summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Kühlen und Gefrieren Fire HD 6 Shop Kindle Artist Spotlight SummerSale
Menge:1
The Cosmic Game ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von TUNESDE
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: US-Verkäufer. CD, DVD, Videospiele, Vinyl und vieles mehr! Schnelle Lieferung! Alle Einzelteile sind garantiert!
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 10,09
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 10,11
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Side Two
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • The Cosmic Game
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Cosmic Game

14 Kundenrezensionen

Preis: EUR 9,77 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 30. Mai 2014
"Bitte wiederholen"
EUR 9,77
EUR 5,79 EUR 4,41
Vinyl, 17. November 2014
"Bitte wiederholen"
Nur noch 4 auf Lager
Verkauf durch la-era und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
41 neu ab EUR 5,79 15 gebraucht ab EUR 4,41

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

The Cosmic Game + The Mirror Conspiracy + Sounds from the Thievery Hi-Fi
Preis für alle drei: EUR 32,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (30. Mai 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Esl (rough trade)
  • ASIN: B0006ZXJ3E
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.385 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Marching the Hate Machines (Into the Sub) featuring the Flaming Lips
2. Warning Shots featuring Sleepy Wonder and Gunjan
3. The Revolution Solution featuring Perry Farrell
4. The Cosmic Gate
5. Satyam Shivam Sundaram featuring Gunjan
6. Amerimacka featuring Notch
7. Ambicion Eterna (Eternal Ambition) featuring Verny Varela
8. Pela Janela (Through the Window) featuring Gigi Rezende
9. Sol Tapado featuring Patrick de Santos
10. The Heart's a Lonely Hunter featuring David Byrne
11. Holographic Universe
12. Doors of Perception featuring Gunjan
13. Wires and Watchtowers featuring Sista Pat
14. The Supreme Illusion featuring Gunjan
15. The Time We Lost Out Way featuring Loulou
16. A Gentle Dissolve

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Das neue Album zeigt das Spektrum des Duos Rob Garza und Eric Hilton von seiner bislang vielfältigsten Seite. Ohne Probleme verwischt es die Grenzen zwischen Rock, Breaks, Future Bossa, Dub, und anderen ‘mind-altering sounds’ und öffnet somit eine weitere Dimension im Kosmos der Thievery Corporation. Die Basis von ’The Cosmic Game’ ist eine Mischung aus einem weitläufigen Sound-Spektrum und einer inhaltlichen Grundlage die Garza und Hilton mit ihrem Gespür für sensibel abgestimmte Mischungen zusammenbringen. Bereits mit ihren Vorgängeralben wie das sehr selbstbewusste und nachdenklich stimmende ’The Richest Man in Babylon’ (ESL 060) haben sich Thievery Corporation sehr angenehm von der Flut lieblos zusammengestellter Chillout Alben abgehoben, mit denen der Markt überschwemmt wurde. Auf dem vorliegenden neuen Alben haben Garza und Hilton den Sound von ’The Richest Man in Babylon’ noch erweitert und mischen den Thievery-typischen ‚tripped-out’ Dub-Sound mit Ausflügen in Rock und Psychedelica Gefilde, für die sie Künstler wie Perry Farrell, The Flaming Lips und David Byrne als Kollaborationspartner gewinnen konnten. Neben diesen sehr prominenten Kollaborationen haben Eric und Rob eine sehr vielfältige Gruppe aus Dancehall Toasters, brasilianischen Perkussionisten und ’smoky-voiced’ Sängerinnen zusammengebracht um ’The Cosmic Game’ aufzunehmen. Auf dem Opener, ‘Marching The Hate Machines (Into The Sun)’, arbeiteten Garza und Hilton mit The Flaming Lips zusammen um einen Song zu kreieren, der ein Teil Thievery, ein Teil Flaming Lips und ein Teil Pink Floyd ist. Der up-tempo Rocker ’Warning Shots’, mit Dancehall MC’ing von Sleepy Wonder und Gunjans überirdischem Gesang, verbindet die musikalische Tradition Indiens und der West Indies. Auf dem Track ’The Revolution Solution’ singt Perry Farrell zu orientalisch beeinflusstem Rock Sound. Sicherlich einer der trippigsten Protest-Songs der letzten Jahre! Weiterhin haben Garza und Hilton jetzt eine Zusammenarbeit mit David Byrne aufgenommen. Auf ’The Heart’s A Lonely Hunter’ begrüßt Byrne den Zuhörer auf seinem metaphorischen ‘Spaceship’ welches durch ein ansteckendes Fela-inspiriertes Bläserriff schwebt. ’The Cosmic Game’ ist sicherlich einer der großartigsten Momente in der Karriere der Thievery Corporation, und das sagt schon einiges aus.

Amazon.de

Es gibt wohl kaum eine Formation in der Downbeat- und Loungemusic-Szene, die über einen solch breiten musikalischen Erfahrungshorizont verfügt, wie Thievery Corporation. Rob Garza und Eric Hilton halten sich auch auf Cosmic Game wieder von allen ermüdenden Klischees fern, mit der sich diese Musikrichtung in den letzten Jahren zunehmend ihr eigenes Grab geschaufelt hat. In ihren Soundkosmos haben die beiden diesmal, neben den bereits bekannten Zutaten, auch noch Rock- und Psychedelic-Elemente integriert. Im Vergleich zum Vorgängeralbum The Richest Man In Babylon eine eindeutige Weiterentwicklung, ohne die bewährten stilistischen Kennmarken des Thievery Corporation-Sounds dabei komplett zu vernachlässigen. Unterstützt wird das Duo auf den 15 Tracks unter anderem von Perrey Ferrell, David Byrne und The Flaming Lips, die gleich beim Opener "Marching The Hate Machines (Into The Sun)" mit ihren gesanglichen Fähigkeiten glänzen. Doch trotz ihrer neuentdeckten Liebe zu psychedelischen Sounds gibt es mit Songs wie "Warning Shots" oder "Shiva" noch immer genug vertraute Momente auf dem Album, die zeigen, dass das Duo durchaus in der Lage ist, auch auf bereits mehrfach erfolgreich getesteten Gebieten noch Zeichen zu setzen. Einer der absoluten Höhepunkte der Platte ist ohne Frage der gemeinsam mit Perry Farrell eingespielte Titel "The Revolution Solution". Eine leicht orientalische eingefärbte Revolutions-Hymne, bei der Thievery Corporation sehr eindrucksvoll demonstrieren, dass ihr Verständnis psychedelischer Musik nicht in den 60er Jahren stehen geblieben ist. Nicht weniger beeindruckend wie dieser Song klingt übrigens auch das von dynamischen Perkussionklängen angetriebene "The Heart's A Lonely Hunter", bei dem David Byrne den Gesang beisteuert. --Norbert Schiegl

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ozelot2001.com am 21. Juli 2005
Format: Audio CD
wer gerne triphop-lastige, gute sounds hört, kommt an rob garza und eric hilton aka thievery corporation nicht vorbei und die meisten von euch kennen diese zwei-mann-combo aus washington DC sicherlich schon lange.
nach drei studioalben ("songs from the thievery hi-fi", "the mirror conspiracy" und "richest man in babylon") und etlichen compilations ("dj kicks", "the outernational sound", "babylon rewound", "songs from the verve hi-fi", ...) ist mit "the cosmic game" der mittlerweile vierte longplayer der thievery corporation erhältlich.
der name ist selbstverständlich programm, soll heißen, daß sphärische klänge und kosmische sounds sich durchs komplette album ziehen. auch ihre vorliebe für orientalische und indische sounds haben garza und hilton nicht verloren, was vor allem bei den songs "doors of perception" und "wires and watchtowers" hörbar wird.
von den massen an gästen sind vor allem perry farrel von jane's addiction ("revolution solution"), david byrne seines zeichens ex talking heads frontmann ("the heart's a lonely hunter") und gunjan ("warning shots" & "doors of perception") zu nennen, die allesamt perfekt in ihre rollen passen!
zur CD selbst:
wieder ist es der thievery corporation gelungen aus etlichen loops und samples und einer vielzahl an interessanten gastmusikern ein mosaik zu zaubern, das tatsächlich ein geniales ganzes ergibt. vielfältig wie nie spielen hilton und garza mit dub & downbeats, chillout, lounge, psychedelic sowie orietalischen und indischen tunes.
der zweite track "warning shots" ist bereits als single ausgekoppelt und der absolute kracher und gleichzeitig beste song des album namens "revolution solution" wird demnächst folgen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Oehri HALL OF FAME REZENSENT am 24. März 2005
Format: Audio CD
Rob Garza und Eric Hilton waren mit ihren geschmackvollen Alben wie "Sounds From The Thievery Hi-Fi" die Könige des Lounge/Sample/Weltmusik/Chill-Pops. Nachdem dieses Genre weitgehend ausgelutscht ist, haben sich die beiden um eine Weiterentwicklung ihres Sounds gekümmert.
Punkt eins: Gastsänger wie die Indierin Gunjan, der Kubaner Vernie Varela, die fränzösisch-persische Interpretin LouLou, David Byrne sowie Perry Farell.
Punkt zwei: der Sound bewegt sich noch immer zwischen Latin, Reggae und fernöstlichen bzw. afrikanischen Anklängen, ist aber nicht mehr so flauschig wie gehabt. Denn diesmal fehlt dem Album der harmonische Überbau, die Einzigartigkeit, welches die vorherigen Alben auszeichnete.
Das soll nicht heißen, dass "Cosmic Game" nicht gelungen wäre, doch Großtaten bzw. Innovationen lassen sich nicht auf Dauer durchhalten. Konsolidierung auf gehobenem Niveau - denn das Genre ist ja bekanntermaßen s.o.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mac am 21. Februar 2005
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ja, das mag schon stimmen. Die Thieverys bleiben Ihrem Stil konsequent treu. Aber beim Durchhören der CD kommt zu keiner Zeit Langeweile auf, was ja für die Qualität des Albums spricht.
Im ganzen Chill- und Loungehype sind die Thievery Corporation sicherlich nach wie vor eine Bank. Sind wir doch mal ehrlich: die meisten Sampler aus diesem Sektor (inkl. Cafe del Mar und sonstigen Institutionen) schwächeln seit längerem ab und hauen doch wirklich keinen mehr vom Hocker (höchstens weil man eingeschlafen ist...)!
Ich kann die CD "Cosmic Game" vorbehaltlos empfehlen, für mich ist sie eine konsequente Weiterentwicklung zum Vorgänger "Richest Man in Babylon". Alles ein wenig kommerzieller, da die vermehrten Vocals das Ganze doch etwas eleganter und weniger "dubbig" erscheinen lassen.
Nicht stilbildend, aber ein absoluter Hörgenuss!
Five Points!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 3. Februar 2005
Format: Audio CD
Wie in der Überschrift schon genannt, bietet das neue Thievery Corporation musikalisch nichts wirklich neues. Wie von "TC" gewohnt werden hier wieder dubbige & orientalisch angehauchte Trip Hop Grooves serviert.
Eine Neuerung bringt das Album jedoch: bei (fast) allen Tracks gibt es Unterstützung von Vocal-Artists (so z.B. von Flaming Lips, David Byrne, Verny Varela etc.).
Jedoch können die vielen Features das Album leider auch nicht "voranpushen". Ich hätte mir gewünscht, dass das neue Thievery Corporation Studioalbum eher die Richtung der kürzlich veröffentlichten Remix-EP "Babylon Rewound" einschlägt und es bisschen Krachen lässt... Schade, na ja vielleicht gibt's ja mal "Cosmic Game Rewound" ;)
Fazit:
======
Für die Produktion gebe ich 5 Sterne, da Thievery Corporation (die ihr Handwerk zweifelsfrei verstehen) ihre Songs mit wundervollen Harmonien, raffinierte Arrangements und stimmungsvollen Gast-Vocal-Features verpacken.
Abzug gibts jedoch bezüglich der Innovation des Musikstils. Hier gebe ich "nur" 3 Sterne. Irgendwie scheinen die Jungs aus Washington bischen auf der Stelle zu trampeln und musikalisch nichts neues zu entwickeln.
Andererseits: ihr Music-Style (der sich wie ein roter Faden durch ihre Arbeit als DJ's, Producer & Remixer zieht) ist doch letztendlich das, was Thievery Corp. ausmacht! Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah!?!
Also, hört euch das Album an und entscheidet selbst! Das Geld für dieses Album ist auf jeden Fall gut angelegt (bei dem ganzen Charts-/Pop-/RnB-Trash)!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden