The Distant Hours (English Edition) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 19,85
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Derzeit nicht auf Lager.
Bestellen Sie jetzt und wir liefern, sobald der Artikel verfügbar ist. Sie erhalten von uns eine E-Mail mit dem voraussichtlichen Lieferdatum, sobald uns diese Information vorliegt. Ihr Konto wird erst dann belastet, wenn wir den Artikel verschicken.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
The Distant Hours: A Nove... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

The Distant Hours: A Novel (Englisch) Gebundene Ausgabe – 9. November 2010


Alle 33 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,85
EUR 19,85 EUR 3,00
5 neu ab EUR 19,85 13 gebraucht ab EUR 3,00 1 Sammlerstück ab EUR 18,90

Wird oft zusammen gekauft

The Distant Hours: A Novel + The House at Riverton. (Pan)
Preis für beide: EUR 28,55

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 576 Seiten
  • Verlag: Atria Books; Auflage: Reprint (9. November 2010)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 1439152780
  • ISBN-13: 978-1439152782
  • Größe und/oder Gewicht: 22,9 x 16,2 x 4,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 217.540 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Dass die Australierin Kate Morton (*1976) hierzulande als eines der größten Schreibtalente gilt, das "Down Under" zu bieten hat, kommt nicht von ungefähr: Schon als Kind erfand sie - damals noch gemeinsam mit ihren beiden Schwestern - fesselnde Geschichten. Nach der Schule ging sie nach England, studierte Theaterwissenschaften und Englische Literatur. Nach einem kurzen Ausflug ins Schauspielfach entdeckte sie ihre Leidenschaft fürs Schreiben wieder und landete 2006 mit "Das geheime Spiel" gleich einen Volltreffer - das Buch stürmte auf Platz 1 der Bestsellerliste der "Sunday Times", wurde in 29 Länder verkauft und erhielt diverse Preise. Auch Nachfolger wie "Der verborgene Garten" oder "Die fernen Stunden" bieten "ausgezeichnete" Unterhaltung. Morton lebt mit ihrem Mann und den beiden Söhnen in Brisbane.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

“A nuanced exploration of family secrets and betrayal . . . captivating.” —People (****)

“A new leap in Morton’s authorial choreography. . . . A rich treat for fans of historical fiction.” —The Washington Post

“A spellbinding journey, a mystery whose well-paced revelations provide a surprising and deeply satisfying read.” —Booklist

“A fresh and thrilling gothic mystery. . . . Layers of deliciously surprising secrets.”

Library Journal

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Kate Morton, a native Australian, holds degrees in dramatic art and English literature. She lives with her family in Brisbane, Australia.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von So many books, so little time! am 2. Februar 2011
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
I have read Kate Morton before and, even though you have to get used to it at first, I really like the fact how she tells the story from different perspectives and how she jumps (back or forward) decades all the time. I love the way the story unfolds with every chapter and you think you know the end to the story once you're halfway through, to then find find out you don't. It's that kind of book that makes you gasp for breath when the different plots unfold at the end of the book and I was thinking at some point how much more surprise can I take? In a good way though :-). My advice is though: don't read it (especially the last few chapters) before going to bed, I did, and it took me ages to fall asleep due to all the thinking I had to do because of the book :-). It also makes you think how one little thing you do may affect different lives over decades. Only thing I didn't like (not Kate Morton's fault though) was the size of the book, it's quite big and therefore hard to carry around, but that's just my opinion. Nice cover though. All in all, I can definitely recommend it!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Staedter Robert am 15. Januar 2011
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
September 1939: Die zwölfjährige Meredith wird kurz nach dem Eintritt Englands in den Zweiten Weltkrieg aus London evakuiert. Ihre Gastfamilie lebt in einem Schloss in der Grafschaft Kent. Der Hausherr, ein alternder und psychisch kranker Autor und seine drei Töchter eröffnen Meredith eine Welt der Bildung und Kreativität, die sie in ihrer familiären Umgebung bislang nicht kannte. Trotz der Kriegszeiten verbringt "Merry" 18 glückliche Monate auf Schloss Milderhurst und schließt enge Freundschaft mit der jüngsten der drei Töchter, bevor Merediths Eltern sie gegen ihren Willen wieder nach Hause holen.

Februar 1992: Edith Burchill, ihres Zeichens Verlegerin, und ihre Mutter Meredith haben eine entfremdete Beziehung zueinander. Da erhält die Mutter einen verlorengegangenen Brief zugestellt, der 1941 in Milderhurst aufgegeben wurde. So erfährt Edith von dieser Episode aus ihrer Mutter Kindheit. Da der damalige Schlossbesitzer der Autor von Ediths allererstem Buch ist, steht sie kurz darauf vor den Toren von Schloss Milderhurst und macht die Bekanntschaft der drei alten Damen, die in der Kriegszeit die Gastgeber ihrer Mutter waren.

Und so beginnt eine Geschichte über Geheimnisse und Schicksal von sechs Menschen, deren Liebe, Zwänge und Ängste, und darüber, wie Ereignisse in der Vergangenheit jene in der Gegenwart beeinflussen. Das Auge gleitet über die Seiten wie ein warmes Messer durch ein Stück Butter und wenn sich die annähernd 700 Seiten dem Ende zuneigen, stellt sich Melancholie ein, denn man weiss, dass die Lösung der Mysterien, welche sich im Laufe des Buches förmlich anhäufen, und denen man eigentlich entgegenfiebert, nun unweigerlich bevorsteht.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Joko TOP 500 REZENSENT am 1. Februar 2013
Format: Taschenbuch
Kate Morton`s neues Buch "The Distant Hours " hat mich nach kleinen Anfangsschwierigkeiten wieder gut unterhalten. Das Buch bietet spannende Lesestunden und einen schönen Erzählstil und wird zum Ende hin richtig spannend.

Wieder taucht man in eine Geschichte ein, die zwei Erzählstränge hat.Edie Burchills Verhältniss zu ihrer Mutter ist sehr distanziert. Um so erstaunter ist sie, als sie miterlebt, wie ihre sonst so unnahbare Mutter in Tränen ausbricht, als sie ein verloren geglaubter Brief nach über dreizig Jahren erreicht.
Die Suche nach dem mysteriösen Absender führt Edie nach Milderhurst Castle, wohin ihre Mutter während des 2. Weltkrieges evakuiert wurde. Sie lernt die exzentrischen Blytheschwestern kennen, als sie das heruntergekommenen Schloss besichtigt und sie spürt sofort, dass deren Bewohner ein Geheimnis hüten, dass mit dem rätselhaften Verhalten ihrer Mutter zusammmenhängen muss.

Über 7oo Seiten hat dieser Roman, der zu Anfang den Einstieg etwas mühsam macht. Allzu ausführlich habe ich die Einführung in das Geschehen und die Beschreibung der Blytheschwestern empfunden. Doch nach diesen anfänglichen Längen, steigt die Spannungskurve an, die durch die verschiedenen Zeitstränge noch gesteigert wird.Immer wieder dachte ich, ich hätte die Lösung des Rätsels gefunden und musste doch wieder einsehen, dass ich mich auf dem Holzweg befand. Liebevoll und sehr treffend werden die einzelnen Personen dargestellt und man spürt in dieser Geschichte das Geheimnisvolle und Schaurige, welches durch die Beschreibung des Handlungsortes noch unterstrichen wird. Das alte Gemäuer, das in regennassen Nächten die alten Geschichten des Modermanns wieder auferstehen lässt, werden fantasievoll in Szene gesetzt und lassen den Leser so manches Mal erschaudern
lässt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter W. Beck am 26. August 2011
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Als Engländerin habe ich dieses Buch in der Originalsprache gekauft,
nachdem ich "Der verborgene Garten" geschenkt bekam und wie gebannt lesen mußte.
Noch lese ich "The Distant Hours", bin erst etwa halb durch und kann es kaum
erwarten, weiterzulesen. Erst störte mich die abwechselnden Jahre der Handlung,
vom Zweiten Weltkrieg mit ins 20. Jahrhundert, aber die Spannung wird dadurch
verstärkt. Auch die literarische Sprache ist hervorragend - bemerkenswert bei
einem so dicken Buch. Absolut empfehlenswert!

This is my second Kate Morton book, both of which have fascinated me! I'm still
only halfway through "The Distant Hours", but can hardly wait to continue reading.
The interchanging of time periods between the Second World War and the present
puzzled me at first, as in "The forgotten Garden",but it all adds to the suspense!
The literary language is excellent, especially considering the length of the story.
A must for all readers!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen