EUR 14,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
The Dirt: Sie wollten Sex... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 5,35 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

The Dirt: Sie wollten Sex, Drugs & Rock'n'Roll Taschenbuch – 2. Januar 2006


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 14,00
EUR 14,00 EUR 7,89
63 neu ab EUR 14,00 8 gebraucht ab EUR 7,89

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

The Dirt: Sie wollten Sex, Drugs & Rock'n'Roll + Lemmy - White Line Fever: Die Autobiographie + Ozzy: Die Autobiografie
Preis für alle drei: EUR 33,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 464 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (2. Januar 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 345367510X
  • ISBN-13: 978-3453675100
  • Originaltitel: The Dirt
  • Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 3,5 x 20,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (45 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 11.288 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Ein Epos aus Rock'n'Roll-Babylon.« (Rolling Stone)

»Was für die Popper ›Nichts als die Wahrheit‹ von Bohlen, das ist für den gestandenen Rocker ›The Dirt‹ von Mötley Crüe!« (Amazon.de)

Klappentext

»Ein Epos aus Rock'n'Roll-Babylon.«
Rolling Stone

»Was für die Popper »Nichts als die Wahrheit« von Bohlen, das ist für den gestandenen Rocker »The Dirt« von Mötley Crüe!«
Amazon.de


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniel Dutta am 26. Januar 2007
Format: Taschenbuch
nun diese Aussage trifft "The Dirt" wohl am besten... Schockierend, Krank, Sexistisch, Gnadenlos, Ehrlich, Brilliant! Allerdings sollte man sich etwas für diese Art der Musik begeistern können um auch einige Zusammenhänge und Anspielungen zu verstehen. Besonders interessant ist das von den Prof. und Doc's Sixx, Neil, Mars und Lee dargestellte gnadenlose Mahlwerk der Unterhaltungskonzerne, allein dieses Kapitel sollte man einigen der neuen "Superstars und Popstars" mal zum lesen geben, damit sie verstehen worauf sie sich einlassen. Alles in allem ein einzigartiges Buch, welches ja im Jahr 2008 von Paramount verfilmt werden soll, man kann gespannt darauf sein!

Hoffentlich hält die Crüe mal wieder Einzug in Deutschland um zu begeistern. LESEN!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von guitar am 12. Dezember 2008
Format: Taschenbuch
die idee der "ungeschminkten" musiker-autobiografie (die dann meistens gar nicht so ungeschminkt ist) ist ja nicht neu. gerade zur zeit aber erlebt dieses genre eine renaissance, wie die bücher von slash, lemmy oder ronnie wood beweisen. auslöser dieser renaissance ist aber dieses buch hier: die geschichte von mötley crüe.

das prahlen mit den eigenen exzessen hat ja immer etwas gleichzeitig eitles (sooo ein kerl war ich mal) und gleichzeitig nostalgisches, wie ein veteranentreffen. ja, man hat den krieg überlebt. auch schon was.

was dieses buch gegen die eitelkeitsgefahr immunisiert, ist der nichts und niemanden und am allerwenigsten die protagonisten schonende humor, ob der jetzt von der band selbst kam, oder von ihrem autor - egal. sie nehmen sich nicht ernst, machen keine helden aus sich, stilisieren ihre aus- und einschweifungen nicht zu künstlerisch wertvollen großtaten hoch.

dieses buch ist ungeheuer sympathisch, kurzweilig und immer wieder stellt sich beim lesen die frage (die einem zb auch bei betrachtung des films "die hard IV" anspringt): geht das denn? und ist man da nicht tot? (um das österreichische nachrichtenmagazin profil zu zitieren.)

es ist aber auch berührend und schockierend. man bekommt einen einblick, wie gnadenlos im showbiz gearbeitet wird. und das kapitel über den krebstod von vince neils kleiner tochter ist so rettungslos traurig und verzweifelt, dass man beim lesen fast heulen muss.

formal wechselt die erzählperspektive immer zwischen den vier bandmitgliedern hin und her (vor allem zu nikki sixx; mick mars ist wie im echten leben auch eher wortkarg). auch kurzzeit-sänger john corabi und andere wegbegleiter kommen zu wort - und zwar sehr, sehr kritisch.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Boogie Man am 26. Juli 2007
Format: Taschenbuch
Welcher Kenner der Hard Rock Szene kennt nicht die vier Jungs aus L.A.?
Mötley Crüe heist die Band und der Name ist eigentlich schon Programm. Diese Band steht als Synonym für alle Klischees von denen man immer hört, wie es angeblich in der Welt des Rockn Roll so zugeht, haben sie davon ja auch keines, ja wirklich keines!!!! ausgelassen.
Das kann man nun in ihrer Band Bio "The Dirt" (für meinen Geschmack, absolut glaubhaft geschildert) nachlesen.
Und wie schon oben geschrieben, dieses Buch trägt den Namen zu recht. Angefangen von den Jugendsünden um Vince, Nikki, Tommy und Mick, über die Anfänge der Band, bis hin zur fast vollständigen Selbstzerstörung ist hier alles genau beschrieben und mit teilweisen sehr tollen Fotos auch noch bildlich hinterlegt. Was diese Herren so alles angestellt haben, kann man hier nicht umbedingt wiedergeben, deshalb kauft Euch dieses Buch und fangt an es zu lesen, denn ihr werdet es nicht mehr aus der Hand legen, bis auch der letzte Buchstabe verschlungen ist. Die Kapitel lösten bei mir entweder lachen, oder Kopfschütteln aus, wie man sich nur so "assig" verhalten kann.
Es zeigt aber auch ganz deutlich, das die vier Kerle in ihrem innersten, doch eigentlich noch Kind geblieben sind (die Meisten von ihnen hatten ja keine richtige Kindheit) und eigentlich sehr verletzbare Seelen sind. Das macht das Kapitel über den Tod der Tochter von Sänger Vince Neil ganz deutlich klar.
Für den Fan ist dieses Buch ein absolutes muß und ich kann es nur eindringlich empfehlen (habs zweimal gelesen).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von svenob am 12. Mai 2007
Format: Taschenbuch
Ich gebe zu noch nicht viele Biographien gelesen zu haben, dennoch bin ich der Meinung ein Referenz-Buch in dieser Hinsicht gelesen zu haben.

Die einzelnen Kapitel des Buches tragen die Überschrift des jeweiligen Redners. Nicht nur die Bandmitglieder schildern ihre Erlebnisse, sondern auch die Manager der Band kommen zu Wort.

Und allein diese Tatsache macht das Buch so glaubwürdig.

In einem Kapitel schildert der Bassist seine Erlebnisse, und genau das wird im nächsten Kapitel- aus einer anderen Perspektive heraus, nämlich z.B. vom Schlagzeuger bestätigt.

Der Aufbau des Buches erzeugt einen lehrbuchhaften Spannungsbogen von der Schilderung der Herkunft der Bandmitglieder, das Kennenlernen, den Aufstieg, Ruhm, bis hin zum Fall und das Wiederauferstehen.

Die anfänglichen Exzesse der Band mit Ihrer jungenhaften Naivität werden derart intensiv und lebensfroh beschrieben, daß man als Leser - wie in einer anderer Rezension schon erwähnt - den Rappel kriegt und am liebsten jegliche Verantwortung sausen lässt und sich dem Rockstarleben hingeben will.

Sex and Crime, die Geheimrezepte eines jeden guten Buches kommen hier gewiss nicht zu kurz.

Besonders beeindruckt hat mich die Beschreibung eines Schicksalschlages gegen einer der Bandmitglieder. (Ich will hier nicht zuviel verraten).

Niemals las ich so intensiv die schreckliche Zeit, einer Tatsache, die wohl zu den schlimmsten Erfahrungen eines Menschen gehört.

Dank Tommy Lee kommen auch die Paparazzi-Storys in dieser Geschichte nicht zu kurz.

Es ist also alles geboten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen