Menge:1
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Bei USK/FS18 Artikel erfolgt Alters?pr?g. Hier Fachh?ler mit Rechnung + Blitzversand! Bei gebrauchten Games sind die Codes meist benutzt. Bei Fragen kontaktieren Sie unseren freundlichen Kundenservice
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,99
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,99
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: lobigo
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • The Divide
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Divide


Preis: EUR 9,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager
Verkauf durch filmrolle und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
7 neu ab EUR 7,99 16 gebraucht ab EUR 3,40

Amazon Instant Video

The Divide sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
EUR 9,99 Nur noch 3 auf Lager Verkauf durch filmrolle und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray in der Aktion 7 Tage Film-Angebote.

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

The Divide + The Colony - Hell Freezes Over
Preis für beide: EUR 17,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Michael Biehn, Milo Ventimiglia, Lauren German, Michael Eklund, Rosanna Arquette
  • Regisseur(e): Xavier Gens
  • Künstler: Tony Noble, Carlo Rizzo, Mary Hyde-Kerr, Ross M. Dinerstein, Eron Sheean, Karl Mueller, Bobby Schwartz, Laurent Barès, Darryn Welch, Shail Shah, Juliette Hagopian, Michael Horn, Kevin Iwashina, Nathaniel Rollo, Chris Ouwinga
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 11. Mai 2012
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 108 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (63 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00704YBIG
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 15.674 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Starr vor Schreck erlebt Eva am Fenster ihres Apartmentblocks den Augenblick des Weltuntergangs: Mit gewaltigen Explosionen verabschiedet sich New York in einem Inferno aus Feuer und Rauch. In letzter Sekunde erreicht sie zusammen mit ihrem Ehemann und einigen Nachbarn den schützenden Keller. In dem bunkerartigen Komplex eingeschlossen, hoffen die Menschen auf baldige Rettung. Doch als klar wird, dass diese nicht kommt, muss sich die zusammengewürfelte Gruppe selbst helfen. Es kommt zu ersten Konfrontationen; was mit verletzter Eitelkeit beginnt, steigert sich nach der ersten Bedrohung von draußen zu einem Machtspiel mit grausamer Konsequenz.

VideoMarkt

An einem Tag, der wie jeder andere begann, explodiert eine Nuklearbombe in New York City. Ein bunt zusammen gewürfelter Haufen Leute rettet sich in einen Bunker unterhalb eines Wolkenkratzers, dann herrschen Stille und Verzweiflung. Zaghaft orientiert man sich, entdeckt eine zunächst beruhigende Menge an Vorräten, und lernt sich gegenseitig kennen und fürchten. Als Hilfe ausbleibt bzw. sich als wenig konstruktiv entpuppt, gewinnen atavistische Triebe die Oberhand, und das Schicksal nimmt seinen horriblen Lauf.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von C. Siege am 7. Februar 2015
Format: Amazon Instant Video Verifizierter Kauf
Knapp die erste Hälfte des Films ist noch sehr vielversprechend, danach geht es rapide abwärts. Man merkt schnell, dass man mit dem Budget sparsam umgehen wollte. Alternde (Ex-)Stars wie Biehn und Arquette werden zu Gunsten werbewirksamen Namedroppings verheizt, besonders letztere, da ihr im Prinzip keine richtige Rolle zuteil wird. Das bisschen Charakter hätte eine Laiendarstellerin aus dem Schultheater auch hinbekommen. Der Film bedient sich insgesamt eines althergebrachten, längst ausgelutschten Themas: Eine Katastrophe zwingt eine Gruppe Menschen in eine Zweckgemeinschaft und plötzlich handeln alle irrational und drehen durch. In Literatur und Film tausendmal verwurstet bietet dieses Setting auch in "The Divide" nichts Neues. Zig Zombiefilme sind so gelaufen; hier wollte man sich wohl vom Trend der Zeit verabschieden und einen Zombiefilm ohne Zombies machen, aber trotzdem eine allmählich durchdrehende Gruppe Überlebender porträtieren. Die Rahmenhandlung lässt auf einen guten Endzeit-Science-Fiction hoffen, allerdings bleiben zu viele Fragen offen. Viele Handlungsnebenstränge werden angefangen, aber nicht weitergeführt. Es ist nicht immer ein gutes Stilmittel, willkürlich althergebrachte Bedrohungsmotive einzubauen und die Ursache allen Übels offen zu lassen. Dafür wurde zu tief in die Rahmenhandlung eingetaucht, so dass diese in diesem Film nur unnötig zum weiterschauen motiviert, ansonsten aber deplatziert ist und als eigentlich gute Idee verschwendet wurde. Mir wäre es lieber, ich hätte einen schönen Asylum-Film auf Tele 5 geguckt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Matthias Hartmann VINE-PRODUKTTESTER am 27. Mai 2014
Format: Blu-ray
"The Divide", der Titel ist mit all seinen möglichen Bedeutungen hier wirklich Programm.

Die nukleare Zerstörung New Yorks bildet hier nur den Anfang einer sehr gut gespielten und spannenden Charakterentwicklung um eine Hand voll Überlebender in einem (zunächst) sicher scheinenden Kellergewölbe. Anders als in den meisten Filmen, welche mit so einem Knall starten geht es dann aber nicht mehr um die Ursachen oder wie man die Welt wieder aufbauen (oder rächen) könnte, sondern um die Frage wie sich die Menschen in einer solchen Situation persönlich entwickeln. Hier liegt dann auch die große Stärke des Films; die Schauspieler können die Figuren sehr gut mit Leben füllen und es bleibt alles in Rahmen der Handlung nachvollziehbar.

Dieser Film schafft es auf eigene Weise eine Stimmung zu erzeugen, welche den Zuschauern mit bedrückender Unausweichlichkeit den Boden unter den Füßen wegzieht und bis zum Schluss wartet um den letzten Stoß zu versetzen. Kern Der Aussage ist in meinen Augen die Frage nach der Menschlichkeit des Einzelnen und ob Überleben auch Leben bedeutet. Hinter den gut gemachten Kulissen werden philosophisch brisante Fragen gestellt ohne die Zuschauer am Ende an die Hand zu nehmen. Auf jeden Fall ein Film welcher zum Anschauen mit Freunden und diskutieren anregt.

Nach dieser Vorrede stellt sich die Frage; warum nur 4/5 Sternen? Zunächst wird dieser Film nicht jedem gefallen, zum einen ist das Genre und die Herangehensweise nichts für jeden und zum Anderen muss man wirklich bereit sein sich auf die Figuren einzulassen und die Details zu beachten um die volle Tiefe zu bekommen. Das ist nichts für die Masse.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Roland am 15. Juli 2013
Format: DVD
The Divide ist ein Film der sich um`s Überleben einer " Bunkergemeinschaft" nach einem Atomschlag dreht.

Den Anfang des Films finde ich sehr gut gemacht auch die Panik und die Hoffnungslosigkeit im Keller bzw. Bunker kommen gut rüber.

Bis dahin hätte der Film die volle Punktzahl bekommen wenn dann nicht die Logiklöcher, und zwar massiv, losgingen:

S P O I L E R

- das Militär dringt in den Bunker ein und entführt die Tochter einer Kellerinsassin

- Bei dem Versuch die Tochter zu befreien sieht man statt Unmengen von Geröll und Gemäuer plötzlich ein astreines, klinsch sauberes Labor

- Die entführten Kinder werden zu Versuchen missbraucht. (zu Was, von Wem ????- man erfährt nichts)

- Anschliessend spielt der ganze Film wieder im Keller. Vom Militär keine Rede mehr, usw.usw.

In der letzte Phase geht es dann richtig zur Sache, die Kämpfe um Essen und um`s Überleben gehen los, zumal die Protagonisten auch schon vom Fallout gezeichnet sind,
allerdings driftet mir der Film dann etwas, zu sehr, in die Torture-Porn-Mad-Max Richtung ab.

Fazit: Kein schlechter Film, der aber viel Potential verschenkt ergibt, leider nur, DREI Punkte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Peer.Gynt TOP 100 REZENSENT am 5. Mai 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Selten wurde ein unangenehmes Thema (hier: Zuflucht in einem Keller nach Atomschlag) so facettenreich bis zur Unerträglichkeit getrieben. In dem Plot eskalieren für den "normalen" Zuschauer einfach zu viele Dinge, aber weder die Situation noch alle Charaktere kann man als normal bezeichnen.
So erarbeitet sich die Filmcrew ganz locker das FSK18 Logo, wobei die anfängliche Öde für die Figuren deutlich zermürbender ist als für den Zuschauer. Wer also in den Anfangsminuten drüber nachdenkt, die Scheibe aus dem Player zu nehmen, sollte wissen: da geht noch was ;o)
Ok. es ist weder großes Star Kino noch eine CGI- oder Materialschlacht und es gibt nur das eine Set, aber es gibt einen bleibenden Eindruck.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen