EUR 22,00 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von -uniqueplace-

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
EliteDigital DE In den Einkaufswagen
EUR 66,95
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

The Day the Earth Met the

Rocket From The Tombs Audio CD
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
Preis: EUR 22,00
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch -uniqueplace-. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hinweise und Aktionen


Rocket From The Tombs-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Rocket From The Tombs-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Audio CD (21. Januar 2002)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Label: Glitterhouse (Indigo)
  • ASIN: B00005Y4HY
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 469.427 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Raw Power
2. So Cold
3. What Love Is
4. Ain't It Fun
5. Transfusion
6. Life Stinks
7. Muckraker
8. 30 Seconds Over Tokio
9. Satisfaction
10. Sonic Reducer
11. Never Gonna Kill Myself Again
12. Final Solution
13. Foggy Notion
14. Amphetamine
15. Read It & Weep
16. Seventeen
17. Frustration
18. Down In Flames
19. Search & Destroy

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Rocket From The Tombs waren der Nukleus der Punk-Szene von Cleveland in den 70er-Jahren, die Keimzelle von Pere Ubu und den Dead Boys. Lester Bangs meinte dazu: "Wenn Rocket From The Tombs nur lange genug überlebt hätten, so etwas wie "30 Seconds Over Tokyo", "Sonic Reducer" und "Final Solution" für ein wirkliches Album aufzunehmen -- dieses Album würde heute neben MC5s Kick Out The Jams, Patti Smiths' Horses und Raw Power von den Stooges als stilbildendes Werk der Punk-Ära gelten." Aber es sollte anders kommen: Rocket From The Tombs bestand nur ein paar Monate, Gene O'Connor, Johnny Madansky und Stiv Bators (der ein kurzes Gastspiel als Leadsänger von RFTT gehabt hatte) gründeten die Dead Boys, David Thomas und Peter Laughner starteten Pere Ubu.

Rocket From The Tombs gab es nie auf Platte zu kaufen. Umso vorbildlicher die Aufarbeitung der US-Punkgeschichte, die das Glitterhouse Label hier leistet: The Day The Earth Met The setzt sich aus Aufnahmen der Band für einen Radiosender und Mitschnitten zweier Live-Gigs (einer davon als Vorprogramm von Television) aus dem Jahr 1975 zusammen. Der Sound ist sehr roh und krachig -- Übungskelleratmosphäre. Trotzdem: Man bekommt eine Ahnung davon, hier bei etwas für die Geschichte des US-Punkrock Großem, Bedeutendem dabei zu sein. --Hanno Güntsch


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meilenstein der Punk/Underground-Geschichte 4. Dezember 2002
Format:Audio CD
Rocket from the Tombs und Peter Laughner - mich rührt die Geschichte dieser Band und ihres Masterminds sehr an. Das waren eine Handvoll Musiker, die ohne jegliche Aussicht auf kommerzielle Verwertbarkeit mal eben in ihrem Proberaum Klassiker auf Klassiker schrieben und aufnahmen, dabei bestimmt nicht vorausahnend, was sie damit auslösen sollten. Rocket from the Tombs war der Vorläufer von den Dead Boys und Pere Ubu, von ihnen stammen "Ain't it Fun" (bekannt durch die Dead Boys und Guns'n Roses), "Sonic Reducer" (bekannt durch Dead Boys), "Final Solution" und "30 Seconds over Tokyo" (bekannt durch Pere Ubu). Der Sound auf dieser CD ist gerade durch seine teilweise arge Übersteuerung wahnsinnig intensiv und umwerfend. Ein verlorenes Meisterwerk! A propos "verloren": Peter Laughner war wohl eine der verlorensten Seelen der Rock'n Roll-Geschichte. Ein Typ, der direkt aus dem Roman "High Fidelity" hätte entsprungen sein können, gepaart mit "Angst und Schrecken in Las Vegas". Er lebte für den Rock'n Roll-Traum und brannte mit nur 24 Jahren aus, ohne auch nur einen Hauch Anerkennung oder Erfolg erlebt zu haben. Wie er sich systematisch selbst zerstörte, kann man auf diversen Websites nachlesen. Besonders interessant sind die Schilderungen seines Freundes Lester Bangs sowie die Artikel, die er als Musikjournalist für "Creem" schrieb.
Diese CD MUSS man haben, wenn man sich für Ursprünge des US-Punk interessiert.
Und hebt einen auf den guten Peter, Ihr Alt-Punks da draußen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar