Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für €9.79

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Dresden Dolls


Preis: EUR 22,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
14 neu ab EUR 14,17 5 gebraucht ab EUR 7,62

The Dresden Dolls-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den The Dresden Dolls-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Wird oft zusammen gekauft

The Dresden Dolls + Yes,Virginia + Theatre Is Evil
Preis für alle drei: EUR 51,26

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (2. März 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Roadrunner Records (Warner)
  • ASIN: B0002QXMIO
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 96.618 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Good Day
2. Girl Anachronism
3. Missed Me
4. Half Jack
5. 672
6. Coin-Operated Boy
7. Gravity
8. Bad Habit
9. The Perfect Fit
10. The Jeep Song
11. Slide
12. Truce
13. Girl Anachronism (Video)

Produktbeschreibungen

kulturnews.de

Rosen, Rotwein, Schminke, Dandygarderobe: Schon das Artwork ihres Debüts zeigt, dass das Duo aus der Bostoner Kunstszene an die Goldenen 20er andockt. Die Dresden Dolls nennen ihre Musik "Brechtian Punk Cabaret" - und tatsächlich klingen die zwölf Songs, als hätte man Kurt Weill eine Ladung Postpunk und Rock-Energie verpasst. Nur mit Klavier und Schlagzeug fassen Amanda Palmer und Brian Viglione Zwischenmenschliches in Musik. Bei ihren Konzerten treffen sich gesetzte Klassikfreunde, Kunststudenten, Punks und Styler. Passt schon, denn die Spannungsbögen und cleveren Rhythmuswechsel ihrer Songs begeistern jenseits von Genregrenzen. Und auch Amanda Palmers wandlungsfähiger Gesang überzeugt - vom verträumten "The perfect Fit" bis zur wütenden Hymne "Girl Anachronism". (cs)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

37 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "hyperhunter" am 11. Oktober 2004
Format: Audio CD
Anfang September bin ich über einen Artikel in einer einschlägigen Musikzeitschrift über die Dolls gestolpert und bekam vor lauter Interesse beim Wiederaufstehen den Mund gar nicht mehr so recht zu. Ein Punkcabaret in Anlehnung Brecht sollte es sein und dann die Instrumentierung Piano und Drums only.Mmm? Da musst man sich schon kurz mal die Lippen befeuchten bei so viel Ungewöhnlichem auf einmal. Aber in der heutigen Zeit ist man ja für sämtliche innovativen Bandprojekte sehr dankbar und für einen derartigen Stilmix, als Anti-Schubladen-Denker ja ohnehin. Also brav das so called Wunderalbum bestellt und umgehend in den CD-Player umgetopft und dort wächst und gedeiht das Werk der Dolls nun so gut, als hätte es schon immer und ewig nur dorthin gehört.Das Geheimnis: Das Projekt trägt! Der Spannungsbogen hält über das gesammte Album wie ein gutes Stück Brecht. Die Piano/Drums Kombo ist intelligent abgemixt und klingt ausgesprochen vielfälltig von Song zu Song. Gerade die Brüche und Tempowechsel innerhalb der Stücke geben der CD eine ganz eigene Dynamik, welche perfekt mit dem abwechslungsreichen Gesangsexperimenten der guten Amanda harmoniert. Mal will man sich Punkrock gradezu auf die abrasierten Augenbrauen tätowieren und es auf alle Zimmerwände streichen,... dann kauert man sich in sein kleines Bettchen und verfolgt gebannt das traurige Schicksal des Mädchens in "Slide". Und eh man sich versieht ist auch schon wieder alles vorbei und man startet unweigerlich nochmal..und nochmal...und nochmal...und... und sitzt nur fassungslos vor dieser CD.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von weiser111 am 17. Oktober 2004
Format: Audio CD
Amanda Palmer und Brian Viglione, oder: Eine Sängerin mit Wahnsinnsstimme, Riesenstimmumfang und modulationsfähig wie nix Gutes, die zweitens auch noch Klavier spielt wie kaum ein anderer Popmusiker, drittens ein phantastischer Schlagzeuger, der sich unüberhörbar im Hintergrund hält und nahezu jeden Rhythmus und jedes Tempo auf Lager hat, mit Tempowechseln zum Abheben: Die beiden bringen's.
Musik à la Weill mit Punk-Einfluss oder umgekehrt, auch von Jeff Buckley haben sie sich wohl anregen lassen, wie man raushört (aber Gottseidank sind sie nicht so überspannt wie der), die Anknüpfung an die Berliner Kabarett-Szene der 1920er ist deutlich und gekonnt, und keinerlei ehrerbietige Betulichkeiten, da sei der Punk vor -- und Amanda Palmer.
Keine Ahnung, wie oft ich diese CD nun schon gehört habe in den paar Tagen, seit ich sie mir gekauft habe. Volltreffer! Fünf hoch fünf Sterne! Da capo ad infinitum!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Schmaexx am 5. November 2006
Format: Audio CD
besser?

Angefangen mit den perfekten Texten, die einfach und genial, oder einfach genial, sind! Doch das ist natürlich nicht alles, denn das Bostoner Duo verwandelt das, in der modernen Popmusik eher untergegangene, Klavier in das coolste Instrument, das man sich vorstellen kann. Und auch das Schlagzeug, das sonst eher dazu dient, einen öden Rythmus in ein Lieg zu bringen, wird plötzlich zu einem eigenen Instrument, dass eine eigene Melodie hat und perfekt mit ruhigen, wie den punkig/rockigen Liedern und Klaviermelodien hamroniert!

Alles in allem, nicht das alltägliche, aber wer will schon normale Musik, wenn er geniale Musik haben kann!

Einfach reinhören und mitsingen - und genießen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 6. März 2006
Format: Audio CD
..gab es auf dieser Welt noch nie!! Die Dresden Dolls haben hier ein bahnbrechendes Meisterwerk geschaffen. Es ist kaum zu glauben welche Emotionen diese Band in mir geweckt hat! Ich brauchte zwar einige Zeit um mich an diese Band zu gewöhnen, was auch gut so ist, da sieht man nämlich, wie tief dieses Album geht und wie sehr es mit der Zeit wächst. Jedes einzelne Lied auf diesem Album ist unbezahlbar, obwohl ich auch hier meine Favoriten habe! Es erstaunt mich, dass es in dieser langweiligen Welt der Musikindustrie noch sowas gibt! Brian Viglione ist einer der besten Drummer die ich seit langem gehört habe und Amanda Palmer eine Songwriterin erster Klasse! Was will man mehr? Die Dresden Dolls wachen mit mir auf, gehen mit mir zur Schule, sie bgleiten mich überallhin und es scheint als sagen sie mir: Musik ist doch etwas phänomenales! 5 Sterne sind viel zu wenig für diesen grandiosen Longplayer!! KAUFEN!!!
Anspieltipps: Good Day, Half Jack, Coin-Operated Boy, Truce, The Jeep Song
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Polygraph am 29. Januar 2006
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Viele Nachwuchsbands beklagen sich über die unerbittliche Härte der Musikindustrie, die den idealistischen Schulfreunden, die doch einfach nur Musik machen wollen, keine Chance lässt. Eine Band wie die Dresden Dolls beweist, dass das man den Hörern einfach nur etwas neues bieten muss, um Anklang zu finden. Erst wenn man nach langem Suchen wieder einmal eine Band findet, die so außergewöhnliche Musik macht, kommt einem wieder zu Bewusstsein, wie weit die Musikindustrie bereits in ihrem Einheits-Sumpf versunken ist. Ich wüsste nichts, was man mit den Dresden Dolls vergleichen könnte, sie bieten eine vollkommen neue Musikerfahrung.
Natürlich finden sich die vielzitierten Einflüsse von Chanson, Hardrock und Kabarett, aber trotz allem reichen all diese Bezeichnungen nicht aus, um dieses musikalische Endprodukt zusammenfassen.
Die emotionale, vieloktavige Stimme der Sängerin sorgt schon bei der ersten Nummer, der todtraurigen Ballade „Good Day“ für Gänsehaut. Doch wer nun meint, die Dresden Dolls hätten nur schwermütige Weisen in ihrem Repertoire, irrt sich. Das nächste Lied „Girl Anachronism“ ist ein wütend-schmetternder Ohrwurm, der beweist, dass man auch mit einem Klavier aggressive Musik machen kann.
So findet sich auf diesem Album für jede Stimmungslage mindestens ein Lied, die Texte reichen von melancholisch bis hin zu schnippisch und boshaft. Ich habe diese CD blind gekauft, seither läuft sie fast täglich. Alleine mit einem Piano, einem Schlagzeug, einer Gitarre und einer wunderbaren Stimme, haben hier zwei Originalgenies eine Platte abgeliefert, die beweist, dass es doch noch unerforschte Musikrichtungen gibt, für die wir nur bis jetzt einfach noch keinen Namen haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen