Weitere Optionen
The Curse Of Rockabilly
 
Größeres Bild
 

The Curse Of Rockabilly

18. November 2008 | Format: MP3

EUR 9,79 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:08
30
2
3:23
30
3
3:10
30
4
3:42
30
5
3:20
30
6
3:20
30
7
3:40
30
8
3:20
30
9
3:35
30
10
3:12
30
11
3:06
30
12
2:54
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 18. November 2008
  • Erscheinungstermin: 18. November 2008
  • Label: Hypertension
  • Copyright: 2005 Hypertension
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 39:50
  • Genres:
  • ASIN: B001RY99UA
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 140.147 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 13. August 2005
Format: Audio CD
Nicht, dass mir, als langjähriger Stray Cats-Fan, der Name Lee Rocker unbekannt ist, gehört er doch zur ersten Liga der Stehbassisten weltweit.

Als ich heute das aktuelle Album „The Curse Of Rockabilly" in meinen CD-Player legte, erwartete mich alles andere als dass, womit ich gerechnet hatte und ansonsten von Lee Rockers Solo CDs so kannte.

„The Curse Of Rockabilly" stellt eine gelungene Mischung aus Rockabilly und Americana dar, die einen gleich mitreißt und bei der z. T. (sehr) deutliche Einflüsse von Country und Surf-Music nicht zu überhören sind. Dadurch wirkt das Album lebendig, frisch und macht Spaß beim Hören und Autofahren.

Rockig und auf den Punkt gebracht ist das, was Lee Rocker uns anbietet. Dabei hat er keine Hemmungen sich an den Stray Cats' Klassiker „Rock This Town" zu wagen, von dem er eine exzellente Version liefert, die meines Erachtens besser als das Original gelungen ist.

Neben einer Vielzahl von tollen und meist Country orientierten Eigenkompositionen greift Rocker aber auch zu Bewährtem. So hat er auch eine Rockabilly-Version seines unter Phantom, Rocker & Slick 1985 veröffentlichen Titels „Running From The Hounds" und Carl Perkins' „Say When" neu aufgenommen. Beide Titel sind in ihrer 2005er Version grandios gelungen.

„The Curse Of Rockabilly" ist ein Muss für Country-Liebhaber, Rockabilly-Fans und die, die es werden wollen. Für alle anderen ist es eine Bereicherung, die Spaß macht und zeigt, wie zeitlos diese Musik ist.

Das coole Cover des Albums ist übrigens von Kult-Künstler Vince Ray.

Um es mit zwei Worten zu sagen: Geil! Kaufen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Torsten Neugebauer am 17. November 2005
Format: Audio CD
Ich bin der Meinung sich die CD zu kaufen lohnt sich sehr ,
alleine rock this town besser als von Setzer und den Stray Cats
besser gesungen ! Ich sage genialer Rock a Billy , Schade ist nur dass es nur 12 Lieder sind . Die CD macht einfach Spaß !
Lee Rocker hat gestern live in Hamburg gespielt und hat die CD Vorgestellt daraufhin habe ich Sie geholt , jedes Lied ist sehr gut! 5 ****** RocK a Billy rules O.K
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Markus Wacker am 18. Oktober 2005
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich finde die CD vom ersten bis zum letzen lied perfekt. Sowas nenne ich Rockabilly. Man kann die Agressivität förmlich spüren. Niemand der auf Rockabilly Musik steht wird von dieser CD enttäuscht sein. Das können sie mir glauben. Sowohl die langsameneren tracks als auch die schnelleren Songs haben meiner Meinung nach irgendetwas das die Songs abhebt von dem normalen Rockabilly.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Arne Grãber am 20. Juni 2006
Format: Audio CD
Ich bin ein manchmal etwas ungeduldiger Zuhörer. Sobald mir etwas ein kleines bißchen nicht gefällt, wird schnell zum nächsten Lied "geskipt". Bei dieser CD ist jedoch jedes Lied gut und es macht unglaublich viel Freude, sich diese anzuhören. Alleine schon für die geniale Version von "Rock this town" lohnt es sich, diese CD zu kaufen!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Holger Kysela am 23. Januar 2007
Format: Audio CD
Der Stehbasser der Cats versucht es mal wieder auf eigene Faust. Leider ist es nicht leicht aus dem Rock&Roll - Schatten von Brian zu treten. Das sollte sein Können als Basser nicht schmälern. Etwas rotzig gespielt und mit nur mittelmäßiger sängerischer Qualität, kann Lee hier gerade mal im Country überzeugen. Jedoch fehlt auch hier ein wenig der nötige, weichere Schmelz in der Kehle. Die Interprätation von Rock This Town ist ein wenig einfallslos... das ganze in Mol verpasst dem song nur Farblosigkeit. Andererseits zeigt Rocker den drive der alten Schule bei songs wie rockin harder und der Coverversion von Perkin's Say When. Alles in Allem aber besser was schon da war, auch wenn der gesamte Mix der Scheibe ein wenig nervig ins Ohr geht... aber da kann der gute Lee nix für...und über Sound soll man sich ja bekanntlich nicht streiten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden