1 gebraucht ab EUR 229,93

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Edge Import, Soundtrack


Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 gebraucht ab EUR 229,93

Produktinformation

  • Audio CD (16. Juli 2012)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import, Soundtrack
  • Label: La-La Land Records
  • ASIN: B003S7KFCK
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 91.889 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Altmeister Jerry Goldsmith hat 1997 zu diesem Abenteuerdrama mal wieder eine eindrucksvolle Musik geschrieben. Wunderbar anzuhören ist das epische und atmosphärisch sehr gelungene Hauptthema des Filmes.

Abschnitt für erfahrene Insider:
Wer von 2002 den Film "The Time Machine" mit Klaus Badelts Musik kennt, wird hier ganz deutliche Parallelen erkennen. Klaus Badelt hat Goldsmiths Thema mit seiner Orchestrierung kopiert (was aber dem Film "The Time Machine" keinesfalls musikalisch schadete, da Badelt weiteres gutes eigenes Material hinzufügte).

Abgesehen von dem schönen Thema hat man es hier mit einem recht düsteren, robusten Abenteurscore zu tun. Er bietet stilistisch nichts Neues von Goldsmith. Der Score klingt bisweilen sehr ähnlich wie Goldsmiths Musik zum Film "The River Wild" aus dem Jahre 1994. Dies macht aber Sinn, da beide Filme in der Wildnis spielen, stilistisch sehr ähnlich angelegt sind und robuste Actionmusik benötigten. Während "The River Wild" überwiegend frei von elektronischen Elementen war, verzichtet Goldsmith bei "The Edge" ganz auf die Nutzung von Elektronik. In den Actionpassagen gibt es zum Teil kräftige Percussion, seine typischen aggressiven "Hämmer-Tuschs", Klaviereinsatz mit tiefen unmelodischen Tonfolgen (ein bisschen wie Rambo - First Blood 1982) und weitere Lagen im Orchester. Diese komplexe Orchestrierung seiner Actionvertonungen mit steigernden Aufbau machten Goldsmith zum Star unter den Filmmusikliebhabern. Alles ist vor 1997 schon öfter so dagewesen, aber auch hier wieder ist seine Musik handwerklich perfekt und in Verbindung mit dem Film enorm wirkungsvoll.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden