summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More beautysale Siemens Shop Kindle Shop Kindle Autorip SummerSale
The Darjeeling Limited ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 12,28
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cook29
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • The Darjeeling Limited
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Darjeeling Limited

71 Kundenrezensionen

Statt: EUR 5,99
Jetzt: EUR 4,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 1,00 (17%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
[DVD]
EUR 4,99
EUR 4,69 EUR 4,99
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
64 neu ab EUR 4,69 4 gebraucht ab EUR 4,99 1 Sammlerstück(e) ab EUR 7,99

Amazon Instant Video

Darjeeling Limited sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

The Darjeeling Limited + Moonrise Kingdom + Die Tiefseetaucher
Preis für alle drei: EUR 17,88

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Owen Wilson, Jason Schwartzman, Adrien Brody, Anjelica Huston, Camilla Rutherford
  • Komponist: Randall Poster
  • Künstler: Roman Coppola, Robert Yeoman, Andrew Weisblum, Steven M. Rales, Jeremy Dawson, Milena Canonero, Mark Friedberg, Scott Rudin, Alice Bamford, Anadil Hossain, Wes Anderson, Lydia Dean Pilcher
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 3. Mai 2013
  • Produktionsjahr: 2008
  • Spieldauer: 100 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (71 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00BU6MVL4
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.206 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Produktbeschreibungen

Nachdem sich die ungleichen Brüder Francis, Peter und Jack bereits seit langem auseinander gelebt haben, soll sie das Erlebnis einer gemeinsamen Zugreise durch Indien wieder vereinen. Bei ihrem spirituellen Trip durch Indien kommen sie allerdings ziemlich schnell vom Kurs ab - unvorsehbare Ereignisse rund um Giftschlangen, rezeptfreie Schmerzmittel, indischen Hustensaft und Pfefferspray stören die meditative Ruhe. Zuletzt finden sich die Brüder völlig allein mit ihren elf Koffern, einem Drucker und einem Laminiergerät mitten in der Wüste wieder. Und dies ist der Beginn einer völlig neuen Reise...

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Suse Meyer am 7. April 2008
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ein wunderbarer Film - mein erster Wes Anderson Film, in den ich nur gegangen bin, weil ich auf schöne Aufnahmen aus Indien hoffte.

Ich wurde nicht enttäuscht und fand noch etwas anderes, was ich aus Indien kenne. Wes Andersons chaotische Charaktere machen, so neurotisch sie auch sind, Bekanntschaft mit Indiens Zauber und werden berührt von der Seele Indiens, die einem sehr nah kommt, besonders dann, wenn man gar nicht damit rechnet.

In dem Film geht es um drei Brüder, die auf einer Reise durch Indien, einander wieder näher kommen und sich selbst finden wollen, irgendwie und angeblich jedenfalls. Sie reisen mit herrschaftlichem Gepäck in einem Luxus-Zug durch Rajasthan und versuchen sich mit klischeehaften Ritualen und allerlei albernem Schnickschnack spirituell zu bereichern, was natürlich, wen mag es wundern, schief geht.

Eigentlich ein einziges Desaster, diese gut geplante und wohl gemeinte Reise, auf der nichts gelingt und auf der sich das Versagen durchzieht wie ein roter Faden.

Und dennoch, als alle Bemühungen um Nähe und Spiritualität scheitern und während die drei Männer alles, einschließlich ihres Gepäcks, verlieren, werden sie doch noch ergriffen von dem Geist Indiens und gewinnen, wonach sie von Anfang an suchten.

Ein leiser, gut gemachter, kurioser und emotionaler Film mit wunderschönen Bildern und Metaphern.

Sicherlich nicht der letzte Film von Wes Anderson, den ich sehe.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Brehmer am 1. Juli 2008
Format: DVD
Dieser Film ist einmal mehr ein Beweis für Wes Andersons ganz eigenen Stil. Mag die Story doch auf den ersten Blick zusammenhangslos und unlogisch sein, so liegt die Stärke dieses Streifens für mich gerade in seinen skurrilen Szenen, die von den exzentrischen und kantigen drei Charakteren bestimmt werden.
Klar, dass Liebhaber des aalglatten Hollywood-Kinos (mit seinem voraussehbaren Szenen aus Action und Erotik mit Happy End) den Film schnell aus der Hand legen.

Ähnlich wie in Andersons Film "Die Tiefseetaucher" das Boot, spielt auch "The Darjeeling Limited" auf einem sich bewegendem Gefährt - einem Zug. Er gibt dem ganzen Film einen voranschreitenden Rahmen. So befinden sich die drei Brüder auf ihrer "spirituellen Reise" ständig in Bewegung. Getreu nach dem Motto: Der Weg ist das Ziel.

Wes Anderson hätte für seinen Streifen kein besseres Land als Indien aussuchen können - klar, zum einen der Bezug zur Spiritualiät. Aber auch das Land, seine Leute und seine Widersprüche haben eine gewisse Skurrilität und wirken auf den ausländischen Betrachter oft unergründlich. Wenn es etwas gibt, was direkt nach den Charakteren die Eigenart des Filmes ausmacht, dann ist es ganz klar der Drehort.

Gerade für Liebhaber von weitläufigen und einzigartigen Landschaftsbildern ist dieser Film ein Genuss, der Zug fährt durch die unendlichen Weiten der indischen Wüste und Gebirge.

Getragen wird der Streifen von indischer Musik und Rockmusik - eine bunte Mischung und irgendwie doch immer zur Szene passend (mal abgesehen vom französischen Chanson im Abspann, womit Wes Anderson ein letztes Mal den Zuschauer überrascht).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
31 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Schwalbenkönig am 17. November 2009
Format: DVD
...über die man durch Trailer, Mundpropaganda oder Zeitschriften aufmerksam wird und sich neugierig -aber unbefangen- ans Ansehen macht.
So ging es mir persönlich schon bei Little Miss Sunshine oder King of California.
Und diese 2 Filme haben durch eine Vielzahl an excellenten Elementen einen gewaltigen & bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen.
Tja, was soll ich sagen- bei "The Darjeeling Limited" ist genau dieser Fall erneut eingetreten! Für einen wahren Film-Enthusiasten ist einfach alles Wichtige enthalten.
Die Hauptdarsteller sind perfekt ausgewählt (auch wenn es auf den ersten Blick nicht so scheint) und spielen auf höchstem Niveau.
Die Nebenrollen stehen dem in nichts nach.
Die Story weckt viele Emotionen und sprüht nur so vor genialen Einfällen und skurrilen Momenten.
Der Soundtrack ist sofort eingängig und richtig gut gewählt.
Die Kameraeinstellungen und Farbgebungen sind ein Fest für das Auge.
Es gibt unzählige intelligente Dialoge, die einen den Rede-Schwachsinn aus etlichen Hollywood-Blockbustern wohltuend vergessen lassen.
Und ganz wichtig: Die Filmfiguren bieten Tiefe und lassen den Zuschauer sehr oft ein Stück von sich selbst in ihnen erkennen.

Mein Fazit: Ein Film abseits des großen Mainstream-Kinos, den man so schnell nicht mehr vergisst.

Das Filmzitat: "Ich finde, wir haben die Chance, hier eine lebensverändernde Erfahrung zu machen. Und die haben wir auch nötig."
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Brehmer am 8. Juli 2008
Format: DVD
Dieser Film ist einmal mehr ein Beweis für Wes Andersons ganz eigenen Stil. Mag die Story doch auf den ersten Blick zusammenhangslos und unlogisch sein, so liegt die Stärke dieses Streifens für mich gerade in seinen skurrilen Szenen, die von den exzentrischen und kantigen drei Charakteren bestimmt werden.
Klar, dass Liebhaber des aalglatten Hollywood-Kinos (mit seinem voraussehbaren Szenen aus Action und Erotik mit Happy End) den Film schnell aus der Hand legen.

Ähnlich wie in Andersons Film "Die Tiefseetaucher" das Boot, spielt auch "The Darjeeling Limited" auf einem sich bewegendem Gefährt - einem Zug. Er gibt dem ganzen Film einen voranschreitenden Rahmen. So befinden sich die drei Brüder auf ihrer "spirituellen Reise" ständig in Bewegung. Getreu nach dem Motto: Der Weg ist das Ziel.

Wes Anderson hätte für seinen Streifen kein besseres Land als Indien aussuchen können - klar, zum einen der Bezug zur Spiritualiät. Aber auch das Land, seine Leute und seine Widersprüche haben eine gewisse Skurrilität und wirken auf den ausländischen Betrachter oft unergründlich. Wenn es etwas gibt, was direkt nach den Charakteren die Eigenart des Filmes ausmacht, dann ist es ganz klar der Drehort.

Gerade für Liebhaber von weitläufigen und einzigartigen Landschaftsbildern ist dieser Film ein Genuss, der Zug fährt durch die unendlichen Weiten der indischen Wüste und Gebirge.

Getragen wird der Streifen von indischer Musik und Rockmusik - eine bunte Mischung und irgendwie doch immer zur Szene passend (mal abgesehen vom französischen Chanson im Abspann, womit Wes Anderson ein letztes Mal den Zuschauer überrascht).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen