Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen4
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:58,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. November 2013
Much of this set, of course, comprises Hancock’s synthesizer-heavy output for Columbia, and the disco/dance/funk stuff hasn’t really aged so well.
Hancock and producer Rubinson probably set out to shape the sound of the future, but it was just the fad of the moment actually… Fairlight, Oberheim, Prophet, ARP synthesizers, the vocoder!… hardly any musician, any studio uses them anymore.

It’s quite ironic that the music Hancock recorded during those years with a traditional, acoustic setting (piano solo, piano trio etc.) sounds more modern and fresh than the electronic music employing state-of-the-art technology of the day.

And this brings us to the good bits.
I was surprised to find how many beautiful gems you can handpick amid the funky/fusion sides. The acoustic records are uniformly great, confirming that Hancock’s genius has always been there: the solo record “The Piano”; the discs in Trio (2 CDS) and the Quartet with Wynton Marsalis (1); the concert with Chick Corea (2); the V.S.O.P. quintet with Hubbard and Shorter (about 6 CDs), and the “Round Midnight” soundtrack, possibly the best record of the lot, which deservedly won him an Oscar.

Among the electronic records there is some valid stuff too: the Mwandishi Band’s “Sextant” and the first Headhunters (“Head Hunters”); the beautiful solo-Hancock “Dedication” (one side acoustic, one side electronic, both highly enjoyable); the disc with Japanese singer Kimiko Kasai; the tasteful “Village Life” with Foday Musa Suso.

So, to my taste, at least half of these 34 discs are worth having… and you can currently find this set for about 110 euros.
Is it reasonable? Is it expensive? It’s very subjective, I guess… the good stuff is really good, the funky stuff is often lame.
22 Kommentare|30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2016
Die Box beginnt mit Hancocks Debüt aus dem Jahr 1972 für Columbia: »Sextant«. Das Album mit seinen pulsierenden Sounds klingt zeitlos frisch und besticht vor allem durch das makellose Remastering. Der Mix aus akustischen und elektronischen Sounds, aus freier Improvisation und afrikanisierenden Grooves ist auch auf einigen anderen der 34 CDs zu hören. Wer sie alle durchhört, wird die Wandlungen und Wanderungen genießen, die charakteristisch für die Musik Hancocks sind. Wie ein Chamäleon wechselt er bei fast jeder neuen Aufnahme seine Farbe - eine Art David Bowie des Jazz.

Mit den Headhunters spielt Hancock Funk und erfindet Jazz-Rock-Melodien mit straffen groovenden Rhythmen. Auf »Man Child« lässt die E-Bass-Sektion mit Paul Jackson, Louis Johnson und Henry Davis aufhorchen. Auf »Secret« gesellt sich Wah Wah Watson zu Paul Jackson, und auf »V.S.O.P.« überrascht Hancock mit einem Quintett, das akustischen Jazz spielt. Hier kommen dann auch die Mitstreiter aus dem zweiten Miles-Davis-Quintett zum Zug: der Saxofonist Wayne Shorter, der Bassist Ron Carter und der Schlagzeuger Tony Williams. Zusammen mit dem Trompeter Freddie Hubbard spielt das Quintett auf der Doppel-CD »V.S.O.P.« einen Post-Hard-Bop der Extraklasse. Auch die übrigen Aufnahmen von V.S.O.P. sind exzellent. Mit Ron Carter und Tony Williams spielte Hancock zwei Trio-Aufnahmen ein, die nur in Japan veröffentlicht wurden. Als Raritäten der Box gelten »Butterfly« mit Kimiko Kasei und »Village Life« mit Foday Musa Soso. Ein Höhepunkt der Box ist natürlich das Album »Future Shock« mit dem Megahit »Rockit«. Aber auch »Sound-System« (1984), »Village Life« (1984) und »Perfect Machine« (1988) müssen sich nicht verstecken.

Natürlich ist nicht alles gut, was sich in der Box befindet, aber kauft man nur 4 oder 5 CDs, die in der Box enthalten sind, zum regulären Preis, so kommt man schon auf die 59 Euro, für die man die Box momentan erwerben kann. Bei ca. 25 Perlen muss man den Rest nüchtern als 'Beigaben' sehen, die man nicht unbedingt durchhören und schätzen muss. Die Box bringt 'Himmel und Hölle zusammen', schrieb mal ein Rezensent - und hat sehr Recht mit dieser Einschätzung.

Die 34 CDs befinden sich in einer Stülpbox, die vor Staub schützt. Alle Silberlinge stecken in Miniaturversionen der originalen LP-Cover (aus verstärkter Pappe!), die auf dem Rücken durchnummeriert sind, sodass man sie nach dem Hören problemlos wieder in die Box einordnen kann. Ein 120-seitiges Booklet zeichnet auf 70 Seiten die Vita von Herbie Hancock nach (mit vielen Fotos und klugen Essays). Zu jedem Longseller gibt es ca. 10bis 12 Zeilen Hintergrundinfos, hinzu kommen detaillierte diskografische Angaben (Besetzung, Aufnahmestudio, Produzent) sowie ein Glossar über das musikalische Equipment, das Hancock verwendet hat.

Die Aufnahmequalität der CDs ist gut bis sehr gut. Die Liveaufnahmen fallen etwas ab, die Aufnahmen ab 1977 sind jedoch in einem fast audiophilen Zustand. Was mich etwas störte, waren die vielen Einspielungen von »Watermelon Man«, »Maiden Voyage«, »Chameleon« und »Cantaloupe Island«, die auf den 34 Tonträgern verteilt sind - aber das sind nun mal Klassiker im Hancock-Repertoire.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2014
Ich habe mir lange überlegt, ob man gleich 34 CDs des Meisters auf einmal erwerben soll.
Aber wg. Weihnachten habe ich mich dazu durchgerungen.

Es war die richtige Entscheidung. Unbedingt empfehlenswert.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2014
Es ist eine sehr schöne Box. Es wurde zum Geschenk und hoch und runter gehört. Sehr empfehlendwert. Für Fans ein Muß.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
7,49 €
17,99 €