The Counselor 2013 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

Bereits LOVEFiLM-Kunde? Jetzt Konto wechseln

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

The Counselor sofort ab EUR 3,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

(110)
LOVEFiLM DVD Verleih
Trailer ansehen

Weil er frisch verliebt ist und der bildschönen Frau seiner Träume ein gutes Leben bieten will, lässt sich ein Anwalt von seinem ehemaligen Klienten Rainer überreden, bei einem undurchsichtigen Drogendeal einzusteigen. Bei Erfolg soll er 20 Millionen Dollar einbringen. Bei Misserfolg müssen alle Beteiligten die Rache der mexikanischen Drogenkartelle fürchten. Der Deal geht schief. Fortan heißt es: Jeder kämpft für sich selbst. Gewinnen kann nur, wer ruchloser und abgebrühter ist als die anderen. Der Anwalt ist es nicht...

Darsteller:
Michael Fassbender, Penélope Cruz
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 52 Minuten
Darsteller Michael Fassbender, Penélope Cruz, Cameron Diaz, Javier Bardem, Brad Pitt
Regisseur Ridley Scott
Genres Thriller
Studio Fox
Veröffentlichungsdatum 2. April 2014
Sprache Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch
Untertitel Deutsch, Englisch, Französisch
Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 52 Minuten
Darsteller Michael Fassbender, Penélope Cruz, Cameron Diaz, Javier Bardem, Brad Pitt
Regisseur Ridley Scott
Genres Thriller
Studio Fox
Veröffentlichungsdatum 2. April 2014
Sprache Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch
Untertitel Deutsch, Englisch, Französisch

Kundenrezensionen

2.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J76ET on 20. Mai 2014
Format: DVD
Achtung Spoilergefahr:

tja, was soll man sagen. Ich halte die überwiegend schlechten Rezensionen für etwas zu hart oder kategorisch. Allerdings muß ich mich denen Stimmen anschließen, die meinen, der Film habe Potential verschenkt. Wenn ich ihn mit einem Film vergleichen sollte, würde mir "Casino" vom Martin Scorsese einfallen- allerdings schafft er einen besseren und runderen Spannungsbogen und Ende. Bei Counselor wird man am Ende irgendwie als Zuschauer mit einigen Fragen stehen gelassen- das hinterläßt irgendwie kein zufriedenstellendes Filmgefühl.
Viel Diskussionsstoff bietet wohl auch die teils überdeutliche Einbeziehung von Sexualpraktiken in die Handlung/Dialoge/Szenen. Finde ich jetzt nicht so problematisch. Der Film würde aber auch mit weniger sexueller Deutlichkeit auskommen- retten tut es den Filmverlauf aber auch nicht.

The Counselor versucht wohl ein relativ authentischen Blick auf das Drogenverschiebe-Milieu zu geben, bedient sich dabei aber einiger ziemlich klischeehafter Charaktere: Der Drogenboss mit exotischen Haustieren (Geparden), einer ebenso exotischen Gangster-Geliebten (Cameron Diaz); der makellose Anwalt und auch der schmuddelige Rest an Mexikanern und Latinos, die die dreckige Arbeit erledigen etc. Ob das der Wirklichkeit entspricht, kann ich schlecht beurteilen, zumindest ist es gut gemacht und interessant anzusehen. Ansonsten kontrastieren sich schöne Bilder, makellose Sets und Designer-Einrichtung mit schmuddeligen Drogenschieberambiente, Schrottplätzen und abgerissenen Industriegeländen. Am authentischsten ist wohl aber, was der Figur "Counselor" dann tatsächlich passiert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
27 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Milton on 28. April 2014
Format: Blu-ray
Die diversen schlechten Kritiken konnten mich nicht abschrecken und das war auch gut so. Ridley Scott liefert mit der Counselor ein nachhaltig verstörendes Meisterwerk ab, das mit kaum einem anderen Film vergleichbar ist. Der Film bewegt sich dabei weit weg von Mainstream-Thriller und enttäuscht dementsprechend alle, die mit falschen Erwartungen an diesen Film gehen. Das in meinen Augen exzellente Drehbuch führt auch keine sinnlosen Dialoge auf, sondern arbeitet systemathisch auf den menschlichen Abgrund hin, der ab der zweiten Häfte des Films zum eigentlichen Thema wird. Die psychologische Härte des Films wird dabei durch nichts abgemildert oder aufgefangen. Die Botschaft ist hart und abstoßend. Sie sitzt aber treffsicher, wenn man sich auf den Film einlässt. Aus meiner Sicht für Cineasten ein Muss, für alle anderen: Keine Gewähr!!
7 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: DVD
Diesem Film fehlt leider eine schlüssige Geschichte. Ob dies nun dem Drehbuch von Cormac McCarthy, der Umsetzung von Ridley Scott oder aber anderen Faktoren zuzuschreiben ist, kann ich leider nicht beantworten. Fakt ist, dass alle Zutaten für einen großen Film vorhanden waren - aber das Produkt "The Counselor" lässt mich als Zuschauer etwas ratlos zurück. - Was ist hier schiefgegangen? Lag es bereits am Drehbuch? Lag es am Unvermögen von Ridley Scott (der mich visuell mit "Prometheus" in eine andere Welt katapultierte, aber beim Storyboard auch eher enttäuschte)? Oder lag es an 20th Century Fox, die unbedingt wollten, dass der Film nicht länger als zwei Stunden wird und damit das Gemetzel erst begannen?

Fragen über Fragen. Am Ende entscheidet der Zuschauer - und sein Bauchgefühl. Denn das letzte, was ich im Kino gebrauchen kann, sind Waschzettel. DON'T MAKE ME THINK! Oder mit anderen Worten: "This is just too much reality for a Friday night!"

Ich vergebe (zähneknirschend) 3 Punkte. 5 Punkte, wenn man jede Szene für sich betrachtet. 0 Punkte für die Geschichte, denn die ist nicht vorhanden, schlecht erzählt oder aber - im schlimmsten Fall - im Schnitt verstümmelt.

Am meisten Spaß macht der Film tatsächlich, wenn man ihn losgelöst von der Geschichte sieht. Meine Lieblingsszene ist die, in der die beiden Geparden aus dem Auto herauslaufen und sich selbständig machen. DAS ist Kino! Aber Voraussetzung ist auch ein schlüssiges Storyboard.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: DVD
Die Meinungen bei den Rezensionen gehen ja durchaus auseinander. Ich habe mich aber für letzteres entschieden. Nur weil man Pseudo-Dialoge über das F**** immer wieder einbaut, die einen Tiefsinn vorgaukeln sollen, bekommt der Film keinen Tiefsinn. Es gibt durchaus Filme wie Traffic, bei denen der Reigen gelungen ist und man mit einem verstörten Gefühl zurückbleibt. Hier hatte ich nach ca. 30 Minuten den Wunsch eigentlich auszuschalten ( leider lese ich auch jedes schlechte Buch zu Ende ) und habe mich am Ende wirklich gefragt: Welche Rolle spielte eigentlich der Counselor bei dem ganzen Deal? Ich weiß es schlichtweg nicht. Die Figuren waren teilweise fahrig angerissen ( Rolle Rosie Perez ) und den Rest muss man sich zusammenpulen. Nur weil ein großer Name drauf steht, muss nicht immer großes drin sein.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen