The Diary Of Anne Frank 1 Staffel 1987

Amazon Instant Video

Staffel 1
(17)

1. Folge 1 AGES_12_AND_OVER

Amsterdam im Sommer 1942: Die Stadt ist von Deutschen Truppen besetzt, und ein jüdisches Mädchen mit dem Namen Anne Frank feiert ihren 13. Geburtstag im Kreis ihrer Familie und Freunde. Eins ihrer Geschenke ist ein rot eingebundenes Tagebuch, welches sie sofort zu füllen beginnt. Kurz darauf wird es ernst mit dem Plan der Familie, vor den Nazis zu flüchten. Dabei legen sie alles daran, dass die...

Darsteller:
Kate Ashfield,Geoff Breton
Laufzeit:
29 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Drama
Regisseur Gareth Davies
Darsteller Kate Ashfield, Geoff Breton
Nebendarsteller Ron Cook
Staffel-Jahr 1987
Studio BBC Worldwide
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von DVD-Rezensionen HALL OF FAME REZENSENTTOP 10 REZENSENT am 26. April 2013
Format: DVD
Das Tagebuch der Anne Frank (Große Geschichten 80)

Passender wie gerade jetzt kann der Termin für die hier durch das "Studio Hamburg/Enterprises" zur DVD-Veröffentlichung kommende 1987 durch die BBC entstandene vierteilige Miniserie wohl kaum sein.

Während sich augenblicklich die Medien verstärkt der Gründung der Gestapo vor achtzig Jahren in deren Berichterstattung widmen, sorgte vor einigen Tagen Teenieschwarm Justin Bieber im Bezug zu Anne Frank für einige Aufregung. Auch wenn sein Eintrag im Gästebucheintrag des Anne-Frank-Museums in den Niederlanden, in das er sinngemäß schrieb "Hoffentlich wäre sie ein 'Belieber' (Fan) gewesen", sowohl vom Museum wie auch der Stiefschwester von Anne Frank eher positiv gesehen werden, zeigt es, dass ein Erinnern an diese Zeit noch immer angebracht sind. Dafür bietet die eine, hier in einem DigiPak zur Veröffentlichung kommende DVD, die passende und durchaus sehenswerte Gelegenheit.

Die vom Vater Anne Franks nach Kriegsende als Buch veröffentlichten Tagebücher seiner Tochter zählen bis heute zu den bekanntesten und beeindruckendsten Werken und Zeitzeugnis für den Holocaust der Nationalsozialisten. War ich sonst in meiner Schulzeit nicht gerade immer der unbedingt begeisterte Leser der Pflichtliteratur, nahm mich dieses Buch gefangen und setzte sich bis heute unauslöschlich und nachhaltig in meinem Gedächtnis fest.

Das Drehbuch für den von der BBC unter dem Titel "The Diary of Anne Frank" umgesetzten Vierteiler schrieb Elanie Morgan.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Lea am 22. Juni 2015
Format: DVD Verifizierter Kauf
Habe den Film z. T. schon im Fernsehen gesehen (leider nur den Schluss). Mir persönlich gefällt er sehr gut. Auch die Schauspieler spielen ihre Rolle sehr gut. Mir ist es gleich, ob die Darsteller Ähnlichkeit mit den realen Menschen von damals haben (ich finde die Darstellerin von Anne Frank passt sehr gut). Wichtiger ist mir, worum es in dem Film geht. Ein absolutes Muss für jeden, der sich über unsere Vergangenheit informieren will, auch wenn diese Zeit eine schlimme Zeit war. Der Film ist in 3 Abschnitte aufgeteilt, was mir auch sehr gut gefällt. So muss man abends, wenn man einen Teil gesehen hat, nicht mitten drin stoppen. Mir war bewusst, dass nicht alles ins Detail vom Buch im Film dargestellt wird. Aber die ausschlaggebenden Punkte wurden im Film umgesetzt. Klare Kaufempfehlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von LoGkhLP am 17. Dezember 2014
Format: Amazon Instant Video Verifizierter Kauf
Das Tagebuch der Anne Frank ist ein gutes Buch. Wer es gelesen hat, wird diese Staffel nicht sonderlich gut finden. Es ist einfach nur lahm.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von elfenmaid am 16. Mai 2015
Format: Amazon Instant Video Verifizierter Kauf
es toll und spannend bis zum letzten Teil und so bringt man Geschichte gerne an den Mann/ die Frau/ die Kids.
Schon ich habe das Thema damals damit begleitetend optimieren können und freue mich, dass meine Kids das Ganze gerne geschaut haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Poldis Hörspielseite TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 29. Juli 2014
Format: DVD
Im Alter von 14 Jahren bekommt Anne Frank von ihrem Vater ein kleines Buch geschenkt, das sie fortan als Tagebuch nutzt und ihm seine Gefühle offenbart. Wegen ihrer Religion – die Franks waren Juden – und der bedrohlichen Situation durch die Nationalsozialisten mussten sie sich in einem Amsterdamer Hinterhaus versteckt halten. Schon bald kommen durch den eintönigen Alltag und die Enge des Verstecks die ersten Konflikte auf...

„Das Tagebuch der Anne Frank“ ist das wohl bekannteste Zeitdokument aus der Zeit des Nationalsozialismus und bewegt seit Generationen die Menschen. Schon mehrfach wurde das literarische Werk für Bühne und Film adaptiert, die letzte Produktion stammt von der BBC aus dem Jahr 1987. Studio Hamburg hat diese Verfilmung auf DVD veröffentlicht und in der Reihe „Große Geschichten“ als 80. Folge aufgenommen. Die Qualität und die eindrucksvollen Beschreibungen ihrer Geschichte sind der Vorlage nicht abzusprechen, doch die Verfilmung kann hier nicht ganz mithalten. Die Erzählung orientiert sich sehr eng an dem Text von Anne Frank, allerdings wurde dies nicht sonderlich geschickt an das Medium Film angepasst. Was als Text eindringlich und sehr gefühlvoll beschrieben wurde, wirkt als Verfilmung recht uninspiriert und streckenweise zu langatmig. Die Schauspieler können zwar die Emotionen ihrer Charaktere gut vermitteln, doch der Aufbau und der Erzählfluss können einfach nicht überzeugen. Immerhin sind einige Szenen wirklich gut umgesetzt worden, dann kann auch die Stimmung des Buches vermittelt werden. Ein Schicksal, das bewegt, das aber nicht ganz ideal umgesetzt wurde.

Anders als das Cover vermuten lässt ist die Verfilmung nicht schwarz-weiß, sondern in Farbe.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Asmodiena TOP 1000 REZENSENT am 23. Juni 2014
Format: DVD
Anne Frank – ich denke, dass jeder diesen Namen kennen sollte. Wenn schon nicht aus eigenem Interesse, dann aus dem Geschichtsunterricht in der Schule. Nun hat Studio Hamburg die DVD Das Tagebuch der Anne Frank auf DVD herausgebracht. Hierbei handelt es sich um ein Filmdrama aus dem Jahre 1987, Regie führte Gareth Davies.

Der Film erzählt die Geschichte der jüdischen, 14-jährigen Anne Frank und ihrer Familie. Anne schreibt Tagebuch über die Zeit, wo sie und ihre Familie mit Hilfe von Freunden vor den Nazis versteckt werden. Als zwei Jahre später die alliierten in der Normandie landen, wird die Familie im Amsterdamer Hinterhaus entdeckt und in ein Konzentrationslager gebracht.

Der Zuschauer bekommt hier eine sehr gute Umsetzung des Tagebuchs geboten, sogar die Akteure werden mit den von Anne ausgedachten Synonymen angesprochen. Wichtig ist hier, dass man den Film nicht vor den Abspann abschaltet, denn in diesem wird auf die Schicksale anderer Familien eingegangen. Ich denke, dass Das Tagebuch der Anne Frank kein leichtes Thema ist. Weder für die Regie noch für den Zuschauer. Der Film macht nachdenklich – und das soll er auch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen