden ist detailliert ausgebaut

    Eine lebendige Welt
    Eine bahnbrechende Künstliche Intelligenz gibt dem Spieler das Gefühl, Teil einer lebendigen Welt zu sein. Die mehr als 1000 unterschiedlichen Nicht-Spieler-Charaktere haben einen individuellen Tagesablauf mit völlig eigenen Zielen und Ambitionen basierend auf ihren Charaktereigenaschaften, jedoch dynamisch an die Umwelt angepasst. Die Einwohner einer Stadt entscheiden somit selbst wo sie essen, mit wem sie reden oder was sie sagen - ein wichtiges Ereignis kann ihre Einstellung jedoch schlagartig verändern. NPCs reden mit einander, treiben handel oder bestehlen sich gegenseitig - ohne Zutun des Spielers. Gesichtsanimationen und lippensynchrone Sprachausgabe bei allen Dialogen ereckt die Charaktere zum Leben. Hinzu kommt eine atemberaubende Grafik mit lebensechten Städten, düsteren Verliesen und den realistischsten Wäldern, die jemals in einem Spiel zu sehen waren.

    Features:

    • Komplett neue Grafik-Engine, die realistische Wälder und Dungeons
    • Riesige Spielwelt, die der Erkundung des Spielers offen steht
    • Open-Ended Gameplay sowie zahllose Quests und Aufgaben abseits der Story
    • Radiant AI erlaubt NPC-Charaktere mit eigenen, dynamisch an die Geschehnisse in der Welt angepassten Zielen
    • Weiterentwickeltes Kampf- und Magiesystem, das zugleich intuitiv und herausfordernd ist
    • Gesichtsanimationen und lippensynchrone Sprachausgabe bei allen Dialogen

    Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


    Kunden Fragen und Antworten

    Kundenrezensionen

    Die hilfreichsten Kundenrezensionen

    41 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Julio Gonzales am 5. März 2007
    Edition: StandardPlattform: PC
    Nachdem ich nun nach 100 Stunden mit meinem lvl 25 Nord die Welt gerettet habe, wird es wohl Zeit für ein kleines Resümee.

    Die guten Sachen zuerst:

    - Definitiv das schönste, zur Zeit erhältliche RPG. Das Spiel kann mit extrem hoher Weitsicht, stimmigen Lichtspielen, Tageszeitenwechsel, Wettereffekten und physikalisch korrekt fallenden Objekten punkten. Die Höhlen und Keller sind stimmungsvoll, die Bauten wie die Kathedrale beeindruckend. Wenn man von einem Berg auf die Kaiserstadt herabblickt, sind das fast schon fotorealistische Bilder.

    - Die Kreaturen sind vielfältiger. War man in Morrowind noch von den ständig auftauchenden Klippenläufern genervt, trifft man in TES 4 auf weitaus interessanteres Getier.

    - Die Questreihen der einzelnen Gilden sind stimmungsvoll und weben eigene kleine Geschichten abseits der Hauptquest. Die Hauptquest ist ebenfalls schön erzählt und bietet genug Abwechslung.

    - Simples, aber effektives Kampfsystem.

    Vieles hat mir aber auch nicht so gefallen:

    - Manches dass in Morrowind möglich war, sucht man in Oblivion vergeblich. So ist es nicht mehr möglich, Kleidung, Gewand und Rüstung gleichzeitig zu tragen, das Ausstatten der eigenen 4 Wände ist fast unmöglich, usw.

    - Dynamisches Mitleveln der Gegner: Der Feind richtet sich nach der eigenen Stufe - So ist man auch gegen Ende des Spiels nicht die unanfechtbare personifizierte Macht. Irgendwann nervt es, ständig auf Standardgegner zu treffen die einem auf Stufe 25 immer noch genauso zusetzen wie auf Stufe 1...

    - Bugs. Lange nicht so extrem wie bei Gothic 3, aber dennoch vorhanden, was sich z.B.
    Lesen Sie weiter... ›
    4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    208 von 234 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hannes Rudolph am 24. März 2006
    Edition: StandardPlattform: PC
    Seit den ersten Tagen spiele ich nunmehr "The Elder Scrolls" (TES) und habe die stetige Entwicklung mit verfolgt. Mit Spannung habe ich den Release des neuesten Streichs aus der Schmiede der surrealen Welten erwartet. Und nun endlich ist es so weit!
    Die ersten Worte auf meinen Lippen könnten "Wahnsinn" und "Fantastisch" gewesen sein, ich weis es selbst nicht mehr! Ein graphischer Leckerbissen der seines Gleichen sucht!
    Obwohl mein System (AMD XP 3000+, 1024@DDR400, 9800Pro, NForce2U) schon seine besten Tage gesehen hat, läuft "Oblivion" auf 1024x768 mit hohen Details und fast allen Schiebern hoch flüssig bei 30 bis 35 FPS in der Außenwelt! Ladezeiten gibt es kaum, Schnellspeichern geht wirklich schnell.
    Aber zu allem Guten gibt es auch eine Kehrseite. So finde ich das neu angelegte Inventarsystem viel zu umständlich im Vergleich zu "TES 3: Morrowind"! Typisch Konsolenspiel, aber ich hab nunmal einen PC! Hat man sich hineingefitzt fällt einem das nächste Problem auf. Die deutsche Sprachversion ist voll von Fehlern! Da steht dort was von einem "Bumper" den man "Drück drücken" soll und immer wieder tauchen Quests und Erläuterungen in D-English auf. Ein Umstand, der das ganze Spielvergnügen trübt. Ich hoffe da bessert der sonst so gute Publisher noch einmal nach und dann steht dem großen Erfolg dieses Spieles nichts mehr im Weg!
    + Grafik
    + nahezu endloser Spielspass (hab alleine schon 10 Quests neben der Hauptquest!)
    + NPCs mit Eigenleben
    + kaum Ladezeiten
    - viele Fehler in Texten (D-Englisch!)
    - umständliches Inventarsystem
    - komische Tastenbelegung zu Beginn
    1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    58 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Feomathar am 7. August 2006
    Edition: StandardPlattform: PC
    Freiheit. Das Versprechen von fast grenzenlosen Freiheiten war es, das mich zu diesem Spiel lockte und mich zu einem Kauf überredete. Immer wieder las ich von ihr in Magazinen und Bewertungen, deshalb will ich in dieser Rezension auch auf sie im besonderen eingehen.

    Reisefreiheit:

    Diese ist wirklich gegeben. Nach dem kurzen Tutorial, in Form einer Fluch aus dem Gefängnis, bleibt es einem selbst überlassen, welche Ortschaften man aufsuchen will und wohin man seine eigenen Schritte lenken kann. Man erhält zwar einen Tagebucheintrag, der vorschlägt Richtung Nordwesten zu Weynon-Priorei zu gehen, was die Geschichte weiterbringen würde, daran gebunden ist man allerdings nicht.

    Eine riesige Spielwelt voll von unterschiedlichen Dungeons läd ein zum Erforschen, vielleicht schon zu viele, den ein normaler Mensch dürfte es kaum schaffen sie alle zu betreten und leer zu räumen, denn selbst ein Hardcore-Spieler der noch etwas anderes neben Oblivion zu erledigen hat, dürfte damit Probleme bekommen. Verständlich also, dass die meisten dieser Orte automatisch generiert wurden und nicht von Hand von den Entwicklern. Man hat also die Qual der Wahl, ob man lieber links die Miene von Goblins befreit, rechts ein Lager von Wegelagerern dezimiert, eine alte Ruine erforscht, ein Höhlensystem säubert, oder ein Portal nach Oblivion schließt. All dies bleibt einem selbst überlassen, Freiheit pur.

    Allerdings birgt diese Art der Freiheit auch ein paar Nachteile, die sich vor allem mit der Atmosphäre schlecht vertragen. Damit schon von Anfang an die Welt komplett erforscht werden kann, sind alle Monster gleich schwach und gleichen sich von Zeit zu Zeit der Stufe des Spielers an.
    Lesen Sie weiter... ›
    Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

    Die neuesten Kundenrezensionen


    Ähnliche Artikel finden

    Plattform: PC | Version: Standard