The Dark Volume und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

The Dark Volume (Englisch) Taschenbuch – 2008


Alle 12 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 2008
EUR 3,00
CD-ROM
"Bitte wiederholen"
EUR 95,98
4 gebraucht ab EUR 3,00
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 528 Seiten
  • Verlag: Penguin UK (2008)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0670917567
  • ISBN-13: 978-0670917563
  • Größe und/oder Gewicht: 15,2 x 4,6 x 22,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 551.682 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Characters return for a second outing of faux Victoriana, rip-roaring adventures and gorgeous-looking design. The stories are undeniably moreish . . . curl up with this under a rug (The London Paper) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Synopsis

With old loyalties tested by new and unlikely alliances, Miss Temple, Doctor Svenson, and Cardinal Chang must call on every reserve of courage to face a new and desperate struggle - after all, the integrity of their very minds is at risk. From palace intrigue and a city in turmoil to wolf-haunted mountains, underground tunnels and a suspicious hidden factory, they must overcome war and heartache to battle old enemies and a host of new villains, all hoping to seize for themselves the power of the blue glass books. Now one glass book in particular drives them all, its deadly contents the key to controlling the secrets of the blue glass, or destroying it forever. Praise for "The Glass Books of the Dream Eaters": 'A page-turner, a rollicking ride. As stupendous as it is stupefying' - Giles Foden, "Guardian". 'Fantastic...I was in seventh heaven...Somewhere between Dickens, Sherlock Holmes and Rider Haggard' - Kate Mosse, author of "Labyrinth". -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

2.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Minnhera am 31. März 2009
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Da ist sie also, die langerwartete Fortsetzung! Und sie ist gut geworden, wenn die Helden für meinen Geschmack auch etwas allzu lange im ländlichen Norden herumstolpern. Insgesamt betrachtet ist "The Dark Volume" etwas weniger faszinierend ausgefallen als "Die Glasbücher der Traumfresser", obwohl man gerechterweise sagen muß, daß es damit immer noch Legionen minderwertigerer Bücher übertrifft.
Was ich hervorragend fand: An Teil 1 wurde nahtlos angeknüpft; obwohl der Hauptfokus beider Bücher auf der Verschwörung um den blauen Ton liegt, drückte der Autor sich nicht davor, die Geschichte um die Pärchen, die sich gegen Ende von Teil 1 gebildet hatten, auszuführen. Dabei gefiel mir besonders, daß er sie nicht einfach über verschlungene Wegen zusammenkommen läßt, sondern in einem Fall die Beziehung abrupt beendet, weil der Verschwörungsplot eine der beteiligten Damen in so unguter Weise betrifft, daß sie aus der Heldenriege fällt. Überhaupt traten im 2. Teil die männlichen Helden stärker hervor. Während man in "Die Glasbücher der Traumfresser" noch gelegentlich den Eindruck hatte, Chang und der Doktor wären bessere Sidekicks der Heldin Miss Temple, zeigen sie hier deutlichere Heldenqualitäten und werden auch eigenständiger. Miss Temple und Elise werden andererseits teilweise auf "die dunkle Seite der Macht" gezogen, z.B. indem Miss Temple sich eingesteht, daß sie langsam immer mehr Ähnlichkeit mit der Contessa di Laquer-Sforza aufzuweisen beginnt.
Als weitere Pluspunkte sind - wie im 1. Teil - die realistisch ausgearbeiteten Charaktere und der actionreiche Plot zu nennen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Olna am 9. März 2010
Format: Taschenbuch
Den ersten Teil fand ich überragend. Dahlquist möbelte das Genre (welches überhaupt?) gehörig auf mit frechem Esprit, einer Prise Sex und gelungener Psychologisierung seiner Protagonisten. In diesem zweiten Teil macht er da weiter, wo er aufgehört hat - aber er geht keinen Schritt weiter. Die Protagonisten sind immer noch ambivalent und vielschichtig; mit nur zu realistischen Motivationen schlagen sie sich durch Dahlquists Fantasiewelt. Leider hat er hier nichts wirklich Neues zu sagen. Trotzdem gelingt es ihm, mit einem guten Gespür für Spannungsaufbau und einem Cliffhanger an jedem Kapitelende ein fesselndes Buch zu schreiben. In der Tat muss man abwarten, ob es je den dritten Teil der ehemals angekündigten Trilogie geben wird, gilt Dahlquists Millionenvertrag mit seinem Verleger mittlerweile als eines der Musterbeispiele für überzogene Wirtschaftlichkeitserwartungen der Verlagsindustrie... Trotzdem eine Leseempfehlung, wenn man Spaß am ersten Teil hatte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von S. Bianca am 27. März 2010
Format: Taschenbuch
Vor wenigen Wochen stolperte ich im Buchladen über Teil 1 "Dream Eaters". Nachdem ich dieses in kurzer Zeit verschlungen hatte und am Cliffhanger-Ende angekommen war, mußte ich natürlich am nächsten Tag gleich wieder den Buchladen aufsuchen und für Nachschub sorgen.
Das Buch knüpft nahtlos am Vorgängerbuch an. Die ersten Kapitel haben mich irgendwie ein wenig an eine Zombie-Hatz erinnert, war aber durchaus spannend zu lesen. Nach dem Abstecher im Norden kehren die Charakter nach und nach wieder an bereits aus Teil 1 bekannte Orte zurück. Das Ende ist wie zu erwarten recht offen gestaltet, da die Reihe auf drei Bücher ausgelegt ist. Ob einen alle liebgewonnenen Charaktere ins nächste Buch begleiten werden bleibt abzuwarten.
Da die Bücher wohl bis jetzt leider kein großer Erfolg waren steht Teil 3 noch in den Sternen. Die Story würde auf jeden Fall ein drittes Buch noch gut verkraften können.
Fazit: nicht ganz so spannend wie Teil 1, dennoch lesenswert. Sollte kein dritter Teil nachkommen wäre das jetzige Ende nicht gerade zufriedenstellend.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen