The Easter Parade und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 7,21
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von betterworldbooks__
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Versand aus den USA. Lieferungszeit ca. 2-3 Wochen. Wir bieten Kundenservice auf Deutsch! Geringe Abnutzungserscheinungen und minimale Markierungen im Text. 100% Money Back Guarantee. Shipped to over one million happy customers. Ihr Einkauf unterstuetzt world literacy!
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

The Easter Parade Taschenbuch – 1976

4 Kundenrezensionen

Alle 15 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 1976
EUR 7,21
3 gebraucht ab EUR 7,21

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 239 Seiten
  • Verlag: Dell Publishing (1976)
  • ISBN-10: 0440122740
  • ISBN-13: 978-0440122746
  • Größe und/oder Gewicht: 17,5 x 10,4 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.575.910 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Richard Yates wurde 1926 in Yonkers, New York, geboren und lebte bis zu seinem Tod 1992 in Kalifornien. Er war einige Jahre als Werbetexter beschäftigt und in den späten Sechzigern kurzzeitig als Redenschreiber für Senator Robert Kennedy tätig. Hauptsächlich jedoch arbeitete Richard Yates als Schriftsteller: Er war der Autor von sieben Romanen und zwei Erzählungsbänden, die zu seinen Lebzeiten kaum Beachtung fanden - heute jedoch zu den wichtigsten Werken der amerikanischen Literatur des 20. Jahrhunderts gehören.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T.V. am 3. November 2008
Format: Taschenbuch
Das Buch schildert die zwischen den 30er und 70er Jahren eingewobene Lebensgeschichte der beiden von ihrer allein erziehenden Mutter Pookie großgezogenen Schwestern Sarah und Emily. Sarah heiratet (zu früh), führt ein augenscheinlich erzgewöhnliches Eheleben, ist jedoch - dies sickert bald durch - emotional abhängig von der Partnerschaft, da sie nicht auf sich allein gestellt leben will und kann. Emily derweilen studiert, macht im Rahmen ihrer Möglichkeiten Karriere, hat zahlreiche notorisch unbefriedigende Affären, ist peinlich auf Wahrung ihrer Unabhängigkeit bedacht, leidet aber zugleich an ihren eigenen Bindungsängsten und der Einsamkeit, den ihr ihr Lebenswandel als Wegzoll abverlangt.
Das Buch erzählt im Kern, wie die beiden Schwestern, mitsamt ihrer zunehmend alkoholkranken Mutter, trotz ihrer völlig unterschiedlichen Persönlichkeiten, Verhaltensweisen und Lebenswege nach und nach emotional in eine sehr ähnlich gestrickte Unglücklichkeit stürzen, gerade weil sie sich gegenseitig keinen Halt zu geben verstehen.

Die Stärke des Buches zeigt sich besonders in den direkten Aufeinandertreffen der drei Frauen. Hier wird die zwischen ihnen trotz gegenseitiger Empathie und Sympathie beständig wachsende Distanz und Entfremdung eindrucksvoll eingefangen. Schicksalsschläge werden im Gespräch nur verharmlosend angedeutet, Lösungsstrategien nur halbherzig entwickelt. So bleiben die fundamentalen Probleme der Frauen '- Sarahs zerrüttetes Eheleben, Pookies Depressionsanfälligkeit, Emilys zunehmende soziale Isolierung - ungelöst, aus mangelnder empathischer Konsequenz einerseits und falsch verstandener gegenseitiger Rücksichtnahme andererseits.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von HansBlog.de am 16. April 2015
Format: Taschenbuch
Der nur 222 (englische) Seiten lange Roman folgt zwei Schwestern in und um New York von früher Kindheit bis in späte Lebensjahre – von den 1930ern bis in die 70er Jahre. Yates (1926 – 1992) schildert schlichte Menschen der unteren Mittelschicht, die selten Anlass zu Freude haben und gern ins Glas schauen. Die Filmrechte sind offenbar verkauft, wurden aber bisher nicht ausgeübt.

Ich hatte die englische Ausgabe; die deutsche Fassung heißt ebenfalls Easter Parade, aber ich kann die Übersetzung nicht beurteilen.

Fazit:

Yates beschreibt auf wenigen Seiten einen großen Zeitraum und manchmal fasst er ganze Jahre sehr oberflächlich zusammen. Dennoch wirkt der Roman intensiv. Unvermittelt steigt der Autor in eine Szene ein, jeder Hintergedanke, jede Geste sitzt perfekt – und dann überspringt er wieder drei Jahre.

Die Sprache ist schlicht, gelegentlich lakonisch, nie wertend. Immer trifft Yates den richtigen Ton – seine Figuren nicht. Jeder Satz hat Bedeutung, flüchtige Details kehren 50 oder 150 Seiten später wieder.

Trostlos, brüchig:

Das Leben aller Beteiligten erscheint grau, ja trostlos. Doch doch das spricht Yates nie aus und sie würden es wohl selbst nicht so empfinden.

Brüchige Beziehungen, eigentümliche Entscheidungen und Wurzellosigkeit prägen die Figuren. Sie haben wenig Ambitionen und verzichten schnell ganz auf Träume. Die Darsteller wirken dabei so plastisch, dass man meint, Yates beschreibe enge Bekannte 1:1 - und tatsächlich hat der Roman stark autobiographische Züge.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von donna haenggi am 16. Januar 2015
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Was enjoyable but didn't always keep me interested. I would though, like to read more books by this author. I liked his writing style.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von U. Miesen-Schürmann am 17. Juni 2008
Format: Taschenbuch
after having too much coffee too late I found this book next to my bed and opened it. The story was depressing from the first line, but the narrator even told you that at the beginning. I didn't know that this can be a way of keeping the reader and leading him and her through the book and through the night. I was dragged into the story of the sad sisters and surprised by the hard but powerful breaks. In the end it seems that we could be thankful not to know what will happen to us some time...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden