The Doors
 
Größeres Bild
 

The Doors

4. Januar 1967

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Gratis MP3-Song: Westernhagen mit "Schweigen ist feige(live)"
Nur für kurze Zeit: Ergattern Sie jetzt den Song Schweigen ist feige (live) kostenlos und in voller Länge.
  Song
Länge
Beliebtheit  
1
Break On Through (To The Other Side)
2:27
2
Soul Kitchen ( LP Version )
3:33
3
The Crystal Ship ( LP Version )
2:32
4
Twentieth Century Fox ( LP Version )
2:31
5
Alabama Song ( Whisky Bar ) ( LP Version )
3:17
6
Light My Fire ( LP Version )
7:05
7
Back Door Man ( LP Version )
3:32
8
I Looked At You ( LP Version )
2:20
9
End Of The Night ( LP Version )
2:50
10
Take It As It Comes ( LP Version )
2:14
11
The End ( LP Version )
11:43

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 4. Januar 1967
  • Erscheinungstermin: 4. Januar 1967
  • Label: Rhino/Elektra
  • Copyright: 1967 Elektra Entertainment for United States and WEA International Inc. for the world outside of the United States.
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 44:04
  • Genres:
  • ASIN: B003X2H67W
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (44 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.919 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
31 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Break On Through .... wohin auch immer! 10. Mai 2003
Format:Audio CD
Ich will hier überhaupt nicht erst anfangen billige Werbung für die Doors, geschweige denn für das Album zu machen, denn das haben die Überlebenden um das Mythos Morrison wirklich nicht verdient, aber jeder, der sich diese Scheibe genau anhört, wird hoffentlich erkennen, was für ein einzigartiges Phänomen sie waren: Revolutionäre Musik mit teilweise wirren Lyrics, brillanter Stimme, kreativen Ideen und perfekter Atmosphäre. Wer kennt nicht den Schrei nach erleuchtendem FIRE oder wird nicht suizidal, wenn Jim sehnsuchtsvoll vom End, seinem only friend schmachtet?!
Die genialsten Momente sind die versteckten, die kommerziell unentdeckten: z.B. die unschlagbare Stimmung von "End of the Night", das fast hypnotisierende Orgelspiel in "Take It As It Comes" verbunden mit dem Vorschlag es leicht zu nehmen, die Suche nach der nächsten Whisky Bar in Brecht-Manier, das "Crystal Ship" mit Doors-typischem Hall und so ruhigem Sound, dass er schon wieder beunruhigend ist und last but not least "Break On Through", der ultimative Doors-Song mit dem Wunsch (oder dem guten Rat?) durch die doors of perception zur anderen Seite überzutreten. Natürlich funktioniert das nicht minder schlecht mit den restlichen Doors-Alben, die mal mindestens genauso viel Energie, nur halt leider nicht den Legenden-Status der ersten Platte haben.
Mehr war nicht zu sagen. Kauft es oder lasst es, aber bitte gebt dafür nicht mir die Schuld...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen jugendstil 16. April 2008
Von guitar
Format:Audio CD
was dieses album heute noch so unwiderstehlich macht: es verströmt eine unbesiegbare jugendlichkeit. lebensfreude! natürlich ist da auch die todessehnsucht, aber es ist die flirtende, leichtherzige, poetische, charmante, auch ein bisschen naive todessehnsucht von jungen, sehr lebendigen menschen.
es ist das typische, vor kraft kaum stehen könnende debütalbum, wie es nur gruppen hinbekommen, die außer talent, inspiration und guten songs auch noch erfahrung ins studio mitbringen, indem sie vorher schon jahrelang in jeder bananenkiste live aufgetreten sind. sie kennen einander und ihre songs auswendig, alle stärken und schwächen. hört man sich die alten doors-demos an, glaubt man an eine verwechslung: der unsicher piepsende jungbub und der beeindruckend selbstbewusst und klug mit seiner stimme arbeitende sänger sollen ein und derselbe jim morrison sein, nur durch ein paar monate getrennt.
noch etwas macht dieses album besonders charmant: weil man vermutlich bewusst die kommerziellsten songs aus dem repertoire für das debüt ausgewählt hat, klingen die doors hier poppig, schwerelos, auf angenehme, aber nie anbiedernde weise konsensfähig wie später nie wieder. erst ganz am ende kam dieser fröhliche klang - der nicht im widerspruch zu den verminten texten steht, sondern sie sehr geschickt akzentuiert - wieder, bei "love her madly".
für meine schweinsohren - mich interessieren zugegeben songs mehr als sound - hat der aufwendige staubwischprozess im klangbild den zauber dieses albums noch gesteigert, vor allem das rekonstruierte höhere originaltempo, das die töne aufhellt. im netten booklet ist von einer 4-spur-maschine bei den damaligen aufnahmen die rede.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Türöffner 15. Oktober 2008
Format:Audio CD
"The Doors" ist das erste Album der legendären Band um Sänger Jim Morrison und erklomm 1967 gleich die Spitze der US-Charts. Viele Kult-Songs sind hier bereits versammelt: "Break on through", "Alabama Song", "Soul Kitchen" und natürlich die Long Versions von "Light my Fire" und "The End". Die weiteren Songs (bes. "The Crystal Ship" mit dem bewegenden Piano-Solo) sind alles andere als Füller sondern bewirken ein durchgehend gelungenes, zeitloses Album. "The Doors" ist gewissermaßen ein frühes "Best of The Doors". Auch zum Kennenlernen ist "The Doors" ein idealer Türöffner.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jeden Cent Wert!!! 25. Januar 2011
Von wgi
Format:Vinyl|Von Amazon bestätigter Kauf
Ich habe schon einiges von Amazon gekauft und fand
die Bewertungen immer sehr hilfreich. Da meistens
genügend Bewertungen vorlagen war es auch nicht notwendig
eine zu schreiben.

Heute ist die LP angekommen und ich bin total begeistert!
Zumindest so das ich hier meinen ersten Beitrag leiste.

Die Kritik von dem Kollegen das hier das Schlagzeug im
linken Kanal ist und er erwarte das dies heute anders
abgemischt wird finde ich völlig unangemessen!

Ich bin froh das es diese LP neu so gibt wie sie damals
erschienen ist. Das ist das Original zu der Zeit, da brauche
ich keine Leute die das neu aufbereiten!
Ansonsten hätte ich mir lieber eine alte Platte besorgt.

Es wurde ja schon alles geschrieben hier, daher einfach wem
diese Art von Musik gefällt der wird begeistert sein.

Es gibt echt nicht viele Platten die man von vorne bis hinten
hören kann!
Die Platte gehört auf alle Fälle dazu! Ganz große Klasse und ich kann
sie nur jeden empfehlen!

Bin echt begeistert von der LP.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf jeden Fall Psychadelica pur! 21. Juli 2004
Format:Audio CD
The doors, eine Band, die wohl als erste in der Geschichte dem Genre des Prog-rock zugeschrieben werden kann, jedoch ist hier nicht nur die Progressivität ausschlaggebend für das Gänsehautfeeling, sondern auch die Songs, die ich als Situationssongs bezeichne. So ist End of the night, wie der Titel schon sagt, genau das richtige, wenn man morgens um vier durch die Pampa fährt. Das Album besteht jedoch nicht nur aus Situationskunst. Die Ohrwürmer hier sind definitiv light my fire, break on through und the chrystal ship. Hier ist, der charismatische Sänger jim morrison zu nennen, der durch seine Intellektualität den Songs eine Würze schenkt, die noch nach dem hören schwer im Magen liegt. So ist das Epos The End, ein fünfzehnminütiger literarischer Erguß voller emotionen und psychedelischem Akzent, genau das was heutige sogenannte psychadelicabands versuchen zu kreiren (Tool, a perfect circle).
Schaut man sich das Produktionsjahr dieses Meiseterwerks an, sieht man, dass die doors ihrer Zeit weit voraus waren und sozusagen die erste Crossoverband waren, das sie eloquent und hundert prozent unkonventionell schon im Jahre '67 psychadelica mit blues und rock mischen konnten (rock, kein rock and roll).
Zudem waren sie die erste Band, die Überirdisches, Mystisches, Düsteres in die songs einbauten. Eine großen Anteil daran nimmt Ray Manzereks Orgelspiel, welches entweder vollkommen harmonisch (krystal ship) oder gekonnt schräg klingt(end of the night)
The doors sind eine Band, die schon lange keine Hippies mehr waren, als die Flower power zeit noch nicht mal begann, die doors sind weiter, anders.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Eines der wichtigsten Stücke der Musikgeschichte
Ja, was bleibt bei der Überschrift noch zu sagen. Vielleicht ein wenig zur Stimmung die das Album erzeugt. Man kann es in der Richtung des psychedelischen Rock einordnen. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Tobi veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen CD fehlerhaft, rauscht.
Lieder sind super, kennt man von früher. Die CD rauscht furchtbar, gleiches Problem bei L.A. Woman von den Doors. Auch nach Austausch das gleiche Problem vorhanden. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von rorino veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gutes Debütalbum
Auch wenn es nicht ganz an Justin Biebers "My World" rankam. Was es 2009 für einen Hype um dieses Album gab, erinnerte wirklich an die Beatlemania in den 60ern. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Noname veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Meilenstein
Großartiges Album eines Kult-Band! Eingängig, aber düster. Euphorisch, aber nachdenklich! Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von WeightOfWords veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gute,alte Zeit!!
Was soll ich noch zu diesem Album sagen: es spricht für sich selbst!
Ein Evergreen! Kann ich nur weiter empfehlen
Vor 6 Monaten von H.O. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Klasse CD
Eine superklasse CD von The Doors, die ich nur empfehlen kann. Einfach richtige Musik zum Wohlfühlen und Mitsingen. Sehr schön =)
Vor 7 Monaten von Anke Wolf veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Reise in die Vergangenheit
Was soll man noch sagen....?

Das Debut-Album der Doors ist seit vilen Jahren hinlänglich bekannt. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Albine Wächter veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Hervorragende DOORS LP Neuveröffentlichungen von RHINO/Elektra
Die Musik der DOORS steht für sich und ist entsprechend gewürdigt.

Meine Bewertung gilt der LP Edition RHINO Elektra. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von J.Wenk veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Legend of the 60's
Die Doors gab es leider viel zu kurz, Morrison's Drogen- und Alkoholmissbrauch trugen zu dem Mythos ebenso bei wie sein Tod, allerdings wurden seinerzeit viele Fans... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Lumberjack veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tadellos
Die CD kommt in einem Plastikcase mit gerundeten Kanten. Diejenigen, die CDs sammeln, wissen welche Art das ist. Das Booklet ist ausführlich und qualitativ hochwertig. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Jeff Vader veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden

ARRAY(0xa813ed80)